kaum leistung (lautstärke) aus topteil... was ist kaputt?

von slapstick, 19.06.07.

  1. slapstick

    slapstick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.04
    Zuletzt hier:
    25.07.09
    Beiträge:
    492
    Ort:
    buxtehude
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 19.06.07   #1
    hi! vielleicht könnte jemand eine ferndiagnose versuchen...

    problem: das topteil (peavey firebass 700) verstärkt das signal kaum noch. das ding ist leiser als ein 10w amp. betrieben wirds an einer ampeg 410hlf. die potis haben immernoch ihre angedachte funktion...

    kabel und box lassen sich soweit ausschließen. das funktioniert mit nem anderen topteil alles.

    also was könnte da passiert sein?

    viele grüße
    jonte
     
  2. gorgi

    gorgi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    9.07.16
    Beiträge:
    2.136
    Zustimmungen:
    27
    Kekse:
    3.883
    Erstellt: 19.06.07   #2
    lass das ding mal vom Arbeiter eines Musikladens checken.
    Gerade der Firebass geht doch verdammt laut und da kann ich mir nicht vorstellen das du vllt zu viel Bass im Spiel hast.
    Möglich wär noch, dass du ne Box angeschlossen hast die das Top von der Impedanz her nicht verträgt
     
  3. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    10.535
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.422
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 19.06.07   #3
    Da gibt es eine Reihe von möglichen Fehlerquellen: Buchsen, kalte Lötstellen, alte Elektrolytkondensatoren, defekte Potentiometer/Regler, defekte Endstufentransistoren etc. und das noch an verschiedenen Stellen im Amp.

    Also musst Du bei der Fehlersuche systematisch vorgehen:

    1. Alle Regler und Schalter testen. Auch an Crossover-Frequenz und -Balance und an den DDT-Limiter denken.
    2. Die Effect-Send- und -Returnbuchsen mit einem Klinkenkabel direkt verbinden.
    3. Mal einen Fußschalter an die Buchse für den Effect-Loop anschliessen und testen.
    4. Die Preamp-Out- und Poweramp-In-Buchsen mit einem Klinkenkabel direkt verbinden.
    5. Den Tuner-Out mit Effect-Return-Buchse bzw. mit Poweramp-In verbinden.
    6. Das andere Topteil oder eine andere Tonquelle mit dem Preamp-Out, Line-Out, Tuner-Out oder Effect-Send (je nachdem was vorhanden ist; aber natürlich nicht den Lautsprecherausgang verwenden!!!) an den Poweramp-In (Effect-Return) anschliessen.
    7. Tuner-Out, Effect-Send, Line-Out (pre bzw. post), Low-Output, High-Output, Preamp-Out mit einem anderen Gerät (Mixer oder Endstufe verbinden).

    Jetzt fällt mir auf die Schnelle nix mehr ein ...

    Immer zuerst alle Gain-, Level-, Volume-Regler sehr leise einstellen und dann erst hochregeln, falls plötzlich doch sofort das volle Signal durchkommt.
     
  4. slapstick

    slapstick Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.04
    Zuletzt hier:
    25.07.09
    Beiträge:
    492
    Ort:
    buxtehude
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 24.08.07   #4
    so, ich grab den thread nochmal aus.
    ich musste den verstärker zum techniker bringen, war zu tricky für mich. es handelte sich um einen transportschaden. danke an die, die mein top letztens transportiert haben.
    es wurden einige kalte lötstellen gefunden und in der endstufe war ein "verstärker" (wie nennt man das nochmal) kaputt.
    der spaß hat satte 60 euronen gekostet. aber was soll man machen...

    grüße
    jsolnptsetck
     
  5. MR-Long

    MR-Long Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.06
    Zuletzt hier:
    18.01.12
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    201
    Erstellt: 24.08.07   #5
    Für 60Euro bekommst du keinen neuen Amp, von da her war das eigendlich günstig und hat sich gelohnt
     
  6. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    10.535
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.422
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 25.08.07   #6
    Transistor

    Transportschaden ist natürlich ärgerlich, weil ziemlich unnötig :kotz:.
    Aber 60€ hält sich tatsächlich noch in Grenzen.
     
  7. blockbasster

    blockbasster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.07.07
    Zuletzt hier:
    16.10.11
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.08.07   #7
    Ich grabe auch nochmal an dem thread. Ich hatte mir mal einen A.M.P. 260 neu gekauft, war damals ein kleines, feines Transistor-Topteil mit vielen features. Der klang NIE. Als ich ihn verkaufen wollte, habe ich ihn checken lassen und da war irgendein relais ( oder watt ) werkmässig schrott. DANACH klang er GEYL. ....ich bekam meinen ersten BOOGIE....
     
  8. sonnentaujack

    sonnentaujack Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.07
    Zuletzt hier:
    23.08.09
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.08.07   #8
    Ich hatte das gleiche Problem bei meinem Hartke 3500. Lag an einer kalten Lötstelle.
     
Die Seite wird geladen...

mapping