Sinnvoll?? Neuer PU bei einer Squier Strat

von TheBoyWhoRocks, 25.02.07.

  1. TheBoyWhoRocks

    TheBoyWhoRocks Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.07.06
    Zuletzt hier:
    5.06.12
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 25.02.07   #1
    Hi alle zusammen!

    Meine Squier Strat, die mittlerweile gut 2 Jahre alt ist, ist einwandfrei und ohne Probleme bespielbar. Sie hat 110 euro und ist (glaube ich, bin mir aber nicht sicher!) eine Squier Affinity Strat.
    Ich spiele momentan mit dem Gedanken mir einen Humbucker im Sinclecoilformat zuzulegen. Der sollte dann den Tonabnehmer am Steg ausstauschen.
    Jetzt meine Frage an euch:
    Lohnt es sich, bzw., ist es sinnvoll einen neuen PU reinzubauen?
    Wie schon gesagt, die gitarre ist einwandfrei bespielbar und es war bis jetzt auch noch nichts kaputt, sodass ich z.b. ne neue elektronik hätte reinbauen müssen.

    Würde mich über eure comments sehr freuen!

    MFG
    The Boy Who Rocks
     
  2. Sven Semilla

    Sven Semilla Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.01.06
    Zuletzt hier:
    4.04.16
    Beiträge:
    502
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    167
    Erstellt: 26.02.07   #2
    wenn die gitarre dir gefällt und du gerne nen humbucker am steg hättest, hau rein!
    wieso sollte es sich nicht lohnen, wenn du sagst, sie ist für dich einwandfrei?
    was jetzt, wenn hier jemand schreibt, dass sich das um gotteswillen doch nicht lohnt?
    dann lässt dus?
    mach, was dir gefällt/du brauchst!
    und wenns dir danach doch nicht taugt, machstes eben wieder rückgängig.
    du könntest dir ja auch nen push/push oder push/pull poti reinbauen (lassen), sodass du den humbucker dann auch noch zum singlecoil splitten kannst.
     
  3. himmelkind18

    himmelkind18 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.05
    Zuletzt hier:
    2.04.15
    Beiträge:
    632
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    92
    Erstellt: 26.02.07   #3
    jo. da hat mister southtownrocker recht. wenn du deine gitarre dadurch für dich wirklich aufwertest spricht doch nichts dagegen. und günstiger als ne neue zu kaufen ist es allemal. halte ich aber auch nicht für sinnvoll weil dir die gitarre ja so super gefällt.

    also rein damit :). btw: n JB würd sich da anbieten. bringtn n geilen sound

    greetz
    himmelkind
     
  4. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    10.692
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.491
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 26.02.07   #4
    Hallöli,

    bei 110 Euro würde ich auf eine Squier Bullet Strat tippen.

    Gute Nachricht: Unter dem Pickguard ist soviel Platz, dass Du sogar einen Humbucker einbauen könntest. So ist das zumindest bei meiner Bulltet Strat (schau aber lieber kurz nach).

    Schlechte Nachricht: Die Pickups und Löcher im Pickguard einer Squier Bullet haben nicht die Standardmaße von 70 x 18 mm, sondern ca. 69 x 17 mm. Ein Humbucker mit standard Strat Maßen könnte also evtl. zu groß sein.

    Klar kannst Du das Pickguard auffeilen! Bedeutet aber einiges an Arbeit.
    Oder Du käufst dir ein neues Standard-Pickgurad (vielleicht sogar mit echtem Humbucker-Loch?).

    Gruß
    Andreas

    Edit sagt: Wenn Dir deine Strat so gut gefällt lohnt es sich in der Tat einen neuen Pickup an den Steg zu setzen. Meine Squier hat auch einen sehr guten Klang und ist gut bespielbar.
     
  5. TheBoyWhoRocks

    TheBoyWhoRocks Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.07.06
    Zuletzt hier:
    5.06.12
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 26.02.07   #5
    Vielen Dank erstmal für eure comments!

    @ himmelkind18: ja dass mit dem jb denk ich auch; seymour duncan denk ich sollte es sein! schwanke momentan zwischen dem jb und dem SSHR-1B, obwohl ich eher momentan den jb nehmen würde.

    @ Cadfael: also wenn ich richtig nachgemessen hab, dann komm nur auf 69 mm in der länge aber auf 18 mm in der Breite!! (es kann aber auch gut sein, dass ich nicht richtig nachgemessen hab!).
    An ein neues Schlagbrett dachte ich sowiso schon; ich kann das weiße nicht mehr sehen, es muss ein schwarzes her! Bei Thomann gibts Pickguards von Göldo, die sind preiswerter als die originale von fender. sind die gut, bzw. taugen die was?? und was wäre dann besser: ein pickguard im SSH oder SSS- Format??

    Gruß
     
  6. Martinho the Met

    Martinho the Met Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.09.06
    Zuletzt hier:
    9.10.08
    Beiträge:
    1.007
    Ort:
    Schliengen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    178
    Erstellt: 26.02.07   #6
    Nimm dem JB der is richtig geil hab den selber zwar in groß den gibts aber auch als Junior im Singlecoil Format
     
  7. optimusprime

    optimusprime Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.06
    Zuletzt hier:
    28.11.13
    Beiträge:
    863
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    332
    Erstellt: 26.02.07   #7
    ich würds nicht machen uns zwar aus dem grund weil ich weiß dass es nix bringt.
    ich spreche aus erfahrung, weil ich hatte selber mal eine squierstrat mit einem JB jr. modifiziert und mir tuts bis heute noch leid ums geld.
     
  8. optimusprime

    optimusprime Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.06
    Zuletzt hier:
    28.11.13
    Beiträge:
    863
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    332
    Erstellt: 26.02.07   #8
    sie klingen aber nicht gleich.
     
  9. TheBoyWhoRocks

    TheBoyWhoRocks Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.07.06
    Zuletzt hier:
    5.06.12
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 26.02.07   #9
    Nun gut, wenn du aus erfahrung sprichst...
    Aber es muss sich doch in gewisser weise ein unterschied zeigen. schließlich tausche ich ja einen singelcoil mit nem HB aus und dass muss man doch eigentlich hören, oder?? ich denk es wäre was anderes, wenn ich den singlecoil bridge-pu durch einen singelcoil von seymour duncan austauschen würde, aber das mache ich ja nicht!
     
  10. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 26.02.07   #10
    Es verbessert den Sound schon, hilft aber bei der Klampfe nicht wirklich. Wenn Du es unbedingt machen wilst, such bei Ebay einen gebrauchten Hotrail, das ist am billigsten.
     
  11. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    10.692
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.491
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 26.02.07   #11
    Hallo,

    wenn ich dein Avatar richtig deute magst Du AC/DC?

    Da würde ich Dir den "Destroyer" Pickup von Rockinger empfehlen. Der hat richtig Dampf, ist aber nicht zu extrem. http://www.rockinger.com/ArticlePage2a.html?cat=WG091&art=0709S

    Dazu dann so ein Pickguard dür 20,90 Euro?: http://www.rockinger.com/ArticlePage.html?cat=WG141&art=1502W/1502S/1502M

    und von diesen Holzschrauben brauchst Du auch noch mindestens 3 Stück, da auf der Squier Bullet ein Schlagbrett mit 8 Schrauben drauf sein dürfte, die meisten Austauschpickguards aber 11 Schrauben haben: http://www.rockinger.com/ArticlePage.html?cat=WG161&art=0804C/0804S/0804G/0804N

    Die Squier SingleCoil Pickups haben etwas Spiel in den "normalen" Strat Pickguards, aber das geht trotzdem sehr gut.

    Schraub aber auf jeden Fall eben die 8 Pickguard-Schrauben ab, bevor Du bestellst (Achtung, nicht die beiden Schrauben des Wahlschalters!). Die Saiten dürfen sogar drauf bleiben. Du musst das Pickguard nur eben anheben um zu sehen, ob hinten am Steg wirklich eine größere Ausfräsung ist. Bei meiner Squier Bullet ist das so.

    Gruß
    Andreas
     
  12. kashmir

    kashmir Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.06
    Zuletzt hier:
    29.10.10
    Beiträge:
    190
    Ort:
    Gelnhausen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    129
    Erstellt: 26.02.07   #12
  13. TheBoyWhoRocks

    TheBoyWhoRocks Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.07.06
    Zuletzt hier:
    5.06.12
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 26.02.07   #13
    also rockinger sagt mir jetzt nicht soo viel, aber gut...
    du hast vollkommen recht, ich liebe AC/DC. aber neben AC/DC hör ich auch noch ganz viel anderes zeug, z.b. punk rock (green day, simple plan...) sowie auch nicht so harten rock, wie AC/DC ihn verkörpert (z.b. lynyrd skynyrd, tom petty, eagles, clapton...). deswegen spiele ich die AC/DC songs eher auf meiner sg. aber falls ich irgendwann die pus von meiner epi sg ausstauschen sollte, werfe ich auf jeden fall nochmal einen blick auf den von rockinger.
    ACHSO! mein pickguard hat erstaunlicherweise 11 schrauben, hab sie eben grad abgeschraubt!
     
  14. TheBoyWhoRocks

    TheBoyWhoRocks Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.07.06
    Zuletzt hier:
    5.06.12
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 26.02.07   #14
    Hier noch zwei wichtige Sachen:
    1. Habe nachgeschaut: Beim Bridge-PU ist mehr Platz/Raum da als bei den anderen zwei.
    2. Hab die Rechnung von meiner Squier gefunden!! Es ist eine "FENDER Squier Strat RW Special Limited Brown Sunburst"
    Gruß
    Eric
     
  15. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    10.692
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.491
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 26.02.07   #15
    Hallo Eric,

    ich hatte den Destroyer vor 20 Jahren mal in einer Japan Squier. Die passten super zusammen! Das Gegenstück zum Destroyer dürfte der DiMarzio "Super Distortion" sein. Ich denke für Green Day, Punk und so ist das sehr gut.
    Für Clapton hättest Du immer noch die Schalterstellungen 1 bis 4.

    Schlagbretter können immer etwas abweichen. Normalerweise passen Rockinger Pickguards genau zu Fender Pickguards. Ausnahmen bestätigen eher die Regel.

    Rockinger verkäuft seit fast 30 Jahren Gitarren, Gitarrenbausätze und Einzelteile.
    Ich bin seit 25 Jahren überzeugter Rockinger Kunde (muss ich zugeben). Die Rockinger Pickups können von der Qualität, Sound und Rückkopplungsfreiheit mit DiMarzio und Seymour Duncan Pickups mithalten.

    Gruß
    Andreas
     
  16. TheBoyWhoRocks

    TheBoyWhoRocks Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.07.06
    Zuletzt hier:
    5.06.12
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 26.02.07   #16
    Eine Frage noch:
    In mehreren anderen Themen ist das schon in diesem Forum hier aufgetaucht:
    Aktive und Passive Tonabnehmer. Was ist der Unterschied???
     
  17. Sven Semilla

    Sven Semilla Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.01.06
    Zuletzt hier:
    4.04.16
    Beiträge:
    502
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    167
  18. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 26.02.07   #18
    Aktiv - es ist ein Vorverstärker verbaut, mit dem der (in diesem Fall sehr schwache) Pickup auf das nötige Ausgangslevel gebracht wird.

    Passiv - keine solche Elektronik drin, die haben die Lautstärke durch stärkere Magneten und wesentlich mehr Drahtwindungen schon so.
     
  19. TheBoyWhoRocks

    TheBoyWhoRocks Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.07.06
    Zuletzt hier:
    5.06.12
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 27.02.07   #19
    @ Cadfael (bzw. eigentlich auch an alle anderen): Du empfiehlst mir eher einen humbucker anstatt einen im singlecoilformat, wenn ich die links zur rockinger-page richtig deute, oder?
    bzw., was ist eigentlich der unterschied wenn ich mir einen sh-4 im singlecoilformat kauf, anstatt den normalen zu holen(gibts da große klangunterschiede?)?
    Gruß
     
  20. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    10.692
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.491
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 27.02.07   #20
    Hallöli,

    so genau kann ich die Klangunterschiede nun auch nicht beschreiben.
    Ein "richtiger" Humbucker nimmt die Saite natürlich über eine viel größere Länge ab. Die Spulen und Pole Pieces (Magnete) sind viel weiter auseinander.
    Heutzutage kriegen die Pickup-Entwickler aber so ziemlich alles hin was man will. Daher ist der Unterschied bestimmt kleiner als noch vor 20 Jahren.

    Der Destroyer ist nicht nur preiswert, er klingt eben auch sehr gut wenn man richtig rocken will - ohne dass es zu sehr nach Heavy Pickup klingt.

    Gruß
    Andreas
     
Die Seite wird geladen...

mapping