Kaufberatung 4x10" Bass Box + Topteil 600€-700€

von SANDBERG ::, 06.12.08.

  1. SANDBERG ::

    SANDBERG :: Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 06.12.08   #1
    Tach zusammen!

    ich bin auf der Suche nach einem Bass Stack so bis 500€. Erstmal muss ich sagen, dass ich
    davon nicht viel Ahnung habe was man da so zu beachten hat, da ich nur zwei Combos bei mir rumstehen habe, deswegen wäre es gut, wenn ihr mir das mit den ganzen Ohm Zahlen mal etwas näher erklären könntet. Wäre gut wenn das Teil mind. 300W hätte, da ich ein bisschen Power benötige. Könnte mir da jemand mal was empfehlen oder hat jemand schon ein paar gute Erfahrungen mit sowas sammeln können? Ich weiss halt nicht, ob man für den Preis etwas ordentliches bekommt. Achso meine Musikrichtung geht so in Heavy Metal bis Hard Rock. Hab nen Ibanez RD 300 und nen Epiphone Thunderbird falls das irgendwie wichtig ist.

    Bin gespannt auf eure Antworten:confused:
     
  2. fuzzyflow

    fuzzyflow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.08
    Zuletzt hier:
    17.03.15
    Beiträge:
    181
    Ort:
    Big Bad City
    Kekse:
    454
    Erstellt: 06.12.08   #2
    Moinsen und willkommen im Forum!
    Ohne dich entmutigen zu wollen, aber ein Stack für 500 Euronen mit 300 Watt wird neu schwierig.
    Da würd ich mich einfach mal im hiesigen Flohmarkt umschauen.
    So weit ich mich erinnere, ist da ein Hartke HA 3500 Toptiel günstig zu haben. (350 Watt an 4 Ohm und ca. 240 Watt an 8 Ohm...zu den Ohm Geschichten empfehle ich Cadfaels kleine Einführung zu dem Thema hier im FOrum ;) ) Und bei Boxen wird es ähnlich aussehen....einfach mal den Flohmarkt checken und Cadfaels Einführung lesen.

    Und mit den aufkommenden Fragen hier wieder melden. ;)


    MfG der Flow

    edit: im Flohmarkt das Top für 350,- und eine Hartke VX410 für 200,-....macht 550,-
    Wenn du das aufbrignen kannst, wäre das eine Möglichkeit, oder noch mal 50,- drauflegen und dich nach dem Ashdown Stack mit MAG 300 Topteil und der 410er Box beim Musikservice umschaun.
     
  3. Cervin

    Cervin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    15.12.19
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    NRW
    Kekse:
    38.428
    Erstellt: 06.12.08   #3
    hallo Sandberg und wilkommen im Forum :D

    Mein vorrednet hat soweit schon das wichtigste gesagt,
    in sachen Impedanz/Widerstand (Die Einheit davon ist Ohm) ließt du am bessten
    das FAQ von cadfael, zu finden hier:
    https://www.musiker-board.de/vb/faq-workshop/259558-faq-grundwissen-verst-rker-boxenverkabelung.html

    Was man dir empfehlen kann ist bei der Preisklasse leider nciht viel.
    Hartke HA3500 und das erwähnte Ashdown Top sind da immer die erste wahl.
    Auch der etwas leistungsstärkere aber spartanische Hartke LH-500 solltest du nicht mal ansehen. In dem Preisbereich empfiehlt sich immer auch ein gebraucht kauf. Das Board hier bietet einen Flohmarkt (oben links) für gebrauchte Sachen.

    Deine Frage wird hier öfters gestellt, nutz am besten mal die Suchfunktion und guck nach ähnlichen Threads, da müsste einiges zu finden sein :)
     
  4. SANDBERG ::

    SANDBERG :: Threadersteller Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 06.12.08   #4
  5. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    16.268
    Ort:
    Elbeweserland
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 06.12.08   #5
    dass es um 600,00 bei bundles schon anders aussieht ;)
    ich würde in dem bereich auch in richtung peavey gucken bzw. hören. die mag-boxen finde ich ... eigen, bzw. würde nur die dicke 15" dazu stellen. aber das ist geschmackssache. nicht nur gute tiefmitten liefert auch die tvx. rein subjektiv klingt die für mich teurer als sie ist. und wahrscheinlich geht´s bei den großserien erst ab ca. 500,00 in die nächsthöhere boxenliga. naja. und dann gibt es noch das neue hartke lh-500 top. der vorstufen"klang" soll das charakteristische haben (mir ist das ding noch nicht untergekommen) aber das teurere 3500 top finde ich gelungen und recht universell einsetzbar (allerdings machen mich dessen schieber und knöppe wuschig). würde ich mir selbst ein ohr machen. bundle: http://www.musik-service.de/hartke-lh-500-peavey-tvx-410-bundle-prx395766159de.aspx. 620,00.
     
  6. SANDBERG ::

    SANDBERG :: Threadersteller Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 07.12.08   #6
    --------------------------------------------------------------------------------

    So, hab mich jetz nochmal umgeschaut und musste doch feststellen, dass es unter 600 €
    net möglich ist was gescheites zu bekommen.

    Ich hab jetzt noch mal 2 Fragen an euch Experten hier.


    1. Welches Zeugs brauch ich, um ein Topteil mit der Box zu verbinden?
    Hab da nur mal was von Speakon Kabeln und Klinkenkabeln gehört

    Frage 2: Wollte mir die Hartke 4.5 XL Cabinet + Warwick ProFet 5.1 Topteil holen, und wollte
    mal wissen was ihr da so von haltet. Ist diese zusammenstellung ordentlich oder
    ist das zeug einfach nur Müll? Kostet ja "nur" 625€

    Da noch Links für euch zum angucken

    Topteil

    http://www.musicstore.de/de_DE/EUR/W...BAS0001940-000

    Box

    http://www.musicstore.de/de_DE/EUR/H...BAS0000470-000

    Danke!
     
  7. fuzzyflow

    fuzzyflow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.08
    Zuletzt hier:
    17.03.15
    Beiträge:
    181
    Ort:
    Big Bad City
    Kekse:
    454
    Erstellt: 07.12.08   #7
    Mit der Hartke Box hab ich auch geliebäugelt, aber da hat mein Buget dann nicht mehr mitgespielt....
    Ist auf jeden Fall eine interessante Box und klingt auch, für meinen Geschmack sehr gut!
    Zum Warwick Topteil kann ich nicht viel sagen. Von Warwick kenn ich nur die CCL Combo mit 15er Speaker, von daher kann ich zu dem Topteil nicht wirklich was konstruktives beitragen.
    Das überlass ich den Experten der Runde!
     
  8. Cervin

    Cervin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    15.12.19
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    NRW
    Kekse:
    38.428
    Erstellt: 08.12.08   #8
    Die Box ist durchweg gut, also da gibts nciht viel zu erzählen.

    Das Top ist schon in der klasse wo es um viel subjektivität geht.
    Es kommt eben drauf an was du fürn Sound suchst, einigen gefällt der warwick sound.

    Persönlich finde ich das Top schrecklich :D Der sound sagt mir einfach garnicht zu.
    Viele alternativen bis 300€ wirste aber leider nicht finden :(
    Ich müsste da nochmal sehen was wie teuer ist, mach ich morgen dann :o
     
  9. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    16.268
    Ort:
    Elbeweserland
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 08.12.08   #9
    klinkenkabel kennst du. speakon sind bei hoher "dampfübertragung" sicherer und lassen sich mit mit einem "bajonetartigen" verschluss verriegeln und nur beim gleichzeitigen ziehen eines schiebers durch drehen wieder entriegeln.
    ich hoffe, du hast dich nicht nur umgeschaut, sondern auch -gehört ;)
    bah ;) - dann darf ich ja nix schreiben - ich kann nur bässe raten :o.

    ich hatte mal beim ortsnahen ("warwick-stützpunkt"-)händler unter´m ausgebauten dachjuché (also viel raum - keine anderen kunden, die sich belästigt fühlen können) den 3.1 vs. 5.1 an der preisgünstigen warwick-boxenserie gespielt. also unter leider nicht standardmäßig anzutreffenden bedingungen des traditionellen musikalienhandels. und da fing der kleine an zu schwächeln. farblos, vertrug die gehörige portion gain nicht, um leben bzw. meine gewünschte "farbe" in´s spiel zu bringen. der 5.1 hatte genügend reserven an der 8ohm-box. es bleibt die grundsätzlich cleane ausrichtung, die m.e. durch die hartke alu-cones noch verstärkt werden müsste. wenn´s gefällt? warum nicht. mit 250,00 tacken heute kostet der 5.1 das gleiche, wie damals der 3.1 und ist dann den preis schon mehr als wert.
     
  10. fuzzyflow

    fuzzyflow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.08
    Zuletzt hier:
    17.03.15
    Beiträge:
    181
    Ort:
    Big Bad City
    Kekse:
    454
    Erstellt: 08.12.08   #10
    @d'Averc: Na klar darfst du was schreiben...ich geb ja auch meinen bescheidenen Senf ab, von dem ich nicht behaupten kann, dass er auf einem "riesigen" Erfahrungsschatz basiert. ;)

    BTT: Der Klang des Warwick Combo ist auch ein sehr cleaner Ton, dem ein wenig Wärme fehlt....zumindest in meinen Ohren.
    Aber wie d'Averc schon bemerkt hat: Anspielen und schaun, was gefällt.
     
  11. SANDBERG ::

    SANDBERG :: Threadersteller Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 08.12.08   #11
    Danke für eure vielen Antworten:great: was wäre ich nur ohne euch:confused:

    Habe jetzt eigentlich generell ziemlich viel positives über Hartke gelesen und gehört, deswegen denke ich dass die Box schon mal net schlecht ist, werde sie mal irgendwo anspielen, wenns die Zeit mal erlaubt:mad: Jetzt bin ich mir nur noch
    beim Topteil am suchen.

    Hab hier noch was:

    http://www.musicstore.de/de_DE/EUR/Hartke-LH-500-Head-/art-BAS0003226-000#

    über dieses Top hab ich auch schon so einiges gehört. Soll ja angeblich auch net schlecht sein. Dieses hat allerdings einen Röhrenpreamp. Was bringt das denn im Gegensatz zum Transistorpreamp?

    @d'Averc: Also würdest du mir eher zu den Speakon Kabeln raten zum verbinden des Systems?

    So, is echt voll Geil hier das Forum:great::great::great: Wenigstens ein paar Leute die einem Dummdösel wie mir helfen können.

    schon mal ein fetter Dank im Voraus an eure Antworten!

    MFG

    Andreas
     
  12. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    16.268
    Ort:
    Elbeweserland
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 08.12.08   #12
    das top hatte ich schon in #5 genannt. tendenziell unterstelle ich, dass es weicher, harmonischer, wärmer reagiert als der profet. kenne das teil aber aus eigener anhörung nicht. und die kupplungsart würde ich nicht als kaufentscheidenden grund nehmen. irgendwo in der region nach 500w sollte sie jedoch standard werden.
     
  13. bullschmitt

    bullschmitt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    17.09.20
    Beiträge:
    3.490
    Ort:
    zwischen Kölsch und Alt
    Kekse:
    4.787
    Erstellt: 08.12.08   #13
  14. fuzzyflow

    fuzzyflow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.08
    Zuletzt hier:
    17.03.15
    Beiträge:
    181
    Ort:
    Big Bad City
    Kekse:
    454
    Erstellt: 08.12.08   #14
    Ich hab das Top beim Kauf meines HA3500 auch getestet, quasi als Vergleichsmodell.
    Der Klang war definitiv gut, aber für meine Ohren hatte der HA3500 dann doch eher das gewisse etwas im Ton, auf das meine Ohren nach der Suche waren.

    Aber sonst ein solides Topteil und sicher mit genug Dampf für die meisten Anwendungsgebiete.....zumindest bei dem Preis wird es schwer was vergleichbares zu finden.
     
  15. SANDBERG ::

    SANDBERG :: Threadersteller Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 09.12.08   #15
    Ich bin der Meinung , dass das LH500 Top gute reserven zum Aufrüsten für später mal hat.

    So, hab aber noch ne andere Frage: Wenn ich ne 4x10" Box mit 350 Watt und 4 Ohm an das LH500 Topteil das ja 500 Watt an 4Ohm hat dranhänge, wird da die Box nicht irgendwie überlastet:confused:

    MFG
    SANDBERG ::
     
  16. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    19.09.20
    Beiträge:
    13.096
    Ort:
    Linker Niederrhein
    Kekse:
    116.549
    Erstellt: 09.12.08   #16
    Dazu habe ich einiges (mehr) im FAQ "Ein dutzend Methoden seinen Verstärker zu zerstören" geschrieben.

    Klar; irgendwann überlaste ich mit einem 500 Watt Top eine 350 Watt Box.
    Allerdings kommt dabei das Signal der Transistorendstufe nie in den Clippingbereich.

    Fahre ich ein 350 Watt Top an einer 500 Watt Box total aus, kann die Box zwar theoretisch mehr vertragen. Die Transistorendstufe wird aber irgndwann anfangen böse zu verzerren - was wiederum den Tod der Lautsprecher bedingen kann.

    Merke: Als Bassist kann man theoretisch IMMER seine Anlag plätten!
    Man sollte immer darauf achten, wann die Speaker und das Top an ihre Limits kommen.
    Da der Hartke LH einen Limiter hat, wird er (vermutlich) nicht mehr so starke Dynamik haben wenn es auf das Ende der Leistung zu geht. Fährt man ihn "nur" zu 2/3 aus, kann er aber auch auf dynamikspitzen noch sauber reagieren und fängt nicht zu verzerren an - was positiv für die Box ist.

    Frage ist auch, ob der angegebene Wert der Box Dauerbelastung 350 Watt oder Peak 350 Watt ist. Wenn ich mich recht erinnere, gibt Peavey zwar 350 Watt an, aber gleichzeitig auch 700 Watt Peak. Liefert der Hartke 500 Watt Peak, ist das der Box vermutlich egal.

    Mit anderen Worten: Solange Du dein Hirn nicht ausschaltest, sondern bei einer 410er auch auf die Auslenkung der Speaker achtest (was man so oder so immer machen sollte), kann das Top stärkeren Maximalwert haben als bei der Box an Dauerleistung angegeben ist. Höhere Belastbarkeit der Box ist auch keine Lebensversicherung, wenn man das Top zu weit aufreist.

    Gruß
    Andreas
     
  17. Cervin

    Cervin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    15.12.19
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    NRW
    Kekse:
    38.428
    Erstellt: 09.12.08   #17
    Nur wenn du das Top voll aufdrehst das es auch die 500W in die Box jagt.
    Solange du vorsichtig mit de Master-Regler umgehst, musst du dir keine Sorgen machen. :great:
     
  18. SANDBERG ::

    SANDBERG :: Threadersteller Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 09.12.08   #18
    Heisst also, dass ich das Topteil dann einfach nicht bis zum Anschlag aufdrehen soll sondern ungefähr "nur" 2/3 der Master Volume ne?

    @Cadfael: Habe nochmal auf der Peavey Seite nach Belastbarkeit geschaut und da steht:
    350 watts (rms) continuous
    700 watts (rms) program
    ist also wie du gesagt hast, 350W RMS und 700W Peak.

    Edit: Hah nochwas aus unserem schönen Musik-Service... hab hier ein echt gutes Angebot gefunden, mit den Komponenten, die ich Suche. Is über 30 ocken billiger, wie wenn man
    es einzeln kauft. Und obendrauf gibts noch ein Kabel dazu.

    http://musik-service.de/hartke-lh-500-peavey-tvx-410-bundle-prx395766159de.aspx
     
  19. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    16.268
    Ort:
    Elbeweserland
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 09.12.08   #19
    der vollständigkeit halber bezogen auf etwaige theoretische überlegungen zur boxenerweiterung:
    eine zweite müsste seriell dahintergehängt werden => 8ohm, weniger leistung kommt an / mehr headroom. oder eine 8ohmige, s.o. und für den großen alarm eine zweite parallel. allerdings ist schon eine tvx schwer zu buckeln ... :(.
     
  20. SANDBERG ::

    SANDBERG :: Threadersteller Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 09.12.08   #20
    @d'Averc: wie meinst du das mit der zweiten Box und mit dem buckeln? Die 500W werden dann
    vielleicht für ne zweite Box nicht mehr ausreichen oder?
     
Die Seite wird geladen...

mapping