"Kaufempfehlung" Angepasster Gehörschutz

von L ectronics, 26.01.20.

Sponsored by
Gravity Stands
  1. L ectronics

    L ectronics Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.15
    Zuletzt hier:
    28.05.20
    Beiträge:
    91
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    15
    Erstellt: 26.01.20   #1
    Hallo liebe Forengemeinde,

    hier im Forum gibt's ja viele Diskussionen, ob man Gehörschutz als Tonler beim Mischen einsetzen soll, ob es Frequenzabweichungen gibt und ob man bestehende Otoplastiken auf IEM umrüsten kann. Was mir leider (auch nach langer Anstrengung der Foren-SuFu) fehlt ist eine Art Kauf Guide.

    Ich bin hobbymäßig TonTechniker, mache hier und da als Stagehand bei nem Festival mit, gehe gern auch mal feiern in Clubs, stehe manchmal selbst als Musiker auf der Bühne und und und. Das alles sind Bereiche, in denen bekanntlicher weise hohe Lautstärken auftreten. Daher suche ich einen angepassten Gehörschutz mit möglichst Linearem Frequenzgang, der Möglichkeit Filter zu wechseln und (optional) mit der Möglichkeit einen IEM-Treiber anzustöpseln.
    Kann mir jemand einen guten Hersteller / Serie empfehlen bzw. gibt es zwischen den Herstellern so große Qualitative Unterschiede?

    Wäre super, wenn mir bei der Suche jemand helfen könnte.

    Liebe Grüße
    Leon
     
  2. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    14.129
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.543
    Kekse:
    49.945
    Erstellt: 26.01.20   #2
    Unterschiede gibt es,ich hatte mir zuerst welche bei Amplifon machen lassen das ging überhaupt nicht .
    Die sahen nicht nur Sch.... aus die haben auch nicht wirklich gut gesessen.
    Dann habe ich mir welche bei Kind anfertigen lassen.
    Die haben super gut gepasst und sehen auch professionell aus,Problem bei diesen ist das sich die Filter sehr leicht aus dem Gehörschutz
    verabschieden ,ich habe schon 3 Filter verloren (jeder 29 €).
    Bei Kind wie auch bei Amplifon gibt es 3 Filter stufen 8,12 kann auch 15 gewesen sein, 25dB ich habe mich für die Mitte entschieden.
    Ich trage den Gehörschutz in der Firma,wenn ich auf Konzerte gehe,sowie auch wenn ich selbst am Mixer stehe.
    Mein Eindruck ist,im ersten Moment macht sich der Unterschied der Dämfung bemerkbar,aber nach kurzer Zeit hat man sich dem angepasst.
    Besonders bei lauten Konzerten macht sich die Absenkung gut bemerkbar meiner Meinung nach nimmt man die Darbietung deutlich differenzierter
    wahr.
    Dadurch das man seine Ohren nicht so überanstrengt kann man auch wenn man selber am Mixer steht deutlich besser über die Zeit konzentriert arbeiten.


    Preis bei Kind war165€
    --- Beiträge zusammengefasst, 26.01.20, Datum Originalbeitrag: 26.01.20 ---
    Die Möglichkeiten bestehen da können die aber vor Ort dich besser beraten
     

    Anhänge:

  3. dabbler

    dabbler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.10.12
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    375
    Kekse:
    4.892
    Erstellt: 26.01.20   #3
    Die Kind sehen mir sehr nach den Standard Elacin aus - auch die Filtertypen gleichen. Dafür gibts auch IEM-Treiber zum Einsetzen in die Filterpassung.

    Ich benutze Elacin (angepaßt von HearSafe hier ums Eck) mit 15dB Filtern, die sind am linearsten und die Dämpfung ist auch recht passend. Und ja, trage ich auch bei vielen Mixjobs und Konzertbesuchen.
     
  4. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    14.129
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.543
    Kekse:
    49.945
    Erstellt: 26.01.20   #4
    Nix Standard ,Ohrabformung.
     
  5. dabbler

    dabbler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.10.12
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    375
    Kekse:
    4.892
    Erstellt: 26.01.20   #5
    Klar, aber halt eben auch bei Elacin eingekauft, nicht selbst hergestellt.
     
  6. L ectronics

    L ectronics Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.15
    Zuletzt hier:
    28.05.20
    Beiträge:
    91
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    15
    Erstellt: 26.01.20   #6
    Danke, für die vielen schnellen Antworten.
    Ich hab auch nochmal rum geschaut und würde mich prinzipiell für den KINDsound pro https://www.kind.com/de-de/hoerloesungen/gehoerschutz/kindsound-pro/ entscheiden (KIND ist einfach die nächste Adresse in meiner Umgebung). Taugt der was? Der sieht für mich nach einem Elacin ER aus... Ich denke, die 15dB Filter wären sinnvoll?

    Vielen Dank & Liebe Grüße
     
Die Seite wird geladen...