Knocking on Heavens door solo

von Hatecrew, 21.06.06.

  1. Hatecrew

    Hatecrew Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    1.07.07
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.06.06   #1
    hi,

    Ich muss in dem lied knocking on heavns door ein solo spielen ( von unserem Musiklehrer aus-Schulband), nur hab ich kein plan was dazu passt. Bis jetzt hab ich immer in der blustonleiter n bischen rumimprovisiert. Das fand ich aber irgendwie doof^^

    Habt ihr vielleicht ne ahnung was man dazu noch spielen könnte
    Die Akkorde sind : C G Dm C G F übers ganze lied lang. Das sollo sollte jetzt nicht 5min lang gehen oder so...


    ;-)
     
  2. Rodrigo.G.

    Rodrigo.G. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.05
    Zuletzt hier:
    9.09.10
    Beiträge:
    195
    Ort:
    bei Gera
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    70
    Erstellt: 21.06.06   #2
    Die Bluestonleiter is ja schon mal ein guter anfang. Aber es bietet sich bei diesem Lied auch an die "gesamte" Tonleiter zuspielen (C-Dur), damit also die Töne f und h mit rein zu nehmen. Schau dir mal das Solo von Kocking on Heavens door an, was Gun'n'roses spielt. Dort kannst du dir vielleicht ein paar inspirationen holen.
    Bei dem Lied braucht man nicht mit einer Hammer-geschwindigkeit irgendwelche skalen zu spielen, es geht auch sehr gut bei diesem song, wenn man in "langsamen tempo" bestimmte licks spielt.
    wäre vielleicht ganz günstig, wenn du deine bisherige Improvisation mal aufnimmst, und hier reinstellst, dann können wir dir vielleicht eher helfen.

    mfg...rod
     
  3. Sele

    Sele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    7.147
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    264
    Kekse:
    26.652
    Erstellt: 21.06.06   #3
    In dem Lied würde ich nicht die C-Dur nehmen sondern die stink normale C-Dur Pentatonik (bzw. A-Moll vom Griffbild her). Die passt bei dem Lied besser und ist schön klassisch vom interpreationsansatz her...

    Gruß
     
  4. atticus

    atticus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.05
    Zuletzt hier:
    13.02.12
    Beiträge:
    1.021
    Ort:
    bremen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    2.092
    Erstellt: 21.06.06   #4
    Wie wärs denn mit der Em-Pentatonik?
     
  5. Rodrigo.G.

    Rodrigo.G. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.05
    Zuletzt hier:
    9.09.10
    Beiträge:
    195
    Ort:
    bei Gera
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    70
    Erstellt: 21.06.06   #5
    Ich find bei dem lied geht weit mehr als die pentatonik. Wieso beschränkt man sich in meisten fällen darauf ? Das wirkt viel interessanter wenn man das f und das h mitreinnimmt. Vom feeling her kann mans ja bluesig spieln, aber das heißt ja nicht das man sich nur auf die bluestonleiter beschränken sollte.

    mfg...rod
     
  6. Sele

    Sele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    7.147
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    264
    Kekse:
    26.652
    Erstellt: 21.06.06   #6
    Wollen wir mal kurz festhalten das die Bluestonleiter eine ganz andere ist als die Pentatonik... Warum sich die meisten auf die Penta konzentrieren liegt einfach daran das man bei ihr viel mit Bendings, Doublestops und Vibratos ausdrücken kann, gerade um die Stimmung im Song (Stichwort: "Mama take this badge of me") zu unterstützen.

    Wenn du es so spielen willst dann spiel's so meine Anregung wäre dafür die C-Dur Penta.

    Gruß

    P.S.: Mir fällt gerade auf das das das falsche Forum ist: Mods ;)?
     
  7. Rodrigo.G.

    Rodrigo.G. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.05
    Zuletzt hier:
    9.09.10
    Beiträge:
    195
    Ort:
    bei Gera
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    70
    Erstellt: 21.06.06   #7
    Die frage war eher dahin gerichtet, wieso man sich im tonamterieal beschränken soll (PENTAtonik). All diese ich nenn sie mal stilistischen mittel,die du genannt hast, kann man doch auch in der normalen c-dur tonleiter verwenden. Und hier hat man ja noch 2 töne mehr (ums mal so zu sagen) um das ganze zusätzlich auszuschmücken.

    mfg...rod
     
  8. Sele

    Sele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    7.147
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    264
    Kekse:
    26.652
    Erstellt: 21.06.06   #8
    Sagen wir's mal so: Es gibt mehr Soli die auf der Penta aufbauen die ich gut finde als auf der Dur-Tonleiter. Und aus dem Grund empfehle ich auch bei diesem Bob Dylan Klassiker (allerdings Transponiert auf C - wieso eigentlich?) die Dur-Penta. Punkt aus basta, bin hier ja nicht vor gericht.... :rolleyes:
     
  9. Ratti

    Ratti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.06
    Zuletzt hier:
    27.07.09
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    57
    Erstellt: 21.06.06   #9
    ICh finde klanglich passt die Bluespenta auch besser ;) Ich kenne das Lied zwar mit den Akkorden G D C G C Am und dazu dann ein Solo mit der Am Pentatonik? Jo ich glaub so wars :-D
     
  10. SG Rocker

    SG Rocker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.05
    Zuletzt hier:
    2.11.07
    Beiträge:
    869
    Ort:
    Hohenahar
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    463
    Erstellt: 21.06.06   #10
    Welche Tonart hat den das Lied nun?? Also bei Guns & Roses ist es wohl ein Solo in Em, soweit ich das überschauen kann, ich seh noch mal nach! Dieses Solo finde ich übrigens eins der gefühlvollsten Solos ever!
     
  11. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    9.765
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    352
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 21.06.06   #11


    Die ist rein von den tönen identisch mit der A-moll-penta :D


    @SG Rocker:

    Yup, das original von Dylan ist in Emoll, das cover in Es-moll.
    Und bitte: Der singular heißt SOLO, der plural SOLI oder SOLOS, aber niemals SOLIS :D



    Ob man dafür aber jetzt die c-dur pentatonik oder die C-dur-kirchentonleitern nimmt ist auf gut deutsch scheißegal . . .

    Mit ersterer klingts bissl bluesiger, mit letzterer kann man imho besser melodielinien spielen. Folglich: am besten man verbinde sie.
     
  12. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.616
    Erstellt: 21.06.06   #12

    ??????


    Am-Penta: A C D E G
    EM Penta: E G A H D


    G als Tonart fuer Knockin on heavens Door passt schon (bei C D G und Am ist das D das Indizi dafuer, waere es C-Dur staende da ein D-Moll).
     
  13. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    9.765
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    352
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 21.06.06   #13


    Tümmt, da isn H drin statt n C. Wollte eigentlich ausdrücken: Wenn die eine passt, passt die andere auch. Weil beide die Töne aus der C-dur-tonleiter beziehen.
     
  14. Cotton Fever

    Cotton Fever Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.01.05
    Zuletzt hier:
    24.01.11
    Beiträge:
    1.851
    Ort:
    Tirol
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    3.046
    Erstellt: 21.06.06   #14
    das stimmt aber leider auch nicht. :p
     
  15. Hatecrew

    Hatecrew Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    1.07.07
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.06.06   #15
    Danke für die vielen posts!!!

    Ich werd mir auf jeden Fall mal die guns n roses version anschauen! Ob ich mein solo aufnehmen kann weiß ich nicht... :/
     
Die Seite wird geladen...

mapping