Knacken bei aufnahme über Firewirebox

  • Ersteller bububaer1
  • Erstellt am
B

bububaer1

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.11.10
Registriert
05.08.07
Beiträge
20
Kekse
0
Hallo,

ich hatte mir vor ein paar wochen ne Firewirebox von presonus besorgt.
ich habs auch soweit hinbekommen, dass alles zu installieren und kann auch damit aufnehmen.

Wenn man ruhigere Parts oder auch parts in normalem Tempo aufnimmt, ist auch alles super...

Allerdings hatte ich mit nem Freund gestern ein paar schnelle (schnell-gespielte) Gitarrenspuren aufgenommen und es kam immer zu knacken in der aufnahme. Halt aber nur in so Schrabbelparts.

Ich denke mir, dass das irgendwas mit der Latenz zu tun hat. die Box kann Latenzen von 2,5 ms bis 25 ms verarbeiten. ich hab die latenz dann mal auf 25ms gestellt, aber auch hier kam es noch zu knacken. (wenn auch weniger als bei niedrigeren LAtenzen.)

Gibt es ne möglichkeit, das zu unterbinden? Gibts es evtl andere Interfaces (evtl USB) bei denen diese Problematik nicht vorkommt?

Ein zweites Problem, dass ich hatte war, dass wir es auch einmal über nen amp und dann in das interface versucht haben. (das oben geschilderte Problem betraff nur gitarre direkt in interface). Bei der Variante amp zu interface kam es dann zu totalen verzerrungen .

hoffe, jemand kann mir helfen. ich bin halt ein totaler anfänger.
lg
 
realGonz

realGonz

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.04.21
Registriert
31.01.09
Beiträge
842
Kekse
3.748
Ort
Gießen
wo hast du die Latenz eingestellt? In der Recording Software oder im Treiber? Falls du es in der Software eingestellt hast, würde ich dir raten eine andere Einstellung des Treibers zu versuchen.

Wie hast du denn den Amp an das Interface angeschlossen? Entweder klinkt das so verzerrt weil du nicht richtig eingepegelt hast, oder dein Line Out klingt nix. Zu guter letzt könnte es auch sein das dein Firewire Controller einfach nicht mit dem Interface funktioniert. Das ist leider ein recht häufiges Problem, da hilft nur ein neuer Controller, am besten mit Texas Instruments Chipsatz.
 
B

bububaer1

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.11.10
Registriert
05.08.07
Beiträge
20
Kekse
0
also die latenz hab ich über den treiber eingestellt. es gab für das interface ne extra software, bei der man das einstellen kann.

den amp hab ich ganz normal über den boxenausgang angeschlossen (wder hat keinen separaten line out)

und welcher chipsatz der firewirecontroller hat weiß ich grad nicht. ist halt ne alte 1394 karte die ich noch hatte.
 
morry

morry

Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
09.08.15
Registriert
27.06.05
Beiträge
2.480
Kekse
9.803
Ort
Ludwigshafen am Rhein
Holla die Waldfee, Amp über Boxenausgang angeschlossen.
Der Boxenausgang liefert einen viel zu hohen Output für den Eingang an einem Interface. Das Gerät geht so in kürzester Zeit kaputt.
Schließ die Gitarre direkt an den Instrumenteneingang an und benutz eine Ampsimulation, wenn dein Verstärker keinen Lineout hat.
 
realGonz

realGonz

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.04.21
Registriert
31.01.09
Beiträge
842
Kekse
3.748
Ort
Gießen
... oder ein Mikrofon vor die Box.

wie habt ihr denn die "Schrabbelparts" aufgenommen?
 
B

bububaer1

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.11.10
Registriert
05.08.07
Beiträge
20
Kekse
0
uppps... ok.. das mit der direkten verbindung zwischen amp und interface werd ich nicht mehr machen.. scheint aber nichts kaputt gegangen zu sein, weil das knacken auch schon vorher gewesen ist. und jetzt auch nur bei "schrabbelparts" zu hören ist.

wir haben dann die etwas ruhigeren Parts direkt per gitarre nis interface aufgenommen.
das gleiche haben wir auch mit den schrabbelparts gemacht. bloß dass es hier "geknistert" hat...
 
realGonz

realGonz

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.04.21
Registriert
31.01.09
Beiträge
842
Kekse
3.748
Ort
Gießen
ich versteh immer noch nicht was schrabbelparts sind. Akkordspiel?

Und ihr seid mit einer E-Gitarre direkt ins Interface und habt quasi nur das cleane Signal, oder habt ihr noch einen VST Amp benutzt?

Ansonsten klappt alles gut, ausser das knacken beim "Schrabbelspiel".

Vielleicht mal Netzwerkdienst deaktivieren, Virenscanner und ähnliches deaktivieren. Quasi alles was ihr nicht zum recorden braucht deaktivieren.

Habt ihr das Gerät mal an einem anderen Rechner probiert? Verbindungsprobleme mit dem Interface habt ihr nicht? Also das plötzlich das Interface nicht mehr erkannt wird.

Theoretisch kann das knacken alles mögliche sein, meist ist es aber die eingestellte Latenz, nur wenn die schon ganz hoch gewählt ist wirds eng. Da kann man dann aus der Ferne nur noch vermuten was es sein könnte.

Habt ihr noch mehrere Spuren, mit VST oder VSTis beispielsweise, oder nur 2-3 Audiospuren?
 
morry

morry

Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
09.08.15
Registriert
27.06.05
Beiträge
2.480
Kekse
9.803
Ort
Ludwigshafen am Rhein
Ich denk mal, dass ihr einfach den Eingang übersteuert (Leuchtet die Clip-LED, wenn ihr die Gitarre direkt einspielt?). Dreh mal den Gain-Regler am Interface ein bisschen runter. Kein Interface "knackt" nur in "Schrabbelparts". Entweder das knackt immer oder nie, aber niemals nur in bestimmten Parts.
 
B

bububaer1

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.11.10
Registriert
05.08.07
Beiträge
20
Kekse
0
also schrabbelparts sind für mich ganz ganz schnell gespielte akkorde. damit du weißt, was ich meine.

virenscanner und soweiter (alles was nicht zwingend benötigt wird) hab ich deaktiviert. die cpu auslastung liegt auch maximal nur bei 20%.

es wird gleichzeitig immer nur eine spur aufgenommen. es sind zwar schon mehrere Spuren vorhanden (8 drumspuren), jedoch sind die noch nicht mit irgendwelchen vst effekten belegt.


mit dem ain regler hab ich auch schon probiert. da is irgendwie nichts zu machen.. immer nur in diesen schnell gespielten parts knackt es.
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben