Komisches Ausklingen beim VoxAD15VT - Amp kaputt oder Benutzer zu blöd? ;)

von HypnoseHamster, 09.05.06.

  1. HypnoseHamster

    HypnoseHamster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.05
    Zuletzt hier:
    2.03.08
    Beiträge:
    175
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    98
    Erstellt: 09.05.06   #1
    Also vorweg ich habe noch kaum Erfahrung mit Verstärkern, bitte nehmts mir nicht übel, falls das hier eine dumme Frage ist. :o

    Also mir ist in letzter Zeit beim spielen ein komischer Effekt beim Spielen aufgefallen, wenn man z.B. beim Benden den Ton lang ausklingen lässt.

    Mich stört das enorm, es klingt bescheuert und tritt oft genug auf, um mich in den "Wahnsinn" zu treiben. :mad:

    Beschreiben ist doof, deswegen hab ich's kurz aufgenommen (nur 300kb):

    http://www.sebone.de/download.php?file=839f2b026e517cc0411726074ec48fed

    beim ersten Mal: Sehr wenig Gain (ca. 9 Uhr), ein bissel Noisegate noch drinne
    beim zweiten mal: etwas mehr Gain (ca. 10-11Uhr), Noisegate weg (ich dachte zuerst, dass es vielleicht am Noisegate liegt)


    So sieht der komische Ton in Audacity aus:
    [​IMG]

    Zum Vergleich ohne den "Effekt":
    [​IMG]

    ______
    1. Ist der Amp womöglich kaputt?
    2. Wenn nicht, tritt sowas bei allen Amps auf, oder liegt das an der Digitaltechnik?
    3. Wie kann man den Effekt evtl. umgehen?
     
  2. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    4.891
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    685
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 09.05.06   #2
    Also für mich klingt das wie ein Tremolo, also eine Laustärkenmodulation.
    Du hast aber keinen Effekt am Amp an oder?
    Normal ist sowas eigentlich nicht, ich würde den Amp mal zu einem Laden bringen und fragen.
    Am Anfang hast du diesen Ton nicht gehört, richtig? Erst seid kurzer Zeit.
     
  3. HypnoseHamster

    HypnoseHamster Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.05
    Zuletzt hier:
    2.03.08
    Beiträge:
    175
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    98
    Erstellt: 09.05.06   #3
    Effekte sind alle weg ->Bypass.

    Der Amp ist ziemlich neu (vielleicht ein Monat) und ich habe ihn neu gekauft bei ner Auktion von guitar24.de.
    Der Effekt tritt seit ich den Amp habe auf, aber bisher nur , wenn ich zwei Töne gleichzeitig spiele, und einen davon bende.

    Naja je nach weiteren Comments werde ich bei Gelegenheit ein Musikgeschäft aufsuchen.
     
  4. Mawel

    Mawel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.05
    Zuletzt hier:
    2.08.13
    Beiträge:
    2.283
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.738
    Erstellt: 09.05.06   #4
    es klingt für mich so, wie es klingen soll, wenn 2 töne aneineander reiben.

    1. bist du sicher, dass die gitarre gestimmt ist?

    2. welche töne hast du gespielt (zum vergleichen)
     
  5. HypnoseHamster

    HypnoseHamster Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.05
    Zuletzt hier:
    2.03.08
    Beiträge:
    175
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    98
    Erstellt: 09.05.06   #5
    1. Gitarre ist gestimmt.

    2. Wenn ich mich net täusche war das G-Saite leer und D-Saite 5.Bund -> hoch gebendet; also zweimal G bzw. dann G/Gis

    Ich habs nochmal probiert: Es passiert allerdings genauso, wenn ich ich z.B. A (7.Bund D-Saite) und G-Saite leer oder gar D (12. Bund D-Saite) und die leere G-Saite gleichzeitig anschlage. An manchen Bünden zwischendurch wiederum nicht. Benden ist sogar nichtmal nötig, merk ich grade, nur ohne fällts nicht so auf.
     
  6. Kuolema

    Kuolema Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    725
    Ort:
    Koblenz, Germany
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    993
    Erstellt: 09.05.06   #6
    Vielleicht ist die Oktavreinheit nur nicht richtig? Ich finde auch, dass das aussieht wie 2 Tone mit kleinem Tonabstand...

    Gruß, Chris
     
  7. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    18.703
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 09.05.06   #7
    Ja, eindeutig.
     
  8. Loddz

    Loddz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.07.05
    Zuletzt hier:
    14.01.10
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.05.06   #8
  9. HypnoseHamster

    HypnoseHamster Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.05
    Zuletzt hier:
    2.03.08
    Beiträge:
    175
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    98
    Erstellt: 09.05.06   #9
    Ok Danke, das wirds wohl sein.
    Allerdings hört man den Effekt, wenn ich z.B. das gleiche bei GuitarRig mache viel weniger. Beim Vox hört man es ledier viel deutlicher. :o

    Zur Oktavreinheit: Scheint echt n bisschen unrein zu sein: wenn ich G im 5ten Bund D-Saite spiele isses etwas zu hoch, obwohl im 0ten Bund alles genau passt.
     
  10. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    18.703
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 09.05.06   #10
    Vielleicht drückst Du nur zu fest oder schiebst die Saite leicht?
     
  11. HypnoseHamster

    HypnoseHamster Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.05
    Zuletzt hier:
    2.03.08
    Beiträge:
    175
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    98
    Erstellt: 09.05.06   #11
    Nein. :) Greife immer sehr genau.
    Habe auch vor kurzem Saiten gewechselt und am Floyd Rose (meine nächste Gittare hat keins :D ) rumgebastelt. Wird wohl eher was verschlimmbessert haben. :o
     
  12. skinny

    skinny Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.06
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 09.05.06   #12
    Absolut korrekt! Das ist normal und aufgrund von physikalischen Grundgesetzen nicht vermeidbar. Jeder der seine Gitarre mit Flageolette-Tönen stimmt, wird diesen Effekt ebenfalls gut beobachten (hören) können, wenn die beiden Saiten nicht 100% in tune sind. Je "gleicher" sich die Töne werden, desto langsamer tritt der Effekt auf.
     
  13. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    18.703
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 09.05.06   #13
    Nimm mal ein Stimmgerät und variiere Fingerstellung und Druck ein wenig.
     
  14. HypnoseHamster

    HypnoseHamster Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.05
    Zuletzt hier:
    2.03.08
    Beiträge:
    175
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    98
    Erstellt: 09.05.06   #14
    Ändert nix, ist immer zu hoch. :(
    Selbst wenn ich so schwach drücke, dass der Ton grad noch so kommt. Finger kommen natürlich lehrbuchmäßig :-)D )senkrecht und nicht flach oder abgeknickt.

    Also das mit dem Greifen ist ausgeschlossen, habe auch keine Jumbo-Frets oder ähnliches.
     
  15. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    18.703
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 09.05.06   #15
    Weißt Du wie man die Intonation gut einstellen kann:
    Am 12. Bund Harmonic und gegriffener Ton müssen gleich sein. Wenn nicht, mußt Du am Steg kurbeln bis es paßt.
     
  16. HypnoseHamster

    HypnoseHamster Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.05
    Zuletzt hier:
    2.03.08
    Beiträge:
    175
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    98
    Erstellt: 09.05.06   #16
    Ok danke, der Harmonic weicht ebenfalls ab. :great:

    Werde das beim nächsten Saitenwechsel beheben.
     
  17. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    18.703
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 09.05.06   #17
    Nö, mach doch jetzt gleich!
    Wenn Du die selbe Saitenstärke aufziehst, brauchst dann auch nix ändern.
     
Die Seite wird geladen...

mapping