kawai ca 58 oder lieber doch ca 78

ludius

ludius

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.08.20
Registriert
30.10.16
Beiträge
134
Kekse
225
Habe zur Zeit ein YDP v 240 mit Arranger,
stelle aber immer mehr fest, es ist kein richtiges Keyboard und keine richtiges Klavier.
Da ich beides lernen möchte, war es eine bequeme Sache, habe zwar noch ein Yamaha Keyboard PSR 770,
aber das Digi mit Arranger war eben bequemer. Aber nun sollte doch was richtiges her.
Nachdem ich lange rumgegoogelt habe und erst zwischen Yamaha clp 675 oder kawai ca 78 schwankte, habe ich mich für Kawai entschieden und heute ein ca 58 angespielt. Bin auch ganz zufrieden damit, auch der Preis ist erschwinglich und er würde sich sogar auf einen Thomann Preis einlassen. Aber... zu einem ca 78 doch ein kleiner Unterschied, bloß...sind diese 700 Euro Unterschied gerechtfertigt.. oder besser gesagt, lohnt es sich, doch 700 Euro mehr aus zu geben. beim ca 58 habe ich bluetooth nur über I-Pad...( was ich nicht habe ) beim ca 78 auch über Tablet. Nur, was mache ich mit der App ??? Einstellungen vornehmen welche ich kaum nutze ?? beim ca 78 vielleicht die etwas bessere Tastatur und etwas besseres Soundsytem. Frauen sind da etwas pragmatischer, meine sagte gleich...das ca 58 langt...mehr brauchst du nicht, du bist nicht der große Profi der lauter Extras braucht, klingt gut, macht alles was du brauchst, was willst du mehr. Natürlich will ich das Beste, kann ich mir nur nicht erlauben.. dann eben das zweitbeste. Und das ca 58 wäre dann das 3 Beste, was, wo meine Frau leider recht hat, auch völlig langen würde. Das könnte ich dann in 3 Jahren in Zahlung geben und mir was neues kaufen..!! Au man, diese Entscheidungen .....was macht man....was würde der Profi sagen ???oder jemand der die Erfahrung schon gemacht hat !!!
 
klicki

klicki

MOD Klavier & D-Piano
Moderator
HFU
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
16.04.08
Beiträge
3.455
Kekse
5.003
Ort
Holstein
Arranger? Hast Du mal über die CVP-Serie von Yamaha nachgedacht? Nur eine Idee.
 
Vintersol

Vintersol

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
05.11.17
Beiträge
313
Kekse
2.411
Das CA-78 hat noch mehr zu bieten außer die bessere Tastatur:

- Alle Tasten gewichtet (CA-58 nur Bassbereich)
- Längere Tasten (flacherer winkel beim runterdrücken und daher weniger Widerstand)
- Ebony Touch Oberfläche der schwarzen Tasten (besserer Grip)
- Pianistmodus mit 10 individuellen Charakteren zusätzlich zur HI-XL Engine (CA-58 nur HI-XL)
- 10 Pianistmodus Klaviere und 66 weitere Klänge in der HI-XL Engine (CA-58 nur 42 Klänge)
- 6 statt 4 Lautsprecher
- Hochwertigerer Kopfhörerverstärker
- Touchscreen

Man muss natürlich selbst wissen ob es das einem wert ist, aber als jemand der mit Kawai Digis bereits Erfahrungen gemacht hatte, würde ich dir zum CA-78 raten. Technisch ist es bis auf die Lautsprecherkonfiguration das gleiche wie das CA-98 Top-Modell, kostet aber nicht soviel. Dagegen wirkt das CA-58 etwas blutleer.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
ludius

ludius

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.08.20
Registriert
30.10.16
Beiträge
134
Kekse
225
Arranger? Hast Du mal über die CVP-Serie von Yamaha nachgedacht? Nur eine Idee.
au ja, sogar ausführlich....
dachte aber, dann habe ich das gleiche Problem wie jetzt, Preislich käme das cvp 701 ungefähr hin. Für das cvp 705 kann ich mir auch gleich das Kawai ca 98 oder yamaha clp 685 kaufen.
Beim 705 habe ich aber nur das Klavier vom Clp 635 oder 645 und das abgespeckte Keyboard vom yamaha PSR 453 wenn überhaupt. Habe aber schon das PSR 770 Keyboard, was meist unbenutzt da steht weil die Bequemlichkeit siegt wenn ich am YDP v 240 sitze. Ist ja zu einfach eben auf Arranger schalten. Und ein gutes Mittelklasse Digital Piano ist doch schon ein Unterschied zu einem preiswert Teil mit Arranger. Das habe ich heute beim Probespiel gemerkt.
--- Beiträge wurden zusammengefasst ---
Das CA-78 hat noch mehr zu bieten außer die bessere Tastatur:
Man muss natürlich selbst wissen ob es das einem wert ist, aber als jemand der mit Kawai Digis bereits Erfahrungen gemacht hatte, würde ich dir zum CA-78 raten. Technisch ist es bis auf die Lautsprecherkonfiguration das gleiche wie das CA-98 Top-Modell, kostet aber nicht soviel. Dagegen wirkt das CA-58 etwas blutleer.
danke für die Antwort, natürlich hat das ca 78 so einiges mehr zu bieten. Aber mit Kawai habe ich noch keine Erfahrungen, das ca 78 konnte ich auch leider nicht anspielen, da nicht vorhanden, und genau, was Du beschreibst, waren so meine Gedanken, der Klang vom ca 58 war ja schon gegenüber meinem Preiswert-Gerät einfach grandios, aber hoffentlich nicht gegenüber dem ca 78, wie du es so schön beschrieben hast, " blutleer " !!
Aber, es spricht doch so einiges für das ca 78, was ich aber noch im Nachhinein gelesen hatte, dass etliche Leute sich über das Touchscreen Display mokiert haben und meinten dann doch lieber das ca 58 zu nehmen. Wie ist denn da Deine Meinung ???
 
Vintersol

Vintersol

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
05.11.17
Beiträge
313
Kekse
2.411
Das Touchpanel hat ein paar Schwächen, was aber nicht am Touchpanel liegt sondern an dem Teils umständlichen UI Design. Die grundsätzlichen Funktionen lassen sich sehr einfach bedienen. Also Klangauswahl, Wechsel zwischen dem Pianistmodus und HI-XL Modus, aufnehmen, Metronom, Bluetooth usw. Geht alles unkompliziert. Etwas nervig ist das Speichern von Einstellungen. Das funktioniert nur als Favorit und die kann man im Nachhinein nicht bearbeiten sondern muss immer wieder die Einstellungen neu machen und als neuen Favoriten abspeichern. Beim rauf/runter scrollen verstellt man hin und wieder versehentlich auch die ein oder andere Option weil die grafischen Schieberegler relativ empfindlich reagieren. Ich kenne das Bedienfeld des CA-58 jetzt nicht, aber zumindest im Gegensatz zum Vorgänger vom CA-98 ist das Touchpanel eine erhebliche Verbesserung in Sachen Komfort.
 
ludius

ludius

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.08.20
Registriert
30.10.16
Beiträge
134
Kekse
225
Ich kenne das Bedienfeld des CA-58 jetzt nicht, aber zumindest im Gegensatz zum Vorgänger vom CA-98 ist das Touchpanel eine erhebliche Verbesserung in Sachen Komfort.

Mich treiben noch andere Überlegungen um, würde ich mich nur aufs Digitalpiano spielen konzentrieren, wäre es wohl kein Frage, das ca 98 und gut is....!! Da ich aber mehr so der ( wie heißt es hier so schön ) TEY Spieler bin und die andere Hälfte der verfügbaren Zeit mit Keyboard spielen( die Trompete wartet auch noch in der Ecke ) verbringe, weiß ich nicht, ob es sich lohnt für 1-2 Stunden täglicher Übezeit so ein super Teil stehen zu haben. Je höherpreisig das Teil, desto höher der Wertverlust. Beim ca 58 würde ich nach 3 Jahren noch gut die Hälfte des Preises wieder bekommen und könnt mir dann wieder ein neues Teil kaufen. Außerdem ist das ca 58 letztes Jahr so im April erschienen und das ca 78 ein Jahr davor und höchstwahrscheinlich wird beim 78 und 98 Modell wohl nächstes Jahr wieder was neues rauskommen. Dieses Jahr sieht es wohl nicht so aus, da stellt Kawai so ein super Hybrid Piano vor. Und somit werden die Wünsche immer wieder neu erweckt....!
 
Vintersol

Vintersol

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
05.11.17
Beiträge
313
Kekse
2.411
Wenn du 1 - 2 Stunden am Tag daran sitzt, ist es doch gut. Solche Überlegungen würde ich anstellen wenn ich weniger als 3 - 4 x pro Woche daran sitzen würde. Das Erscheinungsdatum spielt ansich weniger eine Rolle, da das CA-58 technisch gesehen weiterhin eine veraltete Klangerzeugung nutzt. Das drückt natürlich den Preis nach unten. Ich würde mich jetzt nicht darauf verlassen dass so bald was neues raus kommt. Am besten entscheidest du danach, was du preislich ausgeben möchtest und welchen Funktionsumfang du wirklich benötigst, also welche Bedürfnisse unbedingt abgedeckt sein sollen. Vorallem in Hinblick darauf, wenn du planst, das Gerät jetzt nicht auf unbestimmte Zeit zu behalten. Preislich nach oben ist immer möglich, aber ob man es "braucht" ist eine andere Sache.
 
ludius

ludius

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.08.20
Registriert
30.10.16
Beiträge
134
Kekse
225
Am besten entscheidest du danach, was du preislich ausgeben möchtest und welchen Funktionsumfang du wirklich benötigst, also welche Bedürfnisse unbedingt abgedeckt sein sollen. Vorallem in Hinblick darauf, wenn du planst, das Gerät jetzt nicht auf unbestimmte Zeit zu behalten. Preislich nach oben ist immer möglich, aber ob man es "braucht" ist eine andere Sache.
Das mit der Klangerzeugung war ein guter Hinweis, hatte mich noch nicht so damit auseinander gesetzt. Man lernt ja immer dazu. Beim Recherchieren bin ich dann aufs Kawai Forum gestoßen wo so etliche Problemchen mit dem ca 78 und 98 geschildert wurden,
vom klirrenden Resonanzboden, mit Kopfhörer und Bluetooth Problemen, fehlende Updates, aber den meisten Ärger scheint wohl das Touchdisplay zu machen.
Aber, du hast Recht, meine Bedürfnisse deckt das ca 58 völlig ab, und spätestens in 3 Jahren wird was neues kommen, dann kann man immer noch sehen.
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben