Kaufberatung für totalen Anfänger

von Timmä 1, 09.11.07.

  1. Timmä  1

    Timmä 1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.11.07
    Zuletzt hier:
    19.11.07
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.11.07   #1
    Hallo,

    Ich bin 18 Jahre alt und habe beschlossen, das Spielen zu lernen.
    Ein Klavier kommt für mich finanziell (bin noch Schüler) und raumtechnisch nicht in Frage, von daher ein Digitalpiano. Leider habe ich absolut überhaupt keine Ahnung was ich brauche und zu den billigen Modellen lese ich im Internet nur schlechtes.

    Ich hoffe ihr könnt mir was empfehlen :)


     
  2. lucjesuistonpere

    lucjesuistonpere Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    2.486
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.193
    Erstellt: 09.11.07   #2
    Yamaha P70
    Korg SP250
    GEM PRP-700
    Casio PX-200
    Yamaha P80/P90/P120 (gebraucht)
    Technics SX-P30 (gebraucht)

    (Modelle mit eingebauten Lautsprechern rot markiert)
     
  3. $okow

    $okow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.05
    Zuletzt hier:
    21.08.08
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 18.11.07   #3
    Hi lucjesuistonpere,

    gibt es dafür ein Ranking, also in welcher Reihenfolge würdest du die empfehlen? Ich überlege nämlich mir das Korg SP250 zuzulegen. Macht das Sinn, wenn ich eine klassische Klavierausbildung mache? Ich möchte sowohl vom Anschlag, als auch vom Sound her so nah wie möglich an ein Klavier kommen, logo :D

    Danke!!!

    Greetz
     
  4. kleenemaus83

    kleenemaus83 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.07
    Zuletzt hier:
    21.08.08
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.11.07   #4
    Hallo,

    habe soeben deinen Beitrag gelesen.

    Ich hatte von der 4. bis zur 10. Klasse, Keyboardunterricht (war aber kostenlos und viel gelernt hat man dabei nicht wirklich)

    Dann habe ich aus Zeitgründen mit dem Keyboardspielen aufgehört.

    Aber jetzt, mit 24 Jahren, würde ich gerne mit dem Klavierspielen anfangen und möchte ab Januar auch zur Musikschule gehen.
    Bin auch am Überlegen, ob ich mir ein Digitalpiano kaufen soll.
    Vom Klang und von Anschlag her, wurde mir die Firma Roland oder Yamaha empfolen.

    Ich bin am Überlegen, ob ich mir das Digitalpiano Yamah CLP220 kaufe.. es kostet 1079,- Euro.

    Hast du dir schon überlegt, welches Digitalpiano du Dir kaufst?
    Nimmst du Klavierstunden?

    mfg
    kleenemaus83
     
  5. livebox

    livebox Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.09.06
    Zuletzt hier:
    2.11.16
    Beiträge:
    10.531
    Ort:
    Landkreis BB oder unterwegs
    Zustimmungen:
    1.500
    Kekse:
    59.164
    Erstellt: 18.11.07   #5
    In dem Fall - kauf dir ein Klavier :p

    Von den oben genannten - würd ich in deinem Fall ein neues kaufen, sind sound-mäßig doch schon weiter fortgeschritten. PRP sei da ganz gut; kenn ich aber nicht und bei den Tasten sagt man GEM ein bisschen einen Rückstand nach. Das SP-250 ist gut für den Preis, den man dafür zahlt. Ich sag mal so - es ist eine ausgeglichene Verteilung zwischen Tasten und Sound.

    --> Schau dir an was dir auf dem Papier zusagt und geh dann test-spielen. Auch wenn du vielleicht noch nicht spielen kannst.

    MfG, livebox


    P.S. Zu deiner Signatur: Hat angeblich ein großer Künstler gemacht, als er noch bitterarm war. Weiß nur den Namen nicht mehr...



    Edit: @kleenemaus83:
    Erst mal herzlich Willkommen im Forum! :)
    Roland und Yamaha sind bestimmt keine schlechte Wahl; begrenzen würde ich es aber nicht auf die zwei. Aber auf jeden Fall bei den renomierten Herstellern bleiben --> gehört z.B. auch Kawai dazu. Mach am besten nen neuen Thread auf und füll den Kaufberatungs-Fragebogen aus, dann bekommst du sicher noch ein paar gute Tipps!
     
  6. lucjesuistonpere

    lucjesuistonpere Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    2.486
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.193
    Erstellt: 18.11.07   #6
    @sokow:
    Mein Ranking sieht so aus:

    Yamaha P80
    Yamaha P90
    Yamaha P120
    Technics SX-P30
    Korg SP250
    Yamaha P70

    Das Casio und das GEM hab ich nicht angespielt. Sollten aber alle OK sein.

    Wenn du Musik studieren willst, solltest du übrigens entweder langfristig auf ein richtiges Klavier sparen oder so oft wie möglich außerhalb deines Hauses (Musikschule?) an einem solchen üben!
     
  7. livebox

    livebox Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.09.06
    Zuletzt hier:
    2.11.16
    Beiträge:
    10.531
    Ort:
    Landkreis BB oder unterwegs
    Zustimmungen:
    1.500
    Kekse:
    59.164
    Erstellt: 18.11.07   #7
    --> Uni ;)

    MfG, livebox
     
  8. lucjesuistonpere

    lucjesuistonpere Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    2.486
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.193
    Erstellt: 18.11.07   #8
    Oh, ich hab noch mal nachgelesen, er sprach schlicht von "klassischer Klavierausbildung", ich hatte fälschlicherweise "Klavierstudium" aufgefaßt. :D

    Der Tip mit dem Klavier gilt aber trotzdem noch. ;)
     
  9. $okow

    $okow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.05
    Zuletzt hier:
    21.08.08
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 18.11.07   #9
    Vielen Dank für eure Antworten.

    @lucjesuistonpere:
    Ja richtig es ist eine klassische Klavierausbildung :) Bei einem Dipl. Musiklehrer :) der selber seit 30 Jahren spielt und seit 20 Jahren unterrichtet :eek:

    Der Tipp mit dem Klavier ist gut, da wär ich jetzt gar nicht drauf gekommen :D ;)
    Wenn du mir finanziell aushelfen kannst, nehm ich den Tipp gerne an :)

    Ich habe so an ein Budget von 1000€ ( so um den Dreh ) gedacht. Vllt auch drüber.
    Finde, dass das Korg SP250 sehr ansprechend klingt und über das Yamaha CP33 hab ich mittlerweile auch einiges gutes gelesen. Obwohl ich jetzt nicht so der Yamaha-Fan bin :)

    Was haltet ihr vom Yamaha YDP-131 und vom Kawai CN21??? <- um mal auf den Home-Piano Bereich zu wechseln :)

    Puuuh....Fragen über Fragen :D

    Danke!!!

    Grüße

    PS: Ich spiele bereits seit 2 Jahren :) nur da es jetzt an die Musikausbildung geht, brauche ich halt ein schönes 88er :)
     
  10. livebox

    livebox Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.09.06
    Zuletzt hier:
    2.11.16
    Beiträge:
    10.531
    Ort:
    Landkreis BB oder unterwegs
    Zustimmungen:
    1.500
    Kekse:
    59.164
    Erstellt: 19.11.07   #10
    Bei einem Budget von bis zu 1.000 oder etwas drüber würd ich dir dringend raten, dieses auch auszunutzen!! Es ist wirklich noch mal ein richtiger Qualitäts-Sprung! Du kannst dir ja hier selbst ansehen, auf Anfrage lässt sich evtl auch noch ein bisschen handeln...

    Bei weiteren Fragen machst du besser auch einen eigenen Thread auf, sonst gibt's in diesem hier die totale Unordnung... :)

    MfG, livebox
     
  11. lucjesuistonpere

    lucjesuistonpere Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    2.486
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.193
    Erstellt: 19.11.07   #11
    1000 €, davon kann man gebraucht übrigens schon ein Klavier bekommen. Nur mal so zur Info. ;)

    Klar, den Unterschied zur Mittelklasse merkt man. Ob das jetzt aber die Preisdifferenz von 500 € und mehr rechtfertigt, kann ich so objektiv nicht beantworten. Eine befreundete Musikstudentin von mir übt zuhause an einem P60 und das finde ich auch durchaus brauchbar. Am besten, du spielst alles mal intensiv durch und entscheidest selber, ob es dir das wert ist.

    Mit Homepiano-Modellen kenn ich mich überhaupt nicht aus, tut mir leid. Ich hoffe, wer anders kann was dazu sagen.
     
  12. $okow

    $okow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.05
    Zuletzt hier:
    21.08.08
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 19.11.07   #12
    Hab heute bei einem der Musikgeschäfte in meiner Nähe angerufen.

    Wollte das die mir das Kawai CN21 und das Korg SP250 bestellen zum Antesten. Da meinten die doch glatt beim Kawai wäre die Bestellung bindend - ich kann also nicht antesten und sagen obs mir gefällt, sondern muss es dann kaufen - und beim Korg würden 50 € Frachtkosten anfallen :screwy: Scheiss Laden, die empfehl ich nicht weiter :evil: ....sry :)
     
  13. Klimper

    Klimper Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.07
    Zuletzt hier:
    1.09.10
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    221
    Erstellt: 19.11.07   #13
    Na ja, was soll ein kleiner Musikalienhändler schon machen? Beide Geräte wird er selbst zum EK erwerben müssen, mit dem Unterschied, dass er das Korg im Gegensatz zum Kawai wohl auf eigene Kosten zurückschicken könnte. Auf mindestens einem der beiden Geräte bleibt er aber wohl sitzen. Dass er das finanzielle Risiko nicht tragen möchte oder kann, sollte man ihm nicht verübeln.
     
  14. $okow

    $okow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.05
    Zuletzt hier:
    21.08.08
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 20.11.07   #14
    Ja stimmt, hab jetzt noch n anderen angerufen, der meinte das gleiche. Hat mir das aber sehr gut erklärt. Die können die Geräte nämlich nicht zurückgehen lassen, sondern müssen die direkt kaufen und bleiben dann - falls ich es nicht nehme - darauf sitzen.

    Der einzige der das macht, den ich angerufen habe, ist der MusicStore in Köln :great:

    Greetz
     
  15. jule-musicgirl

    jule-musicgirl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.07
    Zuletzt hier:
    6.10.08
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.11.07   #15
    also:
    wenn du klassischen Unterricht nehmen willst, gebe ich dir einen Tipp ( ich habe Musik studiert-Klavier):
    Nimm nicht das Korg!!!
    War vorhin DP testen, da ich übergangsweise eines brauche. Das Korg hat einen grottenschlechten Anschlag.
    Auch die Modelle von Yamaha und Kawai haben mich in der Preisklasse überhaupt nicht überzeugt.
    Ich habe mich für das Casio PX800 entschieden. Der Anschlag ist gut und der Klang brilliant. Selbst eine Chopin-Etüde lässt sich gut spielen. Nebenbei verfügt es über einige praktische Highlights wie usb und sd-karten-slot.
    Ich weiß nicht, warum hier die Yamaha-Geräte immer so gepriesen werden. Für ein bisschen klimpern sind die Dinger in Ordnung, aber nicht zum klassischen üben. Auch deren Klaviere finde ich übrigens richtig schlecht.
    Also, spiel mal das Casio PX800 an-meine Freundin, die ebenfalls Musik studiert hat ist auch begeistert. Und die 900 Euro habe ich gern ausgegeben.
     
Die Seite wird geladen...

mapping