Klanglicher Unterschied bei Singlecoil-Pickups? Wie das beste Ergebnis?

von Onox, 18.05.08.

  1. Onox

    Onox Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.08
    Zuletzt hier:
    14.03.16
    Beiträge:
    561
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    699
    Erstellt: 18.05.08   #1
    Hallo,
    Ich spiele seit einem Jahr Bass udn spiele einen Aria STB-J 50th Anniversary Bass. Ich möchte da klanglich noch was rauskitzeln und habe nach langem hin und her beschlossen mir neue Pickups von Delano zu kaufen.
    Jetzt das Problem ich habe 3 Arten zu Auswahl und will wissen ob diese sich nur optisch oder auch klanglich unterscheiden?

    1) Die Standart Pickups mit je 2 sichtbaren Magneten pro Saite:
    http://www.rockinger.com/index.php?cat=WG102&lang=ENG&product=DE01N/DE01B

    2) Pickups bei denen die Magneten nicht sichtbar sind:
    http://www.rockinger.com/index.php?cat=WG102&lang=ENG&product=DE03N/DE03B

    3) Pickups mit je einems ichtbaren Magneten pro Saite
    http://www.rockinger.com/index.php?cat=WG102&lang=ENG&product=DE07N/DE07B

    In wie fern unterscheiden sich die Pickups denn klanglich?

    Noch eine Frage: Gäbe es noch andere/zusätzliche mäglichkeiten meinen Bass klanglich zu verbessern, z.b ne Fräse schnappen und 2 Humbucker einbauen? Ich steh auf die Dinger :D

    Vielen Dank für eure Hilfe!
    Yannic

    P.S. Der Bass ist passic und hat 2 Volume- und einen Toneregler.
     
  2. The Dude

    The Dude HCA Bassbau HCA HFU

    Im Board seit:
    05.05.04
    Beiträge:
    5.274
    Zustimmungen:
    282
    Kekse:
    40.841
  3. cello und bass

    cello und bass Mod Streicher/HipHop Moderator

    Im Board seit:
    04.12.06
    Beiträge:
    9.212
    Ort:
    Sesshaft
    Zustimmungen:
    2.908
    Kekse:
    54.523
    Erstellt: 18.05.08   #3
    Hallo Yannic,
    tippe doch mal www.delano.de in deinen Browser...

    zu 1) ...The result is a well balanced single coil pickup that delivers everything from the best old school R&B tones to funky spank on steroids...

    zu 2) ...Our advanced coil design employs carbon steel blades, special ferrite magnets and full shielding. Its full bass and tight lowmids blend fine with very articulate midrange into sparkling harmonic overtones. Just the right amount of output works great in full passive operation and ... (ist also anders aufgebaut mit Klingen)

    zu 3) These split coil humbuckers are the result of consequent research and modern winding technology.

    The gorgeous visual impact of their 9,5mm pole pieces is clearly audible: Ultra fast transient attack, powerful low-end response, detailed midrange and brilliant highend for direct in-your-face, take no prisoners bass tone. Even the very bottom range of droptuned basses will stay tight, focused and alive. JMVCs can handle massive tone tweaking and interact superbly with active circuits and effects. They are available in matched pairs or individually.
    ist also ein Hubucker und KEIN Singelkcoil...

    Aber lies mal in Ruhe selbst dort!

    Grüße Cello und Bass
     
  4. Onox

    Onox Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.08
    Zuletzt hier:
    14.03.16
    Beiträge:
    561
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    699
    Erstellt: 18.05.08   #4
    Jo hab ich gelesen ist aber leider wirklich keine Antwort auf die Frage :)

    @ Cello und Bass: Danke für die Info, das bringt mich schon mal weiter!

    An alle anderen (die hoffentlich noch was zu schreiben :) ) :
    Ist es von der Schlatung her überhaupt möglich 2 Doublecoil Humbucker anzubringen?
    (Fräsen ist kein Problem, wirjklich nur vom Schalten)

    Sowas z.B nur eben einem An der brücke und einem am Steg
    http://www.rockinger.com/index.php?cat=WG102&lang=ENG&product=DE10B
     
  5. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    10.688
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.486
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 18.05.08   #5
    Hallo Yannic,

    ich finde schon, dass Dudes Artikel indirekt zu deinem Thema passt. Ich weiß nicht wieviel Du probiert hast, aber oft kann man durch optimale Justage noch jede Menge raus holen.

    Soweit ich gelesen habe, sollte man die Delanos am besten mit aktiver Elektronik kombinieren - aber das habe ich nur irgendwo gelesen. Sandberg Besitzer können da vielleicht mehr zu erzählen.

    Schaltungstechnisch möglich ist passiv so ziemlich alles. Da spielt es keine Rolle wieviele Spulen ein Pickup hat. Entscheidend ist was man will und wieviel man will. Unter den FAQs findest Du auch meine Sammlung von passiven Schaltungen.

    Du kannst dir z.B. drei Minischalter einbauen. Einer ist der Wahlschalter (Hals, Hals + Steg, Steg). Mit den anderen beiden kannst Du die MMs (oder jeden Humbucker Pickup mit 4 oder 5 Kabeln) so schalten, dass beide Spulen seriell (normaler Humbucker), parallel oder nur eine Spule an ist. Die Verdrahtung ist in meiner Sammlung, aber auch auf der Delano Website (und vielen anderen) zu finden.

    Selbstverständlich kannst Du weiterhin die Elektrik so lassen wie sie ist (2 Volumen, 1 Ton). Dann verdrahtest Du den MM einfach parallel oder seriell und regelst ihn dann über das vorhandene Volumenpoti.

    Es gäbe ja auch die Möglichkeit die bisherigen Pickups drin zu lassen, aus dem vorderen Volumenpoti ein Mastervolumen Poti zu machen und das zweite Poti gegen einen Drehschalter auszuwechseln. Sind Hals und Steg PU in reihe (seriell) geschaltet, gibt das einen fetten lauten Sound; ähnlich wie wenn jetzt beide an sind - nur einiges lauter und viel fetter.

    Sorry; aber ich habe nicht das Gefühl, dass Du nach dem Umbau glücklich sein wirst.
    Zudem hat das Holz einen so starken Einfluss auf den Klang, dass man nie weiß wie ein Pickup eingebaut genau klingen wird.

    Gruß
    Andreas
     
  6. Onox

    Onox Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.08
    Zuletzt hier:
    14.03.16
    Beiträge:
    561
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    699
    Erstellt: 18.05.08   #6
    Hallo,
    vielen Dank für deine Hilfe, ich werd wohl noch drüber schlafen und noch mal mit einem Bassbauer drüber reden.

    Das ich nach dem Einbau glücklich bin denke ich schon. Ich gebe dir voll recht, wenn ein Bass scheiße klingt ändern neue Pickups auch nichts dran, aber ich denke wenn man mit dem Sound eines Basses zufrieden ist, kann man den Sound durch neue Pickups durch aus umformen, wenn auch nicht verbessern.

    Danke auch für die kurze Darstellung der Schaltungsmöglichkeiten aber ich werde mir wohl jmd erfahreneres als Hilfe hohlen bevor das völlig in die Hose geht.

    Im Endeffekt ist es eben wie immer eine frage des Geldes. Einen Bass aufzurüsten kommt eben doch billiger als sich gleich einen neuen Bass mit besserer Leistung zu kaufen. Und wenn man mehr Spielraum hat den Sound des Basses zu formen macht das doch auch schon einiges.
     
Die Seite wird geladen...

mapping