Knackser beim splitten von Spuren

von karotte*, 29.04.16.

  1. karotte*

    karotte* Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.10
    Zuletzt hier:
    5.01.18
    Beiträge:
    231
    Ort:
    Sülfeld
    Zustimmungen:
    41
    Kekse:
    361
    Erstellt: 29.04.16   #1
    Hallo , vielleicht kann ja jemand helfen ?

    Ich benutze Reaper in der aktuellen Version , und habe festgestellt , das wenn ich eine Spur splitte und die einzelenen Teile dann in verschiedene Spuren unterteile zwecks Nachbearbeitung , das ich immer an den Übergangspunkten , so etwas wie einen Knackser höre....
    habe die Stellen mit nem Kreis in dem angehängten Screenshot gekennzeichnet.

    Ich bin mir ziemlich sicher , das ich da irgendetwas falsch mache in der Anwendung.....

    Buffer length 4ms
    44100 sample Rate

    Rechner : 8 GB RAM , SSD , I5 3570 K , Win 7 64 bit ,

    Vielleicht weiß jemand da weiter ?

    LG
    matze
     

    Anhänge:

  2. adissu

    adissu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.11.13
    Zuletzt hier:
    16.02.18
    Beiträge:
    162
    Ort:
    Großraum Stuttgart
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    415
    Erstellt: 29.04.16   #2
    Die Knackser könnten daher kommen, dass du den Cut der Items nicht bei einem "Nulldurchgang" gemacht hast. Reaper bietet dafür eine spezielle Funktion im Kontext Menu an. Heißt "Split items at prior zero crossing" oder "Alt + Z" als shortcut.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. karotte*

    karotte* Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.10
    Zuletzt hier:
    5.01.18
    Beiträge:
    231
    Ort:
    Sülfeld
    Zustimmungen:
    41
    Kekse:
    361
    Erstellt: 29.04.16   #3
    Ah...danke für den Tip...sehr freundlich...werde ich heute abend gleich ausprobieren...melde dann rück..
    Lg
     
  4. DerUnkurze

    DerUnkurze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.03.14
    Zuletzt hier:
    13.06.18
    Beiträge:
    255
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    125
    Kekse:
    401
    Erstellt: 29.04.16   #4
    Ich für meinen Teil würds einfacht mit Crossfades machen.
     
  5. adissu

    adissu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.11.13
    Zuletzt hier:
    16.02.18
    Beiträge:
    162
    Ort:
    Großraum Stuttgart
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    415
    Erstellt: 29.04.16   #5
    hmm, das wäre für mich immer erst die zweite Wahl, da ich damit einen Knackser nur retuschiere, zumal es ja so einfach ist. Gerade bei Drum Spuren, wird man das fast immer raushören.
     
  6. The_Dark_Lord

    The_Dark_Lord HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    24.03.09
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    5.855
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1.833
    Kekse:
    19.074
    Erstellt: 30.04.16   #6
    Der Knackser entsteht dadurch, dass ein Sample von einem 0-Sample gefolgt wird, also eine Sprungstelle in der Waveform. Durch den Crossfade in die nächste Waveform wird das vermieden.

    Entgegen vieler Ansichten kann ein Knackser auch entstehen, wenn der Cut an einem Nulldurchgang gemacht wird - entscheidend ist, dass die 1. Ableitung der Waveform eine Unstetigkeit aufweist.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  7. adissu

    adissu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.11.13
    Zuletzt hier:
    16.02.18
    Beiträge:
    162
    Ort:
    Großraum Stuttgart
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    415
    Erstellt: 30.04.16   #7
    Vielen Dank für die genaue Erklärung. Ist dann in der Praxis die Annahme richtig, beides zu kombinieren?
    Also Schnitt am Nulldurchgang - was nicht zwingend bedeutet, dass die 1. Ableitung stetig ist - und deshalb zusätzlich Crossfading.
     
  8. The_Dark_Lord

    The_Dark_Lord HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    24.03.09
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    5.855
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1.833
    Kekse:
    19.074
    Erstellt: 30.04.16   #8
    Ich habe noch nie bewusst darauf geachtet am Nulldurchgang zu schneiden - ich habe meine DAW so konfiguriert, dass sie automatische Crossfades macht von einigen ms Länge.
     
  9. Rescue

    Rescue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.07
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    2.177
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    294
    Kekse:
    1.786
    Erstellt: 01.05.16   #9
    ich für meinen Teil frage mich warum so eine wichtige Funktion erst aktiviert werden muss.
    ist in Cubase auch so
     
  10. Zelo01

    Zelo01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.15
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    1.110
    Zustimmungen:
    457
    Kekse:
    2.904
    Erstellt: 01.05.16   #10
    Weil man unter Umständen nicht da schneiden könnte, wo man will. Ich finde eine solche Funktion muss ausgeschaltet werden können.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  11. karotte*

    karotte* Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.10
    Zuletzt hier:
    5.01.18
    Beiträge:
    231
    Ort:
    Sülfeld
    Zustimmungen:
    41
    Kekse:
    361
    Erstellt: 02.05.16   #11
    Hallo , wieder da,,, also das mit dem Autocrossfade habe ich jetzt mal eingestellt ...dafür erstmal danke...

    , allerdings : Im obersten Track sind ja zwei senkrecht schwarze Linien , und zwar knachst es nur da...krieg ich die irgendwie aus der Spur wieder raus ?

    Hört sich wien Lag an , als wäre da kurz kein Signal...seltsam...
     
  12. bitzone

    bitzone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.09.12
    Zuletzt hier:
    18.06.18
    Beiträge:
    512
    Zustimmungen:
    244
    Kekse:
    1.205
    Erstellt: 02.05.16   #12
    Kannst du einen Screeshot der Spur im Audioeditor einstellen, die so nah im Zoom ist, das man was erkennen kann?
     
  13. karotte*

    karotte* Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.10
    Zuletzt hier:
    5.01.18
    Beiträge:
    231
    Ort:
    Sülfeld
    Zustimmungen:
    41
    Kekse:
    361
    Erstellt: 02.05.16   #13
    Jupp....
     

    Anhänge:

  14. bitzone

    bitzone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.09.12
    Zuletzt hier:
    18.06.18
    Beiträge:
    512
    Zustimmungen:
    244
    Kekse:
    1.205
    Erstellt: 02.05.16   #14
    Das ist leider nicht nah genug ...
    Es müsste schon so nah sein:

    welle.jpg

    Was mir allerdings auffällt ist, dass an deiner Datei mp3 steht, ist das nur ein Name oder die Wahrheit?
     
  15. karotte*

    karotte* Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.10
    Zuletzt hier:
    5.01.18
    Beiträge:
    231
    Ort:
    Sülfeld
    Zustimmungen:
    41
    Kekse:
    361
    Erstellt: 02.05.16   #15
    Hallo Bitzone ,,, wie bekomme ich das denn so groß?...

    Und ..ja die Datei die ich zum drübersingen bekommen habe ist ein mp3 File...
     
  16. bitzone

    bitzone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.09.12
    Zuletzt hier:
    18.06.18
    Beiträge:
    512
    Zustimmungen:
    244
    Kekse:
    1.205
    Erstellt: 02.05.16   #16
    Konsultieren Sie Ihr Handbuch ;)
    Ich weiß nicht, wie das bei Reaper geht, sorry.

    Aber das mit dem mp3 könnte die Lösung sein, das ist kein Format zum Weiterverarbeiten.
    Ich bin nahezu sicher, dass das Knacksen aufhört, wenn du die Datei in .wav oder ein anderes verlustfreies Format wandelst.
    Eigentlich wundere ich mich gerade, dass Reaper dir das Importieren von mp3s erlaubt und auch noch schneidet. Aber wie gesagt, ich kenne die Software nicht.
     
  17. karotte*

    karotte* Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.10
    Zuletzt hier:
    5.01.18
    Beiträge:
    231
    Ort:
    Sülfeld
    Zustimmungen:
    41
    Kekse:
    361
    Erstellt: 02.05.16   #17
    okay..werds ausprobieren..:hi5:
     
  18. toni12345

    toni12345 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    26.05.07
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    2.738
    Zustimmungen:
    911
    Kekse:
    20.224
    Erstellt: 02.05.16   #18
    Erlauben sollte das Programm das schon, finde ich. Der User sollte sich halt bewusst sein, dass es zu Problemen kommen kann. Ich werde manchmal gebeten, für Tanzvorführungen ein paar Songs zusammenzuschneiden, die als mp3 vorliegen. Da macht ein kleiner Knackser nicht so viel aus, aber ich bin schon froh, das Cubase mir das "erlaubt".;)
     
  19. bitzone

    bitzone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.09.12
    Zuletzt hier:
    18.06.18
    Beiträge:
    512
    Zustimmungen:
    244
    Kekse:
    1.205
    Erstellt: 02.05.16   #19
    Ok, so kann man es auch sehen.
    Mir ist es lieber, wenn beim Import alles in ein verlustfreies Format gewandelt wird. Die größeren Dateien sind ja heutzutage auch kein Argument mehr.
    Aber vielleicht liegt es auch nur an der Gewohnheit ;)
     
  20. Signalschwarz

    Signalschwarz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.11
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    8.060
    Zustimmungen:
    3.568
    Kekse:
    17.223
    Erstellt: 02.05.16   #20
    Verlustfrei oder nicht ist an dieser Stelle gar nicht mehr die Frage, denn ein potentieller Verlust hat da schon stattgefunden.

    Und jede DAW-Software konvertiert beim Import eine MP3-Datei zurück ins WAV-Format. Andernfalls ließen sich keine Bearbeitungen durchführen.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping