Kaufberatung für Digitalpiano

von flenders, 21.07.07.

  1. flenders

    flenders Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.07
    Zuletzt hier:
    30.07.07
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.07.07   #1
    Hallo an alle. Ich suche Beratung für den Kauf eines Digitalpianos.
    Ich hätte zum Beispiel die Möglichkeit ein Yamaha P-250 für ca. 1220 Euro zu ersteigern, hätte aber ein Budget für ca. 1700 Euro zur Verfügung. Mir ist der Klang wichtiger als die Tasten, jedoch sind mir die Tasten nicht gerade egal. Auch sollte es integrierte Lautsprecher haben. Ob es ein Stagepiano oder ein ganzes Möbel ist. wie zb. das Yamaha CLP-240, ist zweitrangig. Ich brauchs eh nur für zu Hause. An Anschlüssen darf es auch nicht fehlen, da ich mit dem Computer (MAC) kombinieren möchte.
    Ich bin gespannt auf eure Meinungen. Danke
     
  2. livebox

    livebox Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.09.06
    Zuletzt hier:
    2.11.16
    Beiträge:
    10.531
    Ort:
    Landkreis BB oder unterwegs
    Zustimmungen:
    1.500
    Kekse:
    59.164
    Erstellt: 22.07.07   #2
    Hi flenders,

    schau dich am besten mal hier um. Sind alles Stage Pianos --> kein Möbelstück, aber du wirst hier immer wieder lesen, dass ein SP im Vergleich zu so einem Möbelteil mehr hergibt - einfach weil du nicht für das Design und den unnötigen Rest drum rum zahlst.

    Der nächstbeste Kandidat ist wohl das Roland FP-7, das hat auch LS drin. Dazu gibts auch einen inzwischen etwas längeren Thread.

    Wie ist das, möchtest du deinen Etat ausreizen? Oder sagst du, du hast so viel Geld zur Verfügung und würdest aber lieber etwas weniger ausgeben?

    Ist es wichtig, dass das Piano integrierte Lautsprecher hat? Wenn du es sowieso zu Hause stehen hast, würde ich dir folgende Kombination vorschlagen:
    Kawai MP-5 + die restlichen 400€ für gute Lautsprecher. So was aus der Gegend. Evtl auch ne Klasse niedriger und nen Subwoofer dazu, je nach dem. Denn sogar die haben garantiert mehr Qualität als jegliche interne Böxchen. Wäre doch schade, das Geld für irgend eine tolle Sounderzeugung, von welchem Hersteller auch immer, auszugeben und das dann aber gar nicht wirklich hören können, weil die eingebauten LS nicht wirklich was bringen...

    Um den Anschluss an den Mac brauchst du dir überhaupt keine Sorgen zu machen! Schon billigste Keyboards haben Midi drin, in deiner Preisklasse ist auch USB ein Standard. Wenn du den Sound abnehmen willst - überhaupt kein Ding! Stereo Klinke wirst du auch immer (in dieser Preisregion) finden, XLR wäre da überflüssig, aber das eine oder andere Piano hat auch noch Cinch-Outs. Wie gesagt - Anschluss ist das kleinste Problem.

    Wie du selber siehst, wenn du die Pianos von dem Link oben nach Preisen sortieren lässt - in der Gegend von 1.700 klafft ein Loch. Für zu Hause würde ich da wirklich die Lösung mit externen Boxen vorziehen.

    MfG, livebox


    P.S. Wenn du zum Anspielen in den Laden gehst (is Pflicht), drück doch mal ein bisschen auf s Roland RD-700SX. Hat zwar auch keine internen LS und liegt schon ohne Verstärkung über deinem Niveau - aber hätt ich das Geld, wäre das Teil mein!! Alternativ das RD-300SX, habs neulich mal angetestet, kannst du hier nachlesen.

    Fazit: Surfen, ein paar raussuchen, die von den Daten auf dem Papier her passen würden und ins Musikgeschäft pilgern, wo du gut beraten wirst. Anspielen bis zum geht-nicht-mehr; das Recht hast du, schließlich willst du evtl ne Menge Geld in dem Schuppen lassen.

    MfG, livebox

    Edit: Herzlich willkommen im Forum! :great:

    Edit 2: Bei der ganzen wilden Schreiberei hab ich vergessen zu Fragen: Für was willst du das Ding überhaupt einsetzen? Was ist dir wichtig? Der User "Distance" hat hier nen Fragebogen zusammengestellt, der bei Kaufberatungen inzwischen eigentlich schon Standard ist. Wäre vielleicht ganz gut, wenn du den mal ausfüllen und posten würdest - dann kannst du von Anfang an deutlich konkreter beraten werden.
     
  3. flenders

    flenders Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.07
    Zuletzt hier:
    30.07.07
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.07.07   #3
    Herzlichen Dank livebox für die rasche Meinung. Habe nachträglich noch den Fragebogen ausgefüllt.
     
  4. flenders

    flenders Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.07
    Zuletzt hier:
    30.07.07
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.07.07   #4
    Zitat von Keys-Fragebogen
    (1) Welches Budget steht dir zur Verfügung?
    ___ bis _1700__ €
    [x ] Gebrauchtkauf möglich

    (2) Ist bereits Equipment vorhanden, das weiterbenutzt werden soll?
    [x ] ja: Mac, Audio Interface
    [ ] nein.

    (3) Wie schätzt du dich spieltechnisch ein?
    [ ] Anfänger
    [ x] Fortgeschrittener
    [ ] ambitionierter Fortgeschrittener
    [ ] Profi (Berufsmusiker)

    (4) Wo setzt du das Instrument ein? (nur zuhause, auf der Bühne, im Studio...) Wie oft wird es bewegt? Wie viel Gewicht willst du maximal schleppen?
    Zuhause__________________________________________________

    (5) Zu welchem Zweck benötigst du das Instrument (Klavierersatz, als Workstation für die Band/für Musikproduktion, als Alleinunterhalter-Board...)
    Musikproduktion, Klavierersatz__________________________________________________

    (6) Welche Musik-Stile spielst du und in welchen Besetzungen?
    Klassik, Jazz__________________________________________________

    (7) Welche Sounds benötigst du? Welche davon besonders wichtig? Soll dein Instrument "Spezialist" auf einem bestimmten Soundgebiet sein?
    Flügel, Streicher,E.-Piano,__________________________________________________

    (8) Welche Erwartungen stellst du an die Soundqualität?
    [ ] Naja, man soll schon das Klavier vom Banjo unterscheiden können...
    [ ] Gute Sounds
    [x ] Nur das Allerbeste!
    [ ] Besonders wichtige Aspekte: ___________________

    (9) Welche Instrumenttypen suchst du / kommen für dich infrage?
    [x ] Hardware-Klangerzeuger mit Tastatur
    [ ] Hardware-Klangerzeuger ohne Tastatur (Rack)
    [ ] MIDI-Masterkeyboard
    [x ] Software-Klangerzeuger

    (10) Welche Features sind die besonders wichtig?
    [x ] Standard-Sounds (Piano, E-Piano, Orgeln, Streicher, Bläser)
    [ ] Synthese / Soundbearbeitung
    [ ] Sampling
    [x ] Sequencing
    [ ] Begleitautomatik
    [x ] Masterkeyboardeigenschaften
    [ ] Orgeldrawbars
    [ ] Lesliesimulation
    [x ] Eingebaute Lautsprecher
    [ ] Eingebaute Effekte (falls gewünscht, konkret: __________)
    [ ] sonstiges: ________________________________________

    (11) Welche Tastaturgrößen kommen für die infrage?
    [ ] 25
    [ ] 37
    [ ] 49
    [ ] 61 (Standardgröße Keyboards/Orgeln)
    [ ] 73/76
    [x ] 88 (Standardgröße Klavier)

    (12) Welche Tastaturgewichtungen- und Typen kommen für dich infrage?
    [ ] ungewichtet
    [ ] (leicht-)gewichtet
    [ ] Waterfall
    [x ] Hammermechanik (eher schwer oder leicht gewichtet?eher leicht gewichtet )

    (13) Hast du bestimmte Ansprüche an die Optik? (klavierähnliches Aussehen, wohnzimmertauglich, cooles Design...)
    schlichtes Design, weniger ist mehr __________________________________________________

    (14) Sonst noch was? Extrawünsche?
    __________________________________________________
     
  5. ManOnThePiano

    ManOnThePiano Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.07
    Zuletzt hier:
    24.04.08
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.07.07   #5
    also was (als einziges) dem P250 entgegenspricht, ist, dass die Tastatur relativ schwergängig ist - bezogen auf andere E-Pianos. Ansonsten würde ich dem P250 eine uneingeschränkte Empfehlung aussprechen. Externe Boxen sollten aber schon sein... für ca 600 Euro sind glaube ich die Yamaha StagePas300 zu haben. Die sind echt nicht zu verachten, spiele selbst über das 500er Modell... das kostet aber dann auch etwas mehr (999€).
     
  6. flenders

    flenders Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.07
    Zuletzt hier:
    30.07.07
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.07.07   #6
    Hallo Man on the Piano
    Zu schwergängige Tasten gefallen mir nicht wirklich. Ich werde aber sowohl das Yamaha SP-250 als auch das Roland FP-7 ausgiebig testen müssen. Danach werde ich mich (hoffentlich) entscheiden können.
     
  7. livebox

    livebox Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.09.06
    Zuletzt hier:
    2.11.16
    Beiträge:
    10.531
    Ort:
    Landkreis BB oder unterwegs
    Zustimmungen:
    1.500
    Kekse:
    59.164
    Erstellt: 22.07.07   #7
    Damit hier nichts durcheinanderkommt: Das SP-250 ist von Korg! :)
    Daten dazu: hier nicht klicken

    Was spricht bei dir gegen externe Lautsprecher, wenn sie in den Preis mit reinpassen würden?
    Würde an deiner Stelle (--> Geld dazu vorhanden) auch dann externe LS nehmen, wenn schon welche eingebaut sind. Grund siehe Post weiter oben. Und nur für zu Hause wiederum würde ich ein Piano ohne interne LS nehmen - das Geld, das da eingespart wird kann für die Entwicklung vom Sound oder der Tatatur oder so eingesetzt werden. Oder hast du wirklich einen triftigen Grund dagegen?

    MfG, livebox
     
  8. flenders

    flenders Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.07
    Zuletzt hier:
    30.07.07
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.07.07   #8
    Sorry, ich meinte natürlich P-250 von Yamaha.
    Grundsätzlich habe ich nichts gegen externe LS. Aber irgendwie finde ich, dass integrierte LS einfach dazu gehören. Ich werde mir aber deine Idee zu Herzen nehmen und darüber nachdenken.
    Gruss flenders
     
  9. stuckl

    stuckl Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.04.07
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    6.128
    Zustimmungen:
    419
    Kekse:
    2.118
    Erstellt: 23.07.07   #9
    Gutes Argument von Dana.: Interne Lautsprecher lassen den Kasten leicht "zittern", was authentisch wirkt...
     
  10. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 23.07.07   #10
    Tatsächlich? Gibts für die Playstation jetzt auch schon Klaviermanuale? ;)

    Nein, im Ernst. Ich muß für liveboxs flammendes Plädoyer mal eine Lanze brechen. Eingebaute Lautsprecher können nicht überzeugen. Plöppender Bass und kreischender Diskant tragen auch nicht gerade zur Spielfreude bei. Dabei kann das Stage-Digi viel mehr als das, was aus den quäkenden Pappen herauskommt, die die Herstellkosten und damit den Verkaufspreis ohne Not in die Höhe treiben. :evil:
     
  11. Mr. Drum

    Mr. Drum Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.07
    Zuletzt hier:
    28.06.12
    Beiträge:
    65
    Ort:
    Ransbach-Baumbach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    110
    Erstellt: 23.07.07   #11
    Also ich habe z. B. ein Yamaha PF1000 und bin mit den eingebauten Boxen äußerst zufrieden was den Klang zum Üben angeht. Ist halt relativ schwer dadurch. (ca. 32 kg)
    Kennt jemand von euch das PF1000? Eure Meinung dazu? (ich bin zwar Berufsmusiker, aber nur in Sachen Schlagzeug. Kenn mich mit der ganzen Technik im Piano- und Keyboardbereich nicht so aus).
    Viele Grüße...
     
  12. flenders

    flenders Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.07
    Zuletzt hier:
    30.07.07
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.07.07   #12
    Nach langem überlegen hab ich mir das FP-7 zugelegt und ich bin wirklich zufrieden. Es ist mein erstes Digitalpiano und ich bin mächtig stolz darauf. Danke an alle für die Tipps, speziell an livebox.
     
Die Seite wird geladen...

mapping