[Kaufberatung] PA-System für Mobilen DJ

von DjBorsti, 10.08.10.

Sponsored by
QSC
  1. DjBorsti

    DjBorsti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.09
    Zuletzt hier:
    5.10.10
    Beiträge:
    4
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.08.10   #1
    Hallo zusammen!

    Nachdem ich mein Dynacord D-Lite System (2* 15-3; 2* Sub118; Crown XTi 4000, Crown XTi6000, dbx Driverack PX) nicht so richtig in den Griff bekomme, spiel ich mit dem Gedanken mal ein anderes System zu probieren.

    Das ganze soll für Musik von CD gedacht sein. Hauptsächlich für die Jüngere Generation. Sprich House & Black/RnB und ein wenig aktuelles aus den Charts.
    In der Regel nicht mehr als 100-150 Leute. Optimal wäre wenn sich kleine 30 Mann Privatfeiern auch nur mit den Tops beschallen liesen.

    Übliche Orte sind halt Sportheime oder typische Kneipensäle. Oder auch Kleine Zelte um die 100-120qm

    Das Buget sollte sich im Rahmen von 5000€ bis 8000€ bewegen. Wobei der Obere Bereich wirklich nur wenn es genügent gute Argumente gibt :D. 5-6k€ wären schon schöner.

    Gedacht hatte ich ein Aktives System. Hier schonmal was ich so gesehen habe. bzw. aus andern Threats gelesen habe.

    das Günstigste..
    http://www.musik-service.de/db-technologies-club-xd-15-prx395769673de.aspx

    etwas Unhandlich und schon recht teuer...
    http://www.musik-service.de/db-technologies-flexsys-concert-system-prx395769863de.aspx

    eigentlich etwas teuer...evtl. aber deutlich besser??
    http://rockshop.de/produkt-1029789-1-RCFTT22A2xTTS18A2xAktivkomplettsystem35kW.html

    Günstiger aber wie viel "schlechter" als das drüber?
    http://www.musik-service.de/rcf-art-725-a-prx395766026de.aspx
    http://www.musik-service.de/rcf-4-pro-8003-as-prx395767408de.aspx

    Sehr unsicher bin ich mir noch ob 12" oder 15" im Top.

    So, nun hat evtl. der ein oder andere noch ein Tipp für mich. Oder erfahrungen mit den Oben genannten oder andern Systemen in der Preisregion für DosenMusik. Evtl. ist ja das ein oder andere System ehr nicht für Konserve geeignet.

    Vielen Dank für eure Hilfe!!

    Borsti
     
  2. rossparr

    rossparr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.09
    Zuletzt hier:
    16.01.14
    Beiträge:
    92
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.08.10   #2
    Moin

    Als Tops würde ich 12"er nemen, da du die ja nur als Tops gebrauchen willst.

    Das RCF TT-System wird klanglich wohl das Beste sein.

    Das Flexis wird in den Bässen das Lauteste der Systeme sein aber die Tops sind meiner meinung nach nicht so das wahre.

    Ich würde mir mal die db Tech DVX D12 und die RCF ART 722A angucken die gehen auch ganz gut.
    Subs sind die 8003 als allrounder schon ganz gut.
     
  3. DjBorsti

    DjBorsti Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.09
    Zuletzt hier:
    5.10.10
    Beiträge:
    4
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.08.10   #3
    Und dann zu den DVX passend die
    http://www.music-town.de/product_info.php?refID=googlebase&products_id=20114
    oder mit RCF Bass kombiniert?

    Was mich halt interessieren würde wie viel wertiger ist das TT System im Vergleich zur Art/4Pro Kombi.
    Kann man da wirklich sagen "Doppelter Preis; Doppelte Leistungsfähigkeit"

    Evtl. Sagt ja auch jemand "alter kauf dir nen besseres Amping und dann leistet die Dynacord ähnliches.." z.B.
     
  4. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    14.212
    Ort:
    Oranienburg
    Kekse:
    50.295
    Erstellt: 10.08.10   #4
    Wo genau liegt denn da dein Problem?

    So etwas mache ich mit 2 x12" Tops und 2x15" Subs und das noch aus der Selbstbauliga.
    Bis 100 PAX Disco Pegel reichen meiner Meinung nach zwei FBT Himaxx 40a,die werden auch mit 4 x4 pro 8001a fertig.
    Damit sollten dann locker 200-300 Pax machbar sein.
    Der Vorteil das ist eine skalierbare Lösung die alle Möglichkeiten offen lässt.
     
  5. rossparr

    rossparr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.09
    Zuletzt hier:
    16.01.14
    Beiträge:
    92
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.08.10   #5
    Zu der Dynacord kann ich dir nix sagen, hat hier in der Gegend keiner, hab ich noch nie gehört.

    Ob du die RCF Tops mit subs von db, RCF, JBL, K&F oder sonstwas mischst ist total egal (solange die sich sinvoll ankoppeln lassen)

    Der db sub ist ein Bandpass, der TTS auch, der 4pro ist ein Bassreflex, bei denen tut sich Quaitätsmäßig GAR NIX, nur sind die Gehäuse anders abgestimmt, also solltest du dir einfach alle anhören (die du rausgesucht hattest) und dann entscheiden, welcher deinen Geschmack am besten trifft.

    Bei den Tops wir man schon einen unterschied hören können, aber das ein Top für 2000Euro doppelt so gut klingt, wie eins für 1000 kann man so nicht sagen.

    @Rockopa:

    Selbstbau beduetet keinesfalls, dass das schlecht ist. Meiner meinung nach kann man damit eine Menge sparen.
    Wenn man z.B. Pläne für den TTS-18 hätte, könnte man ihn für unter 500€ nachbauen, nur mal so als Beispiel.
    Allerdings sind die meisten Leute hier im Forum ja gegen Selbstbau aus Kostengründen, was ich nicht verstehen kann:confused:
     
  6. DjBorsti

    DjBorsti Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.09
    Zuletzt hier:
    5.10.10
    Beiträge:
    4
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.08.10   #6
    Also Klanglich an sich habe ich eigentlich keine Probleme mit den Dynacords (Tops). Wenn es aber um etwas schub im Bassbereich geht dann kapitulieren die 118 für meinen Geschmack etwas zu schnell und werden mupfing ohne etwas Druck im Raum zu erzeugen. Rein Lestungstechnisch sollte das aber mit der XTi6000 eigentlich reichen (2x 1200 W (8 Ohm) laut Hersteller). Einstellungen hab ich schon einige duch. Sowohl ganz ohne controller, als auch eben mit dem dbx Driverack PX (selbst eingestellt oder halt auch mal einmessen lassen vom Mic)
    Ich möchste da natürlich auch fehlbedienung durch unerfahrenheit was Raumanpassung usw. angeht nicht gänzlich ausschliessen.

    Das 100 Leute auch noch mit 15" zu machen ist kann ich mir vorstellen. Aber etwas "Headroom" was die zu beschllenden Leute angeht kann ja so verkehrt nicht sein wenn es dann mal 50 Leute mehr sind. Bedenke Bitte das die Anforderung Club Musik ist. (Sprich auch mal Elektro/Deep/Tech House bei den entsprechenden Partys) Nicht Ballermann Hits 2010 ;)

    FBT konnte ich leider bis jetzt noch nirgends Probehören. Kannst du das etwas im Vergleich zu der Art7 Serie sagen?
     
Die Seite wird geladen...

mapping