Kawai CA7 vs. CA9 vs. CA71 vs. CA91

von Akkordeonspieler, 16.01.07.

  1. Akkordeonspieler

    Akkordeonspieler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.11.05
    Zuletzt hier:
    10.12.10
    Beiträge:
    280
    Ort:
    Hallerndorf, Oberfranken
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.01.07   #1
    Servus,

    nachdem ich mich bei meiner Suche nach meinem D-Piano schon eine Zeitlang mit älteren Modellen beschäftigt habe, schweife ich wieder zu meinen ursprünglichen Favoriten zurück, zum Ausgangspunkt sozusagen: der CA-Serie von Kawai, konkret: CA7 oder CA9

    Und hier gehts schon los:

    CA7 oder CA9: der Preisunterschied mit 5-600 Euros ist schon heftig, Frage: gerechtfertigt ? Ob 60 oder 80 Sounds ist mir persönlich egal, da ich hauptsächlich Klavier spielen will. Bleibt noch das unterschiedliche Soundsystem. Ist das den Preis wert ?
    in meiner Gegend (250 km Umkreis) hab ich keinen Händler gefunden, der beide Instrumente zum testen hat. Ich habe damit nur die Anspielerfahrung eines CA7 von vor Monaten (war sehr gut), aber eben kein Vergleich.

    Tja, und nun stehen die Nachfolger CA71 und CA91 vor der Tür. Man munkelt, sie kommen zur Messe Frankfurt. Mehr weiß man offiziell in D nicht.

    Eine brennende Frage damit natürlich:

    Lohnt das Warten ? Was kostet der Nachfolger ? Gibts die Alten dann deutlich günstiger ? Oder sind die Neuen nicht so viel besser oder so teuer, dass ein Warten nicht lohnt ?

    hier eine übersetzte Seite der japanischen Seite:

    Translated version of http://www.kawai.co.jp/ep/products/orthodox/ca71/

    Wesentliche Hammerfeatures fallen mir dabei nicht auf, eher Modellpflege, kann mich aber täuschen.
    Die von mir erhofften Preissenkungen der (noch) aktuellen Modelle scheinen vielleicht auch auszubleiben. Jedenfalls schreiben das die Musikhäuser, die ich mal angeschrieben habe (klar, ist ja ihr Job), aber andererseits scheints auch zu stimmen, was sie mir auch noch geschrieben haben: großartige Bestände gibt es in D nicht mehr. Teils schon ausverkauft bzw. nicht mehr lieferbar bzw. wird nicht mehr bestellt, ein CA7 oder CA9 kriegt man nicht mehr so ohne weiteres. Thomann z.B., vor einigen Wochen noch alle Farben vorrätig, hat das CA9 gar nicht mehr, das CA7 nur noch in Restmengen.
    Also scheinbar auch nix mit Schnäppchenpreisen. Oder vielleicht doch ?

    Würde gerne eure Meinung hören, einmal zum Unterschied CA7 und CA9 und dann noch zur Frage: Warten auf Nachfolger, oder doch noch eins der aktuellen Modelle abgreifen.

    Mein aktueller Favorit ist immer noch das CA7
     
  2. schmied

    schmied Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.04
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    106
    Ort:
    nun Mannheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    113
    Erstellt: 18.01.07   #2
    Willkommen im Kreis der Ratlosen *g

    Ich selber warte schon über ein halbes Jahr auf die neue Reihe. Und ich werde weiterhin warten.

    Ob sich das lohnt? Ich weis es nicht, bin aber geduldig und seh es dann nicht allzu schwarz, wenn sich das Warten nicht gelohnt hat.

    Ich denke aber schon, dass die "alten" Modelle im Preis fallen werden.
    Wenn die neuen Modelle deutlich mehr kosten, werde ich auf die hoffentlich günstigeren alten zurückgreifen, da sie einfach gut sind.

    Ist der Preisunterschied marginal, kommt es auf die neue Serie an.

    CA71 - 1640 Euro und
    CA91 - 1970 Euro.

    Das sind die ca. Preise von Yen in Euro umgerechnet.

    Ob die hier so ankommen, ist natürlich fraglich.

    Und ob du jetzt warten sollst, oder nicht liegt auch mehr oder weniger ( ehr mehr ;p ) bei dir allein. Kommt ja auf deinen Bedarf an.
     
  3. Akkordeonspieler

    Akkordeonspieler Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.11.05
    Zuletzt hier:
    10.12.10
    Beiträge:
    280
    Ort:
    Hallerndorf, Oberfranken
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.01.07   #3
    danke für deine Meinung. Ich glaube, ich werde auch warten, außer mir läuft *ggg* ein super Schnäppchen ala 1700 für ein Vorführmodell CA7 über den Weg. Dann glaube ich, dass ich schwach werde.
    Aber ich hab zum Glück keine Zeitnot. Hab ja mein SP500 von Korg, was an sich aus meiner Sicht ein sehr gutes Stagepiano ist. Ich hab mich halt nur dazu entschlossen, auf ein Standmodell umzusteigen, weil ich erstens die Mobilität definitiv nicht brauche (schad drum, wenn man sie hat und nicht nutzt) und mich zweitens das lose herumliegende Pedal nervt. OK, für zweiteres kann man sich ne Lösung basteln, aber irgendwie hab ich mich gedanklich auf ein Standmodell eingeschossen ...

    Die japanischen Preise wären der Wahnsinn, wenn sie auch nur ansatzweise in D gelten würden, aber ich fürchte, da kommen 50 bis 100 % Aufschlag dazu ... :mad:
     
  4. eTanguero

    eTanguero Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.11.06
    Zuletzt hier:
    14.09.08
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    47
    Erstellt: 03.02.07   #4
    yep, wir warten auch!

    haben im herbst alle yamaha/clavinova und roland e-pianos durchgespielt, plus kawai bis zum CA-7 (deutlich besser als CA-5).

    trotzdem erscheint es uns sinnvoll den neuen technologiesprung mitzunehmen!
    die klaviatur soll uebrigens nochmals verbessert sein!

    preislich hoffen wir natuerlich auf japanische preise ... schaetzen aber dass es da wohl - leider - 'nen europa-aufschlag geben wird. :( allerdings denke ich dass die neuen nicht mehr soviel kosten werden wie die alten, dh. CA-71 < CA-7 und CA-91 < CA-9. ob was CA-91 dann noch unter dem CA-7 liegen wird steht in den sternen. aber ggf. ist's ja auch einen kleinen aufpreis wert zum CA-7. :) das design des CA-91 ist eindeutig besser als das der alten serie!

    eT
     
  5. Akkordeonspieler

    Akkordeonspieler Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.11.05
    Zuletzt hier:
    10.12.10
    Beiträge:
    280
    Ort:
    Hallerndorf, Oberfranken
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.02.07   #5
    sehe ich genauso. Ich werde nun definitiv warten, zumal ich nun erst einmal meine Keyboardfraktion aufgerüstet habe. Das Piano steht nun erstmal hinten an. Daher warte ich hier in Ruhe ab, wie sich das so weiterentwickelt, werde dann die neuen mal probespielen, wenn sich die Gelegenheit bietet und nach der nächsten Steuerrückzahlung im Sommer dann dieses Projekt zum Abschluss bringen.
     
  6. Bit

    Bit Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.06
    Zuletzt hier:
    11.03.09
    Beiträge:
    334
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    334
    Erstellt: 04.02.07   #6
  7. chrzaszczyk

    chrzaszczyk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.09.06
    Zuletzt hier:
    31.03.10
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    85
  8. Endorf

    Endorf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.09.05
    Zuletzt hier:
    12.02.07
    Beiträge:
    136
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    137
    Erstellt: 04.02.07   #8
    Ioch denke, nicht das das CA91 so extrem teuer wird. Auf der CA91-Page unter "Preisniveau" steht der Zähler beim gleichen Preisniveau wie beim CA9, also einer UVP von etwa etwa 3200EUR, Straßenpreis vielleicht 2900EUR.
    Momentan wurden wahrscheinlich nur eine Handvoll Exemplare an einzelne Händler ausgeliefert, die verlangen dann auch dementsprechend viel dafür...

    Endorf
     
  9. Endorf

    Endorf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.09.05
    Zuletzt hier:
    12.02.07
    Beiträge:
    136
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    137
    Erstellt: 06.02.07   #9
    Mittlerweile sind die Produktinformationen über
    CA51
    CA71
    CA91
    auf der Homepage von Kawai "offiziell" verfügbar.

    Die Unterschiede zwischen CA51 und CA71 halten sich in Grenzen. Die 500EUR Mehrpreis würde ich lieber in das GEM RP-X Soundmodul stecken...
    Das CA51 wird damit aber wohl zum Preis/Leistungsschlager:-))

    Bin schon auf den Resonanzboden-Klang des CA9 gespannt. Man muss bedenken dass es in der 3000EUR-Klasse jedch schon wirklich gute gebrauchte Klaviere gibt. Wenn jedoch das Spiel über Kopfhörer und geringe Folgekosten (Klavierstimmung, Transport) das entscheidende Kaufkriterium sind, ist das CA91 einem Silent-Klavier preislich im Einkauf(!) deutlich überlegen - zumal diese Instrumente auf dem Gebrauchtmarkt recht schwer zu finden sind...

    Den internen Sound (MP3-Demos) finde ich nicht so revolutionär. Mir gefallen "Concert Grand 2" (geile Demo!) und das "Studiogrand" dennoch sehr gut, sie haben viel Volumen und Brillanz - ich würde sie jedem Yamaha D-Piano vorziehen...
    Das eher für klassische Musik abgestimmte "Concert Grand 1" klingt mir in der räumlichen Abstrahlung zu flach (wenig Stereoeffekt) und dynamisch zu eintönig.

    Endorf
     
  10. Scooby

    Scooby Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.06
    Zuletzt hier:
    30.11.09
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.02.07   #10
  11. moeder

    moeder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.07
    Zuletzt hier:
    27.10.14
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.02.07   #11
    Wenn mich meine Ohren nicht gerade Täuschen ähnelt das CG 2 sehr dem "alten" CG 1 aus der MP-Serie bzw. dem CG 2 aus dem ES 4.

    Übrigens laut KAWAI-Forum "Das CA91 hat KEINE Basslautsprecher! Der Resonanzboden wird mit einem Transducer getriggert und erzeugt selbst den Sound."
     
  12. Endorf

    Endorf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.09.05
    Zuletzt hier:
    12.02.07
    Beiträge:
    136
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    137
    Erstellt: 06.02.07   #12
    Ich habe ja auch nicht gesagt, dass der Sound neu klingt, das war eher eine allgemeine Beschreibung der beiden Kawai-Flügel Sounds. Ist vermutlich nahezu identisch mit dem im MP8/ES4.



    Endorf

    PS: "mit einem Transducer getriggert" (Wortlaut von Herrn Kunz, Kawai). Man könnte auch sagen: "mit einem Übersetzer angesteuert". Aber [tränsdjußä] klingt natürlich besser:-)
     
  13. niouca

    niouca Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.07
    Zuletzt hier:
    27.03.07
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.02.07   #13
    Hallo zusammen,

    da ich hier im Forum neu bin darf ich mich kurz vorstellen. Mein Name ist Stefan, bin 30 Jahre jung und wohne in München.

    Klavier habe ich mit ca. 7 Jahren angefangen, spielte in den jungen Jahren auch regelmässig habe aber dann zwischendurch bestimmt 15 Jahre lang pausiert.
    Seit ca. einem halben Jahr hat mich dann die Lust wieder gepackt und habe mich wieder ins Klavierspielen eingearbeitet.
    Da mein altes Zimmermann Klavier nicht mehr den besten Zustand hatte habe ich mich kurz vor Weinachten selbst beschenkt und nach Durchspielen mehrerer DP im Musikhaus mir ein CA-7 von KAWAI gekauft.
    Leider (bzw. zum Glück) konnte mir das Musikhaus das CA-7 in rosenholz nicht sofort liefen und somit habe ich zur Überbrückung der Lieferzeit ein Ausstellungsstück CA-7 in Kirsche bekommen.
    Der Hauptgrund für die Entscheidung des CA-7 gegenüber anderen DP war für mich die tolle Mechanik der Tastatur.
    Nach vier Wochen rief dann das Musikhaus an und sagte mir, dass KAWAI das CA-7 nicht mehr liefern kann und ich bekäme somit schon das CA-71.

    Somit bin ich nun seit zwei Tagen stolzer Besitzter eines CA-71. Nachdem die Mitarbeiter des Musikhauses mir das DP (110 Kilo in einem Kleiderschrank großem Karton!!!) ins vierte Stock (ohne Auzug) lieferten und aufbauten war ich von den Änderungen gegenüber dem CA-7 (welches ich ja sechs Wochen leihweise spielen durfte) gleich voll begeistert.
    Die Tastatur fühlt sich noch edler an und und gibt beim spielen tollen Feedback in den Fingern (fast besser wie bei meinem alten Klavier).

    Zu den Sounds kann ich nicht viel sagen, ich fand diese bei beiden DP gut.

    In den nächsten Tagen muss ich mich mal mit der Anleitung auseinander setzten und sämtliche Features ausprobieren. Momentan mach ich nur das Teil an und spiel sofort drauf los, da die Standardeinstellung meiner Meinung nach vollkommen ausreichend ist.

    Super fand ich auch, das KAWAI zu den Piano Music Demos das Notenmaterial gleich mitliefert.

    Was mir persönlich auch entgegen kommt ist, dass das Notenpult nun auf dem DP und nicht mehr vor dem DP auf mittlerer Höhe ist. Ist viel angenehmer!

    Noch zum Preis:
    Da der Kaufvertrage ja vor Weihnachten abgeschlossen worden ist habe ich das CA-71 zum Preis des CA-7 bekommen (2350€ mit Sitzbank, Kopfhörer, Lieferung und Aufbau plus sechs Wochen Leihinstrument).


    Ich habe den Kauf des CA-71 nicht bereut und kann dieses guten Gewissens weiterempfehlen.


    Bei weiteren Erfahrungen melde ich mich nochmal.


    Gruss
    Stefan
     
  14. emanuel

    emanuel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.04
    Zuletzt hier:
    21.10.16
    Beiträge:
    478
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    170
    Erstellt: 10.02.07   #14
    HERZLICHE GRATULATION ZU DEINEM TOPTEIL!!!
    Danke Stefan für deine topaktuelle und ausführliche INFO :great:

    Ich bin auch auf der Suche nach einem Stuben-Digipiano von Kawai. Die lassen sich alle sehr gut spielen, super.
    Deine Info überzeugt mich, dass ich noch warten werde. Jedoch 100Kg ist absolut happig, wohne im 3.ten Stock (mit hochparterre auch 4) mit kleinem Personenlift :eek:

    Frage: hat das CA71 auch USB to Device ?

    viel Spass Emanuel
     
  15. niouca

    niouca Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.07
    Zuletzt hier:
    27.03.07
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.02.07   #15
    Hallo Emanuel,

    Danke. Ich bin auch hin und weg. :-)

    Also die 110 Kilo waren auf der Verpackung gestanden. Das DP wiegt denke ich weniger.
    Gute Musikhäuser liefern und bauen auch die Digitalpianos auf.
    Mit drei Mann wars schon nicht ganz einfach das Paket durchs Treppenhaus hochzuwuchten! War groß und vor allem unhandlich. Aber die Mühe hat sich gelohnt. Freu!

    So ein USB ist an der Rückseite vorhanden. Nähres kannst Du hier nachlesen: http://www.kawai.de/service/ca91_71_51.pdf

    Grüsse aus München
     
  16. emanuel

    emanuel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.04
    Zuletzt hier:
    21.10.16
    Beiträge:
    478
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    170
    Erstellt: 12.02.07   #16
    Danke Stefan

    nun habe ich auch gesehen, dass das Piano zerlegt geliefert wird. Da wird der Transport um einiges erleichtert. 3x laufen (2Personen) geht ganz OK.

    Schade, dass kein USB to Device vorhanden ist. ( das wäre die einfachste Art, eingespielte Sequenzen auf USB-Stick zu speichern, z.B. für Lehrer/Schüler).
     
  17. eTanguero

    eTanguero Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.11.06
    Zuletzt hier:
    14.09.08
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    47
    Erstellt: 13.02.07   #17
    @ Stefan:

    Danke fuer Dein Feedback!!!


    Congrats!

    Also Klang noch besser als der des CA-7 ... im direkten Vergleich. Super!

    Kannst Du uns noch bitte einen Eindruck verschaffen in was fuer einem Raum Dein Piano steht??? Quadratmeter? Teppich oder Parkett? Eher laenglich oder kubisch, der Raum?

    Das laesst ja hoffen ... uns hatte die CA-5/7/9-Mechanik ja schon super gefallen.

    Klasse!


    Haben die das "Komplettpaket" in einem Rutsch hochgeschleppt???
    Wenn ich mich recht entsinne sind Piano-Konsole selbst und "Fuss" getrennt verpackt, jeweils in eigenen Kartons im Hauptkarton (kannst Du das fuer das CA-71 bestaetigen???).

    Anyway: Dein Bericht ist eine deutliche Warnung, danke! Somit garantiert nicht selbst hochschleppen (3te Etage Altbau, aber in Holland, dh. mit Treppen wie Huehnerleitern) ... das darf dann also 'ne Firma liefern und aufbauen. :)
     
  18. mampfi

    mampfi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.07
    Zuletzt hier:
    19.02.07
    Beiträge:
    2
    Ort:
    Wels - Österreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.02.07   #18
    Hallo an alle, ich bin neu hier, und hier mein erstes Posting:
    Ich möchte mich herzlich bei Euch für Eure Diskussionen bedanken :great: , ich habe mich im letzten Moment für ein KAWAI entschieden und heute ein CA-91 bestellt.
    Anfangs war ich ganz auf das 280 Clavinova eingestellt, und erst der direkte Vergleich einer Kawai Tastatur (es war zwar nur das CA-5 vorrätig) brachte die Entscheidung.
    Vom Design her war das Clavinova das was mir mehr zusagte, auch die Anschlüsse vorne fand ich praktikabler.
    Aber letztlich werde ich wie wahrscheinlich die meisten unter Euch zu 95% einfach mal Klavierspielen, und die AddOn-Spielereien werden sich letztendlich in Grenzen halten.

    Wenn jemand Interesse hat Clavinovas (bis 270) und ein Kawai im Zentralraum OÖ direkt vergleichen zu wollen, lasst es mich wissen, ich nenne gerne die Adresse (...nein ich bin kein Händler, sondern arbeite in einem Krankenhaus... :D :)

    Danke nochmals,

    Manfred
     
  19. mampfi

    mampfi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.07
    Zuletzt hier:
    19.02.07
    Beiträge:
    2
    Ort:
    Wels - Österreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.02.07   #19
  20. niouca

    niouca Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.07
    Zuletzt hier:
    27.03.07
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.02.07   #20
    Hallo und Helau,

    da ich momentan beruflich viel unterwegs bin und auch dieses Wochende Faschingtechnisch verplant bin, habe ich im Moment wenig Zeit das neue DP auszutesten und meine Eindrücke hier weiterzugeben. Ich werde aber ab übernächste Woche wieder mehr Zeit haben und ein paar Zeilen dazu schreiben.
    Falls jemand ja aus München oder Umgebung kommt kann er sich gern mal bei mir melden zwecks genaueren Infos!


    @ eTanguero:
    ?????? 20qm, ziemlich genau 5x4 Meter, Altbau (hohe Decke), Parkett. Brauchst du noch die Wandfarbe? :):)


    Ja, zwei vom Musikgeschäft und ich selbst! Ein vierter Mann wäre aber zu empfehlen.
    Das CA-71 kam als ein großes (sogar sehr großes) Paket.

    Wie schon gesagt, gute Musikhäuser liefern und bauen auf und sind nicht viel teuerer als Online-Händler.


    Grüsse
    Stefan
     
Die Seite wird geladen...

mapping