Kaufberatung: guter Orgel-Expander

von chaltechalte, 03.05.16.

Sponsored by
Casio
  1. chaltechalte

    chaltechalte Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.13
    Zuletzt hier:
    14.08.18
    Beiträge:
    231
    Zustimmungen:
    70
    Kekse:
    1.375
    Erstellt: 03.05.16   #1
    Moin,

    ich suche nach einem Expander für authentische Hammond-Orgel-Sounds.
    Müssen nicht die originalsten Sounds der Welt sein, hablwegs authentisch / besser als die Samples in einem Rompler tut's für mich.
    Zugriegel (oder entsprechende LEDs/Taster) brauch ich schon, aber für 1 Manual reicht.
    Direkte Taster zur Steuerung von Leslie und Percussion/Chorus etc wären auch schön.
    Leslie- und Amp-Simulator sollten im gleichen Gerät schon mit drin sein, will nicht noch was zusätzliches anschließen müssen.

    Warum Expander? Ich hab zuhause einfach keinen Platz für ein zusätzliches Keyboard.
    Leider ist da der Markt recht klein - ich hätte ja gerne einen Nord Electro, aber den gibt's ja nicht mehr im Rack-Format.

    Was ich an Optionen gefunden habe:
    - Nord Electro 2 Rack. Müsste man gebraucht suchen. Dass ich die aktuellen Samples und Piano-Sounds damit nicht nutzen kann, ist mir klar. Aber wie sieht es mit der Orgel-Simulation aus, ist die noch aktuell im Electro 2?
    - Ferrofish B4000+ . Wäre eigentlich genau das, was ich suche. Wie ist der Klang von dem Teil?
    - Keyboardpartner HX3 Expander. Klingt wohl sehr gut, aber taugt der auch als alltagstaugliches einschalten-und-loslegen Gerät? Ist da auch eine Amp-Simulation/Verzerrung mit drin? Wie ist die Bedienbarkeit?
    - aktuellen Nord Electro 5 aufschrauben und von einem Bastler in ein Rack-Gehäuse einbauen lassen - ist das realistisch? Würde ein normales Musik- oder Elektrogeschäft das hinkriegen? Für welchen Preis?

    Schon mal Danke im voraus für jegliche Tipps.
     
  2. M_G

    M_G Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.05
    Beiträge:
    1.850
    Zustimmungen:
    869
    Kekse:
    3.936
    Erstellt: 03.05.16   #2
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. goepli

    goepli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.06
    Zuletzt hier:
    16.08.18
    Beiträge:
    674
    Ort:
    Südliches Berliner Umland
    Zustimmungen:
    174
    Kekse:
    356
    Erstellt: 03.05.16   #3
    Ansonsten mal nach Roland VK8M googeln.
    Alle Youtube-Demos sind leider grottig. Das Teil machts aber recht gut, für das, was Du oben schreibst.
     
  4. stefan64

    stefan64 HCA Tasten HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    15.08.18
    Beiträge:
    2.597
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    75
    Kekse:
    2.382
    Erstellt: 04.05.16   #4
    Mir hat der Voce V5 besser gefallen als der Roland VK-8M, allerdings hat der keine Lesiesimulation an Bord. Aber in Kombi mit einem Korg G4 oder Neo Ventilator ist das schon sehr sehr amtlich.

    ciao,
    Stefan
     
  5. maze74246

    maze74246 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.14
    Zuletzt hier:
    17.08.18
    Beiträge:
    123
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    216
    Erstellt: 04.05.16   #5
    Hallo chaltechalte,

    wenn Du wirklich einen authentischen Sound suchst, kommst Du an Keyboardpartner nicht vorbei. Es ist die beste Simulation auf dem Markt für einen angemessenen Preis. Ich würde Dir den Drawbarexpander empfehlen, da hast Du alles in einem Gerät, du brauchst halt den Platz in Deinem Setup für
    das etwas breitere Teil, ansonsten das Expanderbundle, da hast Du halt wieder zwei Geräte, bist aber flexibler vom Platz.

    Der Ferrofish klingt ja ganz nett, aber den Sound magst Du nach ein paar Wochen nicht mehr und lechzt nach dem Sound einer B3 und das gibt es nur bei der
    HX3. Glaube mir, ich habe beide, eine B3 von 1960 und ein HX3.

    http://shop.keyboardpartner.de/epages/13705466.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/13705466/Products/hx3-dbe

    Ciao Matze
     
  6. mojoh

    mojoh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.06
    Zuletzt hier:
    17.08.18
    Beiträge:
    408
    Ort:
    bei Frankfurt
    Zustimmungen:
    122
    Kekse:
    480
    Erstellt: 04.05.16   #6
    Erste Wahl wäre sicherlich der HX-3 Expander.

    Ansonsten kann ich mich der Meinung von Goepli voll anschließen: ein gebrauchter Roland VK8m hat alles, was der TE wünscht.


    mojoh
     
  7. chaltechalte

    chaltechalte Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.13
    Zuletzt hier:
    14.08.18
    Beiträge:
    231
    Zustimmungen:
    70
    Kekse:
    1.375
    Erstellt: 04.05.16   #7
    Der Roland VK8M sieht in der Tat gut aus, vielen Dank für den Hinweis.

    Wobei der HX-3 natürlich schon auch reizvoll ist...
    2 Fragen zu dem noch:
    - Hat der auch eine Ampsimulation mit Verzerrung an Bord? Sollte doch eigentlich bei einer Orgel dabei sein, aber auf der Webseite lese ich davon nichts?
    - Der kleine Expander (ohne Drawbars) hat anscheinen keinen Kopfhörerausgang? Kann man da, z.B. mit Adapter von den Line-Outs, was basteln, um ihn mit Kopfhörern nutzen zu können?
     
  8. M_G

    M_G Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.05
    Beiträge:
    1.850
    Zustimmungen:
    869
    Kekse:
    3.936
    Erstellt: 04.05.16   #8
Die Seite wird geladen...

mapping