[Kaufberatung] Ibanez Js/S/SA/Radius bis 800

von timmy234, 30.10.08.

Sponsored by
pedaltrain
  1. timmy234

    timmy234 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.08
    Zuletzt hier:
    28.07.20
    Beiträge:
    111
    Kekse:
    186
    Erstellt: 30.10.08   #1
    Hi, Ich spiele im moment nur eine Squier 20th Anniversary Edition, hatte eigentlich vor eine hochwertigere Strat von Fender zu kaufen aber bin eigentlich schon sehr zufrieden mit den Sound und denke nicht, dass eine teurere Strat diesen sound bei weitem uebertrifft.... Die Beispielbarkeit ist auch klasse denn die Saitenlage ist sehr tief.. Deswegen entschied ich mich nach dem Aussehen zu gehen und etwas zu spielen was nicht jeder andere hat...

    Hier ein sample (Headset Mic, Pickup auf Neck Position)
    http://timmy234.ti.funpic.de/sample.mp3

    Jedenfalls haben es mir die Ibanez Modelle Js/Radius/SA/S sehr angetan, da ich die Woelbungen und die runden Formen als sehr schoen empfinde... Welche wuerdet ihr empfehlen und wo kann ich die bekommen...

    Ich spiele von der Musikrichtung her Klassik Rock, Blues und etwas Hendrix (riesen fan) deswegen sind SingleCoils wohl eher angebracht (JS 100 hat leider nur Humbucker, jedenfalls die unter 800 euro)

    Was mich auch besonders interessiert sind "custom" Lackierungen, heisst Muster oder besondere Farben und nicht nur immer schwarz oder sonne standard farben...
     
  2. zachery_foxx

    zachery_foxx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.08
    Zuletzt hier:
    14.11.15
    Beiträge:
    51
    Ort:
    Marburg
    Kekse:
    91
    Erstellt: 30.10.08   #2
  3. timmy234

    timmy234 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.08
    Zuletzt hier:
    28.07.20
    Beiträge:
    111
    Kekse:
    186
    Erstellt: 30.10.08   #3
    Wow erster post gleich so ein hammer!

    Finde ich wunderschoen die Gitarre... bis auf die Lila Farbe.. diese spricht mich schon mehr an
    https://www.thomann.de/de/ibanez_sa260fmamb.htm?sid=d1a2b220979a9f6ba2d3ac057d97e320

    Ist denn das Tremolo ueberhaupt zu gebrauchen?? Habe nur gutes ueber das EDGE tremolo gehoert, aber diese hat leider ein SAT PRO Tremolo... Das ist mir sehr wichtig, denn wenn ich ein paarmal das Tremolo bei meiner Squier benutze, verstimmt sie sofort und mir sind sogar paar Tage danach Saiten gerissen...
     
  4. zachery_foxx

    zachery_foxx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.08
    Zuletzt hier:
    14.11.15
    Beiträge:
    51
    Ort:
    Marburg
    Kekse:
    91
    Erstellt: 30.10.08   #4
    Hallo,

    also das Tremolo benutze ich nicht, aber es ist nicht wirklich stimmstabil (zumindest bei Starkem einsatz), das Saiten deshalb reißen hab ich noch nicht erlebt.
    Das mit der Stimmstabilität liegt zu einem großen Teil an der Bauweise, es ist ein Vintage-Typ. Für starken Einsatz ist das Edge III (FoydRose Bauweise, locking Tremolo) besser.

    Und ich finde die Farbe toll :D
     
  5. spa

    spa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.05
    Zuletzt hier:
    2.07.19
    Beiträge:
    6.755
    Ort:
    in einem Kaff
    Kekse:
    15.156
    Erstellt: 31.10.08   #5
    Ja, da hat er Recht!
    Vintage-Style Tremolos sind eigentlich stimminstabiler, als ein Locking Tremolo. Aber ich hab auch schon von Leuten gelesen, die mit ihren Fender (Vintage-) Tremoli sehr viel gemacht haben und es sich nicht verstimmt hat. Für den exzessiven Gebrauch ist allerdings eher ein Locking System zu empfehlen...wobei hier bei Ibanez Edge nicht gleich Edge ist.
    EdgeIII kommt noch in der Mittelklasse vor, ist ganz ok, aber die wahren Markenzeichen von Ibanez sind das Edge Pro und Edge Lo Pro. :)

    Mir kommt es allerdings so vor, als wenn du etwas hilflos durch die (Gitarren-)welt läufst und dir einfach "mal irgendwas" kaufen willst! Das empfinde ich als nicht gerade klug, zumal aus deinen Postings hervorgeht, dass du keine der vorgeschlagenen Gitarren kennst!
    Weiterhin hast du auch keinen Preisbereich genannt. Einerseits denkst du über eine JS nach, die auch gerne mal um die 1000€ kosten, andererseits findest du die SA260 "hübsch", die aber eher ein Mittelklasseinstrument ist.

    Du musst für dich entscheiden, was du genau erreichen möchtest und wo du mit dem kauf landen willst. Exclusive Optiken gibt es nicht nur von Ibanez - das Internet ist groß und man kann da viel finden.
    Das Optimum wäre es natürlich den Wunschklang mit der Wunschoptik zu verbinden, aber eine Gitarre nur auf Grund der Optik zu kaufen finde ich sinnlos!
     
  6. timmy234

    timmy234 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.08
    Zuletzt hier:
    28.07.20
    Beiträge:
    111
    Kekse:
    186
    Erstellt: 31.10.08   #6
    Also du hast schon recht... Ich moechte natuerlich jetzt etwas hochwertigeres kaufen deswegen kommt die oben genannte erstmal nicht in Frage...

    Mir ist dieses runde Design der JS und der Radius sehr wichtig, ausserdem ist ein sehr gutes Tremolo die groesste Vorraussetzung! Bei dem Preisbereich dachte ich an 500 - 800 und da kommt die JS 100 noch in Frage.. Diese hat leider nur Humbucker aber und ist wohl nicht fuer meine Musikrichtung gedacht (Classic Rock, Blues, Hendrix)... Allem in allem habe ich vor eine "PowerStrat" zu holen.. Der Grund dafuer ist, dass ich schon ziemlich zufrieden mit meiner Squier bin was den Sound angeht und ich denke das es sich nicht lohnen wuerde eine neue Fender Strat z.b. zu kaufen da das Tremolo bei denen zu oft verstimmt und der Klang sich nur geringfuegig verbessern wuerde... Ausserdem sieht die Ibanez "einzigartiger" aus :D

    Der Klang soll eher in Richtung Strat gehen, halt dieser einzigartige "twang" sound ^^

    Hoffe das hat etwas mehr geholfen.. Hier ist nochmal der Link zu der JS100-BK

    http://www.musik-service.de/ibanez-js-100-bk-prx395361002de.aspx

    Eine Frage haette ich noch, faellt das Edge Pro II unter die Hochwertigeren Tremolo's oder meintest du nur die Edge Pro und Edge Lo Pro spezifisch?

    Ich tendiere ausserdem eher zu dunkleren Farben mit Ausnahme weiss oder etwas sunburst maessiges
     
  7. spa

    spa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.05
    Zuletzt hier:
    2.07.19
    Beiträge:
    6.755
    Ort:
    in einem Kaff
    Kekse:
    15.156
    Erstellt: 31.10.08   #7
    Also grundätzlich finde ich (und auch andere), dass man bei Signature Modellen nicht das bekommt, wofür man bezahlt! Gerade die JS100 ist das "unterste" Modell in der Serie und das wird als nicht so toll angesehen!
    Das EdgeII ist meine ich auch nur der Vorläuder des EdgeIII...die hochwertigen sind wirklich die Edge Pro/LoPro - aber man muss sie trotzdem einstellen können und das erfordert viel Feingefühl. Ist ja nicht, dass sich das von selbst macht!

    Wir können dir zwar noch viel empfehlen, aber im Endeffekt wirst du ums Anspielen wohl nicht herumkommen...

    PS: Was möchtest du mit dem Kauf der Gitarre denn überhaupt erreichen? Du magst den Sound deiner alten - heißt also, du willst dich soundlich nicht erweitern, sondern nur eine Gitarre die ein gutes Tremolo hat, oder wie?
     
  8. timmy234

    timmy234 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.08
    Zuletzt hier:
    28.07.20
    Beiträge:
    111
    Kekse:
    186
    Erstellt: 01.11.08   #8
    Richtig, am besten ein freischwebendes (welches man nach hinten und vorne druecken kann halt).... Und zweitens das sie einigermassen besonders aussieht..

    Gibt es denn ueberhaupt Fender Stratocaster mit zumutbaren Tremolo's??

    Bei meiner Squier ist das Tremolo wirklich unmoeglich.. Sie bleibt sehr gut gestimmt aber sobald man das Tremolo paar mal benutzt verstimmt sie sofort.. Und dadurch, dass die Saiten so beansprucht werden sind letztes mal auch 2 Saiten nach seltener Benutzung gerissen (aber erst paar Tage danach..)
     
  9. spa

    spa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.05
    Zuletzt hier:
    2.07.19
    Beiträge:
    6.755
    Ort:
    in einem Kaff
    Kekse:
    15.156
    Erstellt: 01.11.08   #9
    Ja es gibt aus früheren Jahren noch Fender Strats mit Floyd Rose Tremoli, aber wie die sind, weiß ich nicht...ansonsten eben Stratähnlich aussehende, wie eben die Ibanezen...

    Das ist normal, weil eine Squier eben kein Hi-End Instrument ist!
    Man bekommt eben, wofür man bezahlt! Da darf man nicht das beste vom besten erwarten...allerdings kann die richtige Einstellung Welten Unterschied machen!

    Das hat glaub ich weniger mit der Saitenbeanspruchung zu tun, sondern eher damit, dass
    sich auf den Saitenreitern Grate befinden. Das sind so kleine "Pickel" könnte man sagen und die kann man mit feinem Schleifpapier wegbekommen...´muss man vorsichtig drübergehen. Wenn immer die gleiche Saiten reißen ist es auf jeden Fall in 99% der Fälle das Problem...Stimmstabilität entsteht auch durch "richtiges" Saitenaufziehen...also wenige Wicklungen und gut Dehnen nach dem Aufziehen...sind alles so Feinheiten, die einen voran bringen! ;)
     
  10. timmy234

    timmy234 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.08
    Zuletzt hier:
    28.07.20
    Beiträge:
    111
    Kekse:
    186
    Erstellt: 01.11.08   #10
    Hey, nach sehr langem suchen habe ich endlich ein paar Gitarren gefunden die genau, dass sind was ich suche!! Bitte helf mir die Kandidaten einzudaemmen! Ich bin jetzt schon richtig aufgeregt, denn sie sind im Grunde genau das was ich gesucht habe!! Unter anderem auch mit dem Edge Pro Tremolo..

    Du musst mir unbedingt sagen wie gut denn das Edge Zero (kommt bei vielen teureren Gitarren vor) und das Edge 3 Tremolo sind..

    Hier sind die Kandidaten:

    Ibanez RG1570 Prestige (Edge Pro)

    Ibanez RG2550ZGK Prestige (Edge Zero)

    Ibanz RG2450MZ-GW (Edge Zero)

    Und eigentlich mein Favorit vom Aussehn her aber leider mit Edge 2 oder 3 Tremolo :(

    Ibanez JEM555BK (Edge 2 oder 3)

    Wie gesagt, die Qualitaet der Tuner und des Tremolos sind mir sehr wichtig..

    Achso und ich wuerde niemals eine Gitarre kaufen ohne sie anzuspielen...
    Ich will nur vorher wissen welche ich ausprobieren werde
     
  11. spa

    spa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.05
    Zuletzt hier:
    2.07.19
    Beiträge:
    6.755
    Ort:
    in einem Kaff
    Kekse:
    15.156
    Erstellt: 01.11.08   #11
    Tja da haste dir ja schöne rausgepickt, obwohl die von der Optik natürlich jetzt nicht soooo der Bruner sind im Gegensatz zur SA260FM ;)

    Sind auf jeden Fall alle aus der Prestigereihe und da bekommt man ordentlich was fürs Geld. Einzige, die da heraustanzt ist die JEM555 - da scheiden sich die Geister. Denn sie ist nunmal das Signaturemodell von Steve Vai und bei der verhält es sich nicht anders, als bei der JS100, dass sie eben nur wegen dem Namen so teuer ist. Generell ist die RG1570 schon eine sehr gute Gitarre, die auch das EdgePro hat. Neuerding werden aber alle Gitarren anstatt in E-Ausführung in Z-Ausführung hergestellt. D.h. anstatt des alten Edge wird jetzt das Edge-Zero verbaut. Nach den Erahrungsberichten, die ich bis jetzt gelesen habe, auf keinen Fall schlechter, als die alten Edges, aber optisch etwas gewöhnungsbedürftig für Leute, die sonst nur die Edge Pro's kennen ;)

    Also ich würde den Gedanken an die JEM555 wieder begraben,zumal sie auch B-Stock ist, denn das ist nur eine halbe Sache, wenn dann schon die JEM7VWH, obwohl man sich da auch fragen muss, ob sie das Geld wert ist, weil sie nunmal auch ein Signaturemodell ist und bleibt...

    Die anderen Prestiges sind eigentlich ohne Einschränkungen zu empfehlen, wenn du so viel Geld locker machen kannst!
    Ich besitze selbst die RG2550E, also noch mit dem altn Edge und bin sehr zufrieden. Die Ibz/DiMarzio Humbucker sind toll und die meisten Insider snd der Auffassung, dass das keine für Ibanez hergestellten Humbucker sind, sondern einfach PAFs aus dem DiMarzioprogramm, wo andere "Kappen" draufgekommen sind...

    Anspielen ist natürlich so oder so zu empfehlen, um ein Gefühl für den Sound zu kriegen!
    Wenn du Geld sparen willst, machst du auch mit der RG1570 nichts falsch. Die RG1550 - wird nicht mehr gebaut - ist die Schwester davon und eben mit Pickguard und auch empfehlenswert. Der einzige Unterschied zwischen (z.B.) Rg15-70/50 und RG25-50/70 sind die Tonabnehmer, aber die sollen auch bei der RG1570 in Ordnung sein...könnte man also auch auf jeden Fall nehmen!

    So, so viel dazu ;)
     
  12. timmy234

    timmy234 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.08
    Zuletzt hier:
    28.07.20
    Beiträge:
    111
    Kekse:
    186
    Erstellt: 02.11.08   #12
    Okay vielen Dank!!

    Wahrscheinlich wird es die:
    Ibanez RG1570 Prestige

    Ein Pickguard waere aber auch gut gewesen.. Schade das die RG 1550 nirgends zu finden ist..
     
  13. Clemooo

    Clemooo Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 02.11.08   #13
    Hi,
    die Gitarre habe ich schon Probe gespielt, ein feines Teil. Allerdings ist die so, naja, gummiert, und da werden schnell unschöne Kratzer wenn man mal mit dem Plek abrutscht.

    MfG

    Clemooo
     
  14. spa

    spa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.05
    Zuletzt hier:
    2.07.19
    Beiträge:
    6.755
    Ort:
    in einem Kaff
    Kekse:
    15.156
    Erstellt: 02.11.08   #14
    Die ist einfach nur nicht klarlackiert... ;)
    Also ich finds auch schade, dass die RG1550 nicht mehr produziert wird...aber wenn du wirklich so eine haben wollen solltest, dann musste mal in Amerika (Ibanez' Vorzugsland...) oder Japan (Produktionsland) gucken - oder du findest was bei Ebay oder fragst über einen Händler an, ob er drankommen könnte...gibt viele Möglichkeiten, wenn man wirklich will ;)

    Aber die RG1570 ist schon ein solides Instrument und hat auch mehr Masse zu schwingen, weil die RGs mit Pickguard eben eine große Ausfräsung darunter haben...aber an meiner RG2550 störts mich nicht, ich find die trotzdem gut :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping