Roland RD-300GX oder Kawai MP-5 oder doch etwas anderes?

  • Ersteller Eddie Busse
  • Erstellt am
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
E

Eddie Busse

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.03.21
Mitglied seit
04.09.07
Beiträge
76
Kekse
0
Hallo zusammen,

ich bin momentan auf der Suche nach einem guten Mittelklasse Stagepiano und war auch schon im Musikladen diverse Kandidaten antesten.
Dabei haben sich das Roland RD-300GX und das Kawai MP-5 herauskristallisiert, aber entscheiden kann ich mich immer noch nicht.
Pianos à la Yamaha CP-33 oder Roland FP-7 oder Kawai ES-6 bieten mir einfach zu wenig Möglichkeiten.
Wichtig sind für mich gute Piano-Sounds und E-Piano-Sounds à la Fender Rhodes oder Wurlitzer, vielleicht noch ein paar gute Flächensounds wie Streicher oder Synthpads und eine gute Tastatur.
Für das Roland RD-300GX sprechen im Moment die guten Sounds und die zusätzlichen Schlagzeug Rhythmen, die sich fürs Jammen und Üben als ganz praktisch erweisen.
Dagegen spricht die Tastatur, die zwar mit den internen Sounds wunderbar harmoniert, aber für mein Gefühl trotzdem etwas zu leichtgängig ist.
Von dem Kawai MP-5 weiß ich nicht mehr ganz so viel, da das schon eine Weile her war, als ich die Teile getestet habe.
Aber ich glaube, dass die Sounds ganz ordentlich waren und die Tastatur auch etwas straffer.
Beim Kawai MP-5 müsste ich mir dann noch so einen Drumcomputer oder so etwas in die Richtung zulegen.
Hat da jemand diesbezüglich schon Erfahrungen gemacht, welche Geräte sind denn zu empfehlen (Akai, Alesis, Boss)?
Zuguterletzt möchte ich noch erwähnen, dass mir Zuverlässigkeit und Haltbarkeit sehr wichtig sind, nicht dass da nach einem Monat zum Beispiel die Tastatur ganz ausgeleiert ist oder die Mechanik der Hämmerchen dauernd kaputt geht.
Auch Ersatzteile sollten dafür in einigen Jahren immer noch erhältlich sein, nicht dass ich das Teil dann irgendwann wegschmeißen kann, wenn etwas kaputt ist.

Was meint ihr? Welcher der beiden Kandidaten erfüllt meine Erwartungen am besten und ist für mein Vorhaben am geeignetsten, das Roland RD-300GX oder das Kawai MP-5 plus Drumcomputer? Wie sind eure Erfahrungen damit? Gibt es sonst noch welche Alternativen?

Grüße und vielen Dank schon mal im Voraus,

Eddie Busse
 
livebox

livebox

Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
23.11.18
Mitglied seit
22.09.06
Beiträge
10.556
Kekse
59.154
Ort
Landkreis BB oder unterwegs
Zum 300 GX kann ich zwar nichts sagen, aber ich habe selber das SX. Ich war explizit auf der Suche nach einer weichen Tastatur; die vom 700SX wäre eigentlich voll mein Ding gewesen. Die gleich ist ja auch im FP-7 verbaut, aber mir gings gleich wie du: Zu wenig Möglichkeiten. Und in dem Punkt will ich dich bestärken: Grade die zusätzlichen Fader in der Rolan-RD-Serie lernt man sehr schnell schätzen!!

Die Tastatur vom 300er war mir dann doch auch etwas suspekt, aber ich hab mich dann aus preislichen Gründen dafür entschieden. Die Tastatur ist wirklich weich, aber ich hab je länger je mehr im Vergleich zu anderen Geräten gemerkt: Die hat sonst alles, was man von einer Tastatur erwartet!

Sehr viel mehr schlägt die Tastatur dann während dem Gebrauch nicht mehr aus. Auf meinem Piano haben inzwischen schon einige Leute gespielt und noch keiner hat sich beklagt.
Übrigens kann man mit der weichen Tastatur wunderbar Streicher spielen oder orgeln!


Ich kann dir zwar bei deiner Entscheidung zwischen dem 300 GX und dem MP-5 nicht weiter helfen, aber so viel zum Thema weiche Tastatur.

MfG, livebox
 
g1fkie

g1fkie

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.06.10
Mitglied seit
09.06.08
Beiträge
111
Kekse
272
Ort
Langen
Also unser Drummer hat das RD-300GX und ich finde es klasse! Das Ding ist zuverlässig und die Sounds sind hammer. Bei der Sache mit der Tastatur kann ich dir aber nicht helfen, das musst du für dich entscheiden.

LG, g1fkie
 
schmatti

schmatti

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.03.21
Mitglied seit
23.03.07
Beiträge
908
Kekse
1.232
Ort
Neustadt bei Cbg.
Hallo Eddi,

ich habe das 300gx. Ich verstehe dich so, dass du mit deinem Piano zu Hause jammen willst und nichts für eine Band suchst. Die Begleitdrums beim 300gx werte ich als Spielerei und sollte für deine Entscheidung nicht so die Rolle spielen. Such dir das bessere Piano raus. Du hast selbst erkannt, dass die Tastatur beim 300gx nicht so die Sahne ist. Da denke ich bist du beim Kawai oder FP7 besser bedient. Ich kann dir das Programm "Band in a box" als Begleitung empfehlen. Da hast unwahrscheinlich Auswahl in allen Musikstilen. Du kannst auch eine alte Version gebraucht kaufen, immer noch 1000x besser als die Roland-files. Nachteil wäre halt, dass der PC in der Nähe stehen müsste, lohnt aber :great: .

Demos: http://pgmusic.com/demo.htm
 
E

Eddie Busse

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.03.21
Mitglied seit
04.09.07
Beiträge
76
Kekse
0
Hallo nochmal,

erstmal vielen Dank für die Antworten.
Das Piano soll bandtauglich sein, aber ich will es auch zu Hause verwenden, deshalb die Sache mit den Drums. Auf eine Softwarelösung will und kann ich nicht zurückgreifen, da mein Computer wo anders steht und ich kein Laptop habe.
Wie sieht es denn mit dem Vergleich Roland RD-300GX Drums zu den Drums von einem aktuellen Drumcomputer à la Akai, Alesis oder Boss aus?
Und welches der beiden Stagepianos hat die besseren E-Piano Sounds à la Fender Rhodes und Wurlitzer?

Grüße, Eddie Busse
 
livebox

livebox

Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
23.11.18
Mitglied seit
22.09.06
Beiträge
10.556
Kekse
59.154
Ort
Landkreis BB oder unterwegs
Naja, eine "pflicht-eingebaute nette Spielerei" in einem Stage-Piano und einen Drum-Computer, der für genau das gebaut wurde, was er tut - ich glaub, da brauchst du nicht lange zu fragen ;)

Mit den E-Pianos... find ich persönlich sehr schwierig zu sagen. Ich finde, es kommt immer drauf an, was man sich selber unter nem Wurli usw vorstellt. Meine Meinung. Andere sehen das sicher anders...

MfG, livebox
 
schmatti

schmatti

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.03.21
Mitglied seit
23.03.07
Beiträge
908
Kekse
1.232
Ort
Neustadt bei Cbg.
Wenn du das Piano auch im Bandeinsatz nehmen willst, kann ich dir das 300gx nicht empfehlen. Nach meiner Erfahrung ist der Pianosound nicht durchsetzungsfähig. Die E-Pianos sind durchschnittlich. Nach meinem Empfinden sind die Sounds der E-Pianos etwas dünn und hart. Ich habe es genommen, da es leicht zu transportieren ist und spiele es nur als Masterkey.

Gruß Matthias
 
T

TamaDrums21

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.12.09
Mitglied seit
14.08.09
Beiträge
13
Kekse
0
also die Klaviersounds vom Roland RD 300GX sind sehr wohl durchsetzungsfähig, ich sehe das bei meiner Band. Auch live ist es sehr gut.
Kommt natürlich auch darauf an wie man das ganze einstellt.

Ich kann es nur empfehlen.
 
andi85

andi85

Mod Emeritus
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
18.02.21
Mitglied seit
20.07.05
Beiträge
6.144
Kekse
7.489
Ort
MUC
Ja, aber die Fragestellung hat sich nach einem halben Jahr sicherlich schon erledigt. Ich mach mal zu - bei weiterem Diskussionsbedarf bitte eine PN an den Moderator eures Vertrauens schreiben.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben