Kaufberatung (blutiger Anfänger)

von postit, 08.04.08.

  1. postit

    postit Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.08
    Zuletzt hier:
    28.09.08
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.04.08   #1
    Hey Leute,

    ich hatte soeben meine erste Klavierstunde und möchte mir jetzt zum Üben für zuhause ein Digitalpiano kaufen.

    Help!!!!!????!!!, denn ich habe keine Ahnung. Mir wurde das Yamaha YDP-131 angeboten aber muss es in dieser Preiskategorie überhaupt sein?

    Hier mein Fragebogen:

    Zitat von Keys-Fragebogen
    (1) Welches Budget steht dir zur Verfügung?
    500 bis 800€
    [X ] Gebrauchtkauf möglich

    (2) Ist bereits Equipment vorhanden, das weiterbenutzt werden soll?
    [ ] ja: __________________________
    [X ] nein.

    (3) Wie schätzt du dich spieltechnisch ein?
    [X] blutiger Anfänger
    [ ] Fortgeschrittener
    [ ] ambitionierter Fortgeschrittener
    [ ] Profi (Berufsmusiker)

    (4) Wo setzt du das Instrument ein? (nur zuhause, auf der Bühne, im Studio...) Wie oft wird es bewegt? Wie viel Gewicht willst du maximal schleppen?

    nur zuhause, keine Bewegung (außer bei Umzug)

    (5) Zu welchem Zweck benötigst du das Instrument (Klavierersatz, als Workstation für die Band/für Musikproduktion, als Alleinunterhalter-Board...)

    als Trainingsinstrument (wie schon gesagt…blutiger Anfänger….erste Stunde gerade vorbei)

    (6) Welche Musik-Stile spielst du und in welchen Besetzungen?

    keine Festlegung (Blues, Jazz, Klassik, etc.)

    (7) Welche Sounds benötigst du? Welche davon besonders wichtig? Soll dein Instrument "Spezialist" auf einem bestimmten Soundgebiet sein?

    keine Ansprüche bzw. Ahnung

    (8) Welche Erwartungen stellst du an die Soundqualität?
    [X] Naja, man soll schon das Klavier vom Banjo unterscheiden können...
    [ ] Gute Sounds
    [ ] Nur das Allerbeste!
    [ ] Besonders wichtige Aspekte: ___________________

    (9) Welche Instrumenttypen suchst du / kommen für dich infrage?
    [ ] Hardware-Klangerzeuger mit Tastatur
    [ ] Hardware-Klangerzeuger ohne Tastatur (Rack)
    [ ] MIDI-Masterkeyboard
    [ ] Software-Klangerzeuger
    [X ] ???

    (10) Welche Features sind die besonders wichtig?
    [ ] Standard-Sounds (Piano, E-Piano, Orgeln, Streicher, Bläser)
    [ ] Synthese / Soundbearbeitung
    [ ] Sampling
    [ ] Sequencing
    [ ] Begleitautomatik
    [ ] Masterkeyboardeigenschaften
    [ ] Orgeldrawbars
    [ ] Lesliesimulation
    [ ] Eingebaute Lautsprecher
    [ ] Eingebaute Effekte (falls gewünscht, konkret: __________)
    [ ] sonstiges: ________________________________________
    [X ] ???

    (11) Welche Tastaturgrößen kommen für die infrage?
    [ ] 25
    [ ] 37
    [ ] 49
    [ ] 61 (Standardgröße Keyboards/Orgeln)
    [ ] 73/76
    [ ] 88 (Standardgröße Klavier)
    [X ] ???

    (12) Welche Tastaturgewichtungen- und Typen kommen für dich infrage?
    [ ] ungewichtet
    [ ] (leicht-)gewichtet
    [ ] Waterfall
    [ ] Hammermechanik (eher schwer oder leicht gewichtet? ___________)
    [X ] ??? ich möchte das Piano-Gefühl

    (13) Hast du bestimmte Ansprüche an die Optik? (klavierähnliches Aussehen, wohnzimmertauglich, cooles Design...)

    keine Ansprüche

    (14) Sonst noch was? Extrawünsche?
    Es soll nur zum Üben nach und zwischen den Klavierstunden sein, soll aber trotzdem den Sound eines Pianos haben und eine möglichst reale Übungssituation schaffen.

    Es wäre toll, wenn die Spezialisten hier Tipps für mich haben, denn im Internet ist sonst nichts zu finden.

    Grüße
    Felix
     
  2. stephen

    stephen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.06
    Zuletzt hier:
    11.09.08
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    58
    Erstellt: 08.04.08   #2
    Neu: Korg SP-250.
    Gebraucht evtl. eins von den CP-Yamahas. (Willst Du [nur] mit Kopfhörern spielen?)
    Wenn Dir die Tastatur zusagt (wie sich ein "richtiges" Klavier anfühlt, weisst Du ja seit der Unterrichtsstunde, oder hast Du da auch nur ein Digi? (wenn ja, welches?). Auf jeden Fall ein Musikhaus beehren und probespielen, und wenn's Hänschen klein ist.
    Faustregel: spiel alles bis zum doppelten Budget ;)

    Ein richtiges Klavier, so aus "Fleisch und Blut", wär auch ne Alternative. Frag mal beim Klavierbauer nach...
     
Die Seite wird geladen...

mapping