Kaufberatung Gibson

von .:gitman:., 16.05.08.

  1. .:gitman:.

    .:gitman:. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.04.08
    Zuletzt hier:
    18.12.10
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.05.08   #1
    Ich suche schon eine Weile nach einer neuen Gitte. Ich würde mir gerne ein Les Paul Modell zulegen und bin bei Thomann auf diese hier gestoßen. Für 675 Euronen ne echte Gibson wäre schon echt nen krasses Schnäppchen, oder hat das einen Haken? Hat ja mal so um die 1000 rum gekostet. Hab natürlich schon die SuFu benutzt und nur einen Thread über dieses Modell gefunden, aber es ist leider kein ausführliches Review dabei. Hat sich jemand das Teil geholt und kann was dazu sagen? Auch sonst findet man im Netz wenig dazu :(

    Danke für euren Input :great:
     
  2. Doomhammer

    Doomhammer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.08
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    2.527
    Ort:
    Höllstein bei Lörrach
    Zustimmungen:
    106
    Kekse:
    3.671
    Erstellt: 16.05.08   #2
  3. Thundersnook

    Thundersnook Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.07
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    3.351
    Ort:
    Leipzig!
    Zustimmungen:
    393
    Kekse:
    34.604
    Erstellt: 17.05.08   #3
    Dass die Gibson und Epiphone Modelle gerade so billig sind liegt daran, dass Gibson den Vertrieb fuer Europa wechselt und viele Haendler mit den neuen Vertragsbedingungen nicht einverstanden sind. Daher wollen sie ihre Modelle auch alle verkaufen ;) Falls du wirklich eine Gibson willst, so waere auf jeden fall jetzt ein guenstiger Zeitpunkt!

    Wichtiger allerdings: was planst du denn fuer Musik zu machen, bzw wie sind deine momentanen Kenntisse im Gitarrenbereich? Sprich wie lange spielst du denn schon?

    Auf jeden fall solltest du vorher mal eine Paula gespielt haben um zu wissen ob dir die Korpusform und die Konstruktion der Bridge zusagt (ich z.B. komme mit Fender-Style-Bridges nicht richtig klar^^)
    Am besten waere es natuerlich wenn du direkt das Modell, was du kaufen willst antesten koenntest ;)

    Also schreib an Besten mal noch ein bischen was zu deinen Plaenen bzw Kenntissen, dann koennen dir noch ein paar Tips/Infos gegeben werden :great:

    greets!
     
  4. CrackSpidersBitc

    CrackSpidersBitc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.08
    Zuletzt hier:
    14.01.11
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    47
    Erstellt: 17.05.08   #4
    Mein Bruder hat vor kurzem mal eine Gibson LP Studio vom Gitarrenbauer/händler unseres vertrauens zum testen angeschleppt. Ich weiß nich woran es liegt aber die Studio ist nicht so der Hammer gewesen, für (die ehemaligen) 1000 euro fast schon unverschämt. Keine ahnung, vieleicht hat da auch jemand dran rumgefummelt oder so, aber der gesamteindruck war nicht Überzeugend. Vieleicht gefällt sie dir besser, aber bevor du sie kaufst, unbedingt anspielen!
     
  5. .:gitman:.

    .:gitman:. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.04.08
    Zuletzt hier:
    18.12.10
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.05.08   #5
    Na ja, ich spiele seit 10 Jahren, allerdings nicht kontinuierlich und immer noch nicht so, wie man dass von jemand erwarten würde, der schon so lange dabei ist :o Kommt davon wenn man nicht konsequent übt. Aber ich hole auf ;)

    Musikalisch spiele ich eigtl. alles gerne außer die harten Metalsachen, also Rock und Hard Rock, Blues und Metal ala Metallica und so. Meine momentane Klampfe ist eine Squier Telecaster, mit der ich ganz gut zurecht komme. Ich hatte schon verschiedene Modelle auch Les Paul Kopien (Hagstrom) in der Hand gehabt und kam mit allen zu recht. Ich hab große Griffel, vlt. liegts ja daran. Ich möchte halt gerne mal ein Gegenstück zu meiner Telecaster haben. Auch eine Strat möchte ich mir irgendwann noch zulegen. Prinzipiell könnte ich noch warten und auf eine andere Gibson sparen, aber diese hier ist halt gerade recht günstig und sieht imho geil aus.
     
  6. Miles Smiles

    Miles Smiles Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.04.06
    Beiträge:
    8.459
    Ort:
    Behind The Sun
    Zustimmungen:
    1.472
    Kekse:
    59.796
    Erstellt: 17.05.08   #6
    Wenn sie dir optisch auch noch gefällt, dann solltest du nicht mehr zögern. Es geht aber noch einen Tick billiger, allerdings ist da der Koffer nicht dabei:
    https://www.thomann.de/de/gibson_lpspecialfaded_wy.htm

    Ich habe dasselbe Modell in Worn Cherry und bin begeistert. Was überhaupt nicht zu verstehen ist, dass diese Variante, nur in schwarz, noch immer bei knapp € 989 (UVP: 1207) ist. D.h. auch die gelbe hat als Listenpreis die 1207 €. Kann das noch billiger werden? Momentan werden die Geräte doch eher verschenkt, zumindest so mein Eindruck.
     
  7. .:gitman:.

    .:gitman:. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.04.08
    Zuletzt hier:
    18.12.10
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.05.08   #7
    Der Preis ist echt zu krass :screwy:. Da mir das Gelb aber nicht ganz so gut gefällt und der Koffer ja auch schon weit über 100 Euro beim großen T kostet, tendiere ich eher zur Studio Limited WB.
     
  8. Koebes

    Koebes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.07
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    2.520
    Zustimmungen:
    279
    Kekse:
    16.337
    Erstellt: 17.05.08   #8
    Ich habe eine Studio, allerdings aus den 90er Jahren. Die Dinger sind Klasse vor allem vmo Preis-Leistungsverhältnis. Bei dem Preis muss man zugreifen, wenn man noch keine hat - meine hat damals 2000 Mark gekostet. Da würde ich bei 675 Euro nicht zucken, sondern kaufen, bevor alle weg sind.
     
  9. .:gitman:.

    .:gitman:. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.04.08
    Zuletzt hier:
    18.12.10
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.05.08   #9
    Ok, hab das Teil gerade bestellt, bin echt schon aufgeregt. :great:

    LG gitman
     
  10. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 17.05.08   #10
    Zu dieser Gitarre gibt es hier im Forum einen umfangreichen thread aus der Zeit als sie noch 1000 EUR kostete. Die Gitarre ist absolut ok und klingt gut, noch dazu ist ein Koffer dabei, also ein echtes Sonderangebot.
     
  11. Eggi

    Eggi Inaktiv Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.08.06
    Zuletzt hier:
    15.08.16
    Beiträge:
    17.038
    Zustimmungen:
    3.811
    Kekse:
    130.840
    Erstellt: 17.05.08   #11
    Hast du überhaupt schon mal 'ne Paula angespielt? Ich mein, andere Mensur, höheres Gewicht. Die spielen sich schon etwas anders als 'ne Tele. Allerdings ist der Preis wirklich verlockend. Da kannste eigentlich nicht viel falsch machen (wenn Thomann das Teil ordentlich ausliefert, was man in letzter Zeit ja immer wieder hier im Board bemängelt).

    Die oben verlinkte Special wäre übrigens gar nix für mich. Eine Paula ohne gewölbte Decke ist für mich keine Paula.
     
  12. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 17.05.08   #12
    Die LP Studio WB - zumidest die, die ich hatte - war für eine Les Paul federleicht, so geschätzt knapp über 3 kg.
     
  13. SaintJack

    SaintJack Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.08
    Zuletzt hier:
    4.07.16
    Beiträge:
    641
    Ort:
    Erftstadt
    Zustimmungen:
    53
    Kekse:
    2.198
    Erstellt: 19.05.08   #13
    Ich hatte beide: Die Studio, allerdings in worn cherry und die Special, allerdings in schwarz hochglänzend. Die Studio habe ich wieder verkauft und die mit der flachen Decke behalten, klang für mich einfach besser. Aber das ist eben Geschmackssache. Ob das ne richtige Paula ist, ist mir eigtl. Wurscht, sie klingt gut und spielt sich auch gut. Der Preis ist auf jeden Fall bei beiden der absolute Hammer, meine haben ein bisschen mehr gekostet. In Gitarre&Bass 08.03 ist übrigens ein Review von der Special WY. Damals hat sie regulär 1.450€ gekostet.
    Grüße Jack
     
  14. kittyhawk

    kittyhawk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.07
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.212
    Zustimmungen:
    51
    Kekse:
    1.453
    Erstellt: 21.05.08   #14
    darf man auf ein review oder wenigstens einen kleinen erfahrungsbericht erwarten?vllt erläuterst du ja mal deine ersten eindrücke :D
     
  15. Oboti

    Oboti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.08
    Zuletzt hier:
    25.04.16
    Beiträge:
    193
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    457
    Erstellt: 28.05.08   #15
    Hallo in die Runde!

    Ich habe diesen Thread mitverfolgt und kam einfach nicht umhin, mir dieses schöne Ding auch mal zu bestellen ;-) Vorweg gesagt finde ich, dass sich der Kauf bei diesem Hammerpreis von 675,- € wirklich lohnt!

    Ich bin im Grunde genommen Anfänger (in anderer Hinsicht aber wiederum auch nicht, aber egal) und habe mir Anfang Januar eine Epiphone Les Paul Standard Plus in Honey Burst zugelegt, mit der ich in puncto Spielgefühl und Aussehen ziemlich zufrieden war. Auch der Sound war eigentlich gut, wobei ich schon festgestellt habe, dass sich die Gitarre im Bandkontext nicht wirklich gut durchsetzt, da die Pickups schon relativ mumpfig rüberkommen. Da ich auf jeden Fall auch ein Soundfreak bin und auf guten Klang stehe, musste also doch mal was anderes her ;-)

    Als meine Gibson gestern ankam, war ich erst mal nicht sofort völlig begeistert, da ich mich natürlich an meine Epphone schon ziemlich gewöhnt hatte. Die Gibson ist ziemlich leicht, hat eine Mahagoni-Decke und fühlte sich erst mal neu und seltsam an. Ich bin dann gestern zum Glück sofort mit unserem Schlagzeuger (der auch Gitarrist ist) in den Proberaum gefahren, habe beide Paulas mitgenommen und unter anderem im Zusammenspiel mit dem Schlagzeug kam dann die Offenbarung: Die Gibson klingt einfach geiler, frischer und nach Nashville! ;-)

    Wie ich das mitbekommen habe, sind ja anscheinend Burstbucker in dem guten Teil verbaut worden (ich muss selber auch noch mal den Widerstand überprüfen), aber was auch immer da drin ist, der Sound ist wesentlich amtlicher als bei der Epiphone. Die Tone-Potis haben einen langen Regelweg, auf dem viel passiert, und ermöglichen wirklich viele schöne Sounds direkt aus der Gitarre. Selbst, als ich z. B. den Hals-Pickup ganz heruntergeregelt hatte, kam der Klang zwar erwartungsgemäß dumpf, jedoch nicht billig oder wirklich mumpfig, sondern hatte trotzdem noch Biss. Einmal das Poti hochgedreht - und schon ging die Sonne auf! ;-) Die Gibson setzt sich wirklich schön durch, ohne spitz oder schrill zu klingen. Die Höhen und Mitten sind da, drängen sich aber nicht so in den Vordergrund, dass ich es unangenehm finden würde, sondern ermöglichen ganz einfach einen präsenten Sound. Mit dem Okko Diablo kommt das gute Teil übrigens richtig sahnig und fett rüber. ;-)

    Als ich danach noch mal die Epiphone angeschlossen habe, war klar, dass ich meine Gibson auf keinen Fall wieder hergebe. Man hört einfach, dass die eine Paula irgendwie billig (wobei jetzt auch nicht total schlecht) nach China und die andere amtlich nach Amiland klingt. Nach einer kurzen Eingewöhnungszeit empfinde ich übrigens das geringere Gewicht absolut als Vorteil, da auch nach längerem Spielen im Stehen der Rücken wesentlich weniger belastet wird und man sich viel stärker auf das Posen konzentrieren kann ;-) Außerdem geht so auch das Tragen in dem schönen Gibson-Koffer wesentlich angenehmer vonstatten.

    So, jetzt habe ich ja doch ziemlich viel geschrieben, aber ich denke mal, dass der eine oder die andere bei dem Preis durchaus mit dem Gedanken spielen dürfte, sich das Ding zuzulegen. Ich bin auf jeden Fall mit dem Kauf (und natürlich mit der Gitarre) ;-) absolut zufrieden .

    Viele Grüße
    Gerald
     
  16. Miles Smiles

    Miles Smiles Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.04.06
    Beiträge:
    8.459
    Ort:
    Behind The Sun
    Zustimmungen:
    1.472
    Kekse:
    59.796
    Erstellt: 28.05.08   #16
    Da sie jetzt ausverkauft ist: für das Archiv.
    So sieht sie aus:

    i00.jpg

    @Oboti: Gratuliere, gute Entscheidung!
     
  17. ritzelkilla

    ritzelkilla Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.08
    Zuletzt hier:
    15.03.11
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
  18. .:gitman:.

    .:gitman:. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.04.08
    Zuletzt hier:
    18.12.10
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.06.08   #18
    Mein Eindruck ist Folgender:

    Die Paula ist wirklich sauber verarbeitet, da gabs nix zu meckern. Gefallen tut sie mir auch, aber der Klang hat mich nicht so weggeblasen. Das mag allerdings auch damit zu tun haben, dass ich den Telecaster-Sound gut finde (wie mir jetzt klar geworden ist).
    Auf der anderen Seite sollte die Paula ja eine Ergänzung zu meiner Tele werden, von daher war ein anderer Klang durchaus erwünscht. Was mir bei der Paula aber mißfällt, ist, dass sie gerade bei den Höhen imho Schwächen hat. Das ist zwar klar, da sie eben Humbucker hat und keine Single-Coils, aber im verzerrten Bereich matschen die Höhen dann irgendwie auch noch. Das hat mir nicht so zugesagt. Zudem finde ich das unlackierte Griffbrett nicht so angenehm zu spielen, wie ein Lackiertes.
    Ich habe daraufhin bei Just Music in HH eine gebrauchte Diego Telecaster angespielt und die hat einfach einen besseren Sound. Klingt auch warm je nach Einstellung, hat aber bei den Höhen mehr Brillianz. Ich hab sie incl. Gigbag für 400 Euronen bekommen. Ok, die Saitenlage muß ich noch einstellen lassen, was mich noch so 30 - 40 Ecken kostet, aber dennoch bin ich mit dem Teil sehr zufrieden.
     
  19. kittyhawk

    kittyhawk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.07
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.212
    Zustimmungen:
    51
    Kekse:
    1.453
    Erstellt: 03.06.08   #19
    welche tele hat denn ein lackiertes griffbrett?wäre mir neu.aber man lernt nie aus :)
    meinst du vllt den lackierten hals?
     
  20. Fl4sh_danc3r

    Fl4sh_danc3r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.06
    Zuletzt hier:
    17.12.13
    Beiträge:
    805
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    701
    Erstellt: 03.06.08   #20
    Ahorngriffbretter sind idR auch immer lackiert.
    Wobei ich mich immer frage, wie man das beim spielen merken soll. Die Bünde sind idR so groß (medium jumbo), dass man mit der Haut zu keiner Zeit wirklich das Griffbrett berührt.
     
Die Seite wird geladen...

mapping