Kaufberatung Anfänger

von hellraven, 27.01.07.

  1. hellraven

    hellraven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.07
    Zuletzt hier:
    3.02.07
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.01.07   #1
    Hallo,
    ich würde gerne anfangen klavier zu spielen, um zu Hause zu üben benötige ich aber (wegen Platz, Transport, etc) ein stage piano:

    Zitat von Keys-Fragebogen
    (1) Welches Budget steht dir zur Verfügung?
    1500 €
    [ ] Gebrauchtkauf möglich

    (2) Ist bereits Equipment vorhanden, das weiterbenutzt werden soll?
    [ ] ja: __________________________
    [x] nein.

    (3) Wie schätzt du dich spieltechnisch ein?
    [x] Anfänger
    [ ] Fortgeschrittener
    [ ] ambitionierter Fortgeschrittener
    [ ] Profi (Berufsmusiker)

    (4) Wo setzt du das Instrument ein? (nur zuhause, auf der Bühne, im Studio...) Wie oft wird es bewegt? Wie viel Gewicht willst du maximal schleppen?
    Vorallem zuhause aber auch im Band-Übungsraum

    (5) Zu welchem Zweck benötigst du das Instrument (Klavierersatz, als Workstation für die Band/für Musikproduktion, als Alleinunterhalter-Board...)
    Klavierersatz

    (6) Welche Musik-Stile spielst du und in welchen Besetzungen?
    -

    (7) Welche Sounds benötigst du? Welche davon besonders wichtig? Soll dein Instrument "Spezialist" auf einem bestimmten Soundgebiet sein?
    Standart (Piano, E-Piano, Strings, Streicher)

    (8) Welche Erwartungen stellst du an die Soundqualität?
    [ ] Naja, man soll schon das Klavier vom Banjo unterscheiden können...
    [x] Gute Sounds
    [ ] Nur das Allerbeste!
    [x] Besonders wichtige Aspekte: Klavier

    (9) Welche Instrumenttypen suchst du / kommen für dich infrage?
    [x] Hardware-Klangerzeuger mit Tastatur
    [ ] Hardware-Klangerzeuger ohne Tastatur (Rack)
    [ ] MIDI-Masterkeyboard
    [ ] Software-Klangerzeuger

    (10) Welche Features sind die besonders wichtig?
    [x] Standard-Sounds (Piano, E-Piano, Orgeln, Streicher, Bläser)
    [x] Synthese / Soundbearbeitung
    [ ] Sampling
    [ ] Sequencing
    [ ] Begleitautomatik
    [ ] Masterkeyboardeigenschaften
    [ ] Orgeldrawbars
    [ ] Lesliesimulation
    [x] Eingebaute Lautsprecher
    [ ] Eingebaute Effekte (falls gewünscht, konkret: __________)
    [ ] sonstiges: ________________________________________

    (11) Welche Tastaturgrößen kommen für die infrage?
    [ ] 25
    [ ] 37
    [ ] 49
    [ ] 61 (Standardgröße Keyboards/Orgeln)
    [ ] 73/76
    [x] 88 (Standardgröße Klavier)

    (12) Welche Tastaturgewichtungen- und Typen kommen für dich infrage?
    [ ] ungewichtet
    [ ] (leicht-)gewichtet
    [ ] Waterfall
    [x] Hammermechanik (eher schwer oder leicht gewichtet?)
    So nahe wie möglich beim Klavier

    (13) Hast du bestimmte Ansprüche an die Optik? (klavierähnliches Aussehen, wohnzimmertauglich, cooles Design...)
    egal

    (14) Sonst noch was? Extrawünsche?
    Diejenigen welche mir bisher von Preis/Leistung am besten passen sind
    Yamaha p140 und dx620 und kawai MP4.
    Viele hier drinn empfehlen Kawai als sehr Klavier-nahe, könnt ihr mir hier als Anfänger einen Tipp geben?
     
  2. The POPE

    The POPE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.04
    Zuletzt hier:
    8.07.16
    Beiträge:
    34
    Ort:
    Gräfenberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    83
    Erstellt: 27.01.07   #2
    Hallo Hellraven,

    ich kann Dir empfehlen:

    versuche ein gebrauchtes Yamaha P-150 oder P-200 zu kriegen. Das sollte Deinen Wünschen voll entsprechen.

    Grüsse
    POPE
     
  3. hellraven

    hellraven Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.07
    Zuletzt hier:
    3.02.07
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.01.07   #3
    was ist beim p150 oder p200 der Vorteil zu meinen aufgelisteten?

    Danke für die Antwort!
     
  4. Wernaeh

    Wernaeh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.06
    Zuletzt hier:
    15.05.11
    Beiträge:
    97
    Ort:
    Bayreuth
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    142
    Erstellt: 28.01.07   #4
    Heyho :)

    Bezüglich Lautsprecher:

    Gibts nur in Yamahas, Kawai's ES-Serie und im Korg SP-250.
    Allerdings gebe ich zu bedenken: Lautsprecher gehen auf Kosten vom Restinstrument, und sind für alles ausser Alleineklimpern zu leise. Beim Alleineklimpern machen sich allerdings gute Kopfhörer besser, und notfalls kann man auch mal die Stereoanlage umfunktionieren, um die liebe Familie mal so richtig toll zu nerven :)

    Bezüglich Klaviernähe von Kawai:

    Die schwergängige Tastatur in den Oberklassemodellen (Als SP nur das MP8, 2300€!) von Kawai kommt einigen Klaviertastaturen sehr nahe. Allerdings gibts da auch Ausnahmen, und es ist Geschmacksfrage, zuerst einmal müsste man "Die Klaviertastatur" finden, ehe man "Die Digital-Nachbildung" suchen kann. Prinzipiell falsch machen kann man Tastaturmässig im 1000€-Bereich eigentlich nichts, wichtig für das Spielgefühl ist denke ich mal anfangs nur die Hammermechanik, und das man hin- und wieder mal an einem richtigen Klavier übt (in der Schule eventuell ?)

    Was allerdings nicht Geschmacksfrage ist, ist dass die Tastatur im MP4 nicht mit den teureren Kawai-Tastaturen konkurrieren kann (Kein Holz, keine obenliegenden Hämmer, sondern in die Taste gefaltet, sehr leichtgängig und federt sehr stark nach!)

    Der Ton selbst ist bei Kawai zwar durch die verwendete Klangerzeugung ziemlich dynamisch (d.h. wandlungsfähig, klingt in Nuancen anders wenn fest oder sacht gespielt wird, nicht einfach nur lauter), aber klingt durch das rein-algorithmische Verfahren etwas synthetisch.

    Zudem hat das MP4 keine eingebauten Lautsprecher und entspricht somit nicht deinen Anforderungen.

    Das Lautsprecherpedant zum MP4 ist das ES4, hier gehen die Lautsprecher aber auf Kosten der Fähigkeiten (weniger Sounds, keine Multieffekte, etc)

    Ein paar (grausige) Multieffekte und mit Glück einen EQ bekommst du schon in deiner Preisklasse, aber viel wird da Synthiemässig nicht laufen. Knapp über deinem Preisgebiet (1800 rum) dürfte es noch eine Korg Tr-88 geben, aber die hat recht knappe Polyphonie (62), und ist auch sonst für Klavier nicht gerade ideal. Wenn du schliesslich einen "echten" Synthie willst, der eher Richtung Sounds programmieren geht, musst du wohl auf die 88 Tasten und Klavier verzichten, oder nochmal ein gutes Stück mehr bezahlen.

    Es gibt noch von Alesis im Ausverkauf mit dem Fusion 8HD eine Workstation in deinem Preisbereich, die das alles kann, und auch noch 88 Tasten hat. Allerdings konnte ich die nicht testen, und es würde mich doch erstaunen, wenn da nicht irgendwo ein Haken dran wäre, ausserdem auch: Ohne Lautsprecher :)

    Alternative wäre, die gesamte Soundbearbeitung am PC zu machen oder an einem externen Modul, dann eventuell was mit ein paar programmierbaren MIDI-Controllern kaufen (hier punktet das MP4 in deiner Preisklasse dann wieder....)

    Von den Yamahas habe ich nur das P140 länger getestet, hat etwas unprofessionelle Audioausgänge, ist aber sonst ziemlich Yamahatypisch - härtere Tastatur, metallisch-harter Klang, und ziemlich miserable Dynamikumsetzung, dafür wohl im Bandkontext ohne grösseren Bastel-Aufwand gut durchsetzungsfähig. Pitch-und Mod-Wheel fehlen, ist aber für reinen Klaviergebrauch ohne weiteres zu verschmerzen.

    Das DGX ist eher für den Heimgebrauch konzipiert, bei dem bin ich mir unsicher, wie lange das Proberaum / Bühne überhaupt mitmacht, besonders stabil hat es auf mich jedenfalls nicht gewirkt. Sonst kann ich dazu nichts sagen.

    Um bei Yamaha zu bleiben, das CP-33 ist der professionelle Bruder vom P-140, wirkt auf mich trotz Plastik noch ein bisschen robuster, hat Pitch und Mod, dafür allerdings keine eingebauten Lautsprecher.

    Die erwähnten Yamaha P-150 und P-200 sind Vorgänger des CP-300. Die Unterschiede zwischen den alten Oberklasse P's und dem neuen CP-300 sind mir allerdings nicht ganz klar, scheint nur Modellpflege gewesen zu sein - der Klang ist immer noch metallisch, die Dynamik immer noch mies, neue Features gibts auch nicht allzuviele. Wenn man mit einem Yamaha-Modell liebäugelt, kann also ein gebrauchtes P-200 durchaus eine gute Wahl sein. Wenn du dir nicht so sicher bist, ob du das überhaupt länger machen möchtest, ist bei älteren Oberklassemodellen der Preisverfall auch nicht mehr so stark, dass ein Wiederverkauf sich unter Umständen rechnet.

    Noch in deiner Preisklasse und u.Umständen auch ganz gut auf deine Anforderung passt das SP-250 von Korg, gibt hier geteilte Meinungen drüber, insbesondere über die Tastatur, aber eventuell das auchmal ansehen.

    Knapp über deiner Preisklasse und ebenfalls einen Blick wert ist das RD700SX (1900€, das ist ein Monat Zeitungaustragen, Übungsblätter korregieren, und Omas den Rasen mähen)
    Vorteile: Oberklasseinstrument, Erweiterbar durch verschiedene Pluginkarten, sehr dynamischer Klang, und viele Spielereien (Multieffekte, ADSR-Modifikation), die schon etwas eher in Richtung Soundbearbeitung gehen als nur ein On-Board-EQ, Alu-Gehäuse wirkt ziemlich robust.
    Nachteil: Notenständer und Lautsprecher bitte extra kaufen, m.e. grausige E-Pianos, schliesslich soll sich scheinbar die Erweiterungskarte dafür auch verkaufen, ausserdem nur zum Reinschnuppern wohl etwas arg hochgegriffen...

    Neben Ausprobieren im Laden auch noch ein guter Hinweis:
    Die meisten Hersteller haben online Produktanleitungen zum Herunterladen, da kann man sich zumeist viel besser über Features informieren als auf den spärlichen Produktwebseiten.

    Hope this helps,

    Gruß,
    - Wern
     
  5. hellraven

    hellraven Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.07
    Zuletzt hier:
    3.02.07
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.01.07   #5
    Danke für die ausführliche Antwort!

    Um es etwas zu präzisieren:

    Prinzipiell ist mir die Piano/Klavier-nähe am wichtigsten, sowohl Tastatur und dann im zweiten Schritt der Klang...
    Alle technischen Extras sind nur "wenn es die sowieso dazu gibt ist es OK"

    Ebenfalls auch eingebaute Speakers sind nicht unbedingt notwendig (eben wenn sie drinn sind ist es zum üben einfacher und flexibler) aber ich kann sie sowohl in unserem Übungsraum als auch zuhause an eine Anlage anschliessen (oder zuhause auch mit Kopfhörern üben).

    Wenn du (oder allgemein) das CP33 als professioneller als das P-140 anschaust, kannst du mir noch erklären warum es dann im selben Preissegment liegt? (oder sogar billiger ist)

    Danke für die bisherigen Antworten
     
  6. andi.k

    andi.k Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.10.06
    Zuletzt hier:
    9.01.16
    Beiträge:
    629
    Ort:
    DD
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    697
    Erstellt: 28.01.07   #6
  7. hellraven

    hellraven Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.07
    Zuletzt hier:
    3.02.07
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.01.07   #7
  8. JeffVienna

    JeffVienna Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.03
    Zuletzt hier:
    14.04.16
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    721
    Erstellt: 28.01.07   #8
    Kosten beide das gleiche (+/- 30,- EUR).
    P140 = interne Lautsprecher, aber schlechte Anschlüsse
    CP33 = gute Anschlüsse, aber keine internen Lautsprecher
     
  9. hellraven

    hellraven Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.07
    Zuletzt hier:
    3.02.07
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.01.07   #9
    Und bedeutet auch dass beide die "gute" Yamaha - Tastatur haben und aber auch den guten etwas hart/metalischen Yamaha - Klang?

    Danke
     
  10. hellraven

    hellraven Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.07
    Zuletzt hier:
    3.02.07
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.01.07   #10
    Was mich auch noch interessieren würde:

    Lohnt es sich nochmals 600 Euro draufzulegen und gleich ein Gerät aus der Gegend "CP300", "P250", "MP8" oder "MP9500" zu nehmen?
    Ist da der Mehrwert gerechtfertigt oder doch nicht?

    Hat eigentlich nur das MP8 Holztasten? Und wie extrem ist da der Unterschied von CP300 zu MP8 was die Tasten / den Sound angeht?
    (Ich habe mich wirklich mehrere Tage jetzt umgeschaut aber zu den obigen Fragen nicht eine (für mich als Einsteiger) ergibige Antwort gefunden)

    Danke euch
     
  11. JeffVienna

    JeffVienna Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.03
    Zuletzt hier:
    14.04.16
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    721
    Erstellt: 29.01.07   #11
    Meines Erachtens ja. Allerdings würde ich das mit dem "metallischen" Klang ein bisserl relativieren. Vor allem, wenn Du das Teil in einer Band spielst. Also, ich hab selber das P-120 und würde nicht gerade behaupten, dass der Pianosound metallisch klingt. Meine Güte, das hört sich ja fast nach Billig-Sound an...
     
  12. hellraven

    hellraven Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.07
    Zuletzt hier:
    3.02.07
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.01.07   #12
    abner trotzdem bleibt deines erachtens ein RD700SX vor dem CP300 was Klang und Tastatur-nähe angeht?
     
  13. JeffVienna

    JeffVienna Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.03
    Zuletzt hier:
    14.04.16
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    721
    Erstellt: 30.01.07   #13
    Nicht bös sein, aber das kann ich nur für mich selber beantworten. Gegenfrage: ist rot oder blau die schönere Farbe? Ist wohl subjektiv... daher: unbedingt selber anhören. Ich wollte bloß vermeiden, dass die Yamaha-DPs hier ungerechtfertig in Verruf geraten...
     
  14. hellraven

    hellraven Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.07
    Zuletzt hier:
    3.02.07
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.01.07   #14
    jo war ja auch nach deiner (euer aller) Meinung gefragt ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping