Kaufberatung für 2. Keyboard

S
SC73
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.12.20
Registriert
02.07.08
Beiträge
212
Kekse
68
(1) Welches Budget steht dir zur Verfügung? (Bitte unbedingt angeben!)
bis _999,00__ €
[ x] Gebrauchtkauf möglich
(2) Ist bereits Equipment vorhanden, das weiterbenutzt werden soll?
[ x] ja: _Kurzweil PC3
[ ] nein
(3) Wie schätzt du deine spieltechnische Erfahrung mit Tasteninstrumenten ein?
[ ] Anfänger
[ x] Fortgeschrittener
[ ] ambitionierter Fortgeschrittener
[ ] Profi (Berufsmusiker)
(4a) Wo wirst du das Instrument bevorzugt einsetzen?
[ x] Zuhause
[ ] auf der Bühne
[ x] im Proberaum
[ ] im Studio
(4b) Wie oft wirst du es bewegen?
max. 1 x Woche
(4c) Welches Gewicht willst du maximal schleppen?
bis zu _20__ kg
(5) Zu welchem Zweck benötigst du das Instrument (als Klavierersatz, in der Live-Band, als Soundlieferant im Studio, als Alleinunterhalter-Board, ...)
Als 2. Keyboard zusätzlich zum Kurzweil PC3 - hätte gerne eine 2. obere Tastatur für Synth ala Juno 60 & Co
(6) Welche Musik-Stile spielst du und in welchen Besetzungen?
Journey, Europe 80er………………..
(7) Welche Gerätetypen kommen für dich in Frage?
[ x] Klangerzeugung und Tastatur im selben Gerät (Standalone-Geräte)
[ ] Computer + Soundkarte + MIDI-Masterkeyboard (Computer-Software plus separate Tastatur)
[ ] Expander + MIDI-Masterkeyboard (Einzelgeräte jeweils für Klangerzeugung und Tastatur)
[ ] Wie oben, aber Expander 19-Zoll-Rack geeignet
(8) Welche Tastaturgrößen kommen für dich infrage?
[ ] 25
[ ] 37
[ ] 49
[ x] 61 (Standardgröße Keyboards/Orgeln)
[ ] 73/76
[ ] 88 (Standardgröße Klavier)
(9) Welche Tastaturtypen kommen für dich infrage?
[x ] leicht- bzw. ungewichtet (Standard Keyboards/Orgeln/Synthesizer)
[ ] Hammermechanik (wie beim Klavier)
(10) Soll dein Instrument "Spezialist" auf einem bestimmten Soundgebiet sein?
[ x] ja: sollte vor allem Synth Sounds für Journey (Roland Juno) und 80er Cover haben
[ ] nein, lieber ein Allrounder
(11) Welche Funktionen sind dir besonders wichtig?
[ x] Standard-Sounds (Piano, E-Piano, Orgeln, Streicher, Bläser etc.)
[ ] Synthese (Sounds mit subtraktiver Synthese, FM, DSP u.ä. erstellen)
[ ] Sampling (Sounds und Geräusche aufnehmen und triggern)
[ ] Sequenzer/Midi-Recorder (Songs/Performances/Backings aufnehmen und abspielen)
[ ] Audio-Recorder (Audio aufnehmen/laden und abspielen)
[ ] Begleitautomatik / Rhythmusgerät
[ ] Masterkeyboardeigenschaften (zum Ansteuern anderer Geräte)
[ ] Eingebaute Lautsprecher
[ ] Eingebaute Effekte (falls gewünscht, konkret: __________)
[ ] sonstiges: ___________________________________ _______________
(12) Hast du bestimmte Ansprüche an die Optik? (klavierähnliches Aussehen, wohnzimmertauglich etc.)
Nein
(13) Sonst noch was? Extrawünsche, Hinweise oder Anmerkungen?
Hätte mal den Roland Juno Ds ins Auge gefasst ??? Hat damit jemand Erfahrung
 
Eigenschaft
 
BinaryFinary
BinaryFinary
HCA Workstations (Roland)
HCA
Zuletzt hier
17.09.21
Registriert
07.02.09
Beiträge
1.596
Kekse
6.776
Ort
Raum Hannover
Zu welchem Zweck benötigst du das Instrument (als Klavierersatz, in der Live-Band, als Soundlieferant im Studio, als Alleinunterhalter-Board, ...)
Als 2. Keyboard zusätzlich zum Kurzweil PC3 - hätte gerne eine 2. obere Tastatur für Synth ala Juno 60 & Co

[ x] Standard-Sounds (Piano, E-Piano, Orgeln, Streicher, Bläser etc.)
[ ] Synthese (Sounds mit subtraktiver Synthese, FM, DSP u.ä. erstellen)

Ich muss gestehen, dass diesen zwei Einträge sich irgendwie widersprechen. Ein Juno-60 ist ein analoger Synthesizer aus den 80er und da ist nix mit Sample—Sounds ala Piano etc. . Die modernen Junos von Roland haben ausser dem Namen damit nichts mehr gemeinsam.

Geht es dir vielleicht um die Tastatur? Also suchst du eine leichtgewichtete Synthesizer-Tastatur?

Das Problem was ich sehe ist, dass im Low und Midprice-Bereich ( <1000 Euro ) die Tastaturen nicht so dolle sind. Da sollte man unbedingt Probespielen. Soundtechnisch nehmen sich hier die Bewerber wenig:
Roland Juno DS, Yamaha MX61 oder Korg Kross 2 im Lowprice-Bereich sind als Standard-Presetschleudern alle ähnlich. Kross 2 und Juno DS haben ein paar Spielereien wie den Phrase-Sampler.

Im Miprice Bereich hat der Juno DS den Roland FA6 als großen Bruder. Der FA ist eine vollwertige Workstation mit stärken bei Synthsounds. Yamaha liefert mit MoXF oder dem MoDX hier ähnliches, wobei der MODX neuer ist und einen Touchscreen hat, aber auch leicht über 1000 Euro liegt. Dafür keinen kompletten Sequenzer wie der FA6.
 
skey68
skey68
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.09.21
Registriert
19.05.08
Beiträge
1.203
Kekse
2.747
Von der Aufgabenstellung her würde sich doch eher eine Kiste wie der King Korg oder ein Behringer Deepmind 12 anbieten, wenn es um die klassischen Synths der 80er etc. gehen soll, oder?

Just my 2 cents... :)
 
S
SC73
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.12.20
Registriert
02.07.08
Beiträge
212
Kekse
68
Hey, eigentlich hätte ich gerne eine zweite Keyboardebene zwecks der Split´s - mit den Sounds des PC3 bin ich zufrieden - werde mal probespielen was in dieser Preislage so vorhanden ist
 
R
Rallo1
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.09.21
Registriert
15.08.14
Beiträge
183
Kekse
207
Wenn´s gebraucht sein darf kämen auch die älteren Genrationen der Profiklasse in Betracht: Yamaha XS, Roland Fantom X, Korg M3, ...
 
DigDev
DigDev
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.06.20
Registriert
05.12.16
Beiträge
72
Kekse
475
soundmunich
soundmunich
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.09.21
Registriert
15.05.13
Beiträge
3.149
Kekse
69.244
Ort
München
Ausgehend von Mucke à la Journey, Europe, 80er würde ich zu einem gebrauchten Roland Jupiter 50 tendieren
 
BinaryFinary
BinaryFinary
HCA Workstations (Roland)
HCA
Zuletzt hier
17.09.21
Registriert
07.02.09
Beiträge
1.596
Kekse
6.776
Ort
Raum Hannover
Von der Aufgabenstellung her würde sich doch eher eine Kiste wie der King Korg oder ein Behringer Deepmind 12 anbieten, wenn es um die klassischen Synths der 80er etc. gehen soll, oder?

Just my 2 cents... :)
Korrekt...wenn es um den Juno-Sound und mehr geht, dann würde ich auch zum Behringer Deepmind12 tendieren. Der hat aber natürlich nur 49 Tasten.

Wenn´s gebraucht sein darf kämen auch die älteren Genrationen der Profiklasse in Betracht: Yamaha XS, Roland Fantom X, Korg M3, ...
Einen Fantom X würde ich heute eher nicht mehr empfehlen. Mit drei Insert-Effekten tut man sich keinen wirklichen gefallen mehr. Da sind die Midprice-Instrumente alle besser und ob bei einem über 10 Jahren alten Instrument die Tastatur noch nicht nachgelassen hat, ist eine andere Frage. Mein Fantom X ist da schon recht abgerockt. Auch die Buttons lassen mit der Zeit stark nach. Okay ich habe den X auch sehr intensiv benutzt.

Mit dem PC3 hat der TE ja auch eigentlich alles, was er für 80er Covermucke braucht. Gerade in diesem Bereich hat der PC3 nach meiner Erfahrung sehr große Vorzüge. Um ihn soundtehcnisch "sinnvoll" zu Ergänzen, würden sich nach meiner Meinung Roland FA6 oder Yamaha MODX am besten eigenen. Auch wenn der MODX neu etwas über dem Budget liegt.
 
S
SC73
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.12.20
Registriert
02.07.08
Beiträge
212
Kekse
68
Danke euch vorerst für die Antworten - werde auch mal den MODX anspielen
Guten Rutsch und Prosit Neujahr
 
toeti
toeti
Keys
Moderator
Zuletzt hier
17.09.21
Registriert
19.08.03
Beiträge
14.808
Kekse
21.474
Ort
Herdecke
Ich würde tatsächlich mal den Fantom G6 ins Rennen werfen. Der ist aus meiner Sicht gut geeignet, was die Soundauswahl für das Genre angeht.
Der Jupiter 50 passt da vermutlich auch.
 
S
SC73
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.12.20
Registriert
02.07.08
Beiträge
212
Kekse
68
Danke euch für die Beratung - hab nach längeren anspielen jetzt einen MODX6 :m_key:
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben