Kaufberatung: ambitionierter Anfänger

von gommord, 12.12.07.

  1. gommord

    gommord Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.07
    Zuletzt hier:
    14.07.08
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.12.07   #1
    Hallo zusammen,
    ich übe seit einigen Monaten täglich (ja wirklich!) und bin fest entschlossen weiter zu machen. Da ich als DJ und Tänzer (hauptsächlich Tango und Salsa) einiges an Musikalität und Rhythmusgefühl mitbringe, habe ich auch einige Ansprüche an mich selbst. zur Zeit übe ich auf einem uralten Yamaha (hat kein Typenschild mehr), aber der Anschlag gefällt mir überhaupt nicht.
    Nun suche ich was eigenes, zur Zeit stehen dafür 500 Euro zur Verfügung (gern auch gebraucht), aber für was richtiges würde ich vielleicht auch noch ein wenig sparen (also 700 oder 800). Kriegt man dafür was Gutes? Die Beschreibung des Yamaha P-90 in der FAQ klang schon gut, nur gibt's das ja nicht mehr.

    Danke schön
    Ilja

    In Kurzform :
    Hammermechanik, 88 Tasten, Sustain-Pedal, Metronom, guter Piano-Klang, (Orgel, Strings), zum Mitnehmen und an die Wand stellen, MIDI

    Zitat von Keys-Fragebogen
    (1) Welches Budget steht dir zur Verfügung?
    bis 500 € gebraucht (oder 700?!)
    [x] Gebrauchtkauf möglich

    (2) Ist bereits Equipment vorhanden, das weiterbenutzt werden soll?
    [ ] ja: __________________________
    [x] nein.

    (3) Wie schätzt du dich spieltechnisch ein?
    [x] Anfänger
    [ ] Fortgeschrittener

    oder auch ambitionierter, schon etwas fortgeschrittener Anfänger

    (4) Wo setzt du das Instrument ein? (nur zuhause, auf der Bühne, im Studio...) Wie oft wird es bewegt? Wie viel Gewicht willst du maximal schleppen?
    zuhause

    (5) Zu welchem Zweck benötigst du das Instrument (Klavierersatz, als Workstation für die Band/für Musikproduktion, als Alleinunterhalter-Board...)
    Klavierersatz und später gerne auch zum Einspielen für den Computer

    (6) Welche Musik-Stile spielst du und in welchen Besetzungen?
    Tango, Latin, Jazz, Klassik, zZt allein und ab und zu mit einem Cello

    (7) Welche Sounds benötigst du? Welche davon besonders wichtig? Soll dein Instrument "Spezialist" auf einem bestimmten Soundgebiet sein?
    Piano, gern auch Orgel, Strings

    (8) Welche Erwartungen stellst du an die Soundqualität?
    [ ] Naja, man soll schon das Klavier vom Banjo unterscheiden können...
    [x] Gute Sounds
    [ ] Nur das Allerbeste!
    [ ] Besonders wichtige Aspekte: ___________________

    (9) Welche Instrumenttypen suchst du / kommen für dich infrage?
    [ ] Hardware-Klangerzeuger mit Tastatur
    [ ] Hardware-Klangerzeuger ohne Tastatur (Rack)
    [ ] MIDI-Masterkeyboard
    [ ] Software-Klangerzeuger

    (10) Welche Features sind die besonders wichtig?
    [x] Standard-Sounds (Piano, E-Piano, Orgeln, Streicher, Bläser)
    [ ] Synthese / Soundbearbeitung
    [ ] Sampling
    [ ] Sequencing
    [ ] Begleitautomatik
    [ ] Masterkeyboardeigenschaften
    [ ] Orgeldrawbars
    [ ] Lesliesimulation
    [ ] Eingebaute Lautsprecher
    [ ] Eingebaute Effekte (falls gewünscht, konkret: __________)
    [ ] sonstiges: ________________________________________

    (11) Welche Tastaturgrößen kommen für die infrage?
    [ ] 25
    [ ] 37
    [ ] 49
    [ ] 61 (Standardgröße Keyboards/Orgeln)
    [ ] 73/76
    [x] 88 (Standardgröße Klavier)

    (12) Welche Tastaturgewichtungen- und Typen kommen für dich infrage?
    [ ] ungewichtet
    [ ] (leicht-)gewichtet
    [ ] Waterfall
    [x] Hammermechanik (eher schwer oder leicht gewichtet? ___________)

    (13) Hast du bestimmte Ansprüche an die Optik? (klavierähnliches Aussehen, wohnzimmertauglich, cooles Design...)
    zum Mitnehmen und an die Wand stellen

    (14) Sonst noch was? Extrawünsche?
    __________________________________________________
     
  2. gigabert

    gigabert Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.07
    Zuletzt hier:
    13.09.10
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.12.07   #2
    Eventuell wäre das Home DigitalPiano Yamaha DGX-620 für dich interessant,

    mit den zusätzlichen Funktionen kannst bei Bedarf auch mal den Salsa tanzen lassen :)
     
  3. livebox

    livebox Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.09.06
    Zuletzt hier:
    2.11.16
    Beiträge:
    10.531
    Ort:
    Landkreis BB oder unterwegs
    Zustimmungen:
    1.500
    Kekse:
    59.164
    Erstellt: 12.12.07   #3
    Naja, ich persönlich halte das DGX eher für ein Keyboard mit 88 gewichteten Tasten. Aber es lässt sich schon drauf spielen, so ist's nicht. Nur die Sounds... sind vielleicht etwas sehr keyboard-like: 100.000 Stück drin, aber keiner so richtig das Wahre. Da sind StagePianos in dem Preissegment doch noch eher für's Pianospielen geeignet.

    Würde dir das Korg SP-250 empfehlen; wenn's qualitativ noch ein Sprung nach oben sein soll sind wohl die GEM PRP nicht schlecht - leider nie selbst gespielt. Tastatur soll in Ordung sein, Sound klasse. Aber du brauchst noch Lautsprecher dazu. Das 800er hat zwar welche, aber laut anderen Usern hier kannst die dir auch sparen; müssen echt für die Katz sein. --> Dann also das 700er-Modell.

    MfG, livebox
     
  4. Herwig

    Herwig Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.07
    Zuletzt hier:
    28.12.13
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.12.07   #4
    Moin,

    Tausend User, tausend Antworten, aber dennoch:

    Ich persönlich würde mich bei der CASIO PRIVIA Serie umschauen. Die haben auch hier im Board einige Anhänger.

    Das PX-120 ist sehr günstig, bietet aber auch "nur" Piano und 10 weitere Klangfarben.
    Das PX-320 ist ein wenig teurer kann dafür aber MIDI-Files über SD abspielen, hat eine kleine Begleitautomatik, etc. - so was kann ja auch Spaß machen. Aber unbedingt: Ab in den Laden und ausprobieren.

    Viele Grüße

    Tom

    P.S. ..bin neu hier, deshalb...Hallo Forum!
     
  5. livebox

    livebox Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.09.06
    Zuletzt hier:
    2.11.16
    Beiträge:
    10.531
    Ort:
    Landkreis BB oder unterwegs
    Zustimmungen:
    1.500
    Kekse:
    59.164
    Erstellt: 13.12.07   #5
    :bang: Wie konnte ich nur vergessen...


    Hallo euch allen zusammen und ein herzliches Willkommen!! :great:


    Mensch, hättest du das PS nicht geschrieben... mir wär's gar nicht aufgefallen. Noch ganz neu und doch so einer Meinung mit der Mehrheit hier im Board :p :D


    MfG, livebox
     
  6. gigabert

    gigabert Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.07
    Zuletzt hier:
    13.09.10
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.12.07   #6
    Oh ja richtig, ähm tschuldigung,... HALLO erstmal, ich bin der Bertl :)
     
  7. gommord

    gommord Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.07
    Zuletzt hier:
    14.07.08
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.12.07   #7
    Danke an alle,
    konnte erst jetzt wieder ins Forum schauen ...
    Nach den Beschreibungen klingt das Korg P-250 für mich ganz passend. Nur kann ich hier in Halle/Saale sowas in keinem Musikladen finden und mal testen. Testen konnte ich nur das Casio PX-110, fand ich aber von der Tastatur her etwas leicht und den Klang nicht sonderlich überzeugend. Wie ist denn das Korg im Vergleich zum Casio so anzusiedeln (kostet ja auch immerhin 200 Euro mehr). Und noch eine Frage, was haltet ihr vom Yamaha P-70?

    Vielen Dank nochmal und schöne Grüße
    Ilja
     
  8. bina.

    bina. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.11.07
    Zuletzt hier:
    29.12.07
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.12.07   #8
    Hallo,
    ich habe heute auch endlich mal einige Pianos angetestet, und ich muss sagen, die Casio PX-Serie hat mich sehr enttäuscht, egal ob 110 (furchtbarer Klang und klapprige Tasten) oder 310 (nur unwesentlich besser..), da ist mir mein Geld dann doch zu schade.
    Das Korg 250 ist vom Klang her zwar wesentlich besser/authentischer, aber den Anschlag fand ich persönlich viel zu hart (und leicht klapprig), das Spielen ist schon nach kurzer Zeit sehr anstrengend. Aber das ist natürlich wieder Geschmackssache.
    Letztendlich habe ich mein Budget dann doch erhöht und das Yamaha p140 genommen, da das P70 zwar in seiner Preisklasse im Vergleich zu den oben genannten wesentlich besser klingt und sich auch schöner spielt, der Unterschied zum 140er aber enorm ist. Also wenn du ein authentisches Klaviergefühl haben willst, dann spar ein bisschen länger =) und wenn nicht, würde ich dir auf jeden Fall zum p70 raten!
    Viele Grüße!
     
  9. gommord

    gommord Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.07
    Zuletzt hier:
    14.07.08
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.12.07   #9
    Hallo,
    da das Korg P-250 schon am oberen Ende meines Budgets liegt, ist da eine Stufe höher nicht mehr drin. Daher habe ich mich nun entschieden das Korg zu kaufen. Der Musikladen hier bei mir sieht sich außer Stande, Pianos von Korg zu beschaffen und alle Versandshops haben anscheinend den selben Preis (699,- €). Welche Shops könnt ihr denn empfehlen bzw. bei welchen ist vielleicht noch ein kleiner Nachlass drin ...
    danke schön und beste Grüße
    Ilja
     
  10. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 19.12.07   #10
  11. livebox

    livebox Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.09.06
    Zuletzt hier:
    2.11.16
    Beiträge:
    10.531
    Ort:
    Landkreis BB oder unterwegs
    Zustimmungen:
    1.500
    Kekse:
    59.164
    Erstellt: 19.12.07   #11
    Es gibt da z.B. so 'nen Shop, den find ich schon deshalb gut, weil er das Forum hier kostenlos zur Verfügung stellt!! :great:
    Also jetzt kostenlos für uns User. Wenn du mal in die oberen Bereiche schaust (z.B. Board-interne Themen oder so) dann kannst du erahnen, was da an Geld und Aufwand reinfließt (vor allem vom Johannes Hofmann und der IT-Entwickler Andi --> U(n)ser reteep).

    Wenn ich keine speziellen Vorzüge für 'nen bestimmten Shop hab, kauf ich bei denen. Das SP-250 gibt's hier auch zum Normal-Preis; aber ich hab vor nicht allzu langer Zeit mit meinem SP nen guten Deal gemacht!! Am besten mal anrufen oder ne Mail schreiben.


    MfG, livebox


    €: Andi war schneller ;)
     
  12. gommord

    gommord Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.07
    Zuletzt hier:
    14.07.08
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.12.07   #12
    Hihi,
    genau da hab ich schon mal ne Anfrage hingeschickt.

    Ilja
     
  13. Bernard

    Bernard Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.07
    Zuletzt hier:
    28.09.08
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    58
    Erstellt: 22.12.07   #13
    Entschuldige, wenn ich mich etwas spaet einmische, aber:

    Eine finanzielle oder qualitative Stufe? Soweit ich das richtig sehe, ist das GEM PRP700 fuer den gleichen Preis wie das Korg SP250 zu haben. Damit bliebe es sich aus finanzieller Sicht egal, ob nun das Korg oder GEM.
    Abgesehen davon: ich hab bisher nur sehr wenig angespielt, aber zwei dpianos mit denen ich erfahrung gemacht habe waren das Korg und das P70 von Yamaha. Ehrlich gesagt hat mich das P70 vom Anschlag und Klang mehr ueberzeugt (wenn die Funktionen auch etwas mager sind, aber es gibt jetzt das P85 bei Thomann). Mit dem P70 sparst du dir 150 Euro und mit dem P85 50 Euro, so fern ich mich nicht irre, gegenueber dem Korg SP250.
     
Die Seite wird geladen...

mapping