Kaufberatung: Stage Piano für Anfänger

von AlexanderM, 30.04.08.

  1. AlexanderM

    AlexanderM Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.04.08
    Zuletzt hier:
    13.06.11
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.04.08   #1
    Grüß euch!

    Ich bin völliger Anfänger und möchte mir für meine ersten Gehversuche mit dem Klavier ein Stage Piano zulegen (im Bereich bis etwa 1400 EUR).

    Ich habe mich schon durch etliche Threads durchgelesen und mir ein recht klares Bild gemacht von geeigneten Geräten (von einem 'richtigen' Homepiano habe ich mich schon verabschiedet und mich mit mir selbst auf ein Stagepiano geeinigt).

    Ein akustisches Klavier kommt leider nicht in Frage, da ich meine Umwelt nicht unnötig belasten will und wohl vornehmlich über Kopfhörer spielen werde.

    Was ich suche ist ein Stagepiano mit möglichst Anfänger-geeigneter Tastatur - und das ist letztlich schon das einzig wirklich entscheidende Kriterium für mich. Der Sound ist wohl bei allen Geräten in der von mir angestrebten Preisklasse ordentlich, und zusätzliche Features werde ich vermutlich nicht nutzen. Was bleibt ist vor allem der Wunsch nach einer möglichst guten Klavier-ähnlichen Tastatur, um beim Spielen auf 'richtigen' Klavieren keinen übermäßige Umstellung mitmachen zu müssen.

    Selbst die Geräte anspielen kann ich leider noch nicht bzw. wüßte nicht, worauf es ankommt. Einen befreundeten Pianisten könnte ich die verschiedenen Geräte sicher anspielen lassen, aber was hilft es mir zu wissen, welches Gerät er für seine Bedürfnisse gut findet.

    Kann mir jemand Empfehlungen geben, was sich für mich anbieten würde? Derzeit denke ich über folgende Geräte nach:

    Korg SP-250 (als Untergrenze... aber eigentlich kommt es nicht wirklich in Frage)
    Roland FP-4
    Roland FP-7 (auch wenn mich das wohl unangenehm laute Klappern der Tastatur abschrecken würde, denn ich möchte wie schon erwähnt meine Umwelt möglichst weitgehend verschonen)
    Yamaha CP-33
    Kawai MP5

    Danke schonmal!

    Alexander


    ...oh - hier noch der Fragebogen...

    1) Welches Budget steht dir zur Verfügung?
    ___ bis 1400 €

    Ich würde ein Neuwertiges Gerät deutlich bevorzugen, also kein Gebrauchtkauf.

    (2) Ist bereits Equipment vorhanden, das weiterbenutzt werden soll?
    [X] nein.

    (3) Wie schätzt du dich spieltechnisch ein?
    [X] Anfänger

    (4) Wo setzt du das Instrument ein? (nur zuhause, auf der Bühne, im Studio...) Wie oft wird es bewegt? Wie viel Gewicht willst du maximal schleppen?

    Das Gerät wird nur zuhause benutzt, ein Transport ist nicht vorgesehen, das Gewicht also auch kein relevantes Kriterium.

    (5) Zu welchem Zweck benötigst du das Instrument (Klavierersatz, als Workstation für die Band/für Musikproduktion, als Alleinunterhalter-Board...)

    Ich möchte das Instrument ausschließlich zum Üben nutzen.

    (6) Welche Musik-Stile spielst du und in welchen Besetzungen?

    Klassische Musik. Andere Musikrichtungen sollen erstmal nicht maßgebend sein.

    (7) Welche Sounds benötigst du? Welche davon besonders wichtig? Soll dein Instrument "Spezialist" auf einem bestimmten Soundgebiet sein?

    ---

    (8) Welche Erwartungen stellst du an die Soundqualität?
    [ ] Naja, man soll schon das Klavier vom Banjo unterscheiden können...
    [X] Gute Sounds
    [ ] Nur das Allerbeste!
    [ ] Besonders wichtige Aspekte: ___________________

    (9) Welche Instrumenttypen suchst du / kommen für dich infrage?
    [X] Hardware-Klangerzeuger mit Tastatur

    (10) Welche Features sind die besonders wichtig?
    [X] Standard-Sounds (Piano, E-Piano, Orgeln, Streicher, Bläser)

    Eingebaute Lautsprecher sind nicht unbedingt notwendig, ich beabsichtige ohnehin vor allem mit Kopfhörern zu spielen.

    (11) Welche Tastaturgrößen kommen für die infrage?
    [X] 88 (Standardgröße Klavier)

    (12) Welche Tastaturgewichtungen- und Typen kommen für dich infrage?
    [X] Hammermechanik (eher schwer oder leicht gewichtet? ___________)

    (13) Hast du bestimmte Ansprüche an die Optik? (klavierähnliches Aussehen, wohnzimmertauglich, cooles Design...)

    Von einem dekorativen Homepiano habe ich mich ob meines Budgets schon (schweren Herzens) gedanklich verabschiedet, und cooles Design ist mir ehrlich gesagt schnurz.


    (14) Sonst noch was? Extrawünsche?

    ---
     
  2. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 30.04.08   #2
    Das ist schon mal ein guter Anfang :great: ;)
    Eines vorweg: Es gibt in dem Sinne keine "anfängergeeignete" Tastaturen. Es gibt aber straffe und labbrige, harte und weiche, billige und teure, gute und weniger gute etc.
    ... empfiehlt sich m.E. eine eher straffe und harte Tastatur, bei Deiner Auswahl käme die Tastatur des Yamaha CP 33 dem wohl am nächsten.
    Er kann aber vor Ort die Unterschiede "erfühlen" und Dir die Charakteristiken erläutern; das ist doch schon mal was :)
     
  3. Tripsilein

    Tripsilein Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.08
    Zuletzt hier:
    3.06.12
    Beiträge:
    362
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    174
    Erstellt: 30.04.08   #3
    Ich empfehle dir auch das CP33, hat zwar keine Lautsprecher, mit ein paar Studio-Monis kommst du aber auch auf maximal 1400 Euro.
     
  4. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 01.05.08   #4
    Wetten nicht? Weil, das sind dann Lausprecherböxchen, die nur wie Studiomonitore aussehen :D
     
  5. Tripsilein

    Tripsilein Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.08
    Zuletzt hier:
    3.06.12
    Beiträge:
    362
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    174
    Erstellt: 01.05.08   #5
    CP33 + Ständer +ESI Near 05, kostet zusammen rund 1400 und klingt mit Sicherheit besser als die eingebauten Lautsprecher der Homepianos.
     
  6. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 01.05.08   #6
    Ich wußte, daß jetzt die Esis oder ein Pendant kommen... :D

    Nein nein, die sind schon nicht schlecht. Aber von dem, was man gemeinhin unter "Studiomonitoren" versteht, vielleicht doch etwas weit entfernt. ;)
    Hast ja recht. :)
     
  7. AlexanderM

    AlexanderM Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.04.08
    Zuletzt hier:
    13.06.11
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.05.08   #7
    Danke euch für die sachdienlichen Hinweise - mein Gefühl hat mich schon zum Yamaha CP-33 tendieren lassen, und das wird es dann wohl auch werden (ich werde es mir zwar noch im Laden genauer ansehen bzw. zeigen lassen, aber ich denke nicht, dass ich mich noch groß umentscheide).

    Zum Preisrahmen: ich wollte bis zu 1400 EUR (weniger ist natürlich auch in Ordnung) für das StagePiano ausgeben, das ganze Zubehör kommt eh noch extra... da werde ich nochmal ein paar Euro drauflegen müssen. Aber es wäre ja auch eine Schande, wenn ich mir erst ein teures StagePiano zulege, und dann am Drumherum spare.

    Was also noch auf der Einkaufsliste steht:
    Keyboard-Tisch: K&M 18950 (~100 EUR)
    Kopfhörer: weiß ich noch nicht, aber vielleicht so etwas: Superlux HD-660 (~60 EUR)
    Keyboardabdeckung: Yamaha DC 15 A (~ 15 EUR)
    Keyboardbank: K&M 14065 (~ 40 EUR)
    Notenhalter: K&M 18958 (~ 30 EUR)
    Studiomonitore/Lautsprecherböxchen: brauche ich zum Glück erstmal nicht, ich werde versuchen das StagePiano an meine Steroanlage anzuschließen. Wenn ich dann mit dem Sound noch unglücklich bin, dann muß ich da nochmal ein bischen investieren.

    Zusammen mit dem CP-33 komme ich damit knapp über 1400 EUR (und Lautsprecher sind da noch gar nicht dabei). Das muß dann aber auch erstmal reichen, jetzt heisst es fleissig üben, damit es sich auch lohnt :D

    Alexander
     
  8. stuckl

    stuckl Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.04.07
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    6.128
    Zustimmungen:
    419
    Kekse:
    2.118
    Erstellt: 02.05.08   #8
    Thema Notenhalter: Der wird zum Yamaha CP 33 kostenlos von Yamaha nachgeliefert. Einige im Board können das sicher genauer erklären, soweit ich mich erinnere muss man den beim deutschen Service von Yamaha bestellen, allerdings "über eine Firma", nicht an Privatperson (also vllt. über den Händler, über den du kaufst?)

    Kannst du was sagen zum Vergleich Yamaha CP 33 / Kawai MP 5 (Sound / Tastatur?).

    Gruß

    stuckl
     
  9. AlexanderM

    AlexanderM Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.04.08
    Zuletzt hier:
    13.06.11
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.05.08   #9
    Ah, das ist natürlich gut zu wissen - danke für den Hinweis.

    Noch nicht - ich hoffe, ich kann mir im Laden beide Geräte zeigen lassen (vielleicht krieg ich das heute noch hin) und bemühe mich dann um einen direkten Vergleich.


    Alexander


    Hier hat jemand das CP-33 direkt mit dem MP-5 verglichen - natürlich immer mit Vorsicht zu geniessen, aber immerhin ein Anhaltspunkt.
     
  10. Tripsilein

    Tripsilein Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.08
    Zuletzt hier:
    3.06.12
    Beiträge:
    362
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    174
    Erstellt: 02.05.08   #10
    Ein Mitglied im Board meinte mal, dass der K&M 18950 etwas zu hoch ist um im Sitzen zu spielen, hoffe du hast das getestet, ob es bei dir hinhaut. Hatte mich damals für den K&M 18880 entschieden, kann ich empfehlen.
     
  11. stuckl

    stuckl Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.04.07
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    6.128
    Zustimmungen:
    419
    Kekse:
    2.118
    Erstellt: 02.05.08   #11
    Wegen dieses Vergleichs aus dem FP 7-Thread hake ich wieder nach, was Vergleichswerte CP 33 / MP 5 angeht. Den anderen Vergleich (Nebelklänge / Dana.) kenne ich auch.
     
Die Seite wird geladen...

mapping