Kaufberatung: Entweder Schalter/PU/WahWah oder neue Gitarre?

von Moose!, 21.07.08.

  1. Moose!

    Moose! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.11.07
    Zuletzt hier:
    31.07.08
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.07.08   #1
    Hi Leute!

    Also die Situation sieht folgendermaßen aus:
    Ich hab ne Fender Squier (damals für 180€) und einen Marshall G215RCD-Combo.

    Da ich mit dem Sound oft nicht wirklich zufrieden bin (vor allem Clean, aber auch etwas mehr Zerre könnte gehen), und zurzeit etwas flüssiger bin, frage ich mich, was ich am besten machen sollte:

    1. Neue PU`s in die Gitarre bauen und eventuell 1-2 Effekte dazukaufen?

    oder gleich

    2. eine neue Gitarre kaufen (da käme dann vor allem die Fender Mexican Strat in Frage.. ich mag die Strat einfach)

    ----

    Weitere Frage:
    Kann ich diesen Fußschalter für den G215RCD benutzen?
    http://www.musik-service.de/Marshall-FS-01-LED-prx395497675de.aspx



    Grüße, Moose!
     
  2. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.151
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 21.07.08   #2
    *hust* Dein G215RCD hat doch gar keinen Anschluss dafür...
     
  3. gutmann

    gutmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    3.090
    Ort:
    88515
    Zustimmungen:
    603
    Kekse:
    15.077
    Erstellt: 21.07.08   #3
    Was würdest du denn für die Gitarre bezahlen? Für das Geld würde ich mir an deiner Stelle ehrlichgesagt einen besseren Amp kaufen (z.B. ein PCL stagemaster - gebraucht ein echter Tip) - ich hege Zweifel, daß der Amp mit ner etwas besseren Gitarre so klingt wie du es dir erhoffst.

    Den von mir genennten Amp bekommst du u.U. so günstig, daß du dir zusätzlich noch nen Satz PUs dazu spendieren kannst.

    Gruß Uli
     
  4. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.151
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 21.07.08   #4
    Die Zweifel habe ich auch.

    Allerdings verwundert mich etwas

    Clean geht doch eigentlich bei allen Amps. Was fehlt Dir denn da? "Ehrliche" Zerrsounds hingegen sind aus den kleinen Marshalls kaum zu bekommen.
     
  5. rockz

    rockz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.05.08
    Zuletzt hier:
    28.11.10
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Brandenburg/Havel und Frankfurt (Oder)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.07.08   #5
    Mich irritiert erstmal das Thema: Wieso steht da WahWah drin??? Das bringt dir ja nun für den Cleansound wirklich kaum was, es sei den du willst 70er funky Style spielen, wovon ich aber nicht ausgehe. Egal..jetzt mal deine Ideen aus meiner Sicht:

    PU's:Neue PU's halte ich für weniger sinnvoll, denn selbst eine preiswerte Strat bietet auf Grund der Kombimöglichkeiten per 5-er Schalter eine recht großel klangliche Vielfalt. Versuch doch da einfach noch ein bisschen mit PU-Wahl + "Potidrehen" zu experimentieren. Ich befürchte der Kauf neuer PU's würde dich eher auf Grund des riesigen Angebots überfordern und das Resultat nicht wie erhofft werden.

    Effekte: Wieso Effekte, wenn dir der clean-SOUND nicht gefällt. Da kannst du mit Effekten gar nicht mal viel machen. Chorus wäre vielleicht eine Möglichkeit, die anderen üblichen Verdächtigen wie Delay oder Reverb ändern am Sound wenig.

    Gitarre: Führt kaum zu Verbesserungen, denke ich. Die Unterschiede zwischen den Squier Strats und den Mexicos möchte ich zwar nicht wegreden, aber ich denke die Auswirkungen sind letztendlich nicht so gravierend. Ein Gitarrenwechsel bringt aus meiner Sicht deshalb nichts, weil ein Verstärker wie dein Marshall verhältnismäßig wenig auf die Gitarrenwahl reagiert. Du wirst einen Unterschied zwischen Les Paul und Tele hören, aber zwischen 2 Strats dürfte sich da nicht viel herauskristallisieren.

    _________________________

    Mein Vorschlag: Ampkauf überlegen, wenn du sagst dass du flüssig bist. Hier im Forum findest du viele Themen mit wirklich guten Vorschlägen. Vielleicht sagst du uns auch einfach wo du klanglich hinwillst und wir basteln dir das Setup zusammen.

    Vielleicht konnte ich ja ein bisschen helfen.
    Beste Grüße
     
  6. Moose!

    Moose! Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.11.07
    Zuletzt hier:
    31.07.08
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.07.08   #6
    Hi!

    Also erstmal Danke für die Antworten!

    Was den Fußschalter betrifft.. da hat Hans mir das Wort gerade vorweg genommen.. Ich wusste leider nicht, dass man da einen extra Foot-Switch-Eingang braucht :) Also fällt das erstmal flach...
    Das WahWah hat natürlich nichts mit dem Clean-Sound oder dem Sound generell zu tun.. Ich wollte es einfach nur so dazu haben, weil mir der Sound bei einigen Songs sehr gefällt (eher richtung 60er, kein 70s Funk)

    Jetzt weiß ich zumindest, dass mir die Mex nicht vieel mehr bringt als ne Squier.. Demnach würde ich also vermuten, dass ein neuer Verstärker soundtechnisch am meisten bringen würde oder?

    Wenn das so ist, schau ich mich gleich mal in den anderen Threads um.

    Achso! Soundtechnisch wird es wohl eher in die Rock/Bluesrock-Richtung gehen. Interessant fänd ich vor allem was ihr bei Led Zeppelin als Verstärker empfehlen könntet.
    Ne Les Paul (Epiphone) könnte ich übrigens auch so haben (Vadda hat eine), also nicht gleich auf der Squier rumhacken ;)

    Grüße
     
Die Seite wird geladen...

mapping