[Kaufberatung] Audiointerface für E-Gitarre

von MrDustman, 17.03.12.

  1. MrDustman

    MrDustman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.09.11
    Zuletzt hier:
    16.07.18
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.03.12   #1
    Hi Leute,
    ich suche ein Interface (und dazu passende Ampsoftware), mit dem ich Gitarre üben und Recorden kann. Das Interface würde ich per USB an meinen Laptop anschließen und von dort per "virtuellen AMP" Musik machen.
    Ich stelle mir das so vor, dass ich quasi eine komplette Bandbesetzung im Hintergrund spielen lasse um zB ein Solo im Gesamtkontext zu hören. Ich habe nämlich leider gemerkt, dass wenn ich ohne Begleitung spiele, vieles einfach nicht "fett" klingt, weil zB keine Drums dabei sind. Habe früher schon auf meinem alten Rechner sowas aufgenommen, aber mit der Onboard-Soundkarte, da war aber die Verzögerung so immens, dass ich alles nur mit Delay-Effekt aufnehmen konnte.
    Budget sollte max. 300€ sein.

    Vielen Dank!
     
  2. MrDustman

    MrDustman Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.09.11
    Zuletzt hier:
    16.07.18
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.03.12   #2
    Nicht gleich alle auf einmal. Im Ernst, kann mir da keiner behilflich sein?!
     
  3. Fantus

    Fantus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.12
    Zuletzt hier:
    17.10.18
    Beiträge:
    2.627
    Ort:
    Lübbecke
    Zustimmungen:
    933
    Kekse:
    11.193
    Erstellt: 26.03.12   #3
  4. Fors4k3n

    Fors4k3n Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.05.09
    Zuletzt hier:
    24.12.14
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    169
    Kekse:
    2.114
    Erstellt: 26.03.12   #4
    Hi, als Interface könntest du etwas das M-Audio Fast Track benutzen, reicht vollkommen um 1ne Gitarre aufzunehmen. Zur Software kann ich dir Peavey's Revalver oder Amplitube 3 oder Overloud Th 2 empfehlen. Ist letztendlich Geschmackssache welcher sir mehr gefällt, allerdings kannst du ja erstmal die Trial Versionen ausprobieren und dann entscheiden. Allerdings solltest du dir gleich einen gute Kopfhörer oder Monitorboxen mitbestellen, sonst klingt das ganze einfach nicht. Als Alternative könntest du dirnauch einen Pod Hd holen, die kannst du auch als Interface benutzen, die Berechnung des Tons findet aber eben direkt im Gerät statt.

    Wenn du aber zu einem Schlagzeug probeh willst kannst du dir aber auch erstmal Backingtracks beaorgen und zu denen mit deine Amp üben, da hilft dir ein Interface eigentlich nicht.

    Gesendet von meinem GT-N7000 mit Tapatalk
     
  5. Subnuke

    Subnuke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.05
    Zuletzt hier:
    15.10.18
    Beiträge:
    44
    Ort:
    Stuttgart, Germany
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.03.12   #5
    Hi,
    ich benutze das Line 6 Ux-1. Habs für 70 Tacken gebraucht gekauft und gebe es nie wieder her!
    Keine Latenz, problemlose Einbindung über den eigenen Treiber in Cubase und Konsorten.
    Hat auch einen Mic Eingang und Line outs sowie Headphone Ausgang.
    Anbindung über USB und sehr stabil gebaut.

    http://line6.com/podstudioux1/
    (ich glaube das ist schon eine neue Version, ich hab noch die alte mit der roten Front)
     
  6. gorch

    gorch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.09
    Zuletzt hier:
    6.05.17
    Beiträge:
    348
    Ort:
    Wo der Äppelwoi wie ein Bergquell entspringt!
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    423
    Erstellt: 27.03.12   #6
    Terratec DMX 6Fire von meiner Warte aus.
     
  7. Vill-Harmonix

    Vill-Harmonix HCA Logic HCA HFU

    Im Board seit:
    18.04.09
    Zuletzt hier:
    14.10.18
    Beiträge:
    2.407
    Ort:
    Sankt Wendel
    Zustimmungen:
    628
    Kekse:
    10.953
    Erstellt: 28.03.12   #7
    Mein Tipp:

    Zum Üben ist ein Hardwaregerät optimal. Erst Rechner anschalten und Software starten ist nicht jedermanns Sache - Gerät einschalten und losklimpern schon eher. Deswegen habe ich hier einen Pod XT stehen. Anschalten - Gitarre umhängen - Losspielen. Zusätzlich kann man das Teil auch für Effekte vor dem echten Amp einsetzen, wenns mal zu einer Band kommt.

    Ganz nebenbei haben fast alle Gitarren-Modeler (Pod XYZ, Digitech RP-XYZ, Zoom, Boss) inzwischen ein USB-Interface eingebaut. Allerdings meistens ohne Mikrofoneingang. Ob Du den brauchst bzw. was Dir dann wichtiger ist, musst Du überlegen.

    Clemens
     
  8. MrDustman

    MrDustman Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.09.11
    Zuletzt hier:
    16.07.18
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.03.12   #8
    Danke für die vielen Antworten! Habe mir alle mal angeschaut und bei dem Pods von Line6 komm ich echt ins grübeln, denn anschließne und losklimpern hat so seine Vorteile.
    Bei Line6 bin ich mir aber immer so unschlüssig, denn diese Teile können offiziell so viel, die Frage ist halt wie gut. Bei meinem Line6 spiderIII amp zB hat mich nur ein Modus wirklich gefallen, die anderen fnad ich schlecht.

    Achja, was haltet ihr vom Focusrite 6 USB und dem Tascam US-144 MK II ? Das Focusrite wurde ja schon oft sehr hoch gelobt, hat aber nur USB 1.1, ist also schon veraltert oder?
    Nebenbei, ich habe einen Win 7 64 bit Rechner.
    LG Fabi
     
  9. Vill-Harmonix

    Vill-Harmonix HCA Logic HCA HFU

    Im Board seit:
    18.04.09
    Zuletzt hier:
    14.10.18
    Beiträge:
    2.407
    Ort:
    Sankt Wendel
    Zustimmungen:
    628
    Kekse:
    10.953
    Erstellt: 28.03.12   #9
    Von Focusrite gibt es auch noch das Scarlett 2i2 - das aktuellere Modell aber mit weniger Anschlüssen und kostengünstiger. Für die bisher geschilderten Anforderungen würde es auch reichen.

    Als Software dazu würde ich dann mal Amplitube free antesten - hat mir kürzlich sehr gut gefallen. Unter Windows gibt sehr viel Freeware zum Thema Gitarrenamps - z.B. Le Pou.

    Clemens
     
  10. Novik

    Novik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.11
    Beiträge:
    4.848
    Ort:
    Rheinland
    Zustimmungen:
    1.253
    Kekse:
    10.057
    Erstellt: 28.03.12   #10
    Ich hatte das schon mal an anderer Stelle erwähnt, aber das Scarlett 2i2 ist mit seinem Max. Input Pegel von -3 dBu sicherlich keine Option für Gitarren mit Humbucker. Dies hat sich auch bei einem Freund von mir bestätigt. Clipping bei komplett runtergeregeltem Gain. :(
     
  11. MrDustman

    MrDustman Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.09.11
    Zuletzt hier:
    16.07.18
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.03.12   #11
    Hab mir jetzt das Tascam US -144 geholt. Zwecks Software werde ich einfach etwas herumprobieren und testen, was mir gefällt.
     
Die Seite wird geladen...

mapping