Kennt jemand ein gutes Prog für Samples?

  • Ersteller Durin_lv
  • Erstellt am
D

Durin_lv

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.06.07
Mitglied seit
25.08.03
Beiträge
21
Kekse
0
Ich weiß nicht ob das in dieses Forum gehört, aber ich glaub schon:
Kennt jemand ein Computer-Programm, mit dem man selbst Samples produzieren kann wie beim Drum & Bass?

MFG DURIN
 
J

Jemand

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.07.04
Mitglied seit
29.08.03
Beiträge
9
Kekse
0
Hmm, wie ist denn diese Frage gemeint?
Samples sind ja nichts anderes als Audioaufnahmen, und ja es gibt Programme die das Aufnehmen von Audiomaterial ermöglichen - schon seit geraumer Zeit ;-)
Um Samples so zu schneiden um sie in einem Sampler (sinnvoll) zu verwenden gibz z.B Sequencer (z.B Cubase, Logic, Cakewalk...) oder auch spezielle Wave Editoren (Wavelab....)
 
D

Durin_lv

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.06.07
Mitglied seit
25.08.03
Beiträge
21
Kekse
0
Nein ich mein jetzt, ein Programm mit dem man eigene Beat-Samples machen kann, ohne sie vorher aufzunehmen. Das es Aufnahme-Progs gibt, weiß ich schon ;) .

MFG DURIN
 
J

Jemand

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.07.04
Mitglied seit
29.08.03
Beiträge
9
Kekse
0
Also quasi ein Drumcomputer (in Softwareformat)?
Da gibt´s einige...
Battery (von Native Instruments) soll da sehr gut sein und vor allem eine sehr große Bandbreite haben (was Musikstile betrifft).
 
T

Teilzeitrockstar

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.09.08
Mitglied seit
31.08.03
Beiträge
60
Kekse
0
Ein ziemlich gutes sowie günstiges Einsteigerprogramm ist sicherlich
auch fruityloops - damit kannst du u.a. deine Beats zusammenbauen
sie mit Effekten versehen und hinterher arrangieren
kannst mal hier vorbeischauen

http://www.fruityloops.com/
 
S

stefan999

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.12.06
Mitglied seit
21.08.03
Beiträge
54
Kekse
0
hi!
also die oben genannten programme machen alle beats, die zwar gut und professionell klingen aber wenn du wirklich schnelle beats wie sie im d'n'b nun mal vorkommen machen willst und die auch professionell klingen sollen, empfehle ichdir ReCycle von propellerheads/steinberg. die demo gibts unter

www.propellerheads.se (...irgendwo,am besten unter downloads)

dann gibts da auch reason, das einen vorzüglichen sequencer (erstens) und zweitens einen, würde mal sagen genialen drumcomputer eingebaut hat.
reason gibts auch unter

www.propellerheads.se

frooty loops, is soweit ich weiß aber auch ganz ok.

falls du noch fragen hast, schreib einfach

mfg .stefan
 
J

Jemand

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.07.04
Mitglied seit
29.08.03
Beiträge
9
Kekse
0
Wobei man nebenbei erwähnen sollte daß Recycle überhaupt keine Klänge "macht" sondern nur ein praktisches Tool ist um bereits vorhanden Klänge (meistens drumloops) zu schneiden um sie an eine andere Geschwindigkeit (als die Originalgeschwindigkeit des drumloops) anzupassen. Natürlich kann man aber die Samples auch neu anordnen (worauf wahrscheinlich mein "Vorredner" hinaus wollte).
 
J

J.K

HCA Synth/Midi/Soundgestaltung
HCA
Zuletzt hier
22.12.15
Mitglied seit
19.08.03
Beiträge
2.033
Kekse
995
Ich würde mal die Software "Waldorf Attack" antesten. Macht sehr gute Sounds! Kann man alles schön mit Reglern machen. Wenn man einen geeigneten Sequenzer hat kommen da echt hammermäßige Sachen raus, die meist auch sehr individuell klingen, da man sich die Sounds ja selbst zusammenbiegt.
 
T

Teilzeitrockstar

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.09.08
Mitglied seit
31.08.03
Beiträge
60
Kekse
0
Da fällt mir gerade ein....
wenn du noch gar kein Programm hast und dich auch noch nicht so gut auskennst dann
lad dir doch erstmal die "Hammerhead Rhythm Station" runter -

http://www.threechords.com/hammerhead/

Programm ist freeware und du kannst schonmal ein wenig üben
und kleine Beats basteln...
8)
 
S

stefan999

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.12.06
Mitglied seit
21.08.03
Beiträge
54
Kekse
0
hallo!
ja, da hat "jemand" schon recht. aber man kriegt aus recycle (wenn man sich auskennt) extrem tighte d'n'b grooves raus. echt geil. der hammer.

aber gegen die hammerhead rythm station würd ich schon was sagen. die hab ich benutzt, da glaubte ich noch, dass elektronische musik rein aus dem computer kommt und manchmal benutzten sie auch so komische eckige "musik-maschienen" (wie sich herausstellte synths, workstations, etc...)
das programm ist ein spielzeug von einem (zwar genialen) privatsmann und ist auch dem entsprechend ausgeführt. um eigene sounds reinzukriegen, muss man sich auch komisch spielen...
aber damals war's für mich schon ziemlich cool...

tja, was solls. probier's aus!

mfg .stefan
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben