Klavier für Anfänger

von zora87, 29.03.08.

  1. zora87

    zora87 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.08
    Zuletzt hier:
    16.06.08
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.03.08   #1
    Hallo,

    bin neu hier und zufällig auf das Forum gestossen!

    Seitdem ich ein kleines Kind bin träume ich davon Klavier zu spielen. Leider hatte ich bisher nicht die Möglichkeit aufgrund finanzieller Gründe. Ich wohne auch auf einer karibischen Insel,wo es hier kaum Klaviere gibt und das Verschiffen ist sehr teuer!Doch jetzt halte ich es nicht mehr aus,spare fleissig und bin auf der Suche nach einem guten Klavier.

    Was würdet ihr empfehlen zu kaufen als Anfänger?

    Würde mich über ein paar Tipps freuen!

    Vielen Dank schonmal! :great:

    LG,

    zora
     
  2. slaytalix

    slaytalix Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    4.04.10
    Beiträge:
    2.819
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.187
    Erstellt: 30.03.08   #2
    Willkommen im Forum :)

    Auf tropischen Inseln wird es Probleme geben mit Verstimmen des Instrumentes bzgl. Luftfeuchtigkeit etc.

    Prof. Klavierstimmer sollten wohl schwierig zu finden sein.

    Wenn die Möglichkeit besteht & Strom vorhanden ist, evtl. ein Digitalpiano & auf die Volt-Zahlen sehen 110 V - 230 Volt.

    Stagepianos braucht man nicht zu stimmen, haben mehrere Klänge wie Streicher etc. & sind wesentlich leichter & unempfindlicher aber man braucht eben Strom.

    Klaviere renommierter Hersteller sind wohl nicht das Problem, eher der Transport, Zoll, Einfuhrumsatzsteuer etc
     
  3. zora87

    zora87 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.08
    Zuletzt hier:
    16.06.08
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.04.08   #3
    Hallo,

    @ slaytalix :

    Vielen Dank für dein Rat! :)

    Es wäre wohl wirklich besser erstmal ein Stagepiano zu kaufen und es wäre natürlich auch preisgünstiger!

    Denn es ist wirklich nicht einfach hier sich ein Klavier anzuschaffen und zu unterhalten!

    LG, :)

    zora
     
  4. löwenzahn

    löwenzahn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.08
    Zuletzt hier:
    27.06.15
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    39
    Erstellt: 05.04.08   #4
    Hallo,

    wenn ein mechanisches Klavier auf einer Tropeninsel, dann vielleicht ein (gebrauchtes?) Yamaha Klavier der U Serie. Preis-Leistung ist prima. Instrument ist tropenfest verleimt, d.h. der Leim löst sich bei hoher Temperatur und Luftfeuchte nicht auf. Instrument spielt ohne große Probleme Jahrzehnte.

    Transport ist bis zum Hafen nicht das Problem. Wenn das Haus aber auf einem Hügel liegt und man nur über 200 Stufen hinkommt, fängt die Schufterei an. Aber 4 Mann-4 Ecken...dann sollte es klappen.

    Einen Techniker zu bekommen, wäre da schon schwieriger. Als Beispiel: ein Bekannter bittet mich schon seit Jahren mal mit nach Equador zu fliegen und die Instrumente zu betreuen. Im ganzen Land gibt es meines Wissens niemand der Klaviere betreuen kann. Aber 3 Wochen Equador angefüllt mit Arbeit, ohne Pause....Ich zögere noch.

    Liebe Grüße

    Michael
     
Die Seite wird geladen...

mapping