Kaufberatung/Erfahrungen dB ES802 / RCF EVOX 8

von chriskeys, 04.01.17.

Sponsored by
QSC
  1. chriskeys

    chriskeys Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.12.14
    Zuletzt hier:
    11.07.18
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    0
    Erstellt: 04.01.17   #1
    Hallo, erstmal der Fragebogen:


    1.) Anwendung


    a) Musikart:
    [x] Livemusik (Band / Orchester)

    Stil: Rock/Pop/Party

    2.) Bei Bands: was soll alles über die Anlage laufen?
    [x] Gesang/Sprache
    [x] + Instrumente wie Gitarren, Keys
    [x] + tieffrequente Instrumente wie E-Bass und Drum (E-Drum)

    3.) Größe der Veranstaltung /Lokation:
    Bitte hier die Personenzahl angeben, die aktiv beschallt werden soll - also nicht die Besucher mitrechnen, die eigentlich nur an der Bar stehen und sich unterhalten wollen.

    [x] ...bis ca. 200 Leute


    Größe der Location:
    Unterschiedlich, Kneipe, Pub, Saal

    obige Angaben für Indoor


    4.) Art/Anzahl der Boxen:

    [x] sonstiges: aktives System, 2 Bässe, 2 Sateliten


    5.) Budget

    erwünscht:2200
    absolutes Maximum: 2600


    6.) Vorhandenes PA-Equipment (Typenbezeichnung nicht vergessen):

    Mischpult, Monitoring etc. ist alles vorhanden. Geht nur um die Lautsprecher


    7.) Klangliche Ansprüche:

    [ ] keine besonderen Ansprüche an den Klang
    [X] sollte klingen
    [ ] sollte exzellent klingen (Bemerkung: gehobenes Budget vorausgesetzt!)


    8.) Zustand des zu kaufenden Equipments:
    [ ] neu
    [ ] gebraucht
    [x] egal, auch B-Ware oder neuwertig gebraucht




    Für große Gigs haben wir Technikdienstleister, es geht lediglich darum, kleinere Events, Hochzeiten, Geburtstage, Kneipengigs abzudecken.
    Dafür benötigen wir eine Anlage.
    Wichtig: Aktiv, Kompakt, bzw. nicht zu groß

    In der engeren Auswahl sind bisher:
    RCF Evox 8 als Stereo-System
    db ES802 als Stereo-System

    Große Unterschiede scheint es laut Specs nicht zu geben...

    Kennt jemand die Anlagen? Vor- Nachteile? Preislich ist die db interessanter.


    Danke und Grüße
     
  2. sway-2k7

    sway-2k7 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.07
    Zuletzt hier:
    27.09.18
    Beiträge:
    333
    Zustimmungen:
    69
    Kekse:
    878
    Erstellt: 05.01.17   #2
    Moin :)

    Also für den angedachten Zweck, scheinen mir den präferierten Anlagen etwas zu schwach auf der Brust. Bei 200 Personen mit Party-/ Rockmusik in der genannten Besetzung, braucht es meiner Meinung nach etwas mehr, auch wenn ich die genannten Anlagen noch nicht gehört hab. Solche Stäbchensystem haben aber in den kleineren Ausführen meist Schwächen in den unteren Mitten, die man ab einem gewissen Pegel auch am Pult nicht mehr ausgleichen kann (Verzerrungen).

    Ich würde hier eher auf ein klassisches 2.2 Setup setzen wie z.B. das hier:

    [​IMG]
     
  3. chriskeys

    chriskeys Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.12.14
    Zuletzt hier:
    11.07.18
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    0
    Erstellt: 05.01.17   #3
    Danke für die Einschätzung...

    Wenn es knapp wird, leihen wir uns eine größere Anlage.
    Ich korrigiere die 200PAX mal auf 100PAX...

    Es geht in erster Linie um kleineren Locations, dementsprechend spielt auch die Aufstellgröße eine Rolle. Hinzu kommt aber vor allen Dingen, dass wir eine möglichst transportfreundliche Variante suchen, vom Platz und primär vom Gewicht her.

    Hier sehe ich ganz klar den Nachteil eines solchen Bundles.
    db ES802 x 2: Insgesamt das komplette System knapp 37kg, das wiegt alleine schon fast nur ein Subwoofer des EV ELX/ZLX Bundle....
    Mit diesem kommt man insgesamt auf 100kg!

    Von den Abmessungen und dem Gewicht her, fällt dieses somit bei der Suche nach einem kompakten System kategorisch raus.
     
  4. sway-2k7

    sway-2k7 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.07
    Zuletzt hier:
    27.09.18
    Beiträge:
    333
    Zustimmungen:
    69
    Kekse:
    878
    Erstellt: 05.01.17   #4
    Nun das ist nachvollziehbar. Dennoch würde ich auch 100 Pax nicht mit voller Rockbesetzung und entsprechender Musik mit so einer Anlage bespielen. Für Musik der ruhigeren Gangart wird das funktionieren, auch mit nem vollwertigen Schlagzeug. Wenn es aber lauter und rockiger wird eher weniger.

    Die EV Anlage ist ein guter Kompromiss aus Klang, Leistung und Preis. Alternativ kämen evtl. 10er Tops/ 15er Subs in Frage.

    z.B. Turbosound IQ
     
  5. chriskeys

    chriskeys Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.12.14
    Zuletzt hier:
    11.07.18
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    0
    Erstellt: 05.01.17   #5
    Turbosound IQ im Set 15" und 10" hat zusammen ohne Distanzstangen auch 95kg...
    Falls es doch so eine große Anlage werden "muss" um kompromisslos guten Sound zu haben, sind deine Vorschläge auf jeden Fall gute Alternativen

    Würde eben gerne was über
    Erfahrungen mit den von mir angedachten Systemen hören.
    Testberichte sind durchaus gut und auch die HK Elements hat mich bei einer Live Band beeindruckt. Es gibt Leute, die die Evox noch besser als die HK finden...
    Probehören wäre wohl das Richtige, was ich demnächst tun werde...
     
  6. Harle

    Harle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.06
    Zuletzt hier:
    23.10.18
    Beiträge:
    606
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    249
    Kekse:
    6.250
    Erstellt: 06.01.17   #6
    Wenn Du die Anlagen mal angehört hast, wäre ich sehr an einer kurzen Einschätzung interessiert. Ich verwende im Moment ein Setup aus 10er Tops und 1 bis 2 15er Subs. Das funktioniert für solche Zwecke wirklich gut aber mit 2 Stäbchensystemen könnte man noch schön Gewicht und Platz sparen. Daher wäre ich an einem Erfahrungsbericht sehr interessiert.

    Falls die Stäbchen nicht reichen, könntest Du Dir vielleicht auch die folgenden Kombinationen anhören:

    2 RCF 710 mit 1 RCF 705: Gewicht 56kg bei 259 Litern Volumen, Preis etwa 2000 Euro
    2 RCF 710 mit 2 RCF 702: Gewicht 63kg bei 284 Litern Volumen, Preis etwa 2700 Euro

    Verglichen mit 2 Evox 8, die 48kg bei 168 Litern Volumen haben, ist das zwar größer und schwerer, aber noch in Grenzen. Zumindest verglichen mit der oben vorgeschlagenen EV Alternative.
     
  7. chriskeys

    chriskeys Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.12.14
    Zuletzt hier:
    11.07.18
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    0
    Erstellt: 09.01.17   #7
    Probehören fällt erstmal flach, der Händler hat zur Zeit nicht alle Anlagen da.

    Um dann mal kurz zurückzukommen auf ein "nicht kompaktes" System:

    EV hat ne nette Cash-Back Aktion.
    Mein Gedanke war, anstatt 2x EV ZLX 12P und den zusätzlichen 2 Subs eher diese Variante zu wählen
    2x EV ZLX 15P
    1x ELX 118 aktiver Sub

    Da würde man in Kneipen doch sicher nur mit den Tops auskommen und bei ner größeren Sache einen 18" Sub mit dazunehmen?!

    Preislich Interessant da das gesamte System mit Cashback bei ca 1500.-€ liegt und gewichtsmäßig auch vertretbar wäre.

    Was haltet ihr davon?
     
  8. sway-2k7

    sway-2k7 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.07
    Zuletzt hier:
    27.09.18
    Beiträge:
    333
    Zustimmungen:
    69
    Kekse:
    878
    Erstellt: 09.01.17   #8
    Kann man so machen, ist nur insofern etwas umständlich, da der EV Sub keine Stereofrequenzweiche integriert hat. Ich würde außerdem die 12er Tops empfehlen. Man kann das nicht pauschalisieren aber meist klingen die 12er etwas ausgewogener. 15er machen für mich nur Sinn, wenn man noch das letzte bisschen Pegel rausholen will oder ohne Sub spielt.
     
  9. chriskeys

    chriskeys Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.12.14
    Zuletzt hier:
    11.07.18
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    0
    Erstellt: 09.01.17   #9
    ...oder ohne Sub spielt. Das war meine Überlegung, völlig ohne Sub in kleinen Locations...und den Sub nur bei Bedarf.

    Wie ist denn folgende Konstellation? (da mir 2x18er Bässe einfach zu viel/schwer sind):

    2x 12"er Top ZLX 12P
    1x (oder sogar 2x) den ZxA1-SUB (der hat wohl ne Stereofrequenzweiche, könnte somit auch 2.1 betrieben werden), macht das Sinn? Das ist halt nur'n 12er Sub...

    12er Top, 12er Sub - klingt irgendwie nicht sinnvoll ;-)
     
  10. chriskeys

    chriskeys Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.12.14
    Zuletzt hier:
    11.07.18
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    0
    Erstellt: 10.01.17   #10
    2x EV ZXA1-90B
    2x EV ZXA1-Sub

    Diese Serie war mir bisher nicht bekannt, aber das sieht doch auch ganz vernünftig aus, was Preis, Gewicht und Abmessungen angeht?!
     
  11. sway-2k7

    sway-2k7 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.07
    Zuletzt hier:
    27.09.18
    Beiträge:
    333
    Zustimmungen:
    69
    Kekse:
    878
    Erstellt: 10.01.17   #11
    Ich würde auch weiterhin keine Party-/ Rockmusik bei 150 Pax mit 12er Subs machen. Die müsstest du schon nebeneinander stellen, um die Membranfläche zu verdoppeln. Dann würde das schon passen und hätte etwa die Fläche eines 18er's. Wenn dir das aus ästhetischen Aspekten nicht zuwider ist, kann man das so machen. Ansonsten zwei 15er oder ein 18er.
     
  12. chriskeys

    chriskeys Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.12.14
    Zuletzt hier:
    11.07.18
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    0
    Erstellt: 02.03.17   #12
    Auch hier ne Rückmeldung, wen's interessiert - das Budget wurde etwas zurückgefahren und daraufhin wurden es letztendlich
    2x RCF 310 A MKIII
    1x RCF 705 ASII

    Im Proberaum hats schonmal ganz gut geklungen und auch mit nur dem einen Bass ordentlich Druck gemacht, werden das System demnächst in einer Halle testen. Denke, dass es für unsere kleinere Vorhaben allemal reicht. Berichte nochmals...
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  13. RalfS77

    RalfS77 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.18
    Beiträge:
    133
    Ort:
    Paderborn / NRW
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.03.17   #13
    Gute Entscheidung. Später dann noch einen 2.Sub dazu ;).

    Schön, dass Leute auch Rückmeldung geben, wofür sie sich entschieden haben :)! Wir sind immer an Erfahrungsberichten interessiert.
     
  14. Wil_Riker

    Wil_Riker Helpful & Friendly Akkordeon-Mod Moderator HFU

    Im Board seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    27.341
    Zustimmungen:
    4.370
    Kekse:
    117.601
    Erstellt: 03.03.17   #14
    Gute Wahl :great:. Die gleiche Kombination (mit der 1. Generation der 310er) ist hier bei mir oft im Einsatz - sowohl für DJ-Jobs als auch bei kleinen Band-Gigs. Wenn Du die Boxen öfter transportieren möchtest, solltest Du die zusätzliche Anschaffung der wirklich gut durchdachten Schutzhüllen mit einplanen (kann ich aus eigener Erfahrung sehr empfehlen!):

    [​IMG]

    [​IMG]
     
Die Seite wird geladen...

mapping