Komplettausrüstung für Vocalaufnahmen gesucht

  • Ersteller Soulslayer
  • Erstellt am
Soulslayer
Soulslayer
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.10.13
Registriert
30.08.09
Beiträge
49
Kekse
91
Ort
Kärnten (A)
Uh also der Titel sagt's ja schon. Ich werde jetzt mal versuchen die Kriterien zu beschreiben damit ihr wisst was ich suche.

- Ich möchte mit dem Mikro Gesang und Instrumente aufnehmen.
- Dafür würde ich das Audacity am PC benutzen (es sei denn ich finde was besseres), ich muss das Mikro also an den PC stecken können (äh ja, logisch ne :redface:).
- Mikro sollte einen Schalter haben.
- Preis: bis zu ca. 140 €. Allermaximalst 150 €.
(- Würde das Mikro bei Thomann.de kaufen. Es sei denn ihr kennt noch eine bessere Seite.)

Ok... nun die Fragen (auch ein paar allgemeine dabei, um meine Verwirrung zu lindern):

a) Welches Mikro würdet ihr mir empfehlen?
b) Kann man jedes Mikro an einen PC anstecken und gibt es dafür extra Kabel (so wie es sie bei Kopfhörern gibt, also das man ein anderes Teil auf den Stecker steckt und dann praktisch einen anderen Stecker hat :confused: )?
c) Ich habe mal gelesen mit dem Shure SM58S soll man auch gute Aufnahmen machen können, stimmt das? Auch Instrumente?




(PS: Ich hoffe ich habe das ins richtige Unterforum gepostet. Sorry wenn nicht!)
 
Eigenschaft
 
Haensi
Haensi
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
30.11.21
Registriert
27.07.06
Beiträge
10.804
Kekse
16.373
Ort
Oberfranken
Im Prinzip kann man schon ein Mikro in den Mikro-Eingang der PC-Soundkarte stecken.
Gut wird das allerdings nicht klingen. Die meisten PC-Soundkarten (vor alle die von Laptops) sind billig gemacht und taugen nix.

Ohne ein Interface wird das mit gutem Sound nix werden.

Sollten die Ansprüche nicht allzu hoch sein, kann man es auch mit einem USB-Mikro versuchen.
 
Jürgen Schwörer
Jürgen Schwörer
Offizieller Produkt-Spezialist SHURE
Zuletzt hier
22.11.21
Registriert
18.05.04
Beiträge
1.507
Kekse
10.259
Ort
Eppingen
Soulslayer
Soulslayer
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.10.13
Registriert
30.08.09
Beiträge
49
Kekse
91
Ort
Kärnten (A)
Gut wird das allerdings nicht klingen. Die meisten PC-Soundkarten (vor alle die von Laptops) sind billig gemacht und taugen nix.
Wo kann ich denn im PC nachsehen welche Soundkarte ich habe?

Ohne ein Interface wird das mit gutem Sound nix werden.
Was ist ein Interface im hier verwendeten Sinne?

Sollten die Ansprüche nicht allzu hoch sein, kann man es auch mit einem USB-Mikro versuchen.
Äh naja, wie aus der Blechdose vom Dienst soll's nicht klingen. Auf eine angemessene Qualität lege ich schon Wert - ich will schließlich gut klingen. :D

Jürgen Schwörer;4088972 schrieb:
Hallo Soulslayer,

vielleicht hilft Dir unser Basiswissen Homerecording & Podcasting weiter. Hier wird das Thema homerecording mal grundlegend aufgegriffen.

http://www.shure.de/ProAudio/Downloads/index.htm

Besten Gruß
Donnerwetter... das ist tatsächlich sehr informativ. Vielen Dank! :great:


Also nachdem ich mir die pdf-Dateien von Shure durchgelesen habe, habe ich einen Kandidaten:

> Shure PG27 - https://www.thomann.de/at/shure_pg27.htm
-- mit Shure X2u - https://www.thomann.de/at/shure_x2u.htm


Wie gesagt, aufgenommen werden sollen Gesang und diverse Instrumente (E-Gitarre [könnte ein Kondensator das evtl. doch auch packen?], akustische Gitarre, div. Percussions, Blockflöte).

>>> Wäre dieser geeignet und welche zusätzlichen Geräte würde ich evtl. brauchen bzw. würdet ihr womöglich ein anderes Mikro empfehlen???
 
Zuletzt bearbeitet:
P
PacoCasanovas
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
09.03.10
Registriert
13.09.05
Beiträge
717
Kekse
7.449
Wie gesagt, aufgenommen werden sollen Gesang und diverse Instrumente (E-Gitarre [könnte ein Kondensator das evtl. doch auch packen?], akustische Gitarre, div. Percussions, Blockflöte).

>>> Wäre dieser geeignet und welche zusätzlichen Geräte würde ich evtl. brauchen bzw. würdet ihr womöglich ein anderes Mikro empfehlen???

Sicher keines der genannten Shure-Mikros. Ich empfehle Dir lieber so etwas auf Grund Deiner Anwendungszwecke: http://www.musik-service.de/Recording-Mikrofon-MXL-2006-Condenser-Mic-prx395726523de.aspx

Nun bräuchtest Du sicher noch ein kleines gescheites Audiointerface mit Mikrofon-Eingang und Phantompower. ZB: http://www.musik-service.de/tascam-us-122-l-prx395756752de.aspx

Das Mikro braucht keinen Schalter zu haben.......aber ein Mikrofonständer würde ich noch miteinrechnen. Glaub mir, längerfristig wirst Du danit glücklicher werden als mit irgend einem Billo-Bühnenmikro.

Will Dich aber nicht abhalten falls Du doch lieber ein Mikro mit Schalter haben willst, es ist nur ein gutgemeinter Ratschlag
 
Soulslayer
Soulslayer
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.10.13
Registriert
30.08.09
Beiträge
49
Kekse
91
Ort
Kärnten (A)
Um 99€? Und das taugt tatsächlich was???

Also ich frage nur weil mir immer wieder und überall gesagt worden ist, dass man bei Instrumenten und dergleichen nach Möglichkeit nicht sparen sollte (wer billig kauft, kauft teuer).
 
Banjo
Banjo
MOD Recording/HCA Banjos
Moderator
HCA
Zuletzt hier
30.11.21
Registriert
05.07.07
Beiträge
22.235
Kekse
99.023
Ort
So südlich
Das MXL2006 taugt schon etwas, vor allem ist es zum Recorden deutlich besser geeignet als ein Bühnenmikro. Beim Recorden braucht man auch keine Schalter, dem haben praktisch nur Bühnenmikros. Nochmal einen Tick ausgewogener als das MXL2006 ist das Rode NT1A.

Die Recording-Kondensatormikros funktionieren allerdings nicht am PC direkt, da sie Phantomspeisung brauchen. Das ist aber kein Verlust, denn der PC-Eingang klingt sowieso grottenschlecht. Du brauchst ein Audio-Interface, das ist eine Art externe Soundkarte.

Am besten bedient bist Du mit einem dieser Bundles:

http://www.musik-service.de/msa-recording-einsteiger-bundle-2-prx395767341de.aspx
http://www.musik-service.de/msa-recording-einsteiger-bundle-2-prx395767354de.aspx

Da ist alles drin, vor allem auch eine Software zum Aufnehmen (Cubase-LE), die bei dem Audiointerface beiliegt.

Banjo
 
Zuletzt bearbeitet:
Basselch
Basselch
MOD Recording HCA Mikrofone
Moderator
HCA
Zuletzt hier
30.11.21
Registriert
30.10.06
Beiträge
12.515
Kekse
57.791
Ort
NRW
Hallo, Soulslayer,

ich schließe mich der Empfehlung von PacoCasanovas an und erlaube mir, sie dahingehend zu ergänzen, daß es diese Teile auch im Set gibt. Da bekommst Du nebst Interface und Mikrofon auch Stativ, Kabel, Popschutz und sogar noch Cubase LE als Software und kannst somit direkt loslegen. Das Mic kannst Du selbstverständlich auch für Stromgitarren benutzen ;). Und die Qualität ist sehr angemessen - auf jeden Fall viel besser als bei Benutzung eines live-Mikrofons.

Übrigens gibt es das Set auch mit dem Rode NT1a anstelle des MXL, das ist dann vom Klang her nochmal besser.
Idealerweise würdest Du zum Abhören noch ein Paar Abhörmonitore brauchen, hier mal nur beispielsweise, was man in der Beginnerklasse nehmen könnte. Wenn noch nicht vorhanden oder derzeit nicht erschwinglich, ist als zeitweilige Notlösung durchaus auch die Abhöre via PC-Böxchen möglich, aber das ist wirklich nur ein Notbehelf! Im Recording-Bereich gibt es übrigens ein eigenes Subforum für Studiokopfhörer und -monitore, wo Du Dir weitere Info holen kannst.
Zum Einsingen der Vocals brauchst Du dann noch einen Kopfhörer, um das Playback während des Einsingens zu hören. Der Hörer sollte am besten geschlossen sein, damit kein Übersprechen des Kopfhörersignals in das Mikrofon passieren kann. Wieder mal nur ein Beispiel: Hier.

Viele Grüße
Klaus
 
Soulslayer
Soulslayer
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.10.13
Registriert
30.08.09
Beiträge
49
Kekse
91
Ort
Kärnten (A)
Aha... ja nun... :gruebel: :gruebel:

Also ich hätte eine ganz große Bitte:

Könnte mir bitte jemand auf Basis von Basselch's Vorschlag eine Liste mit den Links zu den einzelnen Produkten auf thomann.de aufstellen (dort ist das Tascam US-144 um 31€ billiger)? Weil einige der Komponente im Set auf musik-service.de gibt's bei Thomann anscheinend nicht, und ich wüsste selbst nicht welches Kabel und Ständer usw. ich aussuchen müsste damit alles zusammenpasst (und stehen bleibt :redface:). Ihr bekommt von mir dafür auch ein ganz großes virtuelles Busserl!! :redface:

Also ich würde sagen...
- Rode NT1-A
- Tascam US-144
- Kabel (6m so wie im vorgeschlagenen Set wäre gut)
- Ständer
- Popschutz
- Kopfhörer

Hab ich was vergessen? Den Abhörmonitor werde ich nicht dazunehmen, das würde mein Budget völlig sprengen. Die Boxen am PC sind eh wirklich gut (fragt nur meine Familie ;) :D).
 
Jürgen Schwörer
Jürgen Schwörer
Offizieller Produkt-Spezialist SHURE
Zuletzt hier
22.11.21
Registriert
18.05.04
Beiträge
1.507
Kekse
10.259
Ort
Eppingen
Sicher keines der genannten Shure-Mikros.

@PacoCasanovas: Hast Du Gründe warum das PG27 nicht empfehlen kannst? Hast Du es schon getestet? Wenn ja, dann würde mich dein Eindruck über das Mikrofon interessieren.

@Soulslayer/all: Das PG27 ist im übrigen in kürze auch als USB Version erhältlich (also quasi mit eingebautem X2u).

Besten Gruß
 
P
PacoCasanovas
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
09.03.10
Registriert
13.09.05
Beiträge
717
Kekse
7.449
Jürgen Schwörer;4091887 schrieb:
@PacoCasanovas: Hast Du Gründe warum das PG27 nicht empfehlen kannst? Hast Du es schon getestet? Wenn ja, dann würde mich dein Eindruck über das Mikrofon interessieren.

@Soulslayer/all: Das PG27 ist im übrigen in kürze auch als USB Version erhältlich (also quasi mit eingebautem X2u).

Besten Gruß

Ich hab mich eigentlich eher auf die SM58 Miks bezogen gehabt, die der Thread-Starter im Anfangspost erwähnte. Die PG-Mikrofone habe ich zugegebenermassen in den gleichen Topf geworfen ohne sie weiter anzusehen (weil ich die PG58 von früher her kannte, welche aber eben auch nicht mit dem Konzept der PG27 zu vergleichen sind) .....da hast Du zugegebenerweise recht mit Deinem Einwand.

Die USB-Variante bietet oft sogenannte Generic-Trieber an, da ganz einfach überall die gleichen 16bit/48Khz A/D Wandler plus USB Umsetzer verwendet werden. Für Podcasting-Anwendungen ist das ganz praktisch da Plug&Play, für Multitrack-Recording Anwendungen kann das u.U aber zu Problemen führen, da gerade bei PC gestützen Systemen ohne ASIO-Treiber es oftmals zu Latenz-Problemen und Synch-Shifts kommen kann, die von den Generic-Treibern nicht optimal verwaltet werden können.

Auf der Shure-Seite steht da schön geschrieben: Zero-Latency. Das stimmt auch, wenn man bedenkt in welcher Anwendung, nämlich beim direkten Abhören des aufgenommen Signals durch den internen Misch-Schaltkreis, welcher zum einen den Playback-Return-Stereo-Betrieb vom Computer-Output über USB mit den direkten Mikrofonkanal des PG-USB-Miks zusammenmischt. Da diese Mischstufe analog ausgeführt ist, kommt es bis zu diesem Punkt höchstens zu einer Ausgangslatenz vom Computer beim Playback her, die aber nicht weiter stören wird, da man die Musik ja erst hört wenn sie gespielt wird und nicht zuvor. Sonst hätte man ne Zeitmaschine erfunden:D
Je nachdem wird diese Latenz bei einer Aufnahme so kompenziert, dass das Signal um den gleichen Wert verzögert in den Rechner gelangt wie auf dem Auspielweg vom Rechner zum USB-Umsetzer und D/A-Wandler. Oder eben nicht und es gibt einen netten Shift....Man geht dabei auch von der Sitaution aus, dass in solchen Fällen das Computer-Interne Direct-Monitoring abgeschaltet wird, sprich Echtzeit-Effects nativ durch CPU berechnet ist nicht drin ohne Latenz. Wer's braucht.......ich brauch es halt! Und deshalb ist zb. mein MetricHalo ULN2 Interface auch gerechtfertigt.

Diese USB-Mikrofone sind für Multitrack-Anwendungen je nach Konfiguration nur bedingt zu empfehlen, als einfache Podcasting-Lösung aber optimal.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Banjo
Banjo
MOD Recording/HCA Banjos
Moderator
HCA
Zuletzt hier
30.11.21
Registriert
05.07.07
Beiträge
22.235
Kekse
99.023
Ort
So südlich
Aha... ja nun... :gruebel: :gruebel:

Also ich hätte eine ganz große Bitte:

Könnte mir bitte jemand auf Basis von Basselch's Vorschlag eine Liste mit den Links zu den einzelnen Produkten auf thomann.de aufstellen (dort ist das Tascam US-144 um 31€ billiger)?

Soulslayer, anscheined läuft gerade eine Preissenkung von Tascam und der Musik-Service war nur ein paar Tage später dran. Die Preise sind jetzt gleich.

Die Bundles sollten dann auch bald nachziehen, nehme ich an...

Banjo
 
Soulslayer
Soulslayer
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.10.13
Registriert
30.08.09
Beiträge
49
Kekse
91
Ort
Kärnten (A)
Sollte der Link denn auf die Startseite gehen, oder wolltest du woanders hin verlinken? :confused:
 
P
PacoCasanovas
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
09.03.10
Registriert
13.09.05
Beiträge
717
Kekse
7.449
Der Link leitet mich automatisch hierer weiter:
http://www.audio-technica.com/world_map/
:confused:

Ach ja......die Cookies! Du musst zuerst dein Land auswählen und dann nochmals auf den Link klicken....umständlich:

Ich mache es einfacher für Dich: https://www.thomann.de/de/audio_technica_athm50.htm

falls Dein Interesse nun geweckt ist, einmal probehören gehen. Schauen wie der Hörer auf deim Kopf sitzt, wie er sich auf deinem Kopf anfühlt. Das ist nicht zu unterschätzen....Du trägst den Hörer unter Umständen eine Weile beim Recorden, da darf es nicht passieren, dass er dich behindert, drückt , das Ohrpolster juckt etc. und Du Dich unwohl fühlst.

Kopfhörer sind aber trotzdem kein geeigneter Ersatz für gutes Monitoring beim Mixdown.
 
Banjo
Banjo
MOD Recording/HCA Banjos
Moderator
HCA
Zuletzt hier
30.11.21
Registriert
05.07.07
Beiträge
22.235
Kekse
99.023
Ort
So südlich
Auch sehr gut und etwas günstiger ist der kleine Bruder vom Pacos Audio-Technica:

https://www.thomann.de/de/audio_technica_athm40fs.htm

Ich hab den manchmal stundenlang auf, ohne dass er unangenehm wird. Und er ist sehr gut geschlossen, da leckt nix ins Mikro.

Banjo
 
Soulslayer
Soulslayer
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.10.13
Registriert
30.08.09
Beiträge
49
Kekse
91
Ort
Kärnten (A)
Ach ja......die Cookies! Du musst zuerst dein Land auswählen und dann nochmals auf den Link klicken....umständlich:

Ich mache es einfacher für Dich: https://www.thomann.de/de/audio_technica_athm50.htm

falls Dein Interesse nun geweckt ist, einmal probehören gehen. Schauen wie der Hörer auf deim Kopf sitzt, wie er sich auf deinem Kopf anfühlt. Das ist nicht zu unterschätzen....Du trägst den Hörer unter Umständen eine Weile beim Recorden, da darf es nicht passieren, dass er dich behindert, drückt , das Ohrpolster juckt etc. und Du Dich unwohl fühlst.

Kopfhörer sind aber trotzdem kein geeigneter Ersatz für gutes Monitoring beim Mixdown.

Auch sehr gut und etwas günstiger ist der kleine Bruder vom Pacos Audio-Technica:

https://www.thomann.de/de/audio_technica_athm40fs.htm

Ich hab den manchmal stundenlang auf, ohne dass er unangenehm wird. Und er ist sehr gut geschlossen, da leckt nix ins Mikro.

Banjo
Doppeltes Danke!! :)

Der Preisunterschied zw. dem ATH-M50 und ATH-M40fs ist aber ziemlich heftig. Ist denn der Qualitätsunterschied auch so groß??
 
Soulslayer
Soulslayer
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.10.13
Registriert
30.08.09
Beiträge
49
Kekse
91
Ort
Kärnten (A)
Ja ich hab nicht ganz erwartet, dass ich so viele Einzelteile brauchen werde. :eek:

Also bei den Kopfhörern ist mir heute in der Früh noch etwas eingefallen, während ich damit beschäftigt war wiederholt den Wecker zu erschlagen. :D Und zwar, diese Dinger umschließen die Ohren ja anstatt oben drauf zu liegen. Das wird den Tragekomfort auch beeinträchtigen, weil ich ja Brillenträgerin bin. Ich hab mal ein bisschen nachgelesen und anscheinend sind da Kopfhörer mit so weichen Polstern wie möglich am besten (logisch ne :rolleyes: ). Kennt ihr vielleicht welche die da besonders empfehlenswert wären vom Tragekomfort her?? Ausprobieren gehen werde ich ja trotzdem müssen aber naja ne...
Und ich muss erst mal rausfinden, wo ich hier überhaupt solche KH herbekomme. :gruebel:
 
901
901
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
30.11.21
Registriert
28.03.08
Beiträge
2.964
Kekse
18.254
Ort
Hessisch Uganda
Also ich würde hier gerne was über Mikrofone lesen.

An Kopfhörern oder Flame Wars bin ich nicht interessiert. Was ist es denn nun für ein Mikrofon geworden?
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben