Keine Endstufenzerrung (clipping) für moderne Sounds?

  • Ersteller LilyLazer
  • Erstellt am

LilyLazer
LilyLazer
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.02.13
Registriert
18.08.03
Beiträge
2.002
Kekse
654
Ort
Neuwied
Hi!

Ich hab letztens gelesen das Endstufenverzerrung für moderne
Metal SOunds nicht geeignet ist. Wie kommt das??
Spiele mit dem Gedanken mir einen Vollröhrenendstufe zuzulegen.
Im Moment spiele ich 100W, aber das ist zu überdimensioniert, da
ich eh keine so lauten Cleansounds brauche, dachte ich an einen
35 W Endstufe. Sooo laut spielen wir im Proberaum auch nicht,
aber kann es irgendwelche Nachteile haben... bzw.sollte ich
nicht besser nach ner 50er oder wieder gar 100er ausschau halten?
 
Eigenschaft
 
V
Voodoo Child
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.02.04
Registriert
09.11.03
Beiträge
144
Kekse
0
Die Endstufenzerre alleine wird vielen Metallern wahrscheinlich zu weich und harmonisch sein. Aber einer ordentlichen Vorstufenzerre setzt eine übersteuerte Endstufe noch das letzte Sahnehäubchen auf :D
 
St. ?tzi
St. ?tzi
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.10.06
Registriert
19.08.03
Beiträge
705
Kekse
225
Ort
Berlin
Zur Leistung der Endstufe kann ich Dir zu stärkeren Geräten raten. ICh nutze eine Marshall 9200, 2x100 Watt vollröhre. Das gute Stück wird live max bis zur hälft aufgedreht, aber im Vergleich zu einer 2x50 Watt Endstufe verleiht sie dem Ton bei gleicher Lautstärke viel mehr Druck, Dynamik und Präsenz.
 
F
Fisler
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.05.08
Registriert
26.09.03
Beiträge
132
Kekse
56
ich habe auch die erfahrung gemacht, dass der sound am besten ist, wenn die endstufe überhaupt noch nicht zerrt. dann drückts am meisten. voraussetzung ist halt ein ordentlicher verzerrer.
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben