komponieren mit nuendo oder cubase?

von ganyo, 06.07.07.

  1. ganyo

    ganyo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    14.03.16
    Beiträge:
    1.330
    Ort:
    göttingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    2.518
    Erstellt: 06.07.07   #1
    guten tag.

    habe eine absolute newbiefrage, fürchte ich.

    folgende sachlage:

    ich bin drummer, somit sind meine fähigkeiten an anderen instrumenten (gitarre, bass, etc) mehr als begrenzt. nun finde ich zu allem überfluss keine band (wohne aufm land ^^).

    trotzdem komponiere ich lieder, derzeit (noch) mit guitar pro. diese poste ich von zeit zu zeit auch im miteinander komponieren-unterforum.

    allerdings befriedigt mich das irgendiwe auf dauer nicht wirklich, da die qualität nicht ausreicht, um sie bei myspace oder so zu publizieren, aber das möchte ich nun tun.


    nun habe ich mich mit diversen leuten über cubase und nuendo unterhalten... auch laien :)
    dabei wurde viel von vst-plugins und midispuren geredet.


    nun meine frage:
    ist es mit nuendo möglich, nur mit diesem programm, musik zu komponieren, dh ohne instrumente einzuspielen?

    mfg ganyo
     
  2. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 06.07.07   #2
    Du kannst mit jedem Sequencer Musik komponieren, dazu brauchst du nicht die Königsklasse im 1000€ Bereich zu bemühen ;)


    In einigen aktuellen Computer-/Musikzeitschriften findest du derzeit wohl wieder Samplitude 8 (9?) SE. Das ist eine abgespeckte Version des großen Samplitude, und kostet eben nur um die 5€.
    Das wäre vielleicht mal ein preiswerter Einstieg.


    Was du generell brauchst, sind sog. virtuelle Instrumente. Die muss man dazukaufen. Cubase&Co. haben da zwar auch eine gewisse Grundausstattung an Bord, aber Qualitativ ist das häufig nicht soo prickelnd. Hängt auch ein bisschen vom Anspruch ab.

    Bei Cubase empfehle ich dir im Low-Budgetbereich Cubase SE3. Kostenpunkt etwa 150€.

    Wie sieht es denn mit deiner Hardware aus?
     
  3. Nerezza

    Nerezza Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.08.06
    Zuletzt hier:
    9.11.16
    Beiträge:
    4.398
    Zustimmungen:
    190
    Kekse:
    10.845
    Erstellt: 06.07.07   #3
    Es gibt auch eine ganze Menge freeware VSTi (virtuelle instrumente). Kommerzielle mögen ein wenig besser sein, aber zumindest für den Anfang reichen sie absolut aus. Eine übersicht über sehr viele VST/VSTi findest Du auf kvraudio.com.

    Grüße
    Nerezza
     
  4. ganyo

    ganyo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    14.03.16
    Beiträge:
    1.330
    Ort:
    göttingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    2.518
    Erstellt: 06.07.07   #4
    hey, danke schonmal für die antworten :)

    zu meiner hardware:
    AMD athlon X2 dual core 4200+
    mainboard... vergess ich immer. halt ziemlich neu^^
    sound onboard :s
    2gb ram


    das ding ist eben, dass ich schon rockmusik zu machen gedenke. könnt euch ja mal eine stereo mix-aufgenomme gp5 sache anhören:
    klick

    soetwas will ich eben qualitattiv so hochwertig machen, dass ich es auf einer myspace seite oä publizieren könnte...

    mfg
     
  5. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 06.07.07   #5
    Jo gut mir gings eigentlich erstmal nur um die Audiohardware ;)

    Onboard...naja, da würde ich als erstes investieren. Muss ja nix großes sein, so die gängigen Interfaces für recht kleines Geld. Dann hast du eine potentere, flexible Lösung als Grundstein für die weiteren vorhaben.
     
  6. Pfeife

    Pfeife Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    5.274
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    456
    Kekse:
    6.675
    Erstellt: 06.07.07   #6
    Such mal nach dem Studiocase 2 von Steinberg, und da explizit nach dem update von Cubase LE oder Cubasis. Das ist ein Cubase SE3 gebundelt mit SE-Versionen der großen VSTi's, wie Halion, Virtual Guitarist, Virtual Bassist, Groove Agent, usw.
    Der Witz an der Sache ist, daß das update keine Vorinstallation der anderen Programme erfordert...
     
Die Seite wird geladen...

mapping