Kaufberatung : Unterricht und Stage in einem ?

von rumsdibums, 29.06.07.

  1. rumsdibums

    rumsdibums Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.07
    Zuletzt hier:
    12.11.07
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.06.07   #1
    Hallo zusammen,
    ich mach gerade eine Ausbildung zum Klavierlehrer und unterrichte auf einem CLP-170, bräuchte aber noch was Portables und meine Frage ist : gibt es ein Stage-Piano, bei dem ich keine allzu großen Abstriche dem CLP-170 machen müsste, und das unter 30 kg wiegt ?:) Vielen Dank schon mal für eure Mühe und Zeit !
    rumsdibums

    Zitat von Keys-Fragebogen
    (1) Welches Budget steht dir zur Verfügung?
    ___ bis _2000__ €
    [ja ] Gebrauchtkauf möglich

    (2) Ist bereits Equipment vorhanden, das weiterbenutzt werden soll?
    [ ] ja: __________________________
    [X ] nein.

    (3) Wie schätzt du dich spieltechnisch ein?
    [ ] Anfänger
    [ ] Fortgeschrittener
    [X ] ambitionierter Fortgeschrittener
    [X ] Profi (Berufsmusiker)

    (4) Wo setzt du das Instrument ein? (nur zuhause, auf der Bühne, im Studio...) Wie oft wird es bewegt? Wie viel Gewicht willst du maximal schleppen?
    max 30 kg, wird öfters bewegt, stage und zuHause

    (5) Zu welchem Zweck benötigst du das Instrument (Klavierersatz, als Workstation für die Band/für Musikproduktion, als Alleinunterhalter-Board...)
    Unterrichtsinstrument,Klavierersatz,Auftritte

    (6) Welche Musik-Stile spielst du und in welchen Besetzungen?
    Klassik, Jazz, Pop, Rock

    (7) Welche Sounds benötigst du? Welche davon besonders wichtig? Soll dein Instrument "Spezialist" auf einem bestimmten Soundgebiet sein?
    Klavier, Streicher, Bläser

    (8) Welche Erwartungen stellst du an die Soundqualität?
    [ ] Naja, man soll schon das Klavier vom Banjo unterscheiden können...
    [ ] Gute Sounds
    [x ] Nur das Allerbeste!
    [x ] Besonders wichtige Aspekte: guter Flügelsound und gute Streicher

    (9) Welche Instrumenttypen suchst du / kommen für dich infrage?
    [x ] Hardware-Klangerzeuger mit Tastatur
    [ ] Hardware-Klangerzeuger ohne Tastatur (Rack)
    [ ] MIDI-Masterkeyboard
    [ ] Software-Klangerzeuger

    (10) Welche Features sind die besonders wichtig?
    [x] Standard-Sounds (Piano, E-Piano, Orgeln, Streicher, Bläser)
    [ ] Synthese / Soundbearbeitung
    [ ] Sampling
    [ ] Sequencing
    [ ] Begleitautomatik
    [x ] Masterkeyboardeigenschaften
    [ ] Orgeldrawbars
    [ ] Lesliesimulation
    [ ] Eingebaute Lautsprecher
    [x ] Eingebaute Effekte (falls gewünscht, konkret:delay)
    [ ] sonstiges: ________________________________________

    (11) Welche Tastaturgrößen kommen für die infrage?
    [ ] 25
    [ ] 37
    [ ] 49
    [ ] 61 (Standardgröße Keyboards/Orgeln)
    [ ] 73/76
    [x ] 88 (Standardgröße Klavier)

    (12) Welche Tastaturgewichtungen- und Typen kommen für dich infrage?
    [ ] ungewichtet
    [ ] (leicht-)gewichtet
    [ ] Waterfall
    [ x] Hammermechanik (eher schwer oder leicht gewichtet? _leicht__________)

    (13) Hast du bestimmte Ansprüche an die Optik? (klavierähnliches Aussehen, wohnzimmertauglich, cooles Design...)


    (14) Sonst noch was? Extrawünsche?
    ich denk das waren schon genug Extrawünsche;)
     
  2. FantomXR

    FantomXR Keyboardmanufaktur Berlin

    Im Board seit:
    27.01.07
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    3.396
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    595
    Kekse:
    5.056
    Erstellt: 29.06.07   #2
    Also ich kann die Kurzweil-Serie (insbesondere PC2x) empfehlen. Ich weiß nicht, wie das Teil gebraucht gehandelt wird. Musst du dich mal erkundigen! Neu kostet das Ding 2000€ :)

    Hat eine sehr gute Tastatur, natürlich 88 Tasten, für meinen Geschmack druckvolle PianoKlänge. Die Streicher gefallen mir ebenfalls, bei Bedarf kann man sich aber eine Expansion einbauen, die glaub ich auch nicht mehr sooo teuer is.
     
  3. Distance

    Distance Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    13.03.15
    Beiträge:
    9.007
    Zustimmungen:
    836
    Kekse:
    20.854
    Erstellt: 29.06.07   #3
    auch wenn ich eigentlich ja totaler kurzweil-fan und -anhänger bin, würde ich in diesem fall eher davon abraten.
    die pianosounds sind zwar gut, vergleichen mit den heute aktuellen sounds der anderen anbieter recht wenig detailliert und auch nicht so realistisch.
    speziell im bandspiel kommt es darauf nicht an, deshalb spiele ich auch einen kurzweil, aber wenn es um unterricht (also alleine spielen) geht, würde ich eher zu den anderen unternehmen tendieren, also yamaha, roland, GEM oder mein persönlicher favorit: kawai.

    speziell beim kawai hätte man dann auch eine extrem gute tastatur, sofern man das MP8 nimmt, allerdings wiegt das 32kg - lohnt sich aber meiner ansicht nach!
    konkurrenzprodukte wären von Roland das RD700SX und von yamaha wäre es das CP300, bei GEM z.b. das ProMega3 oder etwas aus der neuen PRP-serie, wobei ich bei letzterer keine erfahrungen habe...
     
  4. DrummerofSoJ

    DrummerofSoJ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.12
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    99
    Erstellt: 30.06.07   #4
    Mein persönlicher Favorit mit diesen Eigenschaften ist das Kawai MP8 wie Distance sagte, das MP 5 spielt sich aber auch nicht schlecht (etwas "leichtgängiger"), und passt mit einem Monitor auch noch in deinen finanziellen Rahmen.
     
  5. rumsdibums

    rumsdibums Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.07
    Zuletzt hier:
    12.11.07
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.06.07   #5
    Hallo @all !
    Vielen Dank für eure Antworten !
    Ich werd dann einfach mal testen gehen müssen;);)
    Werd mir mal das MP-5 und das 700-SX anschauen.
    Kennt einer von euch das GEM-Piano-Soundmodul ?
    Das in Kombination mit nem Doepfer wär ja auch noch ne Möglichkeit, wobei das für den Live-Einsastz wahrscheinlich eher umständlich ist, oder ? ( z. B. spontane EQ-Einstellungen etc.)
    Danke und viele Grüße
    rumsdibums
     
  6. CapFuture

    CapFuture Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.05
    Zuletzt hier:
    22.01.13
    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    43
    Erstellt: 30.06.07   #6
    Hmm das CP300 fällt aber auch wegen dem Gewicht weg. Dann lieber ein MP8...
     
  7. lucjesuistonpere

    lucjesuistonpere Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    2.486
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.193
    Erstellt: 01.07.07   #7
    Für Zuhause und Bühne bis 2000 € ist das geilste Teil immer noch:

    Roland RD 700 SX

    Dicht gefolgt von Yamaha S90ES und Kawai MP8.
     
  8. stuckl

    stuckl Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.04.07
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    6.128
    Zustimmungen:
    419
    Kekse:
    2.118
    Erstellt: 01.07.07   #8
    Witzig, das Yamaha S 90 ES scheinen viele dem Yamaha CP-300 vorzuziehen.

    Einige munkeln, das Vorgänger-Modell CP 250 sei insgesamt stimmiger (gebraucht dann sicher auch gut zu bekommen...)
     
  9. lucjesuistonpere

    lucjesuistonpere Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    2.486
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.193
    Erstellt: 01.07.07   #9
    @stuckl:
    Stimmt, meines Erachtens ist der Pianoklang im S90ES nämlich Welten besser als im CP300. Das Sample im S90ES klingt nämlich haargenau wie die Flügel, die man auf modernen Jazzaufnahmen hört: warm und präsent, während das CP300 nur einen drahtigen Rockpiano-Klang zu bieten hat.
     
  10. stuckl

    stuckl Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.04.07
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    6.128
    Zustimmungen:
    419
    Kekse:
    2.118
    Erstellt: 01.07.07   #10
    WENN ich in der Preisklasse mitschwimmen würde würde ich auch IMMER das S90 EX dem CP vorziehen.

    Sieht man auch bei Juli und vielen anderen auf der Bühne...
     
Die Seite wird geladen...

mapping