Kaufberatung für ein Komplettset

von chrizzo, 09.10.07.

  1. chrizzo

    chrizzo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.06
    Zuletzt hier:
    29.09.10
    Beiträge:
    2
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.10.07   #1
    servus!

    vorab: meine Frage ist leider etwas umfangreicher, so dass man mir es verzeihen möge, wenn sie im falschen Unterforum steht ;)
    Ich will mir für mein Drumset ein Mikrofonset, inkl. Mischpult & Kopfhörer kaufen. Aufnehmen will ich damit wenn überhaupt nur sekundär. Im Endeffekt gehts um einen ordentlichen Sound beim Üben.
    Mein Set besteht aus 4 Toms, BD, Snare, HH & 8x Becken

    Folgende Idee hab ich jetzt bei Thomann mal zusammengestellt.
    https://www.thomann.de/de/vic_firth_sih1_gehoerschutz.htm
    https://www.thomann.de/de/km_25935.htm
    https://www.thomann.de/de/the_sssnake_sk233-6_mikrokabel.htm
    https://www.thomann.de/de/audio_technica_mbdk7.htm
    https://www.thomann.de/de/behringer_ub2442fxpro_eurorack.htm
    https://www.thomann.de/de/km_27105.htm

    Jetzt die alles entscheidene Frage: Ist das akzeptabel für den Semi-Prof Bereich, oder habt ihr mit der ein oder andere Komponente schlechte Erfahrungen gemacht?

    Vielen lieben Dank im Voraus!
    Grüße aus Berlin,
    Chris
     
  2. Dieter B.

    Dieter B. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.06
    Zuletzt hier:
    20.01.14
    Beiträge:
    1.493
    Ort:
    Nähe Freiburg Brsg.
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    1.921
    Erstellt: 10.10.07   #2
    Abmikrofonieren für einen ordentlichen Sound zum üben? :confused:

    Dass sich dein Set mikrofoniert besser anhört als in natura ist unwahrscheinlich, schon garnicht mit diesen billigen mikros.
    Shit in -> Shit out.
    In diesem Sinne, versuch lieber, deine Drums ordentlich zu stimmen.
     
  3. Nerezza

    Nerezza Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.08.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    4.398
    Zustimmungen:
    190
    Kekse:
    10.845
    Erstellt: 10.10.07   #3
    Irgendwie hab ich grad das gleiche Gedacht ...

    Woran Du aber eventuell auch noch was machen könntest ist die Akustik des Raumes, in dem Du übst. Aber da kenne ich mich leider nicht wirklich aus.

    Grüße
    Nerezza
     
  4. ehemaliger012

    ehemaliger012 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.05
    Zuletzt hier:
    19.12.11
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    33
    Erstellt: 10.10.07   #4
    zerwus...
    ja abgenommen, richtig eqt und komprimiert wirds sicher besser klingen als in natura.
    aber es ist halt nicht wirklich sinnvoll im proberaum das drumsett abzunehmen.

    wenn dus nur fuer den proberaum brauchst wuerde ich das geld nicht ausgeben. besonders weil das equipment das du aufgelistet hast nicht das beste ist.

    falls du aber trotzdem mics willst wuerde ich persoenlich das kaufen:

    2x shrue sm57 fuer snare unten oben.
    3x tom(kommt natuerlich darauf an wieviel du hast) sennheiser md421
    1x bassdrum entweder shure beta52 oder akg D112 beides geil

    gute kleinmembran miks als overheads sind fuer kleines geld schwierig zu finden.
    wenn du sie nur zum proben brauchst wuerde ich auch garkeine aufstellen.

    und wenn du doch welche kaufen willst und einen guten kompromiss aus preis und leistung moechtest nimm ein neumann km184... kostet aber auch schon 600 pro mik.

    ich muss auch sagen das ich die audio technika micros noch nie gehoert habe. aber ein mikrophonset fuer 350 euro kann nicht gut klingen.

    das pult von behringer ist natuerlich auch ziemlich schlecht. aber zu dem preis wahrscheinlcih das beste.
    wenn du versuchst das ganze ueber ne P.A. anlage zu spielen kannst du dir gleich noch einen 31 band eq zulegen.

    meiner meinung macht das fuer mich keinen sinn das equipment zu kaufen.
    mfg squi
     
  5. chrizzo

    chrizzo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.06
    Zuletzt hier:
    29.09.10
    Beiträge:
    2
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.10.07   #5
    moijn!

    erstmal vielen dank für die Antworten. SCheinbar scheint meine Idee ja doch eher eine Luftnummer zu sein :/
    Eigentlich dachte ich, dass ich damit entspannt üben kann... Meine Grundidee war einfach die, dass ich Clicktracker & Musik aus der Konserve zusammen mit dem Set über den Kopfhörer in einer angenehmen Lautstärke bekomme. ;) Habt ihr denn andere ideen, wie ich sinnvoll Clicktracker & Musik unter dem Kopfhörer vereinen kann und trotzdem noch das Schlagzeug höre, oder ist das eher eine Drum-Foren-Frage?

    cheers
     
  6. samx

    samx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.04
    Zuletzt hier:
    3.11.09
    Beiträge:
    100
    Ort:
    Chemnitz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 10.10.07   #6
    Setz einfach mal einen Kopfhörer auf, hör darüber die Musik und du wirst merken, dass das Problem nicht ist, das Schlagzeug noch zu hören, sondern die Musik zu hören ;)
    Kauf dir einen (halb)-offenen Kopfhörer und du hast alles, was du brauchst.
     
Die Seite wird geladen...

mapping