Kaufberatung Mechaniken für Epi SG Junior

von NoEntry, 01.10.07.

  1. NoEntry

    NoEntry Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.06
    Beiträge:
    529
    Ort:
    Spreewald
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.625
    Erstellt: 01.10.07   #1
    Hallo Leute.
    SuFu hat leider nix brauchbares ausgespuckt deshalb hier ein neues Thema.

    Problem:
    Ich hab ne Epiphone SG Junior mit P90 und Wrap-around-Bridge. Die Stimmstabilität is blanker Husten. Anders kann man das nicht bezeichnen.

    Lösungsansatz:
    Ich will gerne neue Mechaniken einbauen (Andere Bridge kommt später)

    Anforderungen:
    Sie sollten nicht zu schwer sein, da es ne SG ist und das Kopflastigkeits-Problem ja hinreichend bekannt ist.
    Die Übersetzung sollte mind. 15:1 sein. Die jetzigen haben 14:1 und das is mir vom Stimmgefühl bissel zu grob.
    Ich will nicht übelst viel Geld ausgeben (Limit ca. 40,-EUR), da es sich hier um ne Drittgitarre für ZuHause handelt, welche eher selten ne Bühne sehen wird.

    Frage:
    Welche Mechaniken könnt Ihr Empfehlen?
    diese gefallen mir ganz gut.

    Danke für eure Hilfe
     
  2. RAGMAN

    RAGMAN Mod Emeritus - Gitarren Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    31.08.13
    Beiträge:
    5.410
    Ort:
    zu Hause...
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    2.538
    Erstellt: 01.10.07   #2
    Sicher das es nur an den Mechaniken liegt???

    Oft ist das Problem, das entweder:

    • zu viele Wicklungen um die Mechaniken sind

    • die (neuen) Saiten nicht richtig gedehnt wurden

    • die Saiten zu alt sind

    • Sattelkerben nicht an die Saitenstärke angepasst wurden

    zu beachten ist folgendes:

    wenig Wicklungen bei den Mechaniken:
    -> 1-2 bei den Saiten E, A und D
    -> 3-4 bei den Saiten G, H und E

    Die Saiten nach dem wechseln ordentlich dehnen.

    -> etwas hochziehen vom Griffbrett weg
    -> zwischen Daumen und Zeigefinger beider Hände festhalten und dann etwas dehnen.


    Sattelkerben: Wenn die Saiten klemmen, nacharbeiten bzw pfeilen

    Damit sind die Hauptursachen eigentlich beseitigt :great:
     
  3. NoEntry

    NoEntry Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.06
    Beiträge:
    529
    Ort:
    Spreewald
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.625
    Erstellt: 01.10.07   #3
    hmm, na Saiten wurden gedehnt. Mach ich immer beim Aufziehen. Das sollte man eigentlich schon in der ersten Gitarrenstunde beigebracht bekommen.
    Es sind die gleichen Saiten wie auf meinen anderen Gitarren (D´Addario EXL115) Wicklungen ca. 3-4. Die Kerbungen sind auch ok. Ich hab auch kein leises Ping gehört wenn ich mal ohne Verstärker gebendet hab. Das is ja meistens ein sicheres Zeichen für zu enge Sattelkerben.
     
  4. BOOG

    BOOG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.05
    Zuletzt hier:
    26.01.09
    Beiträge:
    2.845
    Ort:
    Hardcore City BK
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.431
    Erstellt: 01.10.07   #4
    In wie fern ist die Stimmstabilität denn nich gegebenm, gehe mal bitte etwas egnauer auf das Problem ein.

    Hält die gitarre gar keine Stimmung, wenn ja über welchen Zeitraum ???

    Wo steht die Gitarre ?

    Ich habe um die Giitarre stimmstabil zu bekommen folgendes geändert :

    Sperzel Lockings
    Neuer (Knochen)sattel, neue STP, neue Brücke

    Das ist die komplette Strecke über die die Saite schwingt
     
  5. NoEntry

    NoEntry Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.06
    Beiträge:
    529
    Ort:
    Spreewald
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.625
    Erstellt: 01.10.07   #5
    Jo, genau das hab ich auch vor.
    Neue Mechaniken, neuer Sattel, neuer Steg. Ich wollte halt mal von euch wissen, welche Mechaniken ihr empfehlen würdet. Ich bin übrigens kein Fan von Lockingmechaniken...

    OTan:
    Problem ist, daß ich sie garnicht erst so richtig gerade gestimmt bekomme. Irgendwie hört es sich immer leicht schief an. Aber Bundrein ist sie einigermaßen. Um dem Fehler aus dem Weg zu gehen, kommt später ne Schaller Bridge rein, mit verstellbaren Reitern.

    OT2:
    Welche Erfahrungen haste denn mit dem Knochensattel gemacht, da bin ich wegen dem Material auch noch am überlegen...
    ...OT aus!
     
  6. BOOG

    BOOG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.05
    Zuletzt hier:
    26.01.09
    Beiträge:
    2.845
    Ort:
    Hardcore City BK
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.431
    Erstellt: 01.10.07   #6
    Also erst mal Lockings find eich wirklich sehr geil bringen so noch dne letzten Schub rein was die Stimmstabilität angeht.

    Joa also Knochensattel habe ich anpassen lassen und einbauen lassem vom Gitarrenbauer, aber auch hier frisst sich hin und wieder die Saite ein wenig fest und man hat nen kleinen Schub beim Stimmen. Wollte so ein anderne Sattel haben, wie hies der denn nochmal, ich glaube Flexiglide oder so, soll angeblich da sBest egrad sein ?!?!?

    Aber sonst 40 Okken für dne Sattel ist ok
     
  7. NoEntry

    NoEntry Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.06
    Beiträge:
    529
    Ort:
    Spreewald
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.625
    Erstellt: 21.11.07   #7
    Moin, wollte nur mal bescheid sagen, daß ich jetzt Mechaniken von Gotoh drauf hab. Übersetzung 1:18 und: Alles supi. :great: Sehr stimmstabil und ich bin glücklich. Einmal gestimmt und es hält ne ganze Probe.
    Bei den orginalen Mechaniken ist mir noch aufgefallen: Wenn man keine Saite drauf hat konnte man an allen Teilen rumwackeln. Bei so viel Spiel ist es kein Wunder, daß man keine Stimmung hinbekommt. Bei den Neuen ist alles richtig schön fest.

    edith: Was nen neuen Sattel und Steg angeht, werd ich noch ne weile sparen. Ich denke ein guter Knochensattel sollte es schon sein. Den werd ich dann zusammen mt dem Schaller-Steg bestellen.

    Übrigens gibt es keine Probleme mit der Kopflastigkeit, obwohl die Mechaniken gegenüber den Alten recht schwer sind. (Naja, die Alten waren auch nur aus Press-Blech ;) ) und Preislich haben sie ca. 42,-EUR gekostet. Aber das wars mir wert.
    Ich mußte auch die Löcher aufboren, da die alten ein 8,5mm Loch hatten. Aber die bau ich eh nie wieder irgendwo dran, also wer sie für nen 10er, inkl. Versand haben will...:D

    P.S. ich häng noch ein Foto an, wo die alten und neuen Mechaniken zu sehen sind. Sozusagen, eine Momentaufnahme nach halber Arbeit ;)
     

    Anhänge:

Die Seite wird geladen...

mapping