Klavier für Pc

von nolie, 28.08.16.

Sponsored by
Casio
  1. nolie

    nolie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.16
    Zuletzt hier:
    14.09.16
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 28.08.16   #1
    Moin liebe Community,
    ich würde gerne wieder mit dem Klavier/Keyboard spielen anfangen, aber ich würde es gerne mit dem Computer und seine Vorteile verbinden.
    Daher suche ich ein Keyboard/Epiano ohne integrierte Lautsprecher, welches ich direkt an den Computer anschließen kann.


    Gibt es sozusagen eine eierlegende wollmilchsäue für mich ? Es wäre schön wenn es einem Klavier sehr ähnlich kommen würde.
    Budget: Ich würde gerne versuchen etwas gebrauchtes zu kaufen.

    Gibt es auch solche Pianos für anfänger welche z.B die richtigen Tasten anzeigt etc.

    schöne grüse
    Jannik
     
  2. kerky

    kerky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.16
    Zuletzt hier:
    23.08.17
    Beiträge:
    77
    Ort:
    Malaga
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    235
    Erstellt: 29.08.16   #2
    Ich stand vor kurzem vor dem gleichen Debakel, da ich nun wieder Keyboardunterricht (sowohl mit Lehrer als auch zum ergänzeden Üben Daheim im Stillen Kämmerlein mit Yousician) nehme.

    Ich habe mich mich aber von Anfang an auf eine Lösung die nicht vom PC abhängt eingeschossen, weil ich halt für 15 oder 30 Minuten Üben am Abend vielleicht nicht immer den PC anschmeissen möchte. Was nicht bedeutet dass man moderne Digitalklaviere und Keyboards nicht auch per MIDI oder gar direkt per USB an den PC anschliessen kann. Aber man ist dann halt auch nicht auf den PC angewiesen.

    Weitreichender konsens hier im Forum ist: Finger weg von den Medeli-basierten (China-Tischhupe genannt) Eigenmarken der Musikhäuser (MusicStore: Fame, Thomann: Thomann), lieber ein gebrauchtes Yamaha oder Casio, die bauen durchweg solide Digitalpianos.

    Soll es denn wirklich auch Klavier werden oder nur Keyboard? Wenn erstes, dann unbedingt auf Tasten mit Hammermechanik achten, wenn es klar ist, dass man nur Keyboard spielen möchte, ja, dann ist die Auswahl schwierig, aber nicht unmöglich :D

    Meinen Weg zur Keyboardfindung kannst Du hier in diesem Thread nachvollziehen: https://www.musiker-board.de/thread...tomatik-fuer-wiedereinsteiger-bis-500.647394/

    Ach ja, fülle doch bitte auch den Fragebogen zum Keyboardkauf (ganz oben in diesem Unterforum) und poste ihn hier. Der deckt die grundlegenden Fragen ab.

    Ich hoffe, dir geholfen zu haben.
     
  3. hairmetal81

    hairmetal81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.12
    Beiträge:
    12.545
    Zustimmungen:
    9.956
    Kekse:
    33.696
    Erstellt: 29.08.16   #3
    Willkommen im Board!

    Was du suchst, wäre ein 88-Tasten-Controller mit Hammermechanik;
    Studiologic Acuna 88 oder SL 88 ...bzw. das ältere SL-990 Pro.


    Wie immer würde ich aber auch hier eine Tastatur mit integrierter Klangerzeugung und Lautsprechern empfehlen, um auch mal ohne PC üben/spielen zu können:









    HTH
    :hat:
     
  4. taste89

    taste89 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.08
    Zuletzt hier:
    22.09.18
    Beiträge:
    552
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    100
    Kekse:
    1.017
    Erstellt: 30.08.16   #4
    Willkomen on Board,

    Von solchen Spielereien würde ich Abstand nehmen. Das hilft evtl. in den ersten zwei Stunden sich auf der Tastatur zu orientieren und ist ansonsten mMn kontraproduktiv, Ziel ist es, Bewegungsabläufe und Artikulation in die Finger zu bekommen, und nicht nach optischen Signalen “richtige Taste - falsche Taste” zu spielen.


    Ob Masterkeyboard und reine Computerlösung, oder ein Gerät mit eigener Klangerzeugung ist wohl ein Stück weit Geschmackssache und auch eine Frage der Anwendung.

    Wenn ich nur zu Hause spielen würde, würde ich heute glaube ich komplett auf Software setzen, Laptop neben das Gerät, USB Strippe, Interface, Lautsprecher. Und man hat alle Freiheiten bei der Wahl von Sounds und Tastatur.

    Einschalten - Losspielen hat natürlich trotzdem noch seinen Charme. Naja wie gesagt - Geschmackssache :-).

    Hast du denn bereits ein Laptop und eine geeignete Verstärkung? Ggffs. ein Audiointerface?


    Gruß,
    taste89
     
  5. kerky

    kerky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.16
    Zuletzt hier:
    23.08.17
    Beiträge:
    77
    Ort:
    Malaga
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    235
    Erstellt: 30.08.16   #5
    Didaktisch wertlos, da man auf die Tasten starrt statt auf die Noten. Nicht umsonst sind beim 10-Finger-Schreibmaschinen-Kurs oftmals die Tasten abgeklebt, damit man halt nicht ständig nachsieht. Bei jeglichem Instument nicht anders, die Augen schauen aufs Notenblatt, ins Publikum (sofern vorhanden) oder schweifen entspannt ins unendliche, aber schauen nicht aufs Instrument.:engel:
     
  6. hairmetal81

    hairmetal81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.12
    Beiträge:
    12.545
    Zustimmungen:
    9.956
    Kekse:
    33.696
    Erstellt: 30.08.16   #6

    Das eine schliesst das andere nicht aus!

    Ich müsste an einen reinen Controller erst einen Klangerzeuger und Lautsprecher anschliessen, wollte ich den Controller autark betreiben.


    ...umgekehrt kann ich auch eine Tastatur mit integrierter Klangerzeugung wirklich jederzeit zur Steuerung von Software benutzen... via MIDI, stellenweise via USB...

    Das ist ja das schöne daran!


    :) :hat:
     
  7. taste89

    taste89 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.08
    Zuletzt hier:
    22.09.18
    Beiträge:
    552
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    100
    Kekse:
    1.017
    Erstellt: 30.08.16   #7
    Das stimmt natürlich. Letztlich mach ich es ja auch genauso :-)
     
  8. nolie

    nolie Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.16
    Zuletzt hier:
    14.09.16
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 14.09.16   #8
    Um erlich zu sein habe ich garnicht mit so viel Feedback gerechnet !
    Vielen dank für die Zahlreichen Antworten =)

    Mein eig. Hobby ist DIY Hifi, also an Lautsprechern und Verstärkern mangelt es bei mir nicht. Oder brauche ich besondere Verstärker ?
    Preislich gesehen finde ich das SL-990 Pro natürlich TOP !

    Als Kind habe ich angefangen Klavier zu spielen und habe als jugendlicher dann den fehler begangen aufs Keyboard umzusteigen... Ich habe immer die Haptik von einem Klavier vermisst !
    Werde ich mit diesen Geräten glücklich ?

    Ich habe meinen Laptop eig. immer dabei und das E Piano wollte ich stationär bei mir aufbauen ! Daher werde ich kaum woanders damit spielen.
    Toll wäre es natürlich wenn das E Piano ein Kopfhörer Ausgang hat.
     
  9. johnrecording21

    johnrecording21 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.16
    Zuletzt hier:
    13.07.18
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    0
    Erstellt: 06.03.17   #9
    Ein Midi Controller mit Pianoteq?
     
Die Seite wird geladen...

mapping