Kompressor, mehrkanalig für Insert: Wie wird das gelöst?

von marcel71, 24.04.16.

Sponsored by
QSC
  1. marcel71

    marcel71 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.10
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    96
    Kekse:
    382
    Erstellt: 24.04.16   #1
    Hallo zusammen,

    mein zweites Thema für heute:

    Teilweise ist es sinnvoll, beim Live-Betrieb eine Kompressor auf mehreren Kanälen zur Verfügung zu haben. Manche Mischpulte haben sowas eingebaut, andere (z.B. mein A&H ZED 12FX) nicht.

    Wie lost man sowas praktischerweise?

    Für jeden Kanal ein eigenes Gerät?
    Mehrkanal-Geräte? (Was kostet sowas?)

    Wer im Profi-Bereich nicht auf den einzelnen Euro achten muss, hat es da ggf. einfacher mit der Entscheidung.

    Aber was macht der Amateur (bzw. die Amateur-Band), der nicht 150 EUR oder mehr pro Kanal ausgeben möchte?

    Schonmal vielen Dank für die Denk-Anstöße!

    Marcel
     
  2. netstalker

    netstalker HCA Funk- und Netzwerktechnik HCA

    Im Board seit:
    29.03.12
    Zuletzt hier:
    21.09.18
    Beiträge:
    4.592
    Ort:
    Franconian Forrest
    Zustimmungen:
    2.662
    Kekse:
    25.865
    Erstellt: 24.04.16   #2
  3. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    21.09.18
    Beiträge:
    7.497
    Zustimmungen:
    1.126
    Kekse:
    25.548
    Erstellt: 24.04.16   #3
    Grundsätzlich brauchst Du pro zu komprimierendem Kanal einen Kompressor. Man kann für manche Anwendungen zwar auch in einer Subgruppe komprimieren, aber sowas hat Dein Pult meines Wissens ja auch nicht...

    Daß Kompressoren in den meisten Fällen zweikanalig daherkommen, es aber auch vier- bis achtkanalige Geräte gibt, wirst Du Google ja bereits entnommen haben. Preise ebenfalls. ;-)

    Knackpunkt ist allerdings derzeit, daß auch im unteren Preisegment Digitalmischer massiv auf dem Vormarsch sind und analoge FoHs - und damit eben auch die Sideracks - verdrängen. Deshalb sind Peripheriegeräte wie Kompressoren gebraucht oft sehr günstig zu haben. Da solltest Du problemlos was finden, was deutlich unter 150 Ocken pro Kanal liegt.


    domg



    PS: Aus Platzgründen hatte ich den hier früher im Rack: https://www.musicstore.de/de_DE/EUR...000;pgid=4X_g.Fiq0sZSRpKCG2l70Qxj0000-KBx7J-1

    Gebraucht selten, aber i.d.R. so um die 400.- zu haben.
     
  4. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.637
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.341
    Kekse:
    48.607
  5. Mfk0815

    Mfk0815 PA-Mod & HCA Digitalpulte Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.01.13
    Zuletzt hier:
    21.09.18
    Beiträge:
    4.148
    Ort:
    Gratkorn
    Zustimmungen:
    2.149
    Kekse:
    25.778
    Erstellt: 24.04.16   #5
    Der ACP88 ist ein ganz cooles Teil und für die gebraucht zu bezahlenden 300-400€ bekommt man viel kompression für sein Geld. Wenn man mit Kompressoren anfangen will wird man wohl so mind. vier brauchen. Wenn man da nicht gerade mit dem oben erwähnten Behringer anfangen will, dann ist man eben bald bei 300€.
    Rechne ich jetzt noch das im anderen Thread gesuchte Effektgerät dazu, wäreein gebrauchtes Presonus 16.0.2 die bessere Option.
     
  6. marcel71

    marcel71 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.10
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    96
    Kekse:
    382
    Erstellt: 27.04.16   #6
    Hallo zusammen,
    vielen Dank für die Antworten.
    Gruß,
    M.
     
Die Seite wird geladen...

mapping