Kaufberatung: Kawai MP5 vs. Roland FP-7

von Roter_Flieger, 02.06.08.

  1. Roter_Flieger

    Roter_Flieger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.08
    Zuletzt hier:
    8.06.08
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.06.08   #1
    Grüß Gott zusammen,

    nach dem ich seit Jahren (so zehn Jahre etwa) mit dem Gedanken spiele, das Klavierspiel zu erlernen, habe ich dieses Jahr den Schritt gewagt, einen Lehrer aufzusuchen.

    Bislang habe ich auf einem AN1x, der seit Jahren in meinem Besitzt ist (aber bislang eher per Sequenzer angesteuert wurde) geübt, aber ich denke, ich brauche dann doch eine Tastatur, die etwas mehr wie ein Klavier reagiert.

    So suche ich ein Instrument zum üben. Ein akustisches Klavier fällt aus zwei Gründen aus:
    1. Platz: viele Bedenken bei der Platzdiskussion nicht, daß so ein Instrument ja auch erst einmal in die Wohnung reinkommen muß, das ist bei mir aufgrund des verwinkelten Treppenhauses unmöglich.
    2. Kopfhörer: ich kann in meinem Haus nicht laut üben, sondern werde die Kopfhörer benötigen. Es ist ja so: wenn ich weiß, daß ich mit den Nachbarn Ärger bekomme, wenn ich laut übe, dann habe ich beim Üben keine Freude, Gesetzgebung hin oder her. Ich wäre dann beim Üben immer ein bißchen verkrampft dabei, das kann nicht Sinn der Sache sein (das weiß ich noch zu gut aus den Zeiten, in denen ich in die Trompete geblasen habe).
    Also: keine Diskussion über ein akustisches Instrument, denn es ist keine Alternative.

    Ich war jetzt in diversen Läden und habe versucht (wie gesagt: Anfänger), ein bißchen auf den Instrumenten rumzuspielen. Dabei sind mir vier Geräte im Hinterkopf geblieben: das Kawai ES-4, das Kawai MP-5, das Roland FP-4 und das Roland FP-7. Yamaha sagte mir weder vom Klang noch von der Tastatur her zu, daher fällt es gleich raus.

    Die beiden Roländer haben mir vom Klang her sehr gut gefallen. Das FP-4 fand ich von der Tastatur aber nicht so angenehm, ein bißchen wabbelig. Das FP-7 dagegen fand ich sehr knackig, wenn auch etwas schwergängig. Was ich nicht so toll fand, war der laute Anschlag, außerdem fordert es meine ungeübten Hände deutlich.

    Zuerst hatte ich das ES-4 unter der Hand, es gefiel mir im Vegleich zu FP-4 sehr gut. Aber dann kam das Kawai MP5: gefiel mir von der Tastatur gut, vom Klang her aber nicht so gut, wie die Roländer. Mir ist aufgefallen, daß es "leiser" kann, d.h. die Roländer sind bei pp Anschlag wesentlich lauter als das Kawai es ist - dieses gibt bei pp einen wirklich leisen und sanften Ton von sich. Dafür klingt es recht steril, die Roländer klingen wesentlich wärmer und angenehmer.

    Da ich ja unerfahrener Anfänger bin, habe ich dann letztens einen Kollegen mitgenommen, der seit Jahren Klavier spielt, damit er mir seinen Eindruck schildern kann. Das FP-4 gefiel ihm gar nicht, vom FP-7 war er recht angetan und das MP5 fand er ok. Was er beim FP7 kritisiert hat, war ebenso die Dynamikabstufungen im pp Bereich und das Repetierverhalten der Tastatur, die recht langsam sei. Das MP5 war dort einen Tick besser.

    So, lange Rede, gar kein Sinn: ich schwanke zwischen MP5 und FP-7. Beim MP5 gefällt mir die Tastatur, der Klang ist nicht so ganz mein Ding. Beim FP-7 gefällt mir der Klang, ich weiß aber nicht, ob ich mich mit der schweren Tastatur anfreunden kann (obwohl sie mir gefällt) und ob das laute "Pfump" beim Anschlag nicht doch die Nachbarn auf den Plan ruft. Das FP-7 hat Lautsprecher, was ich nett finde, und ein wohnzimmertaugliches Aussehen, das MP5 einen haufen MIDI-Funktionen, die ich im Moment aber eher nicht brauche. Dafür ließt man hier und da im Netz mal von Qualitätsproblemen mit der AHA4 Tastatur von Kawai.

    Ob das alles für einen Anfänger relevant ist, weiß ich nicht. Aber ihr seht hoffentlich, daß ich mir im Voraus schon ein paar Gedanken gemacht habe. Und nun wäre ich froh, wenn mir jemand ein paar Argumente in die eine oder andere Richtung geben könnte...


    Nur der Vollständigkeit halber:

    (1) Welches Budget steht dir zur Verfügung?
    bis 1400 €
    [X] Gebrauchtkauf möglich

    (2) Ist bereits Equipment vorhanden, das weiterbenutzt werden soll?
    [X] nein.

    (3) Wie schätzt du dich spieltechnisch ein?
    [X] Anfänger

    (4) Wo setzt du das Instrument ein? (nur zuhause, auf der Bühne, im Studio...) Wie oft wird es bewegt? Wie viel Gewicht willst du maximal schleppen?
    - zunächst daheim zum Üben, alles andere wäre im Moment noch Utopie :-)

    (5) Zu welchem Zweck benötigst du das Instrument (Klavierersatz, als Workstation für die Band/für Musikproduktion, als Alleinunterhalter-Board...)
    - Klavierersatz

    (6) Welche Musik-Stile spielst du und in welchen Besetzungen?
    - Zunächst das, was auf einen Anfänger so zukommt, aber Pop und Jazz ist nicht verkehrt

    (7) Welche Sounds benötigst du? Welche davon besonders wichtig? Soll dein Instrument "Spezialist" auf einem bestimmten Soundgebiet sein?
    - Klaviersound

    (8) Welche Erwartungen stellst du an die Soundqualität?
    [X] Gute Sounds

    (9) Welche Instrumenttypen suchst du / kommen für dich infrage?
    [X] Hardware-Klangerzeuger mit Tastatur

    (10) Welche Features sind die besonders wichtig?
    [X] Standard-Sounds (Piano, E-Piano, Orgeln, Streicher, Bläser)

    (11) Welche Tastaturgrößen kommen für die infrage?
    [X] 88 (Standardgröße Klavier)

    (12) Welche Tastaturgewichtungen- und Typen kommen für dich infrage?
    [X] Hammermechanik

    (13) Hast du bestimmte Ansprüche an die Optik? (klavierähnliches Aussehen, wohnzimmertauglich, cooles Design...)
    - nicht ausschlaggebend
     
  2. Dr.Watson

    Dr.Watson Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.06
    Zuletzt hier:
    15.06.12
    Beiträge:
    325
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    35
    Erstellt: 02.06.08   #2
    Falls du in der nähe des Stagepianos keine HIfi-Anlage oder sonstige Lautsprechen haben solltest: Roland

    Abends über Kopfhörer zu spielen ist okay, aber immer.. ne das macht keiner mit :D
     
  3. Tripsilein

    Tripsilein Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.08
    Zuletzt hier:
    3.06.12
    Beiträge:
    362
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    174
    Erstellt: 02.06.08   #3
    Welche Geräte von Yamaha hast du denn getestet? Wenn du dir die CLP Homepianos angeschaut hast, da kann ich dir bezüglich Klang zustimmen. Aber teste wirklich noch einmal, falls du es noch nicht getan hast, das Yamaha CP33. Es klingt sehr Yamaha-untypisch, hat eine hervorragende Tastatur und einen guten Piano Sound, welcher sowohl für Pop als auch für Klassik sehr gut geeignet ist.
     
  4. robimarco

    robimarco Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.07
    Zuletzt hier:
    30.11.13
    Beiträge:
    196
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    91
    Erstellt: 03.06.08   #4
    Ich habe auch ein FP-7 als Zweitgerät für den Abend neben dem akustischen Klavier stehen. Den Klang über die eingebauten LS finde ich ganz o.k., externe LS haben bisher kein gutes Ergebnis gebracht und über KH klingt es meiner Meinung nach sehr gut.

    Doch Vorsicht: Ich wohne in einem Einfamilienhaus und wenn ich am Abend auf dem FP-7 mit Kopfhörern spiele hört meine Frau das relativ laute Klopfen der Tastatur vom Dachgeschoss bis ins Wohnzimmer im Erdgeschoss (trotz guter Trittschalldämmung). Sie meint, daß das zeitweise ziemlich nervt, weil man eben keine Musik sondern nur das Klopfgeräusch hört. Es wäre ihr manchmal fast lieber, wenn sie zum Klopfen auch die Musik dazu hören würde.

    Wenn ich also bedenke, daß ich früher in der Wohnung (Fertigbeton) mit dem FP-7 mit KH gespielt hätte. wären meine Nachbarn bestimmt nicht sehr erfreut darüber gewesen.

    Ob das bei anderen Digitalpianos auch so ist kann ich nicht beurteilen.
     
  5. alex123

    alex123 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.07
    Zuletzt hier:
    5.06.08
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.06.08   #5
    habe das Kawai MP4, also der kleine bruder des MP5 und bin zufrieden. Die klavier sounds sind sehr gut. orgel oder andere sounds sind aber sehr schlecht finde ich. aber braucht man auch nicht unbedingt.
     
  6. livebox

    livebox Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.09.06
    Zuletzt hier:
    2.11.16
    Beiträge:
    10.531
    Ort:
    Landkreis BB oder unterwegs
    Zustimmungen:
    1.500
    Kekse:
    59.164
    Erstellt: 06.06.08   #6
    Hallo Roter Flieger und dir natürlich auch erst mal ein herzliches Willkommen im Musiker-Board! :great:

    Wenn dir der Roland-Sound eher zusagt und die Tasten vom FP-7 dir etwas zu laut und schwergängig sind... hast du schon einmal das RD-300GX ausprobiert? Das hat eine ähnliche Tastatur wie das FP-7, sollte aber etwas leichtgängiger sein. Zum Tastengeräusch kann ich beim 300 GX leider nichts sagen, selber habe ich es noch nicht angespielt.
    Ich habe das Vorgänger-Modell (300 SX), die Tasten klappern inzwichen zwar mehr als nach dem Neukauf, aber es ist noch gut im annehmbaren Bereich.

    Wenn für dich auch ein Gebrauchtkauf in Frage kommt... eventuell das RD-700 SX? (imho ein super Teil! :) )

    Zu beachten allerdings bei der Roland RD-Serie, dass sie keine eingebauten Lautsprecher haben. robimarco hat da nicht unrecht: Auch mit einem gut sitzenden und gutklingenden Kopfhörer spielt man nicht gerne die ganze Zeit über.


    MfG, livebox
     
  7. schmatti

    schmatti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.07
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    516
    Zustimmungen:
    54
    Kekse:
    287
    Erstellt: 06.06.08   #7
    Beim Roland RD300gx höre ich nach mehreren Wochen kein Klopfen in der Tastatur. Ich empfinde sie sogar als leise, im Vergleich zu anderen Pianos.
     
  8. klicki

    klicki MOD Klavier & D-Piano Moderator HFU

    Im Board seit:
    16.04.08
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    2.255
    Ort:
    Holstein
    Zustimmungen:
    275
    Kekse:
    1.584
    Erstellt: 07.06.08   #8
    RD-300GX und FP-4 haben die gleiche Tastatur. Wenn man eine Weile FP-7 gespielt hat, kommt einem die vom FP-4 / 300GX schon fast wabbelig vor. Bitte kein Missverständnis: das ist keine Wertung. Beide Tastaturen haben eine prima Qualität. Es ist nur die Frage, was besser passt: weicher, leiser oder fester mit höherem Eigengeräusch?
    :)
     
  9. Roter_Flieger

    Roter_Flieger Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.08
    Zuletzt hier:
    8.06.08
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.06.08   #9
    Danke, den Eindruck hatte ich auch.

    Ich habe zwar eine Stereoanlage daneben stehen, aber ich habe mir mit meinem AN1x schon einmal den Hochtöner der Boxen geschossen. Da schließe ich keine Instrumente mehr an. Also sollte ich dann wohl doch ein bißchen auf die internen Lautsprecher achten...

    Ich hatte das Yamaha P140 und CP 33. Beide fand ich von der Tastatur her recht schwergängig (vielleicht für den Anfang sinnvoll, aber das akustische Klavier des Klavierlehrers ist wesentlich leichter zu bespielen). Aber der Klang - ich kann es nicht beschreiben, aber der Funke wollte für mich nicht überspringen.

    ---

    Ich schwanke immer noch zwischen MP5, ES4 und FP-7. Beim Kawai habe ich beim letzten Ausprobieren mal auf das Sample Nummer 2 geschaltet, da gefiel es mir doch gleich viel besser. Vielleicht kann ich ja auch noch einmal einen Laden finden, wo ich ES-4 und MP5 gegeneinander vergleichen kann.

    Andererseits meinte mein Lehrer, daß ich mir mit dem Instrumentenkauf auch noch Zeit lassen kann, zunächst sollte ich erst einmal die Grundlagen lernen und schließlich hätte ich doch die Tastatur vom AN1x zum Üben...
     
  10. hopsing

    hopsing Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.09.07
    Zuletzt hier:
    2.07.08
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.06.08   #10
    Hallo,
    ich bin im Besitz des Kawai MP4 und finde es ein ausgesprochen gelungenes Gerät. Der Nachfolger MP5 ist in der Tastatur noch ein bißchen härter, wie ich finde. Ich bin kein Pianist sondern komme vom Keyboard, aber an die Tastatur habe ich mich sehr schnell gewöhnt und mag nun die Tasten des Keyboards gar nicht mehr.
    Die Klaviersounds von Kawai sind wirklich gut, und wenn man etwas mehr Fülle im Klang haben möchte, dann ist die Effektsektion überaus hilfreich. Da klingen dann auch schon einfache Songs recht füllig.
    Mein Kaufentscheid hing auch von den Masterkeyboardfunktionen ab, die beim MP4 (und MP5) sehr gut zu verwalten sind. Beim reinen Wohnzimmergerät würde ich jedoch auch darauf achten, dass man auch mal ohne Kopfhörer spielen kann. Also entweder ein paar Studioboxen anschließen oder ab und zu an die Hifi-Anlage (der Klang meiner Hifi-Anlage ist allerdings absolut unbefriedigend).
    Da ich das Gerät oft zum Proberaum schleppe ist das Gewicht von etwas über 20 Kilo schon im Grenzbereich.
     
  11. FloGatt

    FloGatt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.08
    Zuletzt hier:
    7.05.16
    Beiträge:
    667
    Ort:
    Hirschhorn (Neckar)
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    1.890
    Erstellt: 15.06.08   #11
    Hi,

    ich schwankte auch zwischen Kawai und Roland und habe mich letztendlich wegen des sehr guten Klanges und der direkten Tastatur für das Roland entschieden. Die Qualitätsprobleme beim Line-Out betreffen wohl nur die älteren Modelle des FP-7, meines klingt über die Anlage absolut einwandfrei.

    Grüße,
    Florian
     
  12. chrizzle

    chrizzle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.06.08
    Zuletzt hier:
    7.01.13
    Beiträge:
    182
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.06.08   #12
    hast du auch schon mal das mp8II (ich weiss es ist etwas über deinem budget) gespielt. da sind meiner meinung nach welten zwischen dessen tastatur und der des mp5 oder roland.
    von dem gibts nämlich vorgänger (MP8 bzw MP9500) die bei der bucht manchmal zu recht guten preisen weggehen.. die sind zwar sehr schwer, was für zuhause aber egal ist, und die tastatur ist spitze mMn.

    lg
    c
     
Die Seite wird geladen...

mapping