Kemper und Marshall als Wet/Dry betreiben?

von noslash, 12.07.18.

Sponsored by
pedaltrain
  1. noslash

    noslash Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.14
    Zuletzt hier:
    16.06.19
    Beiträge:
    290
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    132
    Kekse:
    547
    Erstellt: 12.07.18   #1
    Hallo Grüss Euch,

    eine Spezialfrage: Kann man den Kemper auch als Dry/Wet Host missbrauchen? Ich habe (noch) keinen, habe aber eine abgefahrene Idee: Und zwar würde ich gerne über ein Line Out Signal zusätzlich einen echten Röhrenverstärker betreiben.
    Das heisst mein Grundsound wäre dann quasi Stereo (Dry/Dry) und beim Lead spielen würde ich dann beim Kemper einen Leadsound auswählen - während der Amp dann dry bleibt.

    Ich glaube, dass ich die Anleitung vom Kemper mittlerweile soweit verstanden habe, dass er so was wie eine Line Out Funktion hat, mit der ich das unverfälsche GItarrensignal zum Amp schicken kann.

    Aber jetzt kommt es: Nachdem der Kemper ja mehr kann, könnte ich dann ja hier andere Profile/Sounds noch verwenden (z.B. Clean, abgefahrenes für Intros, was weiss ich). Nachdem sich das aber mit dem Amp soundtechnisch freilich nicht vertragen würde, würde ich das "Line Out"- Signal dann gerne deaktivieren können - den Amp also stumm schalten.
    Wisst ihr das, kann man den Kemper und den Fussschalter so programmieren, dass das klappt, das man quasi mit einem Klick, diese Sounds schalten kann, das "Line Out" deaktvieren kann bei so einem Profile??

    Ich habe mal ein Bild gemacht um es verständlicher zu machen... :-)
    Folie1.JPG
     
  2. PeaveyUltra120

    PeaveyUltra120 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.14
    Zuletzt hier:
    16.06.19
    Beiträge:
    1.431
    Zustimmungen:
    625
    Kekse:
    1.877
    Erstellt: 13.07.18   #2
    Was erhoffst du dir davon?
     
  3. frama78

    frama78 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.04
    Beiträge:
    4.183
    Ort:
    Schwarzwald
    Zustimmungen:
    2.771
    Kekse:
    22.068
    Erstellt: 13.07.18   #3
    erschließt sich mir auch noch nicht so genau.

    Aber du kannst jeden der Ausgänge belegen wie du magst; inkl W/D/W und DI-Gitarrensignal: Das sind Main L/R, Direct Out, Monitor Out und SPDIF.



    Nochmal: du willst also eigentlich "nur" den Marshall spielen und dann bei Soli den Kemper aktivieren? Dann müsstest du wahrscheinlich eine 4-Kabel Methode verwenden und den Marshall in den KPA einschleifen.

    Kann man machen, aber ich finde das ... naja.. ICH bin überhaupt kein Freund der 4CM, weil das bei mir noch NIE funktioniert hat (Klangdegradierung, Rauschen, Brummen...)

    Ich würde NUR Kemper spielen und den Marshall ggf parallel dazu laufen lassen, oder aber diesen als Endstufe verwenden.

    Ich war früher auch so kaputt, dass ich meinte so agefucktes Routingzeugt brauchen zu müssen, aber letztendlich ist das alles nur mehr Aufwand für eine Kompromiss-Lösung :ugly:
     
  4. Pie-314

    Pie-314 Moderator E-Gitarren Moderator HFU

    Im Board seit:
    24.10.14
    Beiträge:
    3.148
    Ort:
    Eichstätt / Bayern
    Zustimmungen:
    5.390
    Kekse:
    53.971
    Erstellt: 13.07.18   #4
    Zur technischen Umsetzung kann ich wenig sagen, nur so viel:
    Von der Theorie her müsste Dein gepostetes Schema schon realisierbar sein.

    Zur grundsätzlichen Überlegung:

    Ich meinte ja auch eine ganze Zeit lang, mein Rack als Dry / Wet Anlage betreiben zu müssen, wegen der Erhaltung der Amp Dynamik und so.

    Irgendwann habe ich es dann aber doch gelassen, denn die Schlepperei mit zwei Boxen alleine war schon nervig für mich.
    Und zwei von drei Mischern haben gemeckert wegen der zusätzlichen Abnahme, auch wenn man denkt, dass dieser Aufwand wohl sehr gering sein sollte.

    Langer Rede, kurzer Sinn: Der praktische Aufwand überstieg den tatsächlichen Nutzen (Qualität des Sounds) bei weitem - Ich wette, kein Zuhörer hat gemerkt, dass ich früher Dry / Wet gefahren habe, und heute konventionell mit den Effekten im parallelen Effektweg.

    Lohnte für mich nicht.
    Ob Dir das jetzt weiterhilft? Ich würde es Dir wünschen. :-)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. noslash

    noslash Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.14
    Zuletzt hier:
    16.06.19
    Beiträge:
    290
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    132
    Kekse:
    547
    Erstellt: 13.07.18   #5
    Nein weil das war nicht meine Frage ;-) ;-) ;-)
    Mir geht es rein um die technische Umsetzbarkeit, ob der Kemper bzw. seine Fußleiste eine Programmierung in dieser Art zulässt wie von mir skizziert damit ich eben mit einem einzigen Tritt von Dry/Dry auf Wet/Dry oder auf Kemper alleine umswitchen kann.
    --- Beiträge zusammengefasst, 13.07.18, Datum Originalbeitrag: 13.07.18 ---
    Ich habe zwischenzeitlich auch eine Antwort von Kemper bekommen: Ich kann zwar das Gitarrensignal durchschleifen - wie du auch schon gesagt hast - und damit einen 2. Amp betreiben - aber ich kann diesen Ausgang nicht Richtung "Mute" programmieren; das heisst, egal was ich beim Kemper programmiere, am 2. Amp liegt dann trotzdem ein Gitarrensignal an. Also Akustikgitarre mit Kemper faken bringt dann eher wenig - wenn der 2. Amp weiter so röhrt wie er eingestellt ist. :-)

    --> Ich muss also das Gitarrensignal vor dem Kemper splitten - und kann es nicht durchschleifen - damit ich den Marshall muten kann...
    .. ich bin für ein Softwareupdate von Kemper ;-) :-)
     
  6. frama78

    frama78 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.04
    Beiträge:
    4.183
    Ort:
    Schwarzwald
    Zustimmungen:
    2.771
    Kekse:
    22.068
    Erstellt: 13.07.18   #6
    Doch, das kannst, du, wenn du den Marshall in den Kemper mit der 4cm einschleifst. Dann laufen beide Preamps immer und über den FX-Loop des Kempers programmierst du, ob du A oder B haben möchtest.

    Technisch müsste das gehen.


    Ein Software-Update für einen einzelnen User... Jagut-ääääh... wenn die nichtmal den Editor hin bekommen, totz tausendfacher Userwünsche ... :D
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  7. noslash

    noslash Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.14
    Zuletzt hier:
    16.06.19
    Beiträge:
    290
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    132
    Kekse:
    547
    Erstellt: 13.07.18   #7
    @ Update: Ojeeee????? :-)

    @ Doch: Du meinst, ich soll den Marshall über den FX-Loop einhängen? Aber dann habe ich doch die Kemper Effekte, die sie vor dem Modelling-Preamp reinprogrammiert haben, doch mit dabei, oder?
     
  8. revolverband

    revolverband Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.09
    Beiträge:
    1.602
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    1.131
    Kekse:
    4.277
    Erstellt: 13.07.18   #8
    Glaubst du denn, dass das gut klingen wird, wenn du erst den vollen Stereo Sound hast und dann plötzlich eine Passage nur mit dem Kemper spielst? Bei dem Dry/Wet Setup, das ich kenne, laufen die Amps immer beide...
     
  9. frama78

    frama78 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.04
    Beiträge:
    4.183
    Ort:
    Schwarzwald
    Zustimmungen:
    2.771
    Kekse:
    22.068
    Erstellt: 13.07.18   #9
    Ich meine die Verkabelung so: Gitarre in den Kemper. Einen der Outputs (z.B den Direct out) definierst du am KPA als DI-Out; das ist dann das niaggige Gitarrensignal und damit gehst du in den Iput des Marshalls. Vom FX-Send des Marshalls gehst du in den Aux In des Kempers und legst diesen auf einen FX-Loop. Den Monitor-Out definierst du als Main-Out und gehst in den Return des Marshalls. Dann müsstest du den programmierten FX-Loop des Kempers als A/B-Box nutzen können. Also entweder der nackte Marshall oder aber den kompletten Kemper.

    Ich würde für so einen Fall aber eher zu einem Axe-FX (V1) greifen, weil das vom Layout noch offener ist und die Hälfte kostet.

    Aber wie gesagt: du handelst dir durch solche Spielereien allerhand weitere Probleme ein. Ich brauchte damals noch zusätzlich zwei Trenntrafos und einen Line-Level Booster. Nur um dann, als alles funktionierte zu merken, dass es einfach nicht so gut klingt, wie der möglichst direkte weg :)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  10. noslash

    noslash Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.14
    Zuletzt hier:
    16.06.19
    Beiträge:
    290
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    132
    Kekse:
    547
    Erstellt: 13.07.18   #10
    JA! Weil standardmäßig soll es eh Stereo bleiben, ich würde ja nur dort wo ich quasi soundtechnisch stark vom Grundsound abweiche, dann nur über Kemper-Amp spielen. (Quasi wie in ner zweier Gitarrenband, wo mal eine Gitarre Pause hat.)
    --- Beiträge zusammengefasst, 13.07.18, Datum Originalbeitrag: 13.07.18 ---
    ok... du schreibst entweder oder.
    Ich möchte aber haben: "Kemper UND Marshall" oder "Kemper Alleine".
     
  11. Markusaldrich

    Markusaldrich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.13
    Beiträge:
    3.408
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    2.976
    Kekse:
    12.486
    Erstellt: 13.07.18   #11
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  12. noslash

    noslash Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.14
    Zuletzt hier:
    16.06.19
    Beiträge:
    290
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    132
    Kekse:
    547
    Erstellt: 13.07.18   #12
    hehe. ja, das hat mir Kemper selber auch empfohlen :-)
     
  13. Markusaldrich

    Markusaldrich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.13
    Beiträge:
    3.408
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    2.976
    Kekse:
    12.486
    Erstellt: 13.07.18   #13
    Dann habe ich wohl gut empfohlen :D
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  14. PeaveyUltra120

    PeaveyUltra120 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.14
    Zuletzt hier:
    16.06.19
    Beiträge:
    1.431
    Zustimmungen:
    625
    Kekse:
    1.877
    Erstellt: 13.07.18   #14
    Oder Kemper schlecht :D
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  15. Markusaldrich

    Markusaldrich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.13
    Beiträge:
    3.408
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    2.976
    Kekse:
    12.486
    Erstellt: 13.07.18   #15
    Oder so :rolleyes:. Ne ernsthaft. Die Lehle Teile sind super. Da dürften auch keine Probleme mit Brummschleifen oder ähnliches auftreten.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  16. noslash

    noslash Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.14
    Zuletzt hier:
    16.06.19
    Beiträge:
    290
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    132
    Kekse:
    547
    Erstellt: 14.07.18   #16
    also bekommt jetzt Lehle noch ein E-Mail von mir ;-) ;-)

    Thanks Leute! :-)
     
  17. Nordhesse91

    Nordhesse91 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.10
    Zuletzt hier:
    9.06.19
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.07.18   #17
    Eventuell reicht dir ja schon die Parallel Path Funktion des Kempers, womit du zwei Signalwege programmieren und bestimmte Stomps umgehen kannst. Hier das passende Video von Kemper:


     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping