Kaufberatung Homepiano

von BLA_BLA_BLA, 01.12.07.

  1. BLA_BLA_BLA

    BLA_BLA_BLA Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.07.07
    Zuletzt hier:
    21.01.10
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 01.12.07   #1
    Hallo, ich hab mich jetzt doch dazu entschieden ein richtiges E-Piano zu kaufen.

    Code:
    (1) Welches Budget steht dir zur Verfügung?
    1000 bis 2000 €, aber nur mehr als 1000 wenn der Unterschied wirklich Sinn macht
    [x] Gebrauchtkauf möglich
    
    (2) Ist bereits Equipment vorhanden, das weiterbenutzt werden soll?
    [ ] ja: __________________________
    [x] nein.
    
    (3) Wie schätzt du dich spieltechnisch ein?
    [x] Anfänger
    [ ] Fortgeschrittener
    [ ] ambitionierter Fortgeschrittener
    [ ] Profi (Berufsmusiker)
    
    (4) Wo setzt du das Instrument ein? (nur zuhause, auf der Bühne, im Studio...) Wie oft wird es bewegt? Wie viel Gewicht willst du maximal schleppen?
    Nur für daheim zum üben. Wir nicht bewegt.
    
    (5) Zu welchem Zweck benötigst du das Instrument (Klavierersatz, als Workstation für die Band/für Musikproduktion, als Alleinunterhalter-Board...)
    Klavierersatz
    
    (6) Welche Musik-Stile spielst du und in welchen Besetzungen?
    Klassik und Jazz
    
    (7) Welche Sounds benötigst du? Welche davon besonders wichtig? Soll dein Instrument "Spezialist" auf einem bestimmten Soundgebiet sein?
    Brauch eigentlich nur ein Klavier und eine Organ Sound.
    
    (8) Welche Erwartungen stellst du an die Soundqualität?
    [ ] Naja, man soll schon das Klavier vom Banjo unterscheiden können...
    [ ] Gute Sounds
    [ ] Nur das Allerbeste!
    [x] Besonders wichtige Aspekte:  Der Sound sollte angenehm sein, ich hab keine Lust mir meine Ohren kaputt zu machen wie auf meinem jetztigen Keyboard. Und schön leise soll mans machen können.
    
    (9) Welche Instrumenttypen suchst du / kommen für dich infrage?
    Weiß nicht, was empfielt ihr mir?
    
    (10) Welche Features sind die besonders wichtig?
    [ ] Standard-Sounds (Piano, E-Piano, Orgeln, Streicher, Bläser)
    [ ] Synthese / Soundbearbeitung
    [ ] Sampling
    [ ] Sequencing
    [ ] Begleitautomatik
    [ ] Masterkeyboardeigenschaften
    [ ] Orgeldrawbars
    [ ] Lesliesimulation
    [x] Eingebaute Lautsprecher
    [ ] Eingebaute Effekte (falls gewünscht, konkret: __________)
    [ ] sonstiges: ________________________________________
    
    (11) Welche Tastaturgrößen kommen für die infrage?
    [ ] 25
    [ ] 37
    [ ] 49
    [ ] 61 (Standardgröße Keyboards/Orgeln)
    [ ] 73/76
    [x] 88 (Standardgröße Klavier)
    
    (12) Welche Tastaturgewichtungen- und Typen kommen für dich infrage?
    Wie ein normales Klavier.
    
    (13) Hast du bestimmte Ansprüche an die Optik? (klavierähnliches Aussehen, wohnzimmertauglich, cooles Design...)
    Nein
    
    (14) Sonst noch was? Extrawünsche?
    Es sollte sich optimalerweiße so wie ein normales Klavier spielen lassen.
    
    Ich hoffe mein Budget reicht aus, 2000 absolute Obergrenze.
     
  2. livebox

    livebox Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.09.06
    Zuletzt hier:
    2.11.16
    Beiträge:
    10.531
    Ort:
    Landkreis BB oder unterwegs
    Zustimmungen:
    1.500
    Kekse:
    59.164
    Erstellt: 01.12.07   #2
    Hallo du mit dem komischen Usernamen und herzlich Willkommen im Forum! :)

    2000 reicht gut für ein gutes Piano! Grundsätzlich: Suchst du eher nach einem Homepiano oder Stagepiano?

    Das Homepiano hat eben noch diesen Holzbau drum herum, sieht im Wohnzimmer besser aus. Ist aber, wenn man das nicht unbedingt braucht, einfach totes Kapital das man mitkauft --> in dem Fall dann ein schlechteres Preis/Leistungs-Verhältnis.

    Bei den HP's kenne ich mich nicht aus, bei den SPs denke ich dass du mit dem FP-7 auch langfristig glücklich werden könntest. Geh doch mal bei Gelegenheit Antesten, ob es dir vom Sound und der Tastatur her zusagt! (Das Piano gibt's überigens auch als Home-Set)
    Komme grade wieder vom Musikgeschäft - ein Bekannter hat sich ein Mischpult gekauft - und es hat sich mal wieder gelohnt, nicht nur auf dem Papier zu vergleichen!!

    In diese Preisklasse gibt's eigentlich nicht wirklich was vergleichbares. Weiter unten das Yamaha P-140 oder das FP-4, aber das sind dann doch schon wieder Unterschiede...

    Ach so: Wenn du dir (vielleicht sowies) noch extra Lautsprecher dazu kaufst, kämen auch noch ein paar andere in Frage (z.B. CP-33, RD-300SX, MP-5...). Aber siehst du ja selbst auf der Seite ;)

    MfG, livebox
     
  3. BLA_BLA_BLA

    BLA_BLA_BLA Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.07.07
    Zuletzt hier:
    21.01.10
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 01.12.07   #3
    Danke schonmal für die Antwort. Als ob mein Username der einzigst blöde wär ;)

    Der Unterschied zwischen Home- und Stagepiano, ist doch der dass man das Homepiano nur für Daheim kauft und das andere wenn man oft irgendwo anders spielt, so weit ich das verstanden hab? Deswegen hab ich mal Homepiano geschrieben.
    Hat das Homepiano keinen Vorteil?

    Ok eigentlich müssen nicht umbedingt Boxen drin sein, dann lass ichs einfach über meinen Gitarren-Amp laufen.

    Da bin ich schonmal froh, dass so um die 1200 reichen. Noch irgendjemand eine Empfehlung, am besten jemand der schon in dieser Preisklasse ein paar ausprobiert hat.

    Zum Beispiel? Ich kenn mich ja mit Pianos gar nicht aus, musst du wissen. Ich üb zur Zeit nur auf so einen uralten Keyboard.

    Zu dem FP-7: Eigentlich brauch ich so Zeug wie Recorder nicht. Macht das viel aus beim Preis?
     
  4. livebox

    livebox Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.09.06
    Zuletzt hier:
    2.11.16
    Beiträge:
    10.531
    Ort:
    Landkreis BB oder unterwegs
    Zustimmungen:
    1.500
    Kekse:
    59.164
    Erstellt: 01.12.07   #4
    Ja, wo du recht hast, hast du recht... *g*

    Es hindert dich nichts daran, auch mit einem SP ausschließlich zu Hause zu spielen. Es sei denn, du willst eben den Klavier-Look. Du brauchst zum SP eben noch einen Ständer dazu, aber wenn du das umrechnest, ist der garantiert günstiger als der Holzbau. Und für manche Pianos (wie zB eben beim FP-7) gibt's auch speziell angefertigte Umbauten. Hat den Vorteil, dass du zu Hause nen wackelfesten Ständer hast und das Pedal dir keine Probleme macht, weil es dann nicht immer in der Gegend herumrutscht. Und wenn du willst kannst du dann trotzdem zack-zack das Piano rausnehmen und damit auf Tour, in den Urlaub, zur Omi ins Altersheim oder sonstwohin gehn.

    :eek: Dann belass es doch mal lieber bei den internen LS ;) Ein Gitarren-Amp ist eben speziel für Gitarren gebaut (ja, wer hätte es gedacht! :p) und gibt entsprechend auch das gewünschte Frequenzspektrum wieder. Was bei der Gitarre aber nur ein Anteil der hörbaren Töne ist. Beim Klavier geht's dann schon eher in die volle Bandbreite, wenn man die Obertöne mit einrechnet.
    Fazit: Du willst doch nicht so viel Geld für eine geniale Klangerzeugung ausgeben, sie aber nie wirklich zu hören bekommen, weil dein Lautsprecher oder Amp für diesen Zweck untauglich ist, oder??? Eben. :cool:

    Ich behaupte mal ab der Preisklasse von 200-250 Euro für externe Lautsprecher ist man in der Qualität schon über der der eingebauten LS. Ausnahmen auf beiden Seiten bestätigen die Regel.

    Grade in den höheren Preisklassen haben die meisten SPs gar keine eingebauten Lautsprecher mehr - oder ander herum gesagt: Interne LS gibt's überwiegend nur bei den günstigeren. Für ein "richtiges" SP im Sinne des Erfinders sind die ja auch überflüssig - on stage hat man seine(n) Monitor(e).
    Aber die Leute, die billig kaufen wollen, nehmen natürlich ein SP - Gründe siehe oben - wollen aber nicht noch extra LS dazu kaufen. Also ist im unteren Preissegment eine große Nachfrage nach internen LS da und die Hersteller erfüllen diesen Wunsch.

    Ich würde lügen wenn ich behauptete, ich wüsste es. Aber der Großteil der Kosten geht wirklich in die Entwicklung der Tastatur und Klangerzeugung. Da ist es auch, wo man die Unterschiede merkt. Das FP-4 z.B. kam zusammen mit dem FP-7 raus, als etwas günstigeres Modell eben. Die beiden Tastaturen sind auch vollkommen unterschiedlich!

    Und allgemein macht sich der Preis noch in anderen Dingen bemerkbar: Bedienbarkeit, Anschlüsse... (da ist z.B. das FP-7 wieder nicht schlecht! Man kann noch zusätzlich ein externes Tonsignal auf die Boxen geben)

    Ich geb dir einfach mal den Tipp, den ich ganz gerne "austeile": Schau dir die Daten der Pianos mal auf dem Papier an. Und dann nimm dir wirklich mal Zeit mit - es ist ja schließlich keine kleine Investition die du tätigen willst - und geh ins Musikgeschäft deines geringsten Misstrauens. Vergleiche die Pianos gegeneinander, dabei fallen dann schon ein paar raus. Nimm dir die andern noch mal vor, schreib dir evtl auch deine Eindrücke auf. Wenn's ein paar echte Klaviere in der Gegend hat geh zwischendrin auch mal zu denen rüber zum Vergleich.
    Dann geh heim und komm nach 1 oder 2 Wochen wieder. An einem anderen Tag fallen dir total andere Dinge auf!!
    Und wenn der Shop noch nen guten Verkäufer hat, der nicht nur nach Eigen-Profit berät - tja, dann herzlichen Glückwunsch!

    MfG, livebox
     
  5. $okow

    $okow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.05
    Zuletzt hier:
    21.08.08
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 03.12.07   #5
    @livebox: Danke!!! Viel besser hätte ich es auch nicht beschreiben können :D ;) :great:

    ....noch Fragen??? :D

    Greetz
     
  6. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    13.676
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 03.12.07   #6
    Hi,

    die Lautsprecher in den Stage Pianos sind in meinen Augen auch eher ein: Wenn es mal nicht anders geht.

    http://www.musik-service.de/yamaha-cp300-prx395755412de.aspx Das CP300 Von Yamaha habe ich letzte Woche ordentlich angespielt und muss sagen, das geht. Dafür hat man aber auch ein recht großes Gehäuse und es ist nicht billig.
    Aber du hättest ein richtig gutes Instrument.

    Du hast zwar 1000€ bis 2000€ geschrieben, aber da du ja die Möglichkeit hast auf einem richtigen Klavier zu spielen stelle ich das hier mal im Gegensatz zum teuren CP300 in den Raum:

    http://www.musik-service.de/yamaha-ydp-131-prx395754669de.aspx

    Für mich ist das Gerät auf jeden Fall in Ordnung, wenn man den Yamaha Klang mag.

    http://www.musik-service.de/yamaha-clp-240-prx395751644de.aspx wäre auch eine Alternative, wenn du wirklich beim Homepiano bleiben willst.

    Gruß
     
  7. BLA_BLA_BLA

    BLA_BLA_BLA Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.07.07
    Zuletzt hier:
    21.01.10
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 03.12.07   #7
    Ok danke für eure Empfehlungen, ich werd mich jetzt in den nächsten Wochen in ein paar Music Stores umschauen und ein paar ausprobieren.
     
  8. BLA_BLA_BLA

    BLA_BLA_BLA Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.07.07
    Zuletzt hier:
    21.01.10
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 01.01.08   #8
    Ich hab mir jetzt noch keins gekauft, weil ich die Zeit nicht gehabt hätte, zu üben. Aber jetzt im neuen Jahr schauts schon ganz anders aus.

    Allerdings kann ich doch nicht so viel Geld ausgeben, weil ich den Führerschein auch demnächst machen will.

    Meine Frage: Was haltet ihr von diesem:
    http://www.musik-service.de/korg-sp-250-prx395754067de.aspx

    Mein Eindruck war ganz gut, als ich es getestet hab, aber ich hab ja nicht so die Ahnung von Klavieren und Digital Pianos. Kommt das an das Klavier halbwegs ran, vom Spielgefühl?

    PS: Kann das eigentlich sein, dass jedes Piano auf der Seite 5 Sterne in Preis/Leistung bekommt? :screwy:
     
  9. livebox

    livebox Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.09.06
    Zuletzt hier:
    2.11.16
    Beiträge:
    10.531
    Ort:
    Landkreis BB oder unterwegs
    Zustimmungen:
    1.500
    Kekse:
    59.164
    Erstellt: 01.01.08   #9
    Du hast da nicht ganz unrecht!! Ich vermute aber mal, das liegt nicht hauptsächlich daran, dass sie alle ihre Produkte verkaufen wollen, sondern am "Preisverfall" bei DPs. Die Verkäufer können dir da ein Lied davon singen...

    Zum SP-250 gab's schon einiges, verwende da doch bitte mal die Suchfunktion ;)


    MfG, livebox
     
  10. BLA_BLA_BLA

    BLA_BLA_BLA Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.07.07
    Zuletzt hier:
    21.01.10
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 02.01.08   #10
    Danke Livebox, dass du mir immer eine Antwort schreibst :great:

    Hab jetzt nicht so viel gefunden, aber ich werds mir warscheinlich kaufen. Die Tastertur soll eher leicht sein? Na egal, mir gefiels ganz gut und ich kriegs bei meinem Gitarrenshop für 600 € ( Ist das Ausstellungsstück ).
    Mein Gitarrenlehrer meint, man kann damit gut auf ein Klavier umsteigen und das ist mir sehr wichtig.
    Also für den Preis denk ich ist es ganz gut.
     
Die Seite wird geladen...

mapping