Kawai ES 7 oder ES 8 - Kaufberatung

von Level7, 20.10.16.

Sponsored by
Casio
  1. Level7

    Level7 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.09
    Beiträge:
    355
    Zustimmungen:
    56
    Kekse:
    50
    Erstellt: 20.10.16   #1
    Moin Leute,

    leider kenn ich mich kaum aus bzgl. Digi-Pianos.

    Ich benötige für meinen jetzigen Unterricht wieder ein D-Piano. Ich hatte schonmal das ES-100 was mit aber zu viel Plastikfeel hatte.
    Beim letzten Musikladenbesuch ist mir das ES 8 als gut / preiswert hängen geblieben.

    Ich hätte jetzt die Chance an ein gebrauchtes ES 7 (incl. Ständer / Roll-Gigbag. Zustand gut) für ca. 950,- zu kommen. Was gegenüber einem ES 8 mit ca. 1.600,- im Bundle schon deutlich günstiger ist.

    Durfte wer von euch schonmal beide vergleichen und kann mit sagen wie gravierend die Unterschiede sind?
    Ich bin noch Anfänger und ich habe das typische Musiker Budget. :D
     
  2. klicki

    klicki MOD Klavier & D-Piano Moderator HFU

    Im Board seit:
    16.04.08
    Zuletzt hier:
    21.06.18
    Beiträge:
    2.705
    Ort:
    Holstein
    Zustimmungen:
    447
    Kekse:
    3.773
    Erstellt: 20.10.16   #2
    Hi
    Versuche es doch mal mit dem Fragebogen, damit wir etwas mehr Kontext haben.
    :)
     
  3. Level7

    Level7 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.09
    Beiträge:
    355
    Zustimmungen:
    56
    Kekse:
    50
    Erstellt: 20.10.16   #3
    Shure!

    (1) Welches Budget steht dir zur Verfügung? (Bitte unbedingt angeben!)
    bis ca. 1500 EUR, aber gerne günstiger, da noch andere Anschaffungen warten.
    [x] Gebrauchtkauf möglich, gerne

    (2) Ist bereits Equipment vorhanden, das weiterbenutzt werden soll?
    [ ] ja: ___________________________________ _______________
    [ x] nein

    (3) Wie schätzt du deine spieltechnische Erfahrung mit Tasteninstrumenten ein?
    [x ] Anfänger
    [ ] Fortgeschrittener
    [ ] ambitionierter Fortgeschrittener
    [ ] Profi (Berufsmusiker)

    (4a) Wo wirst du das Instrument bevorzugt einsetzen?
    [ x] Zuhause
    [ ] auf der Bühne
    [ ] im Proberaum
    [ ] im Studio

    (4b) Wie oft wirst du es bewegen?

    Erstmal nicht. Später ggf. richtung Proberaum / Studio.

    (4c) Welches Gewicht willst du maximal schleppen?
    bis zu ca. 30 kg

    (5) Zu welchem Zweck benötigst du das Instrument (als Klavierersatz, in der Live-Band, als Soundlieferant im Studio, als Alleinunterhalter?

    Zum erlernen des Klaviers, später ggf. zu, recorden

    (6) Welche Musik-Stile spielst du und in welchen Besetzungen?

    Rock, Blues, Singer/Songwriter, alleine + Band

    (7) Welche Gerätetypen kommen für dich in Frage?
    [ x] Klangerzeugung und Tastatur im selben Gerät (Standalone-Geräte)
    [ ] Computer + Soundkarte + MIDI-Masterkeyboard (Computer-Software plus separate Tastatur)
    [ ] Expander + MIDI-Masterkeyboard (Einzelgeräte jeweils für Klangerzeugung und Tastatur)
    [ ] Wie oben, aber Expander 19-Zoll-Rack geeignet

    (8) Welche Tastaturgrößen kommen für dich infrage?
    [ ] 25
    [ ] 37
    [ ] 49
    [ ] 61 (Standardgröße Keyboards/Orgeln)
    [ ] 73/76
    [x ] 88 (Standardgröße Klavier)

    (9) Welche Tastaturtypen kommen für dich infrage?
    [ ] leicht- bzw. ungewichtet (Standard Keyboards/Orgeln/Synthesizer)
    [x ] Hammermechanik (wie beim Klavier)

    (10) Soll dein Instrument "Spezialist" auf einem bestimmten Soundgebiet sein?
    [ ] ja: ___________________________________ _______________
    [ x] nein, lieber ein Allrounder

    (11) Welche Funktionen sind dir besonders wichtig?
    [x ] Standard-Sounds (Piano, E-Piano, Orgeln, Streicher, Bläser etc.)
    [ ] Synthese (Sounds mit subtraktiver Synthese, FM, DSP u.ä. erstellen)
    [ ] Sampling (Sounds und Geräusche aufnehmen und triggern)
    [ ] Sequenzer/Midi-Recorder (Songs/Performances/Backings aufnehmen und abspielen)
    [ ] Audio-Recorder (Audio aufnehmen/laden und abspielen)
    [ ] Begleitautomatik / Rhythmusgerät
    [ ] Masterkeyboardeigenschaften (zum Ansteuern anderer Geräte)
    [ x] Eingebaute Lautsprecher
    [ ] Eingebaute Effekte (falls gewünscht, konkret: __________)
    [ ] sonstiges: ___________________________________ _______________

    (12) Hast du bestimmte Ansprüche an die Optik? (klavierähnliches Aussehen, wohnzimmertauglich etc.)
    Eigentlich nicht, aber es soll im Wphnzimmer stehen ;)

    (13) Sonst noch was? Extrawünsche, Hinweise oder Anmerkungen?

    Nein, soweit nicht..
    ______________________________ _______________
     
  4. Gast 2351

    Gast 2351 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    10.03.16
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    66
    Kekse:
    514
    Erstellt: 20.10.16   #4
    Bedenke, dass du bei einem Gebrauchtkauf weder eine 60 Tage Money back Option hast noch eine 3 -jährige Garantie.

    950€ für ein 5? Jahre altes ES-7 erscheint mir noch dazu etwas teuer.

    Für 1500€ kriegt man doch schon sehr gute Neugeräte mit Garantie.
     
  5. Fess

    Fess Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.16
    Zuletzt hier:
    8.02.18
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    197
    Erstellt: 20.10.16   #5
    Ich hatte mal ein ES-7 für zwei Monate hier und habe jetzt seit einem Jahr das ES-8. Meine Erinnerung an das ES-7 ist nicht mehr so ausgeprägt, aber habe noch ein paar Eindrücke im Kopf.

    1. Tastatur
    Die Tastaturen spielen beide in einer Liga. Ich traue mir nicht zu, mit verbundenen Augen zu sagen, welche Tastatur zu welchem Gerät gehört.

    2. Klang
    Neu ist beim ES-8 die Klangerzeugung. Das habe ich nur an den neuen Samples gemerkt, das ES-7 klingt auch sehr realistisch. Auf Youtube gibts mit Sicherheit Videos, in denen du die Samples durchhören kannst.

    3. Lautsprecher
    Die Lautsprecher sind bei beiden Kandidaten nicht das gelbe vom Ei.

    4. Ergebnis
    950€ mit Ständer und Gig-Bag ist ein moderater Preis für ein gut erhaltenes ES-7. An beiden Modellen wird aber die Haltbarkeit der Tastatur bemängelt, einige Nutzer beschweren sich nach längerer Benutzung über laute (klackernde?) Tasten. Bei meinem ES-7 habe ich das nie gehört, beim ES-8 schon etwas, aber es stört mich nicht, mit Kopfhörern ist das unhörbar.
    Trotzdem solltest du beim Gebrauchtkauf die Tastatur etwas länger bespielen und dabei auch mal etwas heftiger in die Tasten hauen (Boogie-Woogie :ugly:). Wenn dann nichts auffällt, kannst du auch das ES-7 kaufen und sparen.
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  6. FünfTon

    FünfTon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.16
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    89
    Kekse:
    993
    Erstellt: 20.10.16   #6
    Wäre für ein gebrauchtes ES8 in Ordnung. Für obsoletes ES7 nicht.

    Nie das wertlose Zubehör mitkaufen, immer nur das Digi selbst.
     
  7. Fess

    Fess Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.16
    Zuletzt hier:
    8.02.18
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    197
    Erstellt: 20.10.16   #7
    Hast du überhaupt mal ein ES-7 angespielt? Das sticht ein Roland RD300 NX oder das Yamaha P255 jedenfalls hinsichtlich sound und Tastatur locker aus. Nur weil es einen Nachfolger hat, ist das ES7 nicht obsolet. Ja, beim Preis kann man bestimmt verhandeln, aber weniger als 850€ werden es denke ich nicht...
     
  8. FünfTon

    FünfTon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.16
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    89
    Kekse:
    993
    Erstellt: 21.10.16   #8
    Gemeint war auch nicht "verhandeln", sondern "nicht kaufen". Grundsätzlich gebraucht nur aus der aktuellen Modellreihe kaufen, gerade als Anfänger. Veraltetes Gear hat ein sehr schlechtes Preisleistungsverhältnis.

    Wer vom ES100 kommt, sollte unbedingt das Roland FP-30 testen, das kann sich gegen die obsolete Mittelklasse durchaus behaupten und kostet neu nur 600 €.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  9. hairmetal81

    hairmetal81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.12
    Beiträge:
    12.545
    Zustimmungen:
    9.953
    Kekse:
    33.696
    Erstellt: 21.10.16   #9

    Au contraire...

    Das Angebot liegt mit ca. 60% des Neupreises mMn. völlig im üblichen Rahmen.
    ...billiger wird's nicht...




    ...das dürfte zum angepeilten Kurs bei einem ES-8 (eingeführt im September '15) zum angepeilten Kurs sehr, sehr schwer bis nahezu unmöglich werden! ;)


    HTH
    :hat:
     
  10. hayabusasax

    hayabusasax Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.09
    Zuletzt hier:
    8.03.18
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.10.16   #10
    Hallo zusammen,


    mag sein, daß ich ein bißchen dumm bin, was heißt das? Anspielung auf Mikrophon?

    Gruß
    Hanjo
     
  11. Gast 2351

    Gast 2351 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    10.03.16
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    66
    Kekse:
    514
    Erstellt: 21.10.16   #11
    Aktuell bietet einer sein 1 Monate altes Kawai ES 8 für 1350€ bei ebay Kleinanzeigen an.
    Mit etwas Verhandlungsgeschick wären da sicher auch 1100-1200€ drin.
    https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s...8-stagepiano-zum-top-preis-/537636998-74-4512


    Die 950€ für ein ES 8 vom September 2015 halte ich für absolut realistisch.

    Für ein gebrauchtes ES 7 ohne Garantie würde ich 950€ in keinem Fall mehr hinlegen.
    Aber muss jeder selbst wissen...
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  12. Level7

    Level7 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.09
    Beiträge:
    355
    Zustimmungen:
    56
    Kekse:
    50
    Erstellt: 21.10.16   #12
    Erwischt….(Das iPad ist schuld!) :engel:

    Also erstmal danke für eure Hilfe.

    Ich werde mal versuchen ein Roland FP-30 unter die Finger zu bekommen. Wäre ja schön wenn das reicht. + Es ist leichter.

    Mh, ich möchte irgendwie mich davor drücken ein neues ES 8 zu kaufen. Da schon der Unterricht recht teuer ist.
    Aber ich sehe auch das ein 5 Jahre altes ES 7 in 2-3 Jahren sehr an wert verliert. Und ein ES-8 könnte man dann bestimmt noch gut verkaufen.

    EDIT: Sehe ich das richtig, das ich das Roland FP-30 nicht als Midi-Masterkeyboard nutzen kann?
    Nur über USB?
     
  13. deroni

    deroni Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.05.07
    Zuletzt hier:
    20.06.18
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    49
    Kekse:
    1.012
    Erstellt: 21.10.16   #13
    Aber ob das FP-30 weniger "Plastikfeel" hat? :engel: Was hochwertiges kostet halt auch was mehr.
     
  14. Gast 2351

    Gast 2351 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    10.03.16
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    66
    Kekse:
    514
    Erstellt: 21.10.16   #14
    MIDI Signal geht beim FP-30 über USB Anschluss.
    Midi Anschlüsse hat es nicht.
     
  15. bebob99

    bebob99 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.11
    Zuletzt hier:
    21.06.18
    Beiträge:
    566
    Zustimmungen:
    398
    Kekse:
    5.031
    Erstellt: 21.10.16   #15
    Nein, das siehst Du falsch. Alles was eine MIDI Schnittstelle als Ausgang anbietet, kannst Du als Masterkeyboard nutzen. Da alle Digital Pianos eine solche MIDI Schnittstelle haben, entweder in Form der klassischen DIN Buchse oder in Form eines USB-to-Host Anschlusses, kannst Du natürlich auch das FP-30 dazu verwenden. Die DIN Buchse ist praktischer, wenn man direkt MIDI fähige Geräte mit einander verbinden will. Am PC braucht man da dann zusätzlich einen MIDI Adapter (gibt's für kleines Geld). Hat das Piano eine USB-To-Host Schnittstelle, kann man das direkt am PC anstecken, das ist quasi der eingebaute PC MIDI Adapter. Dafür kann man nicht einfach ein anderes Keyboard damit fernsteuern, das ja normalerweise eine DIN MIDI Schnittstelle am Eingang hat.

    Am FP-30 ist so eine USB Schnittstelle drauf. Für mobile Endgeräte kann man MIDI sogar über Bluetooth anbinden. Nur der runde DIN Stecker ist nicht drauf, was es auf der Bühne mit einem Rack-Mount MIDI Sound Generator schwer machen würde.

    Genau das gilt es durch Ausprobieren heraus zu finden.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  16. M_G

    M_G Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.05
    Beiträge:
    1.806
    Zustimmungen:
    829
    Kekse:
    3.936
    Erstellt: 21.10.16   #16
    Bei gebrauchtem Kawai ES7 wäre ich sehr sehr vorsichtig.
    Besonders kritisch sollte die Tastatur geprüft werden, da gab es nicht
    selten Probleme mit vorzeitigen Abnutzungserscheinungen (z.b. Tastenklicken,
    mehrmaliger Tastaturaustausch....)
    Keine persönliche Erfahrung, kenne aber den ein oder anderen Besitzer....
    Aber selbst bei einwandfreiem Gerät wäre mir 950 Euro zuviel.
     
  17. Level7

    Level7 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.09
    Beiträge:
    355
    Zustimmungen:
    56
    Kekse:
    50
    Erstellt: 22.10.16   #17
    Also ich habe gestern mal ein paar Digis anspielen können. Also das Kawai ES 8 machte schon die beste Figur. Gibt es leider noch selten gebraucht.
     
  18. Level7

    Level7 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.09
    Beiträge:
    355
    Zustimmungen:
    56
    Kekse:
    50
    Erstellt: 25.10.16   #18
    Sorry für den Repost.

    Ich muss wohl das Sparschwein zerkloppen und das ES 8 neu kaufen. Jetzt stellt sich die Frage, wo am besten und mit welchem Zubehör?

    Bei den meisten Bundels gibt es ein veraltetes Heft mit DVD und billige Kopfhörer, was ich nicht brauche.

    Es geht primär erstmal und eine Bank + Ständer. Beides gerne Gut und Günstig. Einen guten Kopfhörer werd ich denke ich später separat kaufen.
     
  19. deroni

    deroni Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.05.07
    Zuletzt hier:
    20.06.18
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    49
    Kekse:
    1.012
    Erstellt: 25.10.16   #19
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  20. klicki

    klicki MOD Klavier & D-Piano Moderator HFU

    Im Board seit:
    16.04.08
    Zuletzt hier:
    21.06.18
    Beiträge:
    2.705
    Ort:
    Holstein
    Zustimmungen:
    447
    Kekse:
    3.773
    Erstellt: 25.10.16   #20
    Wenn Du ein Bundle kaufst, lassen die meisten Händler - auch Läden vor Ort - mit sich reden. Da musst Du nur aktiv werden: Auf in den Basar!
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping