Keyboard für Anfänger

von H1Chris, 24.12.05.

  1. H1Chris

    H1Chris Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.05
    Zuletzt hier:
    24.09.06
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.12.05   #1
    Hallo zusammen!

    Zuerst möchte ich mich hier vorstellen.

    Mein Name ist Christian, ich bin 25 Jahre alt und komme aus dem "schönen" Schwarzwald.

    Heute hat meine Nichte ein "Keyboard" bekommen.

    "Früher" habe ich das das ein oder andere Lied - mehr schlecht als recht - auf nem Klavier spielen können. Zum Beispiel: Für Elise, Ballade pour Adeline, Flohwalzer usw.

    Nun würde ich gerne anfangen ein klein wenig rumzuklimpern.

    Das "Ding" sollte nicht mehr als 150 EUR kosten. Da ich ja nicht weiß, wie lang ich daran Spaß haben werde. Was gibt es bei der Auswahl zu beachten? Was sollte man auf jeden Fall haben? Was wären "optimale" Keyboards? Gibt es sowas überhaupt?

    Ich hoffe ich lacht mich nicht aus und sage schonmal DANKE!!!

    Viele Grüße

    Christian

    PS: Frohe Weihnachten.
     
  2. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    4.669
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    183
    Kekse:
    7.206
    Erstellt: 25.12.05   #2
    Hallo und willkommen im Forum.

    Soso, das Kind beim Spielen beobachtet, und sofort kam Wehmut auf ob der eigenen vergeudeten Jugend. :D

    Bei dem Preis musst du nehmen, was du kriegen kannst. Ist eh mehr Spielzeug als Instrument.

    Anschlagsdynamische Tasten. Und da muss man in der Preislage schon drauf achten, dass die dabei sind.

    Was ist schon optimal? Für (viel) mehr Geld bekommst du zumindest Geräte, die für diesen oder jenen Zweck sehr gut geeignet sind.

    Doch, tun wir. Aber keine Sorge, du verschwindest in der Anonymität der Masse. Wir ringen tagtäglich bei den anderen Musikern um Ansehen, indem wir uns teures Equipment kaufen, aber eigentlich sind Keyboards nur was für Kinder oder zum "rumklimpern", weshalb sich hier jede zweite Diskussion in der Gewichtsklasse um 200 Euro bewegt. :rolleyes: ... Nur Spaß! :D

    Du hast zwar nicht direkt danach gefragt ;), aber aus gegebenem Anlass kann ich dir noch zwei Geräte vorschlagen:

    http://www.musik-service.de/paxton-kbx-100-keyboard-prx395753834de.aspx
    http://www.musik-service.de/paxton-kbx-150-keyboard-prx395753835de.aspx

    Superbillig und sogar mit Anschlagsdynamik. Frag mich aber bitte nicht nach Details, hat nur letztens ein MS-Mitarbeiter hier vorgestellt.

    Gruß,
    Jay

    PS: https://www.musiker-board.de/vb/showthread.php?t=100565 ... das ist der Thread dazu. Hab ich doch tatsächlich übersehen und musste erst die Suche bemühen. :rolleyes:
     
  3. mott

    mott Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.05
    Zuletzt hier:
    12.09.09
    Beiträge:
    121
    Ort:
    ulm
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    33
    Erstellt: 28.12.05   #3
    hm, bis 150euro. schau dich doch mal bei ebay um (wahrscheinlich hast du das schon getan?). also ich kenn einige von yamaha, die in der preisklasse sind, die dürften denk ich ganz brauchbar sein...



    mfg mott
     
  4. H1Chris

    H1Chris Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.05
    Zuletzt hier:
    24.09.06
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.12.05   #4
    Danke für eure Posts. Mal ne Frage. Taugt das "Lighting Guide System" von Casio was? Die kosten zwar ein klein wenig mehr als die 150 EUR, aber an 30 oder 40 EUR soll es nicht scheitern.

    Welche Hersteller sind den in dieser Preisklasse eher zu Empfehlen? Casio, Yamaha oder doch was ganz anderes.

    Irgendwie hat es mir das Lighting System angetan...
     
  5. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 28.12.05   #5
    Hi,
    also zu den Lichtteilen kann ich dir nicht viel sagen.
    Aber ich glaube, dass sich die Instrumente in der Preisklasse nicht so viel geben.
    Von dem Lichtkram kann man halten was man will. Einen richtigen Lehrer ersetzt sowas nicht.
    Also wenn du ernsthaft vorhast, was zu machen, bringt dir das nicht ganz so viel glaube ich. Aber dann müsstest du auch mehr Geld ausgeben.

    Gruß
    Thorsten
     
  6. H1Chris

    H1Chris Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.05
    Zuletzt hier:
    24.09.06
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.12.05   #6
    Naja, mir geht es eigentlich nur um die spielerei. Ich denke mir schon, dass ein Lernsystem bei weitem nicht so viel bringt wie ein Lehrer, aber dafür habe ich eigentlich keine Zeit, es sei dann es kennt jemand einen Lehrer, den man anrufen kann und der dann sofort bei mir ist um ne Stunde zu spielen. Aber leider geht das nicht.

    Es geht wirklich nun darum ein klein wenig Spaß zu haben. Und lieber gebe ich 180 EUR für 6 Monate spaß aus, als 400 EUR. Weil das für 180 EUR kann ich dann einfach behalten und nach nem Jahr wieder aus dem Schrank holen. 400 EUR im Schrank stehen zu haben finde ich zu schade.

    Bei mir wird sich das meiste eh in Februar - April und Juni - Oktober abspielen (Semesterferien).
     
  7. Bran

    Bran Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    2.262
    Zustimmungen:
    572
    Kekse:
    8.327
    Erstellt: 28.12.05   #7
    Also ich arbeite im Behindertenberreich und da haben wir auch so ein "Lichttastennachspiel" gerät von Casio. Und ich muss sagen das ist der letzte Schrott. Das Teil ist 3 Monate alt und es gehen schon 3 Tasten nicht mehr richtitg. Desweiteren hat man damit ein sehr komischen Anschlag, denn meiner Meinung nach liegen die Tasten aufgrund der Leuchtdioden zu weit oben.
    http://cgi.ebay.de/Yamaha-PSR-220-Keyboard-61-Tasten-Display-Midi-neuw_W0QQitemZ7377228815QQcategoryZ47039QQrdZ1QQcmdZViewItem
    Das hier wäre meines Erachtens eine Idee

    Und sonst einfach ein Juno D kaufen :D

    In diesem Sinne
    sers
    Bran

    PS: Das mit dem Juno D nicht ernst nehmen bin nur hin und weg von dem Instrument ^^ wie hier einiege bestätigen können
     
  8. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 29.12.05   #8
    Dieser Logik vermag ich nicht ganz zu folgen; wenn Du Deine Tischhupe mal verticken willst - was ja mit steigendem Anfangs-Spielspaß bei den Meisten in dem Anschaffungswunsch nach einem 'richtigen' Tasteninstrument mündet - was glaubst Du, bekommst Du noch für einen solchen Kratzkasten? Sieh Dir mal die Gebrauchtpreise an. :rolleyes:

    Meinst Du nicht auch, es wäre eher sinnvoll, gleich vernünftig zu investieren, z.B. in eine Stage-Piano mit Hammermechanik, was, gebraucht gekauft, auch wieder einen anständigen Gebrauchtpreis bei einem etwaigen Weiterverkauf erzielt? Ich behaupte mal, daß Du dabei innerhalb eine Jahres keine 180 Oironen verlierst...
     
  9. Mercury

    Mercury Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.05.05
    Zuletzt hier:
    30.05.10
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.01.06   #9
    Hi
    Ich habe das Casio CTK 900, kostet so 279 mit Ständer und Netzteil und ich bin sehr zufrieden damit. Ist von der Bedienbarkeit und wohl auch vom Sound nicht mit einem Yamaha PSR 1000+ zu vergleichen, aber trotzdem sehr gut.
     
  10. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 06.01.06   #10
    klar, der musste sein :) :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping