Kleiner Finger -.-

von Epi400, 24.08.07.

  1. Epi400

    Epi400 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.06
    Zuletzt hier:
    3.01.14
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.08.07   #1
    Hola ,
    ich hab ein "kleines" Problem wenn ich zB. die Übung "Die Spinne" mach und von oben nach unten durchspiel , ist mein kleiner Finger immer ewig weit von den anderen entfernt und der stürz auch immer regelrecht auf die Saite. Kennt ihr des und habt mir evt. nen Tip dagegen :confused:

    Danke
    Mfg Epi
     
  2. DenniZ_10000

    DenniZ_10000 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    29.08.14
    Beiträge:
    1.339
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.441
    Erstellt: 24.08.07   #2
    Da wärst du wohl auch von allein drauf gekommen, aber eigentlich hilft da nu üben, üben, üben.
    Am Anfang muss man darauf halt noch sehr achten und später kommt das von allein.
     
  3. Epi400

    Epi400 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.06
    Zuletzt hier:
    3.01.14
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.08.07   #3
    Okay dann bin ich beruhigt:great:
     
  4. spa

    spa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.05
    Zuletzt hier:
    31.08.16
    Beiträge:
    6.757
    Ort:
    in einem Kaff
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    15.106
    Erstellt: 24.08.07   #4
    Naja ich benutzte leider von Anfang an meinen kleinen Finger nicht so wirklich und jetzt könnt ich mich dafür beißen, werd es aber auch nicht mehr so gut lernen denk ich, benutze ihn nur bei weitgespreiztem Tapping, aber fürs Sweepen was cih mal können wollte, ist er wohl unerkässlich und das wird eben zu schwer...tja der doofe kleine Finger, am besten man integriert ihn von Anfang an ins Spiel!
     
  5. Fastel

    Fastel Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.04.04
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    5.925
    Ort:
    Tranquility Base
    Zustimmungen:
    565
    Kekse:
    18.025
    Erstellt: 25.08.07   #5
    zum glück musst du die spinne nicht vor publikum aufführen ;)
     
  6. Rivera

    Rivera Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.06
    Zuletzt hier:
    5.01.11
    Beiträge:
    248
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    133
    Erstellt: 25.08.07   #6
    wie geht´n das? hast imme rpowerchords mit zeige und ringfinger gespielt?
     
  7. Vincent-Vega

    Vincent-Vega Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.07
    Zuletzt hier:
    1.03.13
    Beiträge:
    618
    Ort:
    Marburg
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.615
    Erstellt: 25.08.07   #7
    Naja, ich denk mehr oder weniger kennen das wohl alle. Denn der kleine Finger wird im Alltag ja auch fast nie bemüht, da verkümmern die Muskeln eben, und zwar nicht nur was die Kraft angeht, sondern was noch viel wichtiger ist : Man verlernt schlicht und einfach die Gelenke unabhängig von einander zu benutzen. Ich mach deswegen immer wenn ich im Auto sitze oder am Schreibtisch oder vor der Glotze Isolationsübungen. Versuch mal die Hand auszustrecken, alle Finger eng beieinander, und dann nur den kleinen zu krümmen. Und zwar Gelenk fuer Gelenk. Normalerweise krümmt sich der Ringfinger gleich mit. Das nervt halt endlos, aber wenn man immer überall mit den Fingern trainiert geht es schnell besser.
     
  8. m0z

    m0z Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.06
    Zuletzt hier:
    21.06.16
    Beiträge:
    292
    Ort:
    Österreich (Bgld)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.551
    Erstellt: 25.08.07   #8
    gegenfrage: wer spielt hundsnormale powerchords mit 3 fingern wenns Barré mit dem Ringfinger viel einfacher geht?
     
  9. dogfish

    dogfish Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.07
    Zuletzt hier:
    21.11.16
    Beiträge:
    477
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    1.510
    Erstellt: 25.08.07   #9
    Nur weil du mit der Variante besser klar kommst, heißt das ja noch nicht, dass das für alle gilt. Ich persönlich finde die 3-Finger Variante sinnvoller. Der kleine Finger wird in's Spiel integriert und dürfte dann auch bei Barré-Akkorden keine Probleme mehr bereiten.

    Beherrschen sollte man wohl beides. Bei schnellen Powerchord-Riffs in z.B Dropped D benutze ich auch öfters den Barré Griff.
     
  10. spa

    spa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.05
    Zuletzt hier:
    31.08.16
    Beiträge:
    6.757
    Ort:
    in einem Kaff
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    15.106
    Erstellt: 26.08.07   #10
    Naja ich bezihe das nicht-benutzen des kleinen FIngers jetzt auf schnelle SOli Läufe, wo man um einiges schneller sein könnte, wenn man ihn sinnvoll integriert, beim Tapping etc ist er immer dabei, das klappt und Akkorde eh, nur bei den SOli eben nicht, oder besser gesagt nicht so wirklich benutzt wird er shcon und um deine Frage zu beantworten ich ich spiel powerchords immer mit zeige- und ringfinger! :)
     
  11. Bonfire

    Bonfire Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.07
    Zuletzt hier:
    3.10.07
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.08.07   #11
    das hört sich danach an, als würdest du - wie viele andere übrigens auch - diese sog. spinneübung nicht korrekt spielen.
    Es besteht ein riesen unterschied zwischen einer simplen fingerübung mit dem fingersatz 1-2-3-4 auf jeder saite und der sog. spinne.

    eine solche einfache übung wird erst dann zur spinne wenn du folgendes tust:
    beginnend auf der tiefen e-saite spielst du den fingersatz 1-2-3-4 und lässt dabei alle finger auf ihrer greifposition liegen.
    jetzt ist die a-saite dran...die finger liegen immer noch auf ihrer position auf der e-saite. jetzt wechselst du zuerst NUR den zeigefinger auf die a-saite ..lässt ihn liegen...dann NUR der mittelfinger etc. pp. ...alle nicht genutzten finger bleiben auf ihrer alten lage bis sie "an der reihe sind".

    dies macht die spinne erst wirklich tricky - vor allem wenn du einen gewissen speed erreichen willst, fordert es unmengen an konzentration, ist aber eine nahezu perfekte übung was kontrolle und vor allem das sog. minimum of motion angeht, d.h. das ziel, dass man jeden finger nur soweit bewegen muss wie es notwendig ist.
    solch eine übung wirkt dem weiten ausholen von fingern - speziell meist des kleinen fingers - sehr gut entgegen...mir hats sehr geholfen.
    es ist wie gesagt eine reine übung, die sich auf viele aspekte des spiels positiv auswirken kann. es stellt keine neue hand- oder fingerhaltung für das alltäglich spiel dar, sondern schult extrem die hirn-hand verbindung.
     
  12. Eddy?

    Eddy? Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.06
    Zuletzt hier:
    21.08.09
    Beiträge:
    516
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    162
    Erstellt: 26.08.07   #12
    Einfach nur Üben. Wenn man ihn oft genug einsetzt, dann kannste mit dem auch so schön benden, siehe Ava :D
     
  13. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    9.766
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    353
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 26.08.07   #13
    Zum einen das tun was bonfire geschrieben hat, zum anderen auch auf ne gescheite handhaltung achten, das vereinfach vieles. George Lynch, Doug Aldrich etc., die ham alle ne entsprechende Handhaltung.
     
  14. Vincent-Vega

    Vincent-Vega Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.07
    Zuletzt hier:
    1.03.13
    Beiträge:
    618
    Ort:
    Marburg
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.615
    Erstellt: 27.08.07   #14
    Check mal bei Google nach " Hand Master". Geiles Teil.
     
Die Seite wird geladen...

mapping