Kaufberatung-wieder mal

von Lykill, 19.12.07.

  1. Lykill

    Lykill Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.06
    Zuletzt hier:
    3.04.10
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.12.07   #1
    Wie so viele Leute hier, bräuchte auch ich eine kleine Beratung von euch.

    (1) Welches Budget steht dir zur Verfügung?
    ___ bis 1000___ €
    [ ] Gebrauchtkauf möglich

    (2) Ist bereits Equipment vorhanden, das weiterbenutzt werden soll?
    [ ] ja: __________________________
    [x] nein.

    (3) Wie schätzt du dich spieltechnisch ein?
    [x] Anfänger
    [ ] Fortgeschrittener
    [ ] ambitionierter Fortgeschrittener
    [ ] Profi (Berufsmusiker)

    (4) Wo setzt du das Instrument ein? (nur zuhause, auf der Bühne, im Studio...) Wie oft wird es bewegt? Wie viel Gewicht willst du maximal schleppen?
    _nur zu Hause, soll nich bewegt werden_________________________________________________

    (5) Zu welchem Zweck benötigst du das Instrument (Klavierersatz, als Workstation für die Band/für Musikproduktion, als Alleinunterhalter-Board...)
    _Klavierersatz_________________________________________________

    (6) Welche Musik-Stile spielst du und in welchen Besetzungen?
    _Klassik und sicher auch mal n bisl Pop- aber immer alleine_________________________________________________

    (7) Welche Sounds benötigst du? Welche davon besonders wichtig? Soll dein Instrument "Spezialist" auf einem bestimmten Soundgebiet sein?
    sollten so nah wie möglich am richtigen Klavier sein__________________________________________________

    (8) Welche Erwartungen stellst du an die Soundqualität?
    [ ] Naja, man soll schon das Klavier vom Banjo unterscheiden können...
    [x] Gute Sounds
    [ ] Nur das Allerbeste!
    [ ] Besonders wichtige Aspekte: ___________________

    (9) Welche Instrumenttypen suchst du / kommen für dich infrage?
    [ ] Hardware-Klangerzeuger mit Tastatur
    [ ] Hardware-Klangerzeuger ohne Tastatur (Rack)
    [ ] MIDI-Masterkeyboard
    [ ] Software-Klangerzeuger
    :confused:

    (10) Welche Features sind die besonders wichtig?
    [x] Standard-Sounds (Piano, E-Piano, Orgeln, Streicher, Bläser)
    [ ] Synthese / Soundbearbeitung
    [ ] Sampling
    [ ] Sequencing
    [ ] Begleitautomatik
    [ ] Masterkeyboardeigenschaften
    [ ] Orgeldrawbars
    [ ] Lesliesimulation
    [ ] Eingebaute Lautsprecher
    [ ] Eingebaute Effekte (falls gewünscht, konkret: __________)
    [ ] sonstiges: ________________________________________

    (11) Welche Tastaturgrößen kommen für die infrage?
    [ ] 25
    [ ] 37
    [ ] 49
    [ ] 61 (Standardgröße Keyboards/Orgeln)
    [ ] 73/76
    [x] 88 (Standardgröße Klavier)

    (12) Welche Tastaturgewichtungen- und Typen kommen für dich infrage?
    [ ] ungewichtet
    [ ] (leicht-)gewichtet
    [ ] Waterfall
    [x] Hammermechanik (eher schwer oder leicht gewichtet? _eher schwer-so dass das Spielen auf nem richtigen Klavier keine riesige Hürde ist______)

    (13) Hast du bestimmte Ansprüche an die Optik? (klavierähnliches Aussehen, wohnzimmertauglich, cooles Design...)
    ich finde die DP mit durchgehender Rückwand optisch schöner. Ist aber auch kein Muss.__________________________________________________

    (14) Sonst noch was? Extrawünsche?
    ________________________________________________

    Ich würd mich freuen, wenn mir jemand helfen könnte in der Vielfalt der Digitalpianos das Richtige für mich zu finden.
    Dass ich vorm Kauf das entsprechende Instrument nochmal probespiele, versteht sich von selbst.
    Ich danke euch schonmal im Vorraus :D_
     
  2. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 20.12.07   #2
    Hallo Lykill,

    schau mal in DIESEN Thread, der die gleiche Thematik recht intensiv behandelt.
     
  3. Lykill

    Lykill Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.06
    Zuletzt hier:
    3.04.10
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.01.08   #3
    Danke erstmal,

    aber die Diskussion in diesem Thread dreht sich leider um ein Budget das meinen Rahmen sprengt. Ich könnte wirklich nicht mehr als 1100,- ausgeben. Weniger wär mir natürlich noch lieber.
     
  4. livebox

    livebox Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.09.06
    Zuletzt hier:
    2.11.16
    Beiträge:
    10.531
    Ort:
    Landkreis BB oder unterwegs
    Zustimmungen:
    1.500
    Kekse:
    59.164
    Erstellt: 14.01.08   #4
    Bei dem Budget würde ich eher zu einem StagePiano raten (also ohne Rückwand), da man noch vergleichsweise mehr effektive oder aktive (oder wie auch immer) Leistung für's Geld bekommt.

    Mögliche Kandidaten wären halt dann das Yamaha P-140 oder Roland FP-4. Vielleicht noch das Kurzweil PC1x. Eine Stufe weiter unten (im Preis, aber auch qualitativ) wäre noch das Roland ep880. Aber weiter runter würde ich dann nimmer gehen.

    MfG, livebox
     
  5. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 14.01.08   #5
    ... oder Du wirst Deine Soundansprüche zurückschrauben müssen.

    Digitale Pianolookalikes (mit durchgehender Rückwand) bis 1.100,- EUR wären z.B. das Yamaha CLP-220, das Kawai CN-21 oder das Korg C-320 in dieser - nicht zufällig gewählten - Reihenfolge.

    Wenn Du auch mit einer éher leichtgängigen Tastatur klarkommst: Roland RP-101.

    Mit Hilfe der Suchfunktion wirst Du ergänzend jedenfalls zum Yamaha und zum Kawai Aufschlussreiches finden.
     
  6. Lykill

    Lykill Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.06
    Zuletzt hier:
    3.04.10
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.02.08   #6
    Also wenns ums Roland oder Yamaha geht würd ich nach dem Klang schon das Yamaha CLP220 bevorzugen.
    Hab aber grad ein Angebot für ein gebrauchtes Roland RD 170 bekommen. Das könnt ich für 590;- bekommen. Scheint ein super Angebot zu sein.
    Was meint ihr?
     
  7. livebox

    livebox Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.09.06
    Zuletzt hier:
    2.11.16
    Beiträge:
    10.531
    Ort:
    Landkreis BB oder unterwegs
    Zustimmungen:
    1.500
    Kekse:
    59.164
    Erstellt: 09.02.08   #7
    Die RD's sind die Top-Modelle von den Roland-SPs, aber für das 170er würde ich ehrlich gesagt nicht mehr mehr als 300 hinlegen - das ist einfach schon zu alt...
    Mag ja gut in Schuss sein usw, aber in der Tastenmechanik und vor allem in der Klangerzeugung sind wir heut so viel weitergekommen, dass das RD-170 keine 600€ mehr wert ist. Dann lieber ein Neu-Instrument für den Preis.
    Meine Meinung...


    MfG, livebox
     
  8. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 11.02.08   #8
    Livebox, das ist ein Wort. Für 300,- kaufe ich Dir alle gut erhaltenen 170er, die Du hast, ab. :D

    Das RD-170 hat gegenüber aktuellen Stage-Pianos einige Soundschwächen - zugegeben. Allerdings ist die Bedienung, mit heutigen Standards verglichen, phantastisch: fast alles hat sein eigenes Knöpfchen, was einen recht schnellen, sicheren Zugriff ermöglicht - und das Grandsample 2 auf dem RD 170 ist deutlich besser, als das gesamte Pianosammelsurium im Yamaha-Motif. Ich weiß, wovon ich rede, ich besitze nämlich beide. :)

    Wenn Du an einem Kurzkommentar zum RD 170 interessiert bist -> https://www.musiker-board.de/vb/1197692-post5.html
     
Die Seite wird geladen...

mapping