Unterschiede Kawai CA51, CA71 und CA91

von twoface81, 25.02.07.

  1. twoface81

    twoface81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.06
    Zuletzt hier:
    27.04.09
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.02.07   #1
    Hallo.
    Ich plane für die nahe Zukunft die Anschaffung eines der kommenden Digitalpianos von Kawai.
    Laut Internetseite scheinen sie ja allesamt die gleiche Tastatur verbaut zu haben.
    Ich konnte lediglich Unterschiede bei der Polyphonie, Pedalsensibilität, den Klängen und dem Lautsprechersystem herrauslesen.

    Demzufolge müsste die über Kopfhörer alle gleich klingen:confused:.
    Dies zu glauben fällt mir jedoch schwer angesichts der Preisunterschiede:screwy:.

    Ich meine auch mal gelesen zu haben das es bei den Vorgängern CA5 und CA7 sehr wohl deutliche Unterschiede in der Qualität des Klanges gab.
    Obwohl dies die Spezifikationen nicht erahnen liessen.

    Hat vielleicht bereits jemand die Gelegenheit gehabt die neuen Modelle zu begutachten?
    Mich würde insbesondere die Unterschiede zwischen dem CA51 und dem CA71 interessieren.
    Das CA91 ist mir für ein Digitales dann doch zu teuer.

    Ich wäre euch sehr dankbar für Antworten.

    mfg twoface:rolleyes:
     
  2. twoface81

    twoface81 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.06
    Zuletzt hier:
    27.04.09
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.02.07   #2
    Hi.
    Falls es jemanden interessiert:
    Habe heute folgende Antwort im Kawai-Forum erhalten:

    "es stimmt, dass der Kopfhörerklang bei allen 3 neuen CA Modellen gleich ist!
    Daher sind auch die Audio Demos auf unserer Website für alle 3 gleich."

    Somit identische Samples und Tastatur bei allen drei Modellen.
    Fällt mir irgendwie immernoch schwer das zu glauben.

    Kann dies vielleicht jemand bestätigen?

    Sollte ich beim CA51 über Kopfhörer wirklich den selben Klang erhalten wie bei den beiden grösseren Modellen dann genügt mir das kleinste Modell.

    mfg twoface
     
  3. emanuel

    emanuel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.04
    Zuletzt hier:
    21.10.16
    Beiträge:
    478
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    170
    Erstellt: 26.02.07   #3
    würde mich echt auch interessieren?
    ...... aber kaum zu glauben.

    bin gespannt!

    Emanuel
     
  4. musiclover3355

    musiclover3355 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.06
    Zuletzt hier:
    7.11.09
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.02.07   #4
    Hi,
    weiß jemand, ob die Concert-Grand-Samples bei den neuen CA´s überarbeitet wurden, oder noch auf dem Stand CA7/9 bzw. MP8 sind?
     
  5. eTanguero

    eTanguero Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.11.06
    Zuletzt hier:
    14.09.08
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    47
    Erstellt: 27.02.07   #5
    CA 51 hat die Polyphonie nur so wie die alte Serie.
    CA 71 doppelt so viel.

    Ausserdem hat das CA 71 m.E. bessere Speaker.

    Wir haben das CA 5 vs das CA 7 spielen koennen ...
    ... das CA 7 war _deutlich_ besser! (ueber Lautsprecher)

    Wir waeren aber auch sehr interessiert die neue Serie einmal im Verleich zur Probe spielen zu koennen ... fuer Tips wo diese anspielbereit vorraetig sind im Bereich linker Niederrhein bis hin zu Duesseldorf oder Koeln sind wir sehr dankbar! (muss ein Laden sein der am Wochenende auch geoeffnet hat, unter der Woche ist's nicht meoglich fuer uns)


    eT
     
  6. eTanguero

    eTanguero Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.11.06
    Zuletzt hier:
    14.09.08
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    47
    Erstellt: 27.02.07   #6
    CA 51:
    Spezifikationen
    Tastatur AWA GRAND PRO II Hammermechanik mit 88 Holztasten Klänge 40 Klangkategorien Piano 1, Piano 2, E.Piano, Zugriegelorgel, Kirchenorgel,Cembalo/Vibraphone, Streicher, Vokal, Flächen, Bass/Gitarre Klangherkunft Harmonic Imaging ® Technologie II Polyphonie max. 96 Noten




    CA 71

    Spezifikationen
    Tastatur AWA GRAND PRO II Hammermechanik mit 88 Holztasten Klänge 60 Klangkategorien Piano 1, Piano 2, E.Piano, Zugriegelorgel, Kirchenorgel,Cembalo/Vibraphone, Streicher, Vokal, Flächen, Bass/Gitarre Klangherkunft Harmonic Imaging ® Technologie II Polyphonie max. 192 Noten


    D.h. ich denke dass Du mit dem CA 71 doch schon besser fahren wirst!

    eT
     
  7. San Sebastián

    San Sebastián Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.07
    Zuletzt hier:
    16.03.07
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.02.07   #7
    Hallo!

    Die Frage stelle ich mir auch. Ich werde mir auch in den nächsten Wochen ein Digitalpiano kaufen, und nachdem ich mich ja eigentlich schon gegen Kawai entschieden hatte, da mir beim CA 5 Halbpedal und Saitenresonanz/Dämpfereffekt fehlten und mir das CA 7 zu teuer war, kommt Kawai nun daher, und bietet mit dem CA 51 genau die Sachen, die mir beim CA 5 gefehlt hatten.
    Ich bin ebenso wie twoface ein wenig skeptisch, da mir die Unterschiede zum CA 71 nicht soo gravierend erscheinen.
    Auf jeden Fall ist es mal interessant, sich die Bedienungsanletung (pdf) auf der Kawaiseite durchzulesen, da in ihr alle 3 CAs beschrieben werden.
    Beim überfliegen konnte ich aber auch dort im Prinzip nur die Unterschiede bemerken, die bereits genannt wurden.
    Für mich wäre der Hauptgrund fürs CA 71 wohl, dass es doch deutlich mehr Pianosounds hat (vgl. Tabelle S. 13 in dem Dokument).

    Sollte man übrigens doch noch irgendwo das alte CA 7 verbilligt bekommen, wäre sicher auch noch die Frage CA 51 vs. CA 7 interessant. Ein solches Angebot habe ich aber noch nicht entdecken können.

    Naja. "Lieferbar ab März 2007!" heißt es bei Kawai zum CA 51. Da hoffe ich doch, dass hier bald jemand Gelegenheit zum probespielen bekommt. :)

    mfg Seb
     
  8. original LAJU

    original LAJU Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.07
    Zuletzt hier:
    13.05.07
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 05.05.07   #8
    Hallo zusammen,

    ich bin zwar auf dem Gebiet Piano ein Neuling, aber durchaus musikalisch, weil ich zuvor Orgel, Keyboard und etwas Guitare gespielt habe. Da ich nun gerne anständig Klavier spielen lernen möchte, schaue ich mich gerade nach einem geeigneten Klavier / Digital Piano um.

    Ich hatte das Vergnügen das CA 51 sowie das CA 71 im direkten Vergleich, quasi one on one, mit jeweils den gleich aufgespielten Stücken zu hören. Der Unterschied ist marginal und auch für "geübte" Ohren nicht wirklich gross. Ich würde sagen reine Geschmackssache. Das CA 51 klingt kräftiger, voller und z. B. in den Tiefen gehaltvoller; das CA 71 klingt etwas klarer, reiner und eher einen Tick mehr in Richtung Konzertstimmung.

    Für meinen persönlichen Geschmack, gefällt mir der Klang des CA 51 sogar besser.
    Da ich denke, daß Gefühl (wie spielt es sich) und Klangqualität sowie Klangfarbe die entscheidenden Kriterien bei der Entscheidung für ein Musikinstrument sind - und nicht die Anzahl der nachgebildeten Musikinstrumente oder ähnliche Features, fällt für mich die Wahl auf das CA 51.

    Das einzig wirklich störende bei den CA Modellen ist für mich, daß Kawai es nicht für nötig hält, ein Klaver (und ein Digital Piano ist nun einmal auch ein Klavier, wenn technisch ein "herkömmliches" Klavier nachbildet), nicht auch in einem gängigen und sicher bevorzugten Klavier-Finish anbietet. Wieso bekomme ich jedes Yamaha Piano in hochglanz poliertem, schwarzem Pianolack - nur die CA Modelle nicht? Ich kann mir kaum vorstellen, daß das niemand leiden mag. Im Gegenteil.... das wäre rein vom Gefühl her, vor einem "echten" Klavier zu sitzen und von der Optik (ist ja nunmal auch etwas, was irgendwo im Raum steht und ruhig anständig aussehen darf), noch ein Grund doch auf das tonal und technik schlechtere (meine persönliche Meinung) Klavier von Yamaha zu wechseln.

    KAWAI... gebt Gas und verleiht Euren CA Modellen endlich auch die Optik, die sie verdienen!!!!!!!!!
     
  9. nickma

    nickma Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.06
    Zuletzt hier:
    8.10.07
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.05.07   #9
    Hallo allerseits,

    ich bin verwirrt. Die Situation bei CA5 und CA7 war klar. Es wurde stets das CA7 empfohlen, weil dieses nicht nur einen Concert Grand-Klang hat, sondern zwei. Und der zusätzliche Klang beim CA7 war zudem der eindeutig bessere, während der im CA5 auf uralte Samples basierte.
    Wie verhält es sich nun bei CA51 vs CA71? Das CA51 hat wieder nur ein Concert Grand. Wieder den schlechteren? Einzelne Stimmen deuten diesmal darauf hin, dass dies nicht der Fall ist und man auf den zusätzlichen Klang im CA71 gut und gerne verzichten kann.
    Weiß da jemand bescheid?
    Das CA51 wäre für mich momentan die erste Wahl. Als Anfänger kann ich ich gut mit der geringeren Polyphonie leben und die besseren Lautsprecher brauch ich auch nicht gerade (meine Alternative wäre momentan das Roland FP7 und dessen Lautsprecher dürfte das CA51 ja wohl locker schlagen). Bleibt nur die Frage mit den Samples. Hat Kawai diesmal alles richtig gemacht, oder muss man wieder mit uralt Samples rechnen?

    Danke schon mal für Antworten
    Gruß
    Mario
     
  10. original LAJU

    original LAJU Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.07
    Zuletzt hier:
    13.05.07
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 08.05.07   #10
    Also vom spielen ist es wirklich kein Unterschied, Features sind nebesächlich, Klag ist subjektiv, aber voller beim 51, klarer beim 71. Wenn man ein richtig weich und exakt spielbares und wunderschön klingendes Klavier will, gibt es natürlich noch eine (leider teure) Alternative: das K-2 AT II (Anytime Serie). Das ist ein wunderschönes, exakt und gefühlvoll spielbares, toll klingendes klassisches Klavier, welches per Hebel die Akkustik austrennt und auf digitale Abnahme umschaltet. Dadurch kann man dann wieder über Lautsprecher (nicht enthalten) oder Kopfhörer spielen... und diverse (10 alternative und 10 Piano Klangarten) Klangarten spielen etc. Tolles Klavier... spielt sich leider doch noch einmal eine ganze Welt besser als das reine Digital Piano CA xx, wie ich gestern live feststellen durfte. Das Teil werde ich mir wohl in den nächsten Wochen holen... auch wenn ich dann leider deutlich mehr als geplant ausgeben werde. Aber so ein schönes Instrument ist ja auch eine Investition, die locker 10 Jahre genutzt wird.
     
Die Seite wird geladen...

mapping