Kaufberatung - 32-Kanal Digitalmischer für Blaskapelle

von martin1986, 02.12.16.

Sponsored by
QSC
  1. martin1986

    martin1986 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.13
    Zuletzt hier:
    16.01.17
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.12.16   #1
    Hallo zusammen,

    wir planen bei uns in der Blaskapelle den Umstieg von Analog auf Digital, da unser altes Mischpult (Dynacord MC 24/2) so langsam aber sicher, das Zeitliche segnet. Da wir in Zukunft nicht mehr zwei Racks mit Kompressoren, Effektgeräten und Equalizer mitschleppen wollen, möchten wir auf ein digitales Mischpult umstellen. Auch ist es so, dass das die 24 Kanäle zu wenig geworden sind, und wir aktuell 29 benötigen würden.

    Wir haben uns schon umgeschaut und aktuell 3 Pults in die engere Wahl genommen:

    - Soundcraft SI EX3
    - Soundcraft SI Impact
    - Allen & Heath QU-32

    Wir möchten am Anfang keine Stagebox kaufen (bzw. würde das das Budget überschreiten), so dass wir aufjedenfall mind. 29 physische Eingangskanäle auf dem Pult benötigen. Wichtig wäre für uns weiter, dass wir alle Einstellungen (EQ je Kanal, Effekte, etc.), welche wir für die einzelnen Kanäle gemacht haben abspeichern können und diese dann aufrufen können, damit wir nicht immer wieder von vorne starten müssen. Hier habe ich nämlich gelesen, dass man dies beim SI Impact nicht kann, ... stimmt das?

    Sonst haben wir keine großen Anforderungen. Nicht zu schwer zum Bedienen sollte es sein, da wir ja aus dem analogen Bereich kommen.

    Was denkt ihr, was hier, von den oben genannten, das geeignetste Pult ist? Bzw. was sind die Vor- bzw. Nachteile der jeweiligen Kandidaten. Preislich liegen sie ja ziemlich gleich auf.

    Vielen Dank vorab und viele Grüße

    Martin
     
  2. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    16.466
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    2.104
    Kekse:
    49.230
    Erstellt: 02.12.16   #2
    Alle 3 sind geeignete Kandidaten :)
    Wir haben uns für unsere Blaskapelle für das Behringer X32 entschieden. Und zwar für das Compact, weil das einfach viel besser zu transportieren ist und im Prinzip genau dasselbe bietet wie das große X32.
    Das hat natürlich nur 16 Eingänge direkt am Pult. Aber das Konzept mit den S16-Stageboxen finde ich nach wie vor kaum zu toppen in Bezug auf Preis/Leistung.
    Gibts ja mittlerweile auch in der 32er Version

    Am Soundcraft SIex-Pult durfte ich selber auch schon arbeiten. Das finde ich allerdings sehr intuitiv, für mich war das leichter zu checken als das Behringer mit dem ich mich immer noch schwer tue....

    Zum Allen&Heath haben wir ja unseren Userthread:
    https://www.musiker-board.de/threads/userthread-allen-heath-qu-serie.527946/
     
  3. Mfk0815

    Mfk0815 PA-Mod & HCA Digitalpulte Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.01.13
    Zuletzt hier:
    18.06.18
    Beiträge:
    3.955
    Ort:
    Gratkorn
    Zustimmungen:
    2.040
    Kekse:
    25.443
    Erstellt: 02.12.16   #3
    An sich seh ich das ähnlich. Als ausgesprochener 'Fan' vom X32-Ökosystem seh ich das unterm Strich vorne, Klang und Möglichkeiten, die besseren Effekte und eine gute Einbettung von Zusatzkomponenten machen es für mich schwer eine sinnvolle Alternative in dem Preisbereich unter 4000 € auszumachen.
    Ich kenn z.B das SiEx von mehreren Gelegenheiten und das einzige wo ich es vorne sehe ist die Möglichkeit bis zu 54 Monokanäle zu verwalten. Da ist z.B beim Behringer bei 38 Kanälen Schluss. Allerdings sind so Dinge wie eingeschränkter EQ, das Si hat keine vier vollparametrische Bänder, mittelmäßige Effekte, da steht zwar Lexicon drauf aber die sind nur ein Schatten dessen was man Lexicon groß emacht hat, und fehlende Kanaldisplays machen es für mich nicht zu ein Wunschpult.

    Alle genannten Pulte verfügen über eine Moglichkeit alle Pulteinstellungen zu speichern. Das ist Standard bei Digitalpulten. Ich kenne eigentlich keines, bei dem das nicht geht. Darum gibts das auch beim Soundcraft.

    Wenn es nicht dringend ist solltest du eventuell noch auf das Presonus 32 der dritten Generation warten, ob das nicht auch etwas sein könnte. Will man den amerikanischen Anbietern glauben soo wird es preislich auch im gesteckten Rahmen sein. Zumindest das was man darüber liest klingt ziemlich interessant.
     
  4. Wil_Riker

    Wil_Riker Helpful & Friendly Akkordeon-Mod Moderator HFU

    Im Board seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    27.073
    Zustimmungen:
    4.257
    Kekse:
    116.248
    Erstellt: 02.12.16   #4
    Hallo Martin,

    das Qu ist am intuitivsten zu bedienen, wenn man aus der Analog-Welt kommt. Das X32 bietet dafür extrem viele Möglichkeiten (mehr als Du vermutlich für die typische Blaskapellen-Anwendung benötigst). Mit der SI-Serie habe ich leider noch nicht gearbeitet.
    Bei Behringer kannst Du mittels Stageboxen die physikalischen Pulteingänge erweitern, bei Allen&Heath nur entsprechend abbilden. Wenn Du mit 32 Kanälen hinkommst, sollte das aber kein Problem sein.
     
  5. fuu

    fuu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.13
    Zuletzt hier:
    13.04.18
    Beiträge:
    203
    Ort:
    Baden-Würrrtemberg
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    1.002
    Erstellt: 03.12.16   #5
    Hi,

    meiner Meinung nach machst du mit keinen der Drei genannten Pulte wirklich etwas falsch. Wie oben schon beschrieben solltest du aber in jedem Fall das X32 noch mit in die engere Auswahl ziehen, das passt preislich und kann wirklich eine Menge für das Geld und inzwischen gibt es auch eine Menge Nutzer die das Pult schon lange ohne Probleme nutzen.
    Mein persönlicher Favorit wäre das Qu32, aber ich kenne auch zB die GLD mit der ich oft arbeite und komme also damit auch gut zurecht, das ist denke ich einfach Geschmackssache, ich finde es kann viel das man in den meisten 08/15 Anwendungsfällen benötigt und klingt, sofern das bei heutigen Pulten überhaupt noch ins Gewicht fällt, sehr gut.
    Allerdings, obwohl oder gerade weil ich auch oft mit den größeren A&H Pulten zu tun habe, muss ich sagen fehlt mir dann am Qu doch das eine oder andere Detail das die X32 zB. beherrscht, das kleine Qu hat zB keine Gruppen (jedenfalls nicht ohne Workarounds/Aus-/eingänge zu opfern) und Matrizen während beim X32 alle Pulte Softwaremäßig identisch sind oder aktuell gerade auch so nützliche Helfertools wie zB Multiband-Kompressoren. Dennoch gefällt mir für die Anwendungen in denen ich sie überwiegend nutze die Qu irgendwie besser vom Handling (aber wie gesagt, das ist eher subjektiv und würde auch ein X32 nehmen :D )
    Mit dem Si Expression hatte ich noch nicht viel Erfahrung, die ein, zwei mal die ich damit arbeiten konnte fand ich das Pult nicht "schlimm" aber auch nicht sofort so intuitiv und mich hat auch die Semiparametrik im hohen und tiefen EQ-Band gestört (das blieb am nachhaltigsten im Gedächtnis^^). Man könnte jetzt natürlich argumentieren das es im Analogzeitalter ja auch so ging aber ich finde das ist ein Nachteil der nicht sein muss, jeder andere Hersteller macht es ja auch, und schließlich gewöhnt man sich ja auch an die Errungenschaften der Digtialära :D
    Ich würde dir also zu Qu oder einer X32 Lösung raten aber das ist für deinen Anwendungsfall wohl wirklich eine persönliche Entscheidung, du solltest dir vlt. mal beide Pulte kommen lassen wenn das geht und direkt vergleichen und, das ist fast noch wichtiger, mal in Ruhe mit Vorbereitungszeit eine oder mehr Shows mit den Pulten mischen, da fallen dir Präferenzen sowie Vor- und NAchteile am ehesten auf und bei einer Vierstelligen Investition sollte ein höherer 2stelliger Betrag um beide Pulte mal zu leihen nicht weiter störend ins Gewicht fallen.

    Vgfuu
     
  6. Kronos User 100

    Kronos User 100 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.15
    Zuletzt hier:
    6.12.17
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    0
    Erstellt: 03.12.16   #6
    Ich würde ein X32 Core mit zwei Stageboxen SD16 nehmen, die kann man schön auf der Bühne verteilen und die Apps / PC Programme sind wirklich gut...Das Core ist gerade sehr günstig....Für die 6 Auxwege kann man immer noch ne Sd 8 nehmen.
    Kompakter geht es nicht. Auch noch Kosten für gute Kabel (wie immer man das auch löst) und Router kalkulieren, so mit 3 Teur ist man dabei. Sommer macht hier gute Lösungen. Wenn jemand in ear monitoring braucht ist er mit dem P 16 system gleich dabei...Von der Bedienung find ich die Apps sogar besser als das Pult, ich hatte mal die Vollversion, die ist nur verstaubt/und ein - zwei IPads / PCs oder andere Tablets werden sich in einem Verein schon auftreiben lassen. Wenn sowas in Frage kommt, schreib mich an ich habe das schon alles durchgemacht und kann Dir Bezugsquellen für das erforderliche Zubehör nennen.
    Grüße
     
  7. siebass

    siebass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.11
    Zuletzt hier:
    18.06.18
    Beiträge:
    1.695
    Zustimmungen:
    457
    Kekse:
    2.951
    Erstellt: 03.12.16   #7
    au weia, das hättest du nicht schreiben dürfen, ich habe für meines über 100 € mehr bezahlt ...
    aber wenn Martin physikalische regler haben möchte, ist das eh hinfällig.
    aber ich glaube, er hat sich schon überlegt warum das x-32 nicht mit in der liste steht, kann mir nicht vorstellen, daß er es übersehen hat. vielleicht erzählt er es uns ja.
    horst
     
  8. Kronos User 100

    Kronos User 100 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.15
    Zuletzt hier:
    6.12.17
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    0
    Erstellt: 04.12.16   #8
    joo ich hatte gesehen dass er lieber was klassisches möchte/kann nur aus eigener Erfahrung sprechen...Finde die Apps wesenlich intuitiver als ein kleiner Bildschirm am X32 o.ä.
    Aber viel Glück bei der Suche...
     
  9. Mfk0815

    Mfk0815 PA-Mod & HCA Digitalpulte Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.01.13
    Zuletzt hier:
    18.06.18
    Beiträge:
    3.955
    Ort:
    Gratkorn
    Zustimmungen:
    2.040
    Kekse:
    25.443
    Erstellt: 04.12.16   #9
    Es spricht ja nichts dagegen Hard- und Software zu verbinden. Soll heißen man nimmt eine Hardware und stellt ein(en) Tablet/Laptop/Rechner dazu.
    XR18 FOH.png
    BTW: Das selbe Setup mit dem X-Touch geht jetzt auch ganz gut mit einem X32, seit V3 der Firmware. So gesehen kann jetzt ein X32 Core und ein X-Touch durchaus eine Alternative zu Producer/Compact sein. Der Platzbedarf ist definitiv geringer.
    Bei an die 32 Eingänge finde ich aber ein Fullsize durchaus gerechtfertigt. Das ständige Layergehopse bei den kleineren Pulten und den Apps (ok da gibts auch die wischiwischi-Option, auch nicht so prickelnd) ist dann schon etwas ungeschickt.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  10. Kronos User 100

    Kronos User 100 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.15
    Zuletzt hier:
    6.12.17
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    0
    Erstellt: 04.12.16   #10
    ich nutze u.a ein samsung galaxy 18 zoll view tablet -- habe das eindeutig dem x touch vorgezogen..., da ist alles auf einen Blick..und man kriegt 32 Kanäle gut dargestellt/ Nebenbei noch als TV/Spielemaschine etc. gut zu gebrauchen...und man ist standortunabhängig....-)). Das Core und meine S16 alles aufs Minimum gecast und mit nur einem einem Systemkabel miteinander verbunden, dh mein S16 steht irgendwo mittig, das Core bei mir wenn was wäre...Passt in jedem Autofussraum....ein Traum vom geringen Packmass...
    Wir kommen jetzt aber etwas ab vom Thema.
    Ich denke er hat jetzt genug Alternativen dargestellt bekommen und kann sich jetzt Gedanken machen.
     
  11. Mfk0815

    Mfk0815 PA-Mod & HCA Digitalpulte Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.01.13
    Zuletzt hier:
    18.06.18
    Beiträge:
    3.955
    Ort:
    Gratkorn
    Zustimmungen:
    2.040
    Kekse:
    25.443
    Erstellt: 04.12.16   #11
    Eigentlich nicht, denn es zeigt ja dass man mit dem X32 sehr viele Spielarten der Bedienung geboten kriegt. Etwas das man nicht von allen hier angesprochenen Pulten sagen kann.
    Ich fass mal kurz zusammen
    Hardware: alles von mixengine mit abgesetzter Stagebox bis fullsize mit Bedienoberfläche und 25 Fader. Immer mit der Option mittels Stagebox auf 32/38 Eingänge zu kommen.
    Bedienung: Hardware am Mixer oder mit MCU, HUI, XCtrl (X-Touch) und Midi. Software auf Windows, Macos, Linux, Raspberry, iOS und Android.
    Hab ich was vergessen? Ach leider geht Morse (noch) nicht. Und via DMX geht auch nix. Mist aber auch;-)
     
  12. chris_kah

    chris_kah HCA PA- und E-Technik HCA

    Im Board seit:
    18.06.07
    Zuletzt hier:
    17.06.18
    Beiträge:
    3.310
    Ort:
    Tübingen
    Zustimmungen:
    1.763
    Kekse:
    41.096
    Erstellt: 04.12.16   #12
    Willst du das X32 als Lightshow benutzen? (genügend LEDs und Mini-Displays hätte es ja ;) )

    Die Unterstützung aller gänginger Plattformen bei Behringer ist schon einiges wert (ich kenne da jetzt vom XR18 und habe da außer Apple schon alles dran gehabt). Und das OSC Protokoll ist nicht sonderlich leistungshungrig, so dass das auch mit etwas schwächerer Hardware läuft und mehrere Bedeineinheiten locker gleichzeitig möglich sind.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  13. Mfk0815

    Mfk0815 PA-Mod & HCA Digitalpulte Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.01.13
    Zuletzt hier:
    18.06.18
    Beiträge:
    3.955
    Ort:
    Gratkorn
    Zustimmungen:
    2.040
    Kekse:
    25.443
    Erstellt: 04.12.16   #13
    Das ist eine Möglichkeit, das M32 eignet sich dann aber nicht so. Ich dachte eger an Mixer-Remote via DMX-Steuerung. Das hätte doch was oder?
     
  14. chris_kah

    chris_kah HCA PA- und E-Technik HCA

    Im Board seit:
    18.06.07
    Zuletzt hier:
    17.06.18
    Beiträge:
    3.310
    Ort:
    Tübingen
    Zustimmungen:
    1.763
    Kekse:
    41.096
    Erstellt: 04.12.16   #14
    Das kenne ich nur umgekehrt (ein Soundcraft SI Perfomer Digitalmixer mit DMX Ausgang für die zusätzlich All in One Steuerung, Ton + Licht)

    So, aber jetzt Back to Topic.
    Unser TE @martin1986 hat sich seither auch nicht mehr gemeldet.
     
  15. mix4munich

    mix4munich Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.02.07
    Zuletzt hier:
    17.06.18
    Beiträge:
    4.408
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    1.835
    Kekse:
    29.315
    Erstellt: 04.12.16   #15
    Die dürften alle geeignet sein. Zusätzlich ggf. noch das kommende Presonus StudioLive 32.4.2, quasi die Version 3. Das wird nun endlich mit Motorrädern kommen. Hoffentlich haben sie auch die Effektsektion etwas überarbeitet - also EQs und Dynamics sind erweitert worden, aber ich hoffe, dass ausser Hall und Echo endlich auch ein paar Modulationseffekte dazu kommen.

    Die bisherigen Presonus-Pulte hatten die geringste Lernkurve, wenn man von der analogen Welt kam. Bei den kommenden Presonus-Pulten ist die Bedienung etwas geändert worden. Da wird man ausprobieren müssen, wie simpel das noch ist.

    Gruß
    Jo
     
  16. martin1986

    martin1986 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.13
    Zuletzt hier:
    16.01.17
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.12.16   #16
    Guten Morgen liebe Community,

    vielen Dank für die vielen und guten Antworten.

    Ja Behringer X32 war auch schon im Gespräch. Es ist so, dass wir bei uns in der Blaskapelle zu Dritt die PA betreuen. Tatsächlich ist es so, dass ich mich persönlich bereits schon für das X32 entschieden hätte, wurde aber leider überstimmt, da man eine vernünftige "Marke" haben möchte. :-( Naja... ok ich füge mich halt. Zuerst war wieder ein analoges-Dynacord-Pult im Gespräch, davon konnte ich sie abbringen. Digital ist nun gesetzt, jedoch eben wollen sie kein Behringer. Und "natürlich" ist auch keine Lösung über I-Pad gewünscht, sondern man möchte schon eine voll bedienbare Konsole.

    Mir persönlich, nur von den Beschreibungen, Bedienungsanleitungen hätte auf den ersten Blick das SI Impact gut gefallen, jedoch steht da z.B.: im Bonedo Test (https://www.thomann.de/de/cat_bonedo~ncxes.html?artid=45268&ar=370538) dass keine Presets speicherbar wären. Stimmt das?

    An das Presonus hatte ich noch nicht gedacht, mal schauen wie die "Marke" ankommt. Wann kommt dies (Version 3 mit Motorfader) denn auf den Markt?

    Vielen Dank für eure Bemühungen. :-)

    Grüße
    Martin
     
  17. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    16.466
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    2.104
    Kekse:
    49.230
    Erstellt: 05.12.16   #17
    na ja - zum Glück gibt es ja ausserhalb des Boards genügend "Spezis" die das anscheinend gut beurteilen können :rolleyes:
    Schade, aber dann brauchst du hier ja eigentlich nicht zu fragen.
    Zumindest kann ich dir als Blaskapellen-Mitglied und mittlerweile begeisterter X32-User versichern, dass diese Leute in diesem Fall mit ihrer Meinung daneben liegen.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  18. Mfk0815

    Mfk0815 PA-Mod & HCA Digitalpulte Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.01.13
    Zuletzt hier:
    18.06.18
    Beiträge:
    3.955
    Ort:
    Gratkorn
    Zustimmungen:
    2.040
    Kekse:
    25.443
    Erstellt: 05.12.16   #18
    Ach es geht um Kanal-Presets das kann schon sein dass das nicht geht. Solche Dinge sind mir nicht so wichtig. Ich brauche vielmehr eine funktionierende Szenenverwaltung.

    Zum Thema Markennamen: Es mag ja durchaus sein dass es klingende Namen gibt und welche die eher negativ besetzt sind. allerdings kann man davon ausgehen dass bei einer installierten Basis im deutlich 6-stelligen Bereich das X32 seine Qualitäten unter Beweis stellen konnte. Naja, Vorurteile halt.
    Dann werden wir X32 Anwender halt weiterhin verschmitzt lächeln wenn einer kommt und sagt "was? das ist ja ein Behringer. Trotzdem klingt es super. Wie geht das?". ;-)
     
  19. siebass

    siebass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.11
    Zuletzt hier:
    18.06.18
    Beiträge:
    1.695
    Zustimmungen:
    457
    Kekse:
    2.951
    Erstellt: 05.12.16   #19
    dann schick doch den 'man' mal den link zu diesem thread. ... ich find kein kopfschüttel smilie
     
  20. martin1986

    martin1986 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.13
    Zuletzt hier:
    16.01.17
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.12.16   #20
    Ich kann euch schon verstehen, leider ist das eine demokratische Entscheidung und ich wurde mit meiner einen Stimme leider überstimmt. Ich versuche jetzt nur, unter diesen Prämissen die optimale Lösung für uns zu finden.
     
Die Seite wird geladen...

mapping