Kompetente Verkäufer, Freundlichkeit und Support-your-local-Dealer...

von strep-it-us, 25.05.05.

  1. strep-it-us

    strep-it-us Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.04
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    830
    Ort:
    63801 Kleinostheim
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.767
    Erstellt: 25.05.05   #1
    Ich möchte hier mal einen Erfahrungsbericht posten, damit andere Leute sich unnötig Ärger ersparen können. Dieser Beitrag soll nicht irgendeine Schleichwerbung für Musik-Service sein, aber Tatsachen sind nun mal Tatsachen.
    Also, ich will mir ja demnächst einen Sechssaiter kaufen, und tendiere stark zu dem Yamaha TRB-1006, habe aber auch das etwas teurere John Myung Signature Modell in Erwägung gezogen. Da ich in einer Band mit nur einem Gitarristen spiele, macht ein Sechssaiter schon Sinn, wie mir mein Basslehrer deutlich gemacht hat (und der Kerl hat wirklich Ahnung!).
    Als erstes war ich in einem Musikgeschäft in Hanau, weil ich dort zufällig vorbeigekommen bin. Recht klein, aber sehr viele Bässe und der Ladenführer hat ausgesehen, als wäre er bei Woodstock 69' schon dabei gewesen.

    Ich erkundige mich also über den Bass, und die Antwort des verkäufers lautete:
    "Junge, wenn du auf solchen neumodischen Mist setzt bringst du dich nur selbst in Teufels Küche. Normale Bässe haben 4 Saiten!"

    Nächstes Zeil ein anderer Laden, in Aschaffenburg, Liegt zwischen Bahnhof und Musik-Service und deshalb war ich dort zuerst.
    Kommentar des Verkäufers:
    "Ein Sechssaiter? Tut mir Leid, aber sowas absonderliches wie Sechssaiter führen wir nicht."
    Ich hab nach diesem Kommentar echt an mir selbst gezweifelt, und habe das mit dem Sechssaiter auf dem Weg zu Musik-Service schon nochmal überlegt.

    Bei Musik-Service angekommen, habe ich mich beraten lassen. Der Verkäufer dort hatte nicht nur ziemlich Ahnung wovon er redet, er war auch der selben Meinung wie mein Basslehrer zum diesem Thema. Und er war von allen Verkäufern der einzige, der sofort was mit der Modellbezeichnung anfangen konnte, alle anderen haben erstmal im Computer nachgeschaut.

    Was ich mit all dem sagen will:
    Der Spruch "Support your local Dealer" stimmt nicht immer. Für mich wäre es vom Aufwand her günstiger gekommen dem Bass aus dem Geschäft in Hanau zu beziehen, aber solche Geschäfte haben es meiner Meinung nach verdient vom Markt verdrängt zu werden. Mag ja sein, dass die nur Bässe mit vier Saiten kennen, aber das gibt ja wohl keinem Verkäufer das Recht mich dumm anzumachen.
    Oder seid ihr da anderer Meinung?
     
  2. freaky_fnk

    freaky_fnk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    7.11.07
    Beiträge:
    371
    Ort:
    magdeburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 25.05.05   #2
    mir wollten (musikfach-)verkäufer mitlerweile schon so viel mist aufschwatzen, dass ich kaum noch lust hab n verkäufer irgendwas zu fragen. hab viele schlechte erfahrungen mit verkäufern gemacht.
     
  3. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 25.05.05   #3
    das war doch sicher dieses klavierhaus deuber oder wie das heißt??

    der laden ist sowas von grottig, das glaubt man kaum. ich setze mich rein, frage nach einem kabel, schließe ne gitarre an einen verstärker und spiele ein paar licks. die ganze zeit werde ich dabei von einem kleinen, halbglatzigen kerl (angestellter im laden) angestarrt, der einen blick hatte als ob man seine hämorrhoiden mit ner raspel bearbeitet hätte, als ob ich in jedem moment mit der epiphone-gitarre aus dem laden rennen würde.

    nja, nach kurzer zeit hat man echt keine lust mehr gehabt. ICH KANN NICHT SPIELEN WENN MICH JEMAND BEOBACHTET VERDAMMT :)

    viel ahnung hatte der kerl auch nicht. habe ihn ein paar fragen über die gitarren gestellt die dort hingen, zurück kamen nur sätze die ich erst ein paar tage vorher im yamaha-katalog gelesen hatte.... :o
     
  4. Azrael

    Azrael Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.03
    Zuletzt hier:
    11.09.07
    Beiträge:
    85
    Ort:
    Hamm/Westfalen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    12
    Erstellt: 25.05.05   #4
    Hab ähnliche Erfahrungen wie strep-it-us gemacht. Ich bin vor ein paar Monaten auf 5-Saiter umgestiegen und wollte, bevor ich mir einen bestelle, natürlich mal einen in der Hand gehabt haben. Hab die beiden Läden in der Stadt abgeklappert, beide hatten keine da.
    In dem einem Laden meinte der Besitzer: "5-Saiter? Ja die die waren vor einiger Zeit mal modern, haben wir aber nicht." :screwy: Der hatte allerdings nur eine handvoll Stagg, Yamaha und einen Fender da. Dafür aber eine gute Auswahl an Saiten und Pleks.

    Im Zweiten hieß es dann: "Nö, haben wir im Moment nicht. Können wir aber bestellen. Aber nicht zum ausprobieren, nur wenn es ernster wird." :rolleyes:
     
  5. strep-it-us

    strep-it-us Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.04
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    830
    Ort:
    63801 Kleinostheim
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.767
    Erstellt: 25.05.05   #5
    Das Klavierhaus heißt Dressler und ich geh da in Zukunft sicher nicht mehr hin...
     
  6. uruz

    uruz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    13.11.14
    Beiträge:
    1.017
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    328
    Erstellt: 25.05.05   #6
    hab sowas ähnliches wie blackz in dresden im musikhaus meinel erlebt.
    hatten da superschöne warwicks hängen! ich mir einen gekrallt, um ihn mir anzuschaun..."bitte ganz ganz vorsichtig (du kleiner scheiss strassen punk du)"
    "äh ja ich will nur mal son bissl anschaun! schöne teile!"
    "ja schön sind sie. ihr findet immer sachen schön aber geld habt ihr nie dabei (ihr dreckigen kechel)"
    gut dann hab ich noch kurz den gelben (!) warwick combo bewundert und schon war ich wieder draussen. meinel, f*** dich!

    der einzig gute laden in dem ich bisher war und unbeobachtet spielen konnte, war das musikland in erfurt. da gab es auch schön getrennte räume für bass und gitarre (was meinen gitarristen und mich nich davon abhielt, über die räume hinaus zusammenzuspielen :great: ). macht weiter so!
     
  7. Andibass

    Andibass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.04
    Zuletzt hier:
    28.05.15
    Beiträge:
    182
    Ort:
    Esslingen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    97
    Erstellt: 25.05.05   #7
    Also bei mir im Musikgeschäft (Esslingen/Zell), is zwar nich wirklich ne gute beratung aber ich bekomm auf alles 10% und er bestellt für mich alles. Zum anspielen von irgendwas, bekomm ich nen kaffee und niemand schaut mir zu.

    Naja bin eben Großabnehmer in dem Laden kauf so ziemlich alles dort und das lohnt sich dann auch, für den und für mich!
    Aber muss euch Recht geben mit Beratung sahs bei mir auch sehr schlecht aus, in sehr vielen Läden, da viele Verkäufer subjektiv und nicht objektiv empfehlen. Deswegen selber informieren, ausprobieren, kaufen und wenns scheiße is umtauschen!
     
  8. Nile

    Nile Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Zuletzt hier:
    21.11.07
    Beiträge:
    120
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    40
    Erstellt: 25.05.05   #8
    das musikland in erfurt ist auch mein lieblingsgeschäft. sehr gute beratung und der gesonderte bassraum ist wirklich angenehm, man kann dort so viel und lange testen und probieren wie man will. anders wars in so einem kleinen musikgeschäft an der Langen Brücke (falls jemand aus erfurt kommt :rolleyes:). dort wollte ich mir gerade einen akkustikbass von der wand nehmen, kommt der besitzer angrannt und fragt mich, was ich denn damit will... er würde 5000€ kosten und weil ich mir den eh nicht leisten könne, dürfe ich den auch net anspielen...
     
  9. No Idea

    No Idea Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.04
    Zuletzt hier:
    2.01.08
    Beiträge:
    457
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.05.05   #9
    also wenn man weiß was man will, sollte man schon beim local dealer bestellen. hab ich mit meinem bass so gemacht.
    die typen in den musikgeschäften (den kleineren) haben aber nie wirklich ahnung. die kennen absolut gar nix! "sansamp!? nie gehört." das tollste war immer noch ein verkäufer, der mir einen 60 watt coxx amp für 189 euro verkaufen wollte, obwohl ich gegen schlagzeug und 120 watt gitarre zu kämpfen habe. "des ding isch brudal laut, des reicht locker aus!" - von wegen :screwy:
    mein halfstack hab ich auch im i-net gekauft, aber andererseits tuts mir auch wieder leid, wenn ich die leeren geschäfte in den innenstädten der klein- und mittelgroßen städte sehe...
    ich glaub wir sparen uns kaputt.
    is schon traurig. ich war neulich in der stadt in der ich meine kindheit verbracht hab (bis ich 7-8 war) und da gibt es kaum noch geschäfte bzw. keine mehr!
    die leute kaufen nur noch in den großen einkaufszentren in den randgebieten der städte, verfahren benzin für 3 euro, um ein paar cent zu sparen :screwy:
     
  10. Freeezer

    Freeezer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.03
    Zuletzt hier:
    22.03.16
    Beiträge:
    615
    Ort:
    Oldenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    49
    Erstellt: 26.05.05   #10
    Ja das mit diesen kleinen Musikläden ist ein Problem! Die Leute haben keine Ahnung und die Sachen sind dann auch noch verdammt teuer! :mad: In einem Laden wusste der Verkäufer noch nicht mal den Unterschied zwischen aktiven und passiven Bässen! :screwy:
     
  11. slapstick

    slapstick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.04
    Zuletzt hier:
    25.07.09
    Beiträge:
    492
    Ort:
    buxtehude
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 26.05.05   #11
    zum thema preise in kleinen musikläden sach ich nur bass boomers für 32€ und kein runterhandeln mehr... hätt ich die ned so dringend gebraucht hätt se ihm anne ohrn geklatscht...
     
  12. Azrael

    Azrael Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.03
    Zuletzt hier:
    11.09.07
    Beiträge:
    85
    Ort:
    Hamm/Westfalen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    12
    Erstellt: 26.05.05   #12
    Du mußt aber auch sehen dass die kleinen Läden dir nicht die Preise der großen Online-Shops machen können.
     
  13. Slayer88

    Slayer88 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.05
    Zuletzt hier:
    23.09.06
    Beiträge:
    68
    Ort:
    Eschach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.05.05   #13
    Wenn ich in so 'nen Laden reingeh dann will ich in Ruhe anschaun, was es gibt. Bei uns in der Stadt schonmal blöd, weil die zwei Musikläden in Schwäbisch Gmünd jeweils nur aus einem Raum bestehen... In den einen geh ich als armer Schüler schon gar nicht rein, weil der da nur Bässe ab 1000€ hat, was ich mir aber so überhaupt net leisten kann... und bei dem andern wirste auch sofort abgefangen, eh de drinn bist, und der hat sowieso immer nur 3 Bässe da stehen... Naja, so isses halt in dr Kleinstadt ;-)
    Naja, und in Stuttgart war ich in einem drinn (an der Königstraße gegenüber vom Schloss), beim ersten Mal hat der mich auch sofort abgefangen und mich dann nicht mehr aus den Augen gelassen, beim zweiten Mal sind se gleich zu dritt auf mich zugesprungen, um mir mitzuteilen, dass se in 2Minuten schließen... Sörvice, ne du!
     
  14. Snow

    Snow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.05
    Zuletzt hier:
    21.08.16
    Beiträge:
    84
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    24
    Erstellt: 26.05.05   #14
    Stuttgarter Umgebung?

    In Fellbach ist das Soundland.
    Schau vorbei, lohnt sich :D
     
  15. Andibass

    Andibass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.04
    Zuletzt hier:
    28.05.15
    Beiträge:
    182
    Ort:
    Esslingen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    97
    Erstellt: 26.05.05   #15
    Also wie gesagt alle kleineren Sachen, kabel, Saiten, Pleks (insofern ich welche brauch) oder auch mal Treter kauf ich alles in kleineren Geschäften, um sie wenigstens bisschen zu unterstützen!
     
  16. elhefe

    elhefe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.05
    Zuletzt hier:
    27.06.15
    Beiträge:
    103
    Ort:
    Wietzendorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.05.05   #16
    tja, leider klappt das mit den lokalen "dealern" net immer!...wie z.b bei meinem neuen fame-bass! den bekommt man leider nur im musicstore, nirgendwo anders.....-(
     
  17. Maverick

    Maverick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.04
    Zuletzt hier:
    24.10.11
    Beiträge:
    84
    Ort:
    nähe München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.05.05   #17
    In unserer Gegend gibts das DDD in Freiburg. Und dort sind alle nett gewesen. Ich hab gesagt, ich will nen Bass, und spiele erst seit kurzem.
    Dann hat er mich zu den Anfängerbässen gebracht, mir den Schalldichten Proberaum gezeigt und gemeint ich soll mir einfach den Bass nehmen, der mir gefällt und soll einfach mal spielen.
    Auf meine Frage ob ich auch nen teuren anspielen kann, hatten sie keine Einwände dagegen.
    Also echt prima Service und auch angenehme Preise.
     
  18. elhefe

    elhefe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.05
    Zuletzt hier:
    27.06.15
    Beiträge:
    103
    Ort:
    Wietzendorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.05.05   #18
    also kennen tu ich noch musik produktiv in ibbenbühren!

    ziemlich gute auswahl, kompetente verkäufer (ich sag da nur donots :-))
    is halt immer nur so sch*?"§ weit weg! ( komme aus der nähe HH, also ca. 200km )
    wenn man da mal hin fährt, dann am besten wenn 'se da den flohmarkt veranstalten!!!!

    ....und amptown / HH:

    leider is der laden net so groß, aber für die größe schon ne amtliche auswahl! schalldichter raum leider gemischt (bass/gitarre) aber wenn man glück hat und kein 14jähriger gitarrero (bsp./ ) mit papa da ist und meint er muss seinem papa zeigen wie toll er doch spielen kann geht das auch!

    zum glück zieht der laden mitte juni in ne größere location um, dann denke ich mal wird er noch besser ( der laden, die red. :-) )
     
  19. engineer

    engineer HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    13.07.04
    Zuletzt hier:
    11.02.15
    Beiträge:
    1.319
    Ort:
    Bundesweit
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    268
    Erstellt: 26.05.05   #19
    Das Probelm ist halt, daß viele Musikgeschäfte unter Preisdruck sind, und kleinere nicht die Zeit haben , sich in allerlei Knowhow einzuarbeiten oder kompetente Verkäufer zu beschäftigen. Oft habe ich in Musikgeschäften auch nur Aushilfen gesehen - wie in so vielen anderen Branchen.
     
  20. slapstick

    slapstick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.04
    Zuletzt hier:
    25.07.09
    Beiträge:
    492
    Ort:
    buxtehude
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 26.05.05   #20
    oh ja... innen bunker... hoffentlich wirds da besser...

    aber in der nähe vom bunker... karolinenstr. ist noch der schallloch bassment shop... der ist echt cool... zwar nur ausgewählte auswahl ;) an bassequipment, aber echt kompetenter und netter verkäufer...
     
Die Seite wird geladen...

mapping