Kaufberatung: Roland RD-600 oder DP-28 Plus oder...

cyaneo
cyaneo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.06.21
Registriert
24.12.14
Beiträge
315
Kekse
1.852
Ort
Saltcastle City
Hallo zusammen,

ich würde für eine gute Freundin ein Roland RD-600 inkl. Versand um 290,- bekommen oder sollte ich besser auf das Thomann DP-28 Plus zurückgreifen?
Oder überhaupt ein anderes Modell kaufen (auch gebraucht)?
Persönlich hätte ich z.B. das Kawai ES110 empfohlen, ist ihr aber zu teuer...

Die persönlichen „Eckdaten“:
+ Absolute Anfängerin
+ Tastatur „möglichst“ nahe am Klavier (soweit in dieser Preisklasse eben möglich)
+ bis max. €400,-
+ portabel
+ eingebaute Lautsprecher, MIDI in/out, Kopfhöreranschluss

Vielen Dank im Voraus!
 
Eigenschaft
 
Zuletzt bearbeitet:
Claus
Claus
MOD Brass/Keys - HCA Trompete
Moderator
HCA
Zuletzt hier
02.08.21
Registriert
15.12.09
Beiträge
15.361
Kekse
75.780
Einen Gebrauchtkauf würde ich immer von der Einschätzung des Zustands abhängig machen (Umfang und Art der Benutzung, Aufbewahrung).
Das Modell ist zumindest technisch über 20 Jahre alt und Lautsprecher hat es als "echtes" Stage Piano auch nicht.
Bis ungefähr Modelljahrgang 2016 wurde bei Tastaturen und Klangerzeugung m.E. Vieles verbessert, was sich dann auch in der Qualität des Einstiegsbereichs abgebildet hat.

Zum Thomann DP-28 Plus gibt es im Board immerhin einen zufriedenen Besitzer und es ist für seinen niedrigen Preis zweifellos ein Ausstattungswunder.
https://www.musiker-board.de/thread...welche-anschluesse.713844/page-2#post-9092232

Gruß Claus
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
erloeser
erloeser
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.07.21
Registriert
28.08.06
Beiträge
89
Kekse
1.603
Hallo,

es macht mich immer misstrauisch, wenn ich bei einem Piano wie dem RD-600 so viele Reparaturanleitungen für "sticky keys" oder gebrochene Mechaniken finde. Wie alt ist denn das gute Stück?

Das Thomann DP-28 Plus finde ich ausgesprochen gelungen; wollte es eigentlich nach der Reparatur einer Tastatur am Kawai wieder verkaufen, werde es aber wohl behalten.

Zarter Hinweis: Kein Midi IN, nur Midi Out.

Gruß

Ronald

Edit

Ausstattungswunder trifft es ziemlich genau.. Die App (PianoToolbox für iOS und Android) ist schon ziemlich gut und das Zusammenspiel mit virtuellen Pianos (leider nur iPad) funktioniert über Kabel und Bluetooth auch problemlos. Habe viel Freude an der Spielerei...
 
cyaneo
cyaneo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.06.21
Registriert
24.12.14
Beiträge
315
Kekse
1.852
Ort
Saltcastle City
Der Verkäufer meint, so um die 8-10 Jahre (wobei ich dann eher mit 10+ Jahre rechne).
Ausstattungswunder trifft es ziemlich genau.. Die App (PianoToolbox für iOS und Android) ist schon ziemlich gut und das Zusammenspiel mit virtuellen Pianos (leider nur iPad) funktioniert über Kabel und Bluetooth auch problemlos. Habe viel Freude an der Spielerei...
Ja, wäre schon ein brauchbarer Mehrwert. Bez. Tastatur von eben diesen gibt es ja von 5- bis 1+ die unterschiedlichsten Meinungen :weird:

Da ich vor einigen Jahre ein Kawai ES-100 mein Eigen nannte, würde ich vermutlich mit der Tastatur des DP-28+ eher nicht so zufrieden sein (aber mir muss es nicht gefallen); ich weiß es geht, aber ich bestelle nicht gern und gebe dann bei Nichtgefallen zurück - wobei aktuell auch kein Liefertermin bekannt ist ist...

Klar musste ich mir auch noch einige Tests & Videos zum Kawai ES-110 ansehen :twisted:

Vielleicht überrede ich sie zum ES-110 (kaufen & antesten), ansonsten bei Lieferfähigkeit einfach das DP-28 Plus antesten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Claus
Claus
MOD Brass/Keys - HCA Trompete
Moderator
HCA
Zuletzt hier
02.08.21
Registriert
15.12.09
Beiträge
15.361
Kekse
75.780
Der Verkäufer meint, so um die 8-10 Jahre...
Wie schon erwähnt ist ein RD-600 immer gut 20 Jahre alt.
Produktionszeitraum war 1997-2001, dann kam der Nachfolger RD-700 auf den Markt, nachlesbar bei Roland.
https://rolandcorp.com.au/blog/magic-touch-brief-history-rd-series
Es kann natürlich sein, dass es vom Verkäufer erst vor 10 Jahren gebraucht gekauft wurde.

Ist auch wurscht, für ein Anfängerinstrument ist es so oder so nicht erste Wahl.
Es fehlen die Verstärkung und Lautsprecher und bei einem typischen Bühneninstrument ist Verschleiß gut möglich.

Gruß Claus
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
cyaneo
cyaneo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.06.21
Registriert
24.12.14
Beiträge
315
Kekse
1.852
Ort
Saltcastle City
Das P-45 hatten wir auch schon ins Auge gefasst, wir haben aber heute bei Thomann das ES-110 B-Stock für 533,- gekauft (die +133,- habe ich sozusagen "wertgeredet" :engel:)

Danke für eure Hilfe!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 4 Benutzer

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben