Kompressor im Multieffekt

von doc guitar, 29.06.07.

  1. doc guitar

    doc guitar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.07
    Zuletzt hier:
    28.08.08
    Beiträge:
    3
    Ort:
    Ottonville (an der Grenze zum Saarland ;-) )
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.06.07   #1
    Hallo zusammen,

    ich bin gerade dabei, unsere PA umzustellen, und will dabei ein Effekt-Rack einsetzen mit EQ, Kompressor und Multieffekt für Hall/Echo etc. Bei der Durchsicht verschiedener Testberichte ist mir aufgefallen, dass bei mehreren Multis ein Kompressor/De-esser integriert ist. Ich frage mich (und Euch) nun, ob ein solcher Multi (z.B. Lexicon MX200 oder TC electronics M350) den externen Kompressor ersetzen kann?

    Sorry, wenn die Frage zu simple erscheint, aber ich bin absoluter Anfänger in der Beschallungstechnik.
     
  2. Boerx

    Boerx Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    383
    Kekse:
    14.712
    Erstellt: 29.06.07   #2

    Nicht wirklich, da ein Compressor normalerweise in den Insert eines Kanalzuges kommt und nicht in den Auxweg wie der Multieffect.
     
  3. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    7.130
    Zustimmungen:
    875
    Kekse:
    23.172
    Erstellt: 29.06.07   #3
    Tja Herr Boerx... dann lassen Sie uns das Multi halt mal in 'nen Insert hängen... :p

    Gleichzeitige Anwendung eines Multieffektgeräts in einem Insert und in einem AUX-Weg erfordert komplett separates Routing im Dual-Mono-Betrieb. Das kann das m350 schon mal nicht, wie ich mir kürzlich sagen ließ. Beim 200er Lexicon weiß ich's nicht.

    Außerdem ist die Bedienoberfläche bei einem "richtigen Kompressor" schon irgendwie benutzerfreundlicher als das bei vielen Multis der Fall ist. Ich rate daher zum Einzelgerät.


    der onk mit Gruß
     
  4. mix4munich

    mix4munich Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.02.07
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    3.695
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    1.303
    Kekse:
    25.118
    Erstellt: 29.06.07   #4
    Mit dem Lexicon MX-400 würde das gehen - eine Engine für den Hall, die andere Engine stellt z.B. zwei Compressoren bereit. Input 1 wird mit dem AUX-Send des Mischers gefüttert, und OUT1 und OUT2 gehen zurück in den Return des Mischers. In zwei Inserts des Mischers klinkt man dann IN3/OUT3 bzw. IN4/OUT4.

    Ob allerdings die Benutzerfreundlichkeit dieser Lösung auch nur annähernd akzeptabel ist, würde ich mal ganz stark bezweifeln. Was, wenn Du ganz schnell mal am Compressor ändern musst, Dich aber erst durch 17 Menüs und Untermenüs friemeln musst? Ausnahme: Du benutzt das Gerät immer für dieselbe Band und kannst Dir die benötigten Einstellungen vorher zusammenprogrammieren.

    Für den Livebetrieb mit wechselnden Bands werde ich es nicht einsetzen. Eher das MX-300 für Hall bzw. Multi-FX und einen separaten Compressor/Limiter. Bessere Bedienbarkeit.

    Viele Grüße
    Jo
     
  5. doc guitar

    doc guitar Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.07
    Zuletzt hier:
    28.08.08
    Beiträge:
    3
    Ort:
    Ottonville (an der Grenze zum Saarland ;-) )
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.06.07   #5
    Danke Euch für die schnelle Antwort. Das heisst also für meine Signalkette:

    Mixer -> Kompressor -> EQ -> Endstufe (Insert-Betrieb)
    Mixer -> Multi -> und retour zum Mixer (Aux-Betrieb)

    Ist das ok so? :screwy:

    Was ist beim FX vom Alesis Midiverb 4 im Vergleich zu den beiden oben genannten (TC oder Lexicon) zu halten?

    Danke im Voraus ;)
     
  6. Boerx

    Boerx Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    383
    Kekse:
    14.712
    Erstellt: 29.06.07   #6
    Nein nicht ganz:

    Ein Kompressor kommt in den Insert des Kanals auf dem du ihn verwenden willst oder in den Insert einer Subgruppe:

    Mikrofon -> Mischpult ->Insert Out -> Kompressor-> Insert In -> Kanalzug EQ und Fader ....
     
  7. mix4munich

    mix4munich Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.02.07
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    3.695
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    1.303
    Kekse:
    25.118
    Erstellt: 30.06.07   #7

    Wenn Du Kompressor und EQ im Insert des Masters hast, ist das zutreffend. Wobei die Kette dann ganz genau so lauten würde:

    Mixer -> Insert Out -> Kompressor -> EQ -> Insert In -> Mixer Out -> Endstufe (Insert-Betrieb)


    Zum Vergleich Alesis vs. TC oder Lexicon: Ich empfinde den Sound des Alesis als zu "plastikmäßig". Ich bevorzuge den natürlichen Sound von Lexicon oder, wenn es schön clean sein soll, TC.

    Viele Grüße
    Jo
     
  8. doc guitar

    doc guitar Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.07
    Zuletzt hier:
    28.08.08
    Beiträge:
    3
    Ort:
    Ottonville (an der Grenze zum Saarland ;-) )
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.06.07   #8
    Danke nochmals. Dann werd ich mich jetzt mal auf die Suche nach den entsprechenden Komponenten machen ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping