Kondensator-Mikro an PC/ Schnittstelle?

von Graue Feder, 21.08.06.

  1. Graue Feder

    Graue Feder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.04.06
    Zuletzt hier:
    10.12.10
    Beiträge:
    30
    Ort:
    Rostock
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.08.06   #1
    Hallo Leute.
    Ich will ein Kondensator-Mikrofon an meinen PC anschließen um Aufnahmen machen zu können.

    Meine jetzige Soundkarte ist die C-Media Rear Panel Audio.
    Sie hat einen Mikrofon-Eingang, Line-In und SPDIF.
    Jetzt überlege ich, wie ich es am besten anschließe.
    Ich will nämlich eine exzellente Qualität erreichen,
    sprich so wenig Störeffekte (Rauschen etc.) und so klangecht wie möglich.

    Ich habe vor mir ein Preamp zu kaufen...
    An den würde ich das Mikro anschließen und vom Preamp aus dann in die Soundkarte meines PCs. Nur stellt sich die Frage, in welchen Eingang meiner Soundkarte ich gehen soll? Oder wäre es vielleicht sogar besser, mir eine andere Soundkarte zu holen, wie z.B. den Musik Produktiv > DAW-Hardware Terratec Phase22, der einen symmetrische 6,3 mm Klinken-Eingang hat.

    Oder da wäre noch die Möglichkeit...
    Ich kaufe mir ein Audio-Interface, wie z.B. den Musik Produktiv > DAW-Hardware M-Audio FireWire Solo, der eine FireWare Schnittstelle besitzt oder den Musik Produktiv > DAW-Hardware Alesis I/*O 2, der eine USB-Schnittstelle hat.

    Nun meine Frage:
    Was ist die bessere Schnittstelle für eine perfekte Qualität:
    1. Mikrofon-Eingang
    2. Line-In
    3. SPDIF
    4. 6,3 mm Klinken-Eingang
    5. USB
    6. FireWare
     
  2. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 21.08.06   #2
    Wenn Du exzellente Qualität willst kommt deine vorhandene Soundkarte gar nicht mehr in Frage. Da brauchst Du auf jeden Fall was neues. Zum Beispiel so etwas wie die Terratec Phase22. Ich habe mit der keine Erfahrungen, manche sind hier bei Terratec eher skeptisch, keine Ahnung ob das berechtigt ist. Auf jeden Fall werden hier eher folgende Karten empfohlen (die aber quasi direkte Konkurrenz zur Terratec sind):
    M-Audio Delta Audiophile 2496 Stereokarte
    E-mu 0404
    Alle drei Karten aber haben nur Line-Eingänge, du würdest also in jedem Fall noch einen PreAmp benötigen.
    Wie du schon sagtest wäre die andere Möglichkeit eine externe Soundkarte mit eingebauten PreAmp. Wie da die Qualität ist, kann man pauschal nicht sagen. Die Antwortmöglichkeiten deiner letzten Frage passen so auch gar nicht.
    -Mikrofoneingan an deiner Soundkarte ist eh schrott, anderersi benötigst du natürlich eine Mikrofonvorverstärkung (entweder per extra Gerät oder eingebaut in Soundkartz)
    - LIne-Eingang, OK, ist halt ein Line-Eingang, kann man direkt kein mikro anschließen
    - SPDIF ist eine digitale Schnittstelle, nützt Dir nicht viel, du würdest dann ein Gerät mit A/D-Wandler bracuehn, an dem dann die ganze Qualität hängt
    -6,3mm Klinke ist nur ein Steckertyp. Die Anschlüsse an der Terratec Phase 22 sind auch Line-Ins, ebenso die Cinch-Buchsen an der M-Audio Audiophile2496.
    - USB und FireWire passen gar nicht in diese Auflistung, die haben nichts mit Audio zu tun, sonden sind Rechnerschnittstellen. So wie die Terratec Phase 22 per PCI mit dem PC verbunden wird, werden externe Soundkarten eben per USB oder FireWire mit dem PC verbunden.

    Alles klar? ;-)
     
  3. Graue Feder

    Graue Feder Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.04.06
    Zuletzt hier:
    10.12.10
    Beiträge:
    30
    Ort:
    Rostock
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.08.06   #3
    Danke, dir. :)

    Also im großen und ganzen, sollte ich eine Preamp kaufen und sie mit dem Computer am Line-In der Soundkarte verbinden, richtig?!

    Jetzt sind paar weitere Fragen entstanden.

    Ich dachte die Daten bei der Aufnahme werden über USB bzw. FireWare auf die Festplatte übertragen! Ist es doch nicht so? Habe ich mich da geirrt? Wenn ja, was bringt es dann das Interface an den Computer per USB oder FireWare zu verbinden, wenn man eh nochmal vom Interface aus, den Cinch-oder Klinken-Ausgang in einen Line-In oder anderen Eingang der Soundkarte gehen muss. Ein Audiointerface ist doch nichts anderes als eine Sonudkarte... warum sollte sie eine andere Soundkarte zur Aufnahme benötigen?
    Ich glaub ich bin verwirrt. ^^
     
  4. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 23.08.06   #4
    Wäre ein Möglichkeit. Aber bitte nicht an die vorhandene Soundkarte, sondern die auch neu kaufen, wenn du gute Qualität willst.
    Absolut richtig. Offenbar habe ich mich nicht deutlich ausgedrückt, dass mit der anderen Soundkarte trotz Interface abe ich eigentlich nicht so gesagt ;-)

    Was du benötigts ist:

    -Soundkarte mit Line-Eingängen und dazu einen PreAmp

    oder

    - Soundkarte mit Mikro-Eingängen (also eingeautem PreAmp)

    Ob die Soundkarte nun per PCI, USB oder FireWire angeschlossen wird, ist da erst einmal zweitrangig. Z.B gibt es die M-Audio Audiophile einmal als PCI-Version und auch als USB-Version.

    Die Variante "Soundkarte mit eingebautem PreAmp" sind eigentlich immer extern, einfach weil XLR-Buchse und Gainregler nicht an eine PCI-Karte passen. Das wären dann eben solche Geräte:
    USB mit PreAmps
     
  5. Tag

    Tag Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.05
    Zuletzt hier:
    8.10.15
    Beiträge:
    59
    Ort:
    Wolfenbüttel
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.08.06   #5
    halli hallo,
    hab ma die forum suche benutzt und nach USB-Mikrofon gesucht, da ich diesbezüglich auch mal ne frage hätte und ich dachte, dass es hier vielleicht reinpasst:

    https://www.thomann.de/de/samson_c01u.htm

    dies mic fand ich und würde nun gerne fragen, wie das denn dann funktioniert und ob sowas was taugen würde?

    es ginge mir um außenaufnahmen und vor allem atmos und sounds. mein equipment für portable begebenheiten wäre bis jetzt
    - Laptop mit Edirol USB Audio Interface UA-1EX

    da ich nich überall strom für mein mischpult zur vorverstärkung hätt würd ich mir vielleicht noch nen kondensmic mit batteriebetrieb suchen, oder halt nen USB mic. könnt mich jemand vielleicht eines besseren belehren oder was anderes oder das slebe empfhelen? oder sollt' ich besser nen neues thema öffnen? ^^

    mfg manu
     
Die Seite wird geladen...

mapping