Komisches Geräusch beim Verstärker...

von Jones, 02.03.04.

  1. Jones

    Jones Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.03
    Zuletzt hier:
    1.04.04
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.03.04   #1
    Hi,
    so wie ihr meiner Überschrift schon entnehmen konntet hab ich ein Problem mit meinem Verstärker, und zwar wenn ich mein Bass anstecke und mein Verstärker läuft, ist alle Top. Aber hört man mal genauer hin (und nur wenn ich die Metalteile des Basses nicht anfasse) dann kommt da so ein "Elektrisches Rauschen" und sobald ich die Metalteile des Basses wieder anfasse isses weg. Geht mirn bischen auf die Nerven weil wenn man den Verstärker mal voll aufdreht is das Geräusch doch recht laut.

    (Ich glaub nicht dases am Bass liegt weil mein alter Bass hatte das Problem auch schon)

    Kann das irgendwas mit Erdung zu tun haben? Kenn mich damit leider nich aus hab den begriff nur mal irgendwo aufgeschnappt...

    Wär cool wenn ihr mir dabei weiterhelfen könntet
    :D
     
  2. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 02.03.04   #2
    Ja!

    Wenn ich meinen anstecke,dann macht der auch immer so ne
    knisternen Geräusche. :D :D :D :D
     
  3. Jones

    Jones Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.03
    Zuletzt hier:
    1.04.04
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.03.04   #3
    (Spiel erst seit 5 Monaten kenn mich nochnich so aus :rolleyes: )
    Ach dann is das ganz normal :D

    Dann is ja alles klar danke für die Hilfe...
     
  4. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 02.03.04   #4
    War mehr als Witz gedacht.Ist wohl leider verreckt.(Der Witz)
    Meinte mit anstecken (brennen).

    Ne aber mal im ernst,Erdung überprüfen(Oxidationsstellen)e.t.c
     
  5. Jones

    Jones Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.03
    Zuletzt hier:
    1.04.04
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.03.04   #5
    Oh... ahso... das nicht gut...

    Hmm der is erst 4 Monate alt, hat der glaub schon gemacht als ich hin gekauft hab, shit...
     
  6. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 02.03.04   #6
    Was hast du denn für einen Bass -verstärker?
     
  7. fangorn

    fangorn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.03
    Zuletzt hier:
    19.01.08
    Beiträge:
    475
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    293
    Erstellt: 02.03.04   #7
    also ich hab das problem auch manchmal
    aber es hat sich drastisch verringert wen ich den verstärker nachts einfach vom netz getrnnet hab, also stecker raus statt bos ausschalten.
    wieso das so ist weiß ich nicht aber bei mir gehst so ,

    ich weiß es klingt seltsam, aber es funktioniert (bei mir) :)
     
  8. Jones

    Jones Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.03
    Zuletzt hier:
    1.04.04
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.03.04   #8
    okay danke für den Tipp werd ich mal ausprobieren :D

    @Rockopa: hab nen IMG Stageline (keine ahnung wie die genaue bezeichnung ist, hab ihn nich in meiner nähe (aber ich schau mal)) hat 100 Watt.
     
  9. Spezi

    Spezi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.04
    Zuletzt hier:
    21.06.10
    Beiträge:
    505
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.03.04   #9
    Wir haben unseren Proberaum in direkter Nähe eines Bahnhofes und die Entfernung meiner Anlage zu den Oberleitungen beträgt etwa 8m.

    Rauscht wie Hölle!
     
  10. Jones

    Jones Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.03
    Zuletzt hier:
    1.04.04
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.03.04   #10
    So, ähm ich hab gehört das dass irgendwas mit Masse oder so zu tun hat oder Strahlung ka...
    Mir hat jemand nen Lack empfohlen hinten ind die elektronik reinsprühen, er meinte dann seis weg
    Oder es liegt am Kabel weil -----> hat nur 8 euro gekostet und dasteht irgendwas von Los input drauf kA

    mfg
     
  11. Spezi

    Spezi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.04
    Zuletzt hier:
    21.06.10
    Beiträge:
    505
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.03.04   #11
    Toller Tip....
     
  12. stagediver

    stagediver Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.03
    Zuletzt hier:
    14.08.11
    Beiträge:
    1.206
    Ort:
    Romrod
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    143
    Erstellt: 09.03.04   #12
    Ich würde mal sagen das Zeug heißt Konaktspray...
    Mit Lack wäre ich SEHR SEHR vorsichtig... :D :D :D
     
  13. Basstom

    Basstom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    1.271
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Zustimmungen:
    155
    Kekse:
    3.080
    Erstellt: 09.03.04   #13
    Ich würde das Elektronikfach mal ganz genau kontrollieren, sowie auch die komplette Verkabelung.
    Mit dem Lack war evt. Leitlack gemeint. Damit kann man das Elektronikfach auspinseln/sprühen (aber vorher alles ausbauen!), alternativ gibt es auch leitende Folien, die man da reinkleben kann. Dadurch entsteht eine gewisse Abschimung gegen Einstreuungen.
    Dann sollte man dafür sorgen, dass die Kabelmasse der Anschlussbuchse eine gut leitende Verbindung zur Abschirmung und zum Steg hat. Somit sind die Saiten über den Steg ebenfalls mit der Masse verbunden. Wenn diese Verbindungen vorhanden und okay sind, dann sollten keine Nebengeräusche mehr enstehen, wenn Du die Saiten mal nicht mehr berührst.
     
  14. Spezi

    Spezi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.04
    Zuletzt hier:
    21.06.10
    Beiträge:
    505
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.03.04   #14
    Das einfachste ohne viel Rumgefummel ist wohl ein Noisegate direkt hinter den Bass zu klemmen. Dann ist definitiv Ruhe.....
     
  15. Basstom

    Basstom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    1.271
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Zustimmungen:
    155
    Kekse:
    3.080
    Erstellt: 10.03.04   #15
    <Schauder>
    Ich hasse es, wenn Fehler nicht beseitigt, sondern kaschiert werden. :evil:
     
  16. Spezi

    Spezi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.04
    Zuletzt hier:
    21.06.10
    Beiträge:
    505
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.03.04   #16
    Ich denke nicht das der "Fehler" mit Besprühen von irgendwas wirklich behoben ist. Das ist ja auch nix anderes als ein Workaround. :D

    Dieses Rauschen kommt eher aus den Randbedingungen der Räumlichkeiten. Daher scheint ein Noisegate wohl die beste Lösung zu sein, da Du nichts an Deinem Amp ändern musst.

    Ausserdem kann man sowas immer gebrauchen. Und wenn Du eine Effekt-Schleife hast dann schleif'das Teil als letztes ein. Dann rauscht nie wieder was (es sei denn das die Endstufe selber rauscht, da kann man dann nix mehr machen).
     
  17. Basstom

    Basstom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    1.271
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Zustimmungen:
    155
    Kekse:
    3.080
    Erstellt: 10.03.04   #17
    Ein Masseproblem kann durchaus genau diese Symptome hervorrufen, dass eben ein leichtes Brummen entsteht, wenn man die Saiten loslässt.
    Deshalb mein Lösungsansatz, die Masseverbindungen zu kontrollieren. Hatte ich selber mal bei ´ner alten Epiphone-Klampfe.

    Das der Fehler durch "Besprühen von irgend etwas" behoben werden soll, habe ich nicht geschrieben. Ich bin nur auf die Aussage mit demLack eingestiegen, aber damit will man hauptsächlich Einstreuungen minimieren.
    Ich tippe aber eben eher auf fehlende bzw. schlechte Saitenmasse.

    Der Vorschlag, so etwas durch den Einsatz eines Noisegates zu beheben, fand ich -naja- etwas kurios. Da wird mit Kanonen auf Spatzen geschossen.
     
  18. Spezi

    Spezi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.04
    Zuletzt hier:
    21.06.10
    Beiträge:
    505
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.03.04   #18
    Das hätte ich auch eher vermutet. Er hat es allerdings bereits ausgeschlossen. Ehrlich gesagt denke ich immer noch daß es das ist.....

    Es ist immer gut wenn man ein Noisegate zur Verfügung hat. Von daher ist es nicht "mit Kanonen auf Spatzen geschossen" sondern eher eine Alternative mit der man auch in Zukunft solche Probleme direkt beheben kann. Es ist ja nun nicht so daß ein lautes Grundrauschen bei einigen Amps was aussergewöhnliches ist. Für jemanden der öfters probt finde ich es soger sehr wichtig daß man sowas hat. Es gibt IMHO nix schlimmeres als ein permanentes Grundrauschen im Hintergrund wenn man mal nicht spielt. :D
     
  19. Rojos

    Rojos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.03.09
    Beiträge:
    1.865
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    626
    Erstellt: 10.03.04   #19
    wenns nicht die Masse ist, dann sollte man bedenken, daß so ein Stageline Amp nun echt nicht Toptechnik ist.... das ist Rauschen etc.. im Zweifel im Preis mit drin.
     
  20. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 11.03.04   #20
    Das sehe ich genau so.

    Ist auch kurios

    Ich hasse das auch.
     
Die Seite wird geladen...

mapping